Episode 3x08 - Second Sons

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich fand diese Folge eine der besten seit der 1. Staffel.

      Denn die Reduktion der Handlungsstränge tat der Folge sehr gut. Es gab eine klare Fixierung auf Kings Landing, Astapor und Dragonstone. Dazu dann eben die Nebenschauplätze für Arya und Sam. So geht es dann wirklich mal mit der Handlung voran und man bekommt nicht nur Fetzen. Bei LOST hat der Wechsel zwischen der einen Hälfte und der anderen Hälfte des Casts auch immer gut funktioniert. Ich würde das den Serienmachern generell dazu anraten, auch wenn's bei Cliffhangern immer fies ist gleich 2 Wochen warten zu müssen.

      Und auch sonst hat die Folge viel richtig gemacht. Die Gendry-Szene hat mich positiv überrascht, obwohl ich skeptisch war. Nachdem ich immer noch nicht verstanden habe, warum sie letzte Woche an Kings Landing vorbeigeschifft sind, wenn sie aus der Nähe von Harrenhal kamen.

      Daarios Buchbeschreibung klang irgendwie lächerlich - daher habe ich die Änderung begrüßt. Ok, der Gabelbart fehlt, ja. Aber auf das Blau kann man echt verzichten.

      Die Cersei-Magaery-Szene war super "If you ever call me sister again, I'll have you strangled in your sleep." :thumbsup:

      Nur einem Kritikpunkt muss ich zustimmen. Da wurde die TÖTER-Szene (bzw. Sam, the slayer) endlich nachgeholt und dann vergisst er seinen Dolch. :whistling: Schade, dass das ausgerechnet am Schluss war, denn die Folge war spitze. Ich stelle mir einfach vor, dass er nach dem Schnitt nochmal zurückgerannt ist. :thumbup:
      Ich fand diese Folge sehr überraschend gut! Ich muss zugeben, dass ich mit Tyrions und Sansas Hochzeit gar nicht mehr gerechnet hatte in dieser Staffel, da diese buchgemäß, meines Wissens nach, ja erst einen Tag vor Joffreys Hochzeit stattfindet. Daher war das eine sehr schöne Einlage, vor allem weil mir persönlich Tyrion in dieser Staffel sowieso zu abwesend ist. Ich hab mich köstlich amüsiert! :D

      Was ich einerseits loben, andererseits aber kritisieren muss, ist die Szene mit Melisandre und Gendry. Ich will es mal so sagen: Der Geschichte und dem Zweck dient das Geschehnis sehr. Auf der anderen Seite wird hier wohl auch die eine oder andere Folterung eingeleitet, wenn ich mir das richtig zurechtrücke. Denn ich glaube kaum, dass Gendry nach dem Geschehnis noch gerne in Dragonstone verbleiben möchte. Ich frage mich: Was passiert jetzt mit ihm? Sperren sie ihn ein? Kastrieren sie ihn? (Alleine schon wie sie mit ihrem Kästchen da ankam, dachte ich: Was ist da drin? - Folterwerkzeug oder was anderes?) Kommt sonst noch irgendwas, was dem Charakter nicht zuträglich ist? - Außerdem (das ist jetzt meine Ansicht der Dinge): Gut, in der damaligen Zeit, wo die Story spielt, wurde das Thema wahrscheinlich nicht so ernst genommen, aber ich kann mir irgendwie anhand der bisherigen Erzählungen nicht vorstellen, dass Gendry vorher schon einmal eine Frau hatte. Zumindest bezweifle ich das anhand seiner Bescheidenheit, die er die ganzen Folgen über immer so zeigt. Und dann kommt da einfach diese Tussi daher, verspricht ihm das Blaue vom Himmel und das endet dann so... Ich könnte mir gut vorstellen, dass der zwar einerseits mutige und kräftige Kerl das gar nicht so gut wegsteckt, wenn ihm bereits beim ersten Mal sowas passiert... Könnte gut sein, dass er nun wohl genauso ein gestörtes Verhältnis dazu entwickelt, wie Jon Snow, der von Ygritte ja fast auch vergewaltigt werden musste... *lol*

      Naja, schön ist was anderes...

      Es war zumindest mal erbaulich, keiner weiteren Folterszene von Theon folgen zu müssen.

      Schön fand ich auch die Szene zwischen Arya und Sandor. Ich muss gestehen, dass ich letzteren in den Büchern, als auch der zweiten Staffel richtig gut fand. Er kommt mir persönlich in der dritten Staffel fast noch zu wenig vor, aber vielleicht ändert sich das ja jetzt mal wieder.

      Was ich richtig gut fand war, dass sie sich auf wenige Stränge beschränkt haben. ich schätze, dass genau das ein Problem der fünften Staffel sein wird. Es passiert viel zu viel und daher ist es gar nicht so schlecht, eine über die andere Folge dieses Konzept zu verfolgen. Ich hoffe, das behalten sie bei. Denn der ständige Wechsel ging mir bei den bisherigen Folgen irgendwie ziemlich auf den Keks...
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!

      Darkluna schrieb:

      Ich konnte die Folge kaum erwarten, wegen den beiden mit hochspannenden Cliffhängern geendeten Stränge Jamie/Brienne und Theon. Und dann fehlen beide!!! X(
      Ergo fand ich die Folge zutiefst enttäuschend.
      Die Sexszene mit Melissandre fand ich ok, die hat das Grauen verstärkt, da ja deutlich zu merken war, dass dies nur Schein ist. Warum Danny schon wieder nackt rumhüpfen muß..naja. Vermutlich sollte es ihre Coolness demonstrieren, sie steht über allem, auch darüber, vor möglichen Mördern hüllenlos da zu stehen und verliert auch dabei ihr Selbstbewußtsein nicht.
      Cliffhanger, wo?

      Theon wurde (wahrscheinlich) entmannt und hängt wieder am Kreuz und Jaime und Brienne reiten jetzt erstmal gemütlich nach Kings Landing.

      Kann mir vorstellen, dass beide vor Episode 10 oder sogar vor nächster Staffel gar nicht mehr auftauchen.


      Ist außer mir noch jmd die Ähnlichkeit zwischen der Gendryszene diese Woche und der Theonszene letzte Woche aufgefallen? :evil:
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      "Wahrscheinlich" ist gut. Eben das weiß man ja nicht...zuletzt wurde ein Schwert über ihm erhoben. Eben das ist der Cliffhanger. Mehr Cliffhanger geht wohl nicht, als ein niedersausendes Schwert... :huh:
      Hoffe mal, das war eben deine Vermutung und kein Spoiler :P



      Bei Jamie besteht der Cliffhanger mehr in der Emotion, in der Beziehung zwischen Brienne und ihm.Warum zum Teufel setzt er sein Leben derart aufs Spiel für sie? Wie reagiert sie drauf? Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen ihnen? Verlässt er gar die schönste, gerissenste Frau von Westeros für die hässlichste, geradlinigste? Diese Frage ist für mich schon ein Cliffhanger, wenn auch mehr ein indirekter.

      Das Buch endet ja bereits bei dem Essen und mit der Mitteilung, sie darf nicht gehen...das ist ein sanfter Ausklang. Das Umdrehen und der Kampf mit dem Bären, wo er mehrfach sein Leben, seine Freiheit, den Rest seiner Integrität für sie innerhalb von wenigen Stunden aufs Spiel setzt, die grandiose Befreiung...das weckt massiv Neugier und Erwartung und ist somit ein Cliffhanger ;)
      "Vergiss nie, was du bist, denn die Welt wird es ganz sicher nicht vergessen. Mach es zu deiner Stärke, dann kann es niemals deine Schwäche sein. Mach es zu deiner Rüstung, und man wird dich nie damit verletzen können" Tyrion Lannister

      Darkluna schrieb:

      "Wahrscheinlich" ist gut. Eben das weiß man ja nicht...zuletzt wurde ein Schwert über ihm erhoben. Eben das ist der Cliffhanger. Mehr Cliffhanger geht wohl nicht, als ein niedersausendes Schwert... :huh:

      Glaubst du ernsthaft, dass nun offscreen Littlefinger aufgetaucht ist und Boy mit der "Where are my dragons?"-Kanone abgeschossen hat?

      Aber ich gehe davon aus, dass in Folge 10 Theon und Boy ihren Auftritt bekommen werden:
      Spoiler anzeigen
      1) Es gibt eine Info, dass die beiden in 6 Folgen vorkommen sollen. [22,23,24,26,27 fehlt noch eine]
      2) Ich vermute, dass der Story Act damit endet, dass Boys Identität aufgedeckt wird, bzw. wer Winterfell niedergebrannt hat. Durch die RW würde es dann auch Sinn machen, zu offenbaren wer im Norden der Verräter war.


      Darkluna schrieb:

      Das Buch endet ja bereits bei dem Essen und mit der Mitteilung, sie darf nicht gehen...das ist ein sanfter Ausklang. Das Umdrehen und der Kampf mit dem Bären, wo er mehrfach sein Leben, seine Freiheit, den Rest seiner Integrität für sie innerhalb von wenigen Stunden aufs Spiel setzt, die grandiose Befreiung...das weckt massiv Neugier und Erwartung und ist somit ein Cliffhanger ;)


      "Grob die Hälfte" von aSoS. Wie im Deutschen geteilt wurde sollte nicht so viel aussagen. Ich halte es aber für wahrscheinlich, dass die beiden nochmal auftauchen, alles andere erscheint mir "untypisch".
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      Darkluna schrieb:

      Fürchte allerdings, es geht erst in Staffel 4 weiter...immerhin ist der Jamie-Strang in der Serie ja bereits über Sturm der Schwerter hinaus...da kommt dieses Jahr wohl nix mehr ;(
      Öh, niemanden juckt "Sturm der Schwerter", vor allem HBO nicht, die mit dem Übersetzungswahnsinn in Deutschland nichts zu tun haben. Heißt: die deutschen Übersetzungen von blanvalet/penhaligon kann man nicht auf GoT anwenden.

      No-One schrieb:

      Glaubst du ernsthaft, dass nun offscreen Littlefinger aufgetaucht ist und Boy mit der "Where are my dragons?"-Kanone abgeschossen hat?
      Glaube ich, glaube ich! :thumbsup: :whistling:

      @ Darkluna
      Das sind keine Cliffhanger im eigentlichen Sinne. Nach Deiner Definition kann nämlich alles Cliffhanger sein, da nach einer Episode ja immer Fragen aufkommen, die man fortsetzen kann. Das ist bei Dir schon eine sehr spezielle Auslegung. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „seregthaur“ ()

      Trockeneis schrieb:

      Und auch sonst hat die Folge viel richtig gemacht. Die Gendry-Szene hat mich positiv überrascht, obwohl ich skeptisch war. Nachdem ich immer noch nicht verstanden habe, warum sie letzte Woche an Kings Landing vorbeigeschifft sind, wenn sie aus der Nähe von Harrenhal kamen.
      Also aus der Nähe von Harrenhal würde ich nicht unbedingt sagen aber so oder so ist es logisch, wenn man sich auf einem Fluss vom Landesinneren gen Dragonstone verschifft, dass man den Blackwater nimmt und somit an Kings Landing vorbeikommt.

      @Cliffhanger: Die wurden gerade mit dieser Folge weitestgehend ausgemerzt, würde ich sagen. Bzw. man kann aus dieser Folge recht entspannt rausgehen: Arya hat aussicht auf ein Familienwiedersehen, Daenerys hat ihre Söldner, Sansa noch ihre Jungfernschaft und Sam hat den Anderen getötet. Ebenso in der Folge davor, Jamie hat Brienne befreit, Theon, naja, Theon bleibt eben weiter da, wo er fünf Folgen schon rumhängt...
      Spatzen werden nie verstehen, warum Adler höher fliegen als Kirschbäume wachsen.

      No-One schrieb:

      Glaubst du ernsthaft, dass nun offscreen Littlefinger aufgetaucht ist und Boy mit der "Where are my dragons?"-Kanone abgeschossen hat?
      Nee...aber er ist ja offensichtlich Sadist - er könnte das nur spielen und in letzter Sek einhalten

      No-One schrieb:

      Zitat von »Darkluna«



      Das Buch endet ja bereits bei dem Essen und mit der Mitteilung, sie darf nicht gehen...das ist ein sanfter Ausklang. Das Umdrehen und der Kampf mit dem Bären, wo er mehrfach sein Leben, seine Freiheit, den Rest seiner Integrität für sie innerhalb von wenigen Stunden aufs Spiel setzt, die grandiose Befreiung...das weckt massiv Neugier und Erwartung und ist somit ein Cliffhanger

      No-One schrieb:

      "Grob die Hälfte" von aSoS. Wie im Deutschen geteilt wurde sollte nicht so viel aussagen. Ich halte es aber für wahrscheinlich, dass die beiden nochmal auftauchen, alles andere erscheint mir "untypisch".
      Ja klar nach dem deutschen Buch...soweit ich weiß, wurde das Orginal doch für die Serie ebenfalls in Staffel 3 und 4 aufgeteilt??? Also passt doch die deutsche Fassung als Vergleich ;)
      "Vergiss nie, was du bist, denn die Welt wird es ganz sicher nicht vergessen. Mach es zu deiner Stärke, dann kann es niemals deine Schwäche sein. Mach es zu deiner Rüstung, und man wird dich nie damit verletzen können" Tyrion Lannister

      seregthaur schrieb:

      @ Darkluna
      Das sind keine Cliffhanger im eigentlichen Sinne. Nach Deiner Definition kann nämlich alles Cliffhanger sein, da nach einer Episode ja immer Fragen aufkommen, die man fortsetzen kann. Das ist bei Dir schon eine sehr spezielle Auslegung. ;)
      Naja..für mich ist Cliffhänger, wenn ich kaum erwarten kann, wie es weiter geht und mit nem großen Fragezeichen zurückgelassen werde...... ;)
      "Vergiss nie, was du bist, denn die Welt wird es ganz sicher nicht vergessen. Mach es zu deiner Stärke, dann kann es niemals deine Schwäche sein. Mach es zu deiner Rüstung, und man wird dich nie damit verletzen können" Tyrion Lannister
      @GITTES: Die Cliffhänger sah ich auch in der Folge davor, nicht in dieser ;) In dieser waren keine, das stimmt. Aber die aus der Folge davor wurden nicht aufgelöst X(
      "Vergiss nie, was du bist, denn die Welt wird es ganz sicher nicht vergessen. Mach es zu deiner Stärke, dann kann es niemals deine Schwäche sein. Mach es zu deiner Rüstung, und man wird dich nie damit verletzen können" Tyrion Lannister

      Gittes schrieb:

      Ebenso in der Folge davor, Jamie hat Brienne befreit, Theon, naja, Theon bleibt eben weiter da, wo er fünf Folgen schon rumhängt...

      Man hätte wohl Cliffhanger draus machen können, zB Jamie sieht Brienne in der Grube - cut. Bei Theon allerdings eher schwierig. Die sich senkende Klinge ist ja auch eher ein Hinweis darauf, was passiert, ohne es zu zeigen (wär auch übertrieben, wir sind hier nicht bei Sion Sono oder Lars von Trier).
      Spatzen werden nie verstehen, warum Adler höher fliegen als Kirschbäume wachsen.

      Ame_Cassee schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Dass Sam und Gilly den Dolch zurücklassen ist schließlich richtig dumm und komplett unrealistisch. Sam ist unbeholfen und manchmal feige aber doch nicht dumm!
      Genau das dachte ich mir auch. Eine solide Folge und das letzte was man sieht ist so ein Blödsinn.


      Ähm, wenn ich mich richtig erinnere lässt Sam den Dolch auch zurück, bzw. Grenn hebt ihn dann erst auf. Da Grenn nicht da war bleibt der Dolch halt liegen. An Sams Verhalten ändert das aber gar nix.

      Scotsh schrieb:

      Ame_Cassee schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Dass Sam und Gilly den Dolch zurücklassen ist schließlich richtig dumm und komplett unrealistisch. Sam ist unbeholfen und manchmal feige aber doch nicht dumm!
      Genau das dachte ich mir auch. Eine solide Folge und das letzte was man sieht ist so ein Blödsinn.


      Ähm, wenn ich mich richtig erinnere lässt Sam den Dolch auch zurück, bzw. Grenn hebt ihn dann erst auf. Da Grenn nicht da war bleibt der Dolch halt liegen. An Sams Verhalten ändert das aber gar nix.
      Allerdings muss man schon sagen das er zuerst seine fackel fallen lässt, wobei er ja genau weiß das man damit einen White Walker töten kann. Das mit dem Dolch war ja eher eine Verzweiflungstat wie eben auch im Buch.
      Ich weiß jetzt nicht ob Sam im Buch auch noch im Besitzt einer Fackel war, aber das er in einer Szene tatsächlich zwei effektive Waffen verliert ist schon echt ein wenig bescheuert ^^

      Ach und zu den Jaimie und Theon Strang kann ich mir wirklich nicht mal ansatzweise vorstellen das die in dieser Staffel nicht mehr auftauchen werden, weil wie schon gesagt die Idendität von Theons Peiniger nocht nicht geklärt wurde.
      Spoiler anzeigen
      Ich gehe auch einfach mal davon aus das die genau vor der Red Wedding aufgeklärt wird. Also in der nächsten Episode.....

      Bei Jaimie wird es sicher noch ein zwei Szenen geben ;)

      Summer schrieb:

      Allerdings muss man schon sagen das er zuerst seine fackel fallen lässt, wobei er ja genau weiß das man damit einen White Walker töten kann. Das mit dem Dolch war ja eher eine Verzweiflungstat wie eben auch im Buch.
      Ich weiß jetzt nicht ob Sam im Buch auch noch im Besitzt einer Fackel war, aber das er in einer Szene tatsächlich zwei effektive Waffen verliert ist schon echt ein wenig bescheuert ^^


      Wo wird denn erwähnt, dass man die Anderen mit einer Fackel töten kann? Im Buch dürfte das nicht der Fall sein, kann mich aber auch an keine Stelle in der Serie erinnern...
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Summer schrieb:

      Allerdings muss man schon sagen das er zuerst seine fackel fallen lässt, wobei er ja genau weiß das man damit einen White Walker töten kann. Das mit dem Dolch war ja eher eine Verzweiflungstat wie eben auch im Buch.
      Ich weiß jetzt nicht ob Sam im Buch auch noch im Besitzt einer Fackel war, aber das er in einer Szene tatsächlich zwei effektive Waffen verliert ist schon echt ein wenig bescheuert ^^


      Fackeln, bzw. Feuer ist keine ausgesprochene Schwäche für White Walker (könnte sein aber es gibt bisher keinen Hinweis darauf). Wights dagegen sind hochempfindlich gegenüber Feuer.
      Sam hat zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung was gegen einen White Walker effektiv sein könnte und entscheidet sich wohl erstmal für das Schwert.
      Anhand der Nützlichkeit gegenüber dem White Walker verliert er im Grunde sogar 3 Waffen... Ich glaube kaum, dass er 1. mit dem Flämmchen was hätte bei dem Typen anrichten können, 2. das Schwert, welches er mitnimmt, wird vom WW kaputt gemacht und 3. lässt er seinen Dolch hinterher liegen.

      Ich frag mich anhand der Handlung von Sam schon ein bisschen: "Sam den Töter wird es im Grunde nicht geben!" - Warum? Weils keiner wirklich beweisen kann und er sicherlich erstmal nicht mehr zu der Mauer zurückkommt. Ich weiß nicht, wie es weiterläuft, da ich das 4. Buch noch nicht richtig gelesen habe, aber Grenn und die anderen werden wohl nicht die Urheber des "Töters" sein. Und er selber spielt das sicherlich eh wieder nur runter. Und Goldie? Wer teilt die Euphorie mit nem Inzuchtbalg? - Das klingt jetzt etwas bös, aber irgendwie...
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
      Warum denn nicht?
      Grenn und die anderen Wächter können sehr wohl dafür Sorge tragen, dass er diesen Spitznamen bekommt. Sam will zur Mauer, die übrigen Nachtwächter fnden auf ihrem Rückweg den Obsidiandolch und konfrontieren Sam damit wenn sie alle wieder in der Schwarzen Festung sind. Goldie bestätigt Sams Geschichte und damit hat er seinen Namen weg.
      §2 Irrenhaus-Ordnung: Menschen, die durchdrehen, kommen ins Irrenhaus. Menschen, die durchgedreht sind, arbeiten schon für eines!
      Aber mal zur Folge:
      Die Szene zwischen Cersei und Margary ist ziemlich aufschlussreich, bei näherem Betrachten.
      Cersei fühlt sich als "Löwin" in ihrem Revier bedroht. Sie fährt also die Krallen aus und faucht die Rivalin an.
      Vielleicht sollte ihr besser klar werden, dass die Rosen der Tyrells stählerne Dornen haben... ;(
      §2 Irrenhaus-Ordnung: Menschen, die durchdrehen, kommen ins Irrenhaus. Menschen, die durchgedreht sind, arbeiten schon für eines!

      Scotsh schrieb:

      Summer schrieb:

      Allerdings muss man schon sagen das er zuerst seine fackel fallen lässt, wobei er ja genau weiß das man damit einen White Walker töten kann. Das mit dem Dolch war ja eher eine Verzweiflungstat wie eben auch im Buch.
      Ich weiß jetzt nicht ob Sam im Buch auch noch im Besitzt einer Fackel war, aber das er in einer Szene tatsächlich zwei effektive Waffen verliert ist schon echt ein wenig bescheuert ^^


      Fackeln, bzw. Feuer ist keine ausgesprochene Schwäche für White Walker (könnte sein aber es gibt bisher keinen Hinweis darauf). Wights dagegen sind hochempfindlich gegenüber Feuer.
      Sam hat zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung was gegen einen White Walker effektiv sein könnte und entscheidet sich wohl erstmal für das Schwert.
      Naja wie wir bzw. auch Sam aus der ersten Staffel wissen müsste hat Jon einen White Walker mit Feuer töten können. Er hat es ja sogar mit seinem Schwert versucht und ist damit nicht wirklich weit gekommen.
      Darüber hinaus weiß Sam auch einiges von den Büchern der Nachtwache über die White Walker und sollte somit definitv über diese Information verfügen ;).