Talisa Maegyr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Talisa Maegyr

      Ich habe gerade dieses Video gefunden:

      The Lannister Honeypot

      Ich bin zwar davon überzeugt, dass es nur eine Fan-Verschwörungstheorie ist, an der am Ende nichts dran ist, aber die Interpretation ist sehr nett gemacht.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      Post was edited 1 time, last by “kait” ().

      Das gefällt mir richtig gut. Erstens, weil der Macher offenbar gar nicht viel Bucherfahrung hat und daher auf Dinge geachtet hat, die ich (weil ich ja schon wusste, wer das sein soll) gar nicht mehr beachtet habe. Und zweitens, weil es wirklich schön zusammengeschnitten und kommentiert ist. Eben fast so, wie zusammen im Forum diskutieren und Beweisschnippsel sammeln. ;)
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Eher nicht. Bis jetzt waren die Macher ja auch bemüht jeden Ansatz zum Selbst- Mitdenken mit dem Schaufelbagger auszuräumen (ich erinnere an die potentielle Großverwirrung, wäre Selmy verkleidet gewesen).
      Zudem wären die Chancen, dass sich Robb ausgerechnet eine Einfache vom Feld rauspickt wenn sie geschickt worden wäre..
      Ach, vergesst es. Die grauenvolle Krankenschwesterngeschichte, von der sich George klar wie selten distanziert hat ist ja schon unwahrscheinlich genug.
      I have been despised by better men than you.
      Mir ging es nicht um die Macher der Serie, dir mir auch zu viel plakativ erklären, sondern um diesen einen Fan als Macher und dass es wohl doch noch Fans gibt, die selbst über die Serie spekulieren. ;)
      Ansonsten danke für den Link. Georges Aussagen über Osha und Catelyn kannte ich schon, die über Talisa nicht.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Jeder der die Serie gesehen hat kennt die Figur Talisa Robbs Frau die er am Ende der zweiten Staffel heiratet.
      Ich möchte von euch wissen wie ihr die Figur in der Serie fandet?

      Show Spoiler
      Und für die Buchkenner unter euch würde mich interessieren wie es Fandet das man die eigentlich Ehefrau Jeyne Westerling durch Talisa ersetzt hat?
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      Show Spoiler
      Unabhängig vom Buch kann ich an Talisa und ihrer Geschichte eigentlich nichts aussetzen,auch bin ich der Meinung,dass man Buch und Serie getrennt voneinander betrachten sollte,ich mag die Serie sehr,bin aber der Meinung dass weitere starke Abweichungen vom Buch echt schade wären und mich persönlich sehr stören würden.Ich kann aber durchaus akzeptieren,wenn andere das anders sehen :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx234 wrote:

      Show Spoiler
      Unabhängig vom Buch kann ich an Talisa und ihrer Geschichte eigentlich nichts aussetzen,auch bin ich der Meinung,dass man Buch und Serie getrennt voneinander betrachten sollte,ich mag die Serie sehr,bin aber der Meinung dass weitere starke Abweichungen vom Buch echt schade wären und mich persönlich sehr stören würden.Ich kann aber durchaus akzeptieren,wenn andere das anders sehen

      Show Spoiler
      Ich sehe es genau so man muss Buch und Film getrennt halten und so lange die Produzenten nicht eine komplett neue Story daraus machen ist es nicht schlimm und mal ehrlich Jeyne ist eine unwichtige Figur sie war nur dafür da damit Robb getötet wird. Wenn sie noch eine größere Rolle spielen würde in den kommenden Bücher hätte Gegore sicher etwas gesagt er arbeitet mit den Produzenten der Serie ja zusammen.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      Gab zwei Probleme:
      1. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Änderungen, wenn diese trotzdem noch zum Geist von AsoIaF passen. Dass Tyrions Nase und Danys Haare unversehrt bleiben, glatzköpfige Charaktere in der Serie Haare haben, Nebencharaktere weggelassen oder zusammengefasst werden, ist für mich meistens kein Problem. Doch der Talisa-Strang passt nicht darein. Eine Prinzessin vom anderen Kontinent, die ihre Stadt wegen ihrer Abscheu von Sklaverei verlassen hat und nun als Feldärztin Menschenleben rettet, trifft auf den jungen, gerechten König, welcher sich in sie verliebt und entgegen aller politische Widerstände aus reiner Liebe heiratet. Nein, so etwas hätte GRRM niemals geschrieben. Das ist kitschig, unrealistisch und klischeehaft.
      2. Lässt die Geschichte Robb einfach nur idiotisch und überheblich aussehen, was ich sehr schade finde, da ich ihn im Buch sehr gemocht habe.

      Vielleicht verschiebt einer der Mods den Thread in den bereits bestehenden Talisa-Thread?
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Da diese Plotline mittlerweile ja aufgelöst ist und daher keine Spoilergefahr mehr besteht, habe ich die Posts hierher verschoben und erkläre diesen Thread zum offiziellen Talisa-Thread.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Gab zwei Probleme:
      1. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Änderungen, wenn diese trotzdem noch zum Geist von AsoIaF passen. Dass Tyrions Nase und Danys Haare unversehrt bleiben, glatzköpfige Charaktere in der Serie Haare haben, Nebencharaktere weggelassen oder zusammengefasst werden, ist für mich meistens kein Problem. Doch der Talisa-Strang passt nicht darein. Eine Prinzessin vom anderen Kontinent, die ihre Stadt wegen ihrer Abscheu von Sklaverei verlassen hat und nun als Feldärztin Menschenleben rettet, trifft auf den jungen, gerechten König, welcher sich in sie verliebt und entgegen aller politische Widerstände aus reiner Liebe heiratet. Nein, so etwas hätte GRRM niemals geschrieben. Das ist kitschig, unrealistisch und klischeehaft.
      2. Lässt die Geschichte Robb einfach nur idiotisch und überheblich aussehen, was ich sehr schade finde, da ich ihn im Buch sehr gemocht habe.

      Vielleicht verschiebt einer der Mods den Thread in den bereits bestehenden Talisa-Thread?

      Du sagst was ich gedacht habe, das fettgedruckte trifft es letztendlich zu 100%. In den Büchern wirkte der junge Robb auf mich wie ein bescheidener Junge (Neds Sohn) der sich durch aus belehren lässt und auf Ratschläge hört. In der Serie kommt das gar nicht rüber und in der Konsequenz ist auch der Part des Blackfish total bescheiden. Schade, da ich mich auf diesen Charakter vor Staffel 3 trotz aller Änderungen noch richtig gefreut hatte.
      Wir sind gerade mitten in unserem Re-Watch.

      Natürlich weiß ich, dass Talisa am Ende sterben wird, trotzdem muss ich ständig über diese Theorie nachdenken, die oben im Thread gepostet worden ist.
      Es gibt noch eine zweite Szene, in der Talisa einen Brief schreibt. Alles passt zusammen. Ich glaube, wenn ich nicht wüsste, wie das endet, dann wäre ich echt überzeugt davon. Habe mir alle Talisa Szenen angeschaut, um genau diese Theorie zu analysieren und ... es passt einfach!

      Glaubt ihr, Talisa hätte eine Spionin sein sollen und die Serienmacher haben das dann irgendwie plötzlich ab Folge 8 verändert? Oder denkt ihr vielleicht, dass Talisa eine Spionin war, die versehentlich getötet wurde oder bei der man in Kauf genommen hat, dass sie ebenfalls stirbt? Könnte es sein, dass die Buchfans hier nachträglich nochmal überrascht werden?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Könnte es sein, dass die Buchfans hier nachträglich nochmal überrascht werden?

      Auf keinen Fall. Ich habe damals wie einige andere an diese Theorie geglaubt, musste dann aber einsehen, dass für D&D Subtilität ein Fremdwort ist. Wenn da irgendwas dran gewesen wäre, wäre das schon längst aufgelöst worden. Es handelte sich einfach nur um eine sauschlechte Lovestory. ;)
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Es passt einfach wie die Faust aufs Auge. Ihre ganze Gestik und Mimik ... Vielleicht kommt es mir
      so passend vor, weil ich extra darauf geachtet habe.

      Vielleicht ist die Schauspielerin ja ein großer Fan und sie fand die Lovestory genauso saudoof und hat das für uns eingebaut,
      ohne dass es die Serienmacher bemerkt haben?!?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Es passt einfach wie die Faust aufs Auge. Ihre ganze Gestik und Mimik ... Vielleicht kommt es mir
      so passend vor, weil ich extra darauf geachtet habe.

      So wird es wohl sein. Theorien wirken immer sehr überzeugend, wenn man Belege für seinen Standpunkt sucht und alles andere ausklammert. Außerdem neigt man dann schnell dazu gewisse Dinge zu überinterpretieren. Mir z.B. stellt sich die Frage, warum sie sich hätte schwängern lassen sollen? Wäre sie eine Spionin, würde sie aktiv auf den Untergang des Vaters ihres Kindes hinarbeiten und was das Kind für sie bedeutet ist ebenfalls klar. Wird es ein Junge, wäre er Robbs Erbe, also ein neues Symbol für den Norden. Dadurch würde auch sie zwangsläufig in Gefahr geraten, weil ihre Auftraggeber daran kein Interesse haben können. Da haben sich die Westerlings etwas klüger angestellt.

      SuSansa wrote:

      Vielleicht ist die Schauspielerin ja ein großer Fan und sie fand die Lovestory genauso saudoof und hat das für uns eingebaut,
      ohne dass es die Serienmacher bemerkt haben?!?

      Das bezweifle ich allerdings. Zum einen hat sie nur einen relativ kleinen Spielraum für Eigenständigkeit. Wenn sie einen Brief schreibt, schreibt sie den, weil es im Script steht und nicht weil es etwas zum spekulieren sein könnte. In Sachen Mimik hat sie natürlich gewisse Spielräume, aber das darf man auch nicht überinterpretieren. Wenn es so wirkt, als wollte sie Robbs Bündnis mit den Freys sabotieren, dann liegt das eher am dünnen Drehbuch zu dieser Liebesgeschichte.
      Außerdem hat die Schauspielerin die Bücher nicht gelesen. Das konnte man sehr schön aus einem Interview entnehmen, als sie auf die Unterschiede zwischen ihrer Figur und der Buchvorlage angesprochen wurde. Da erzählt sie nämlich wirklich viel, nur dass ihre Figur eine vollkommen Neue, die in den Büchern nie aufgetaucht ist, wird mit keinem Wort erwähnt.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      Außerdem hat die Schauspielerin die Bücher nicht gelesen.


      winteriscoming.net: Had you heard of the show before auditioning? And have you read the books, either before or since?

      Oona Chaplin: Hell yes I’d heard of the show! Massive fan right here. And I’ve just finished the 3rd book, brilliant. So much juice….

      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Dann verstehe ich ihre Aussagen aus dem Interview, das ich gesehen habe, nicht. Aber es könnte natürlich sein, dass sie da noch nicht so weit beim lesen war und dann wird es natürlich schwer, etwas vernünftiges zu den Unterschieden zwischen der eigenen Rolle und der Romanvorlage zu sagen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton