Der Heckenritter von Westeros - Das Urteil der Sieben

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Beren Stark wrote:

      Sollen wildlebende Drachen nicht auch schneller wachsen, oder werden die nur größer?

      Soweit ich das richtig in Erinnerung habe,erzählt Barristan Selmy auf der Schiffsreise Daenerys etwas zu diesem Thema.Ich meine wenn Drachen (im Dunklen ?) eingesperrt sind,wachsen sie nicht so schnell,wie ihre Artgenossen,die in Freiheit leben.Außerdem meine ich,dass Drachen ihr Leben lang nicht aufhören zu wachsen,somit kommt es auch sehr darauf an,welches Alter sie erreichen.Sicher bin ich mir bei beidem aber nicht.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Masc wrote:

      Es gibt ja immer mal wieder im Lied Textstellen die von Drachen in Asshai berichten. Möglicherwise kommt da noch was


      Ich dachte immer, dass damit Danys Drachen gemeint sind, weil die Drachen in Asshai immer im Zusammenhang mit Drachen in Quarth oder in der Sklavenbucht genannt werden.
      Und da Asshai der typische Ort für Magie, etc. ist, werden halt auch erwähnt, dass Drachen dort sind, obwohl sie es vielleicht gar nicht existieren.
      Außerdem würde es mir wohl nicht gefallen, dann auf einmal neue Drachen auftreten zu sehen, von denen wir immer nur etwas in Nebensätzen versteckt gehört haben.
      Und wie wären diese eigentlich storyrelevant? George meinte doch einmal, dass wir nicht mit einem PoV nach Asshai kommen werden und warum sollten die Drachen dann einfach durch die halbe Welt reisen?

      LordSerry wrote:

      Ich dachte immer, dass damit Danys Drachen gemeint sind, weil die Drachen in Asshai immer im Zusammenhang mit Drachen in Quarth oder in der Sklavenbucht genannt werden.

      Bran sieht wie die Drachen in Asshai erwachen als er im Koma liegt. Das ist lange vor der Geburt von Danys Drachen.

      LordSerry wrote:

      Und wie wären diese eigentlich storyrelevant? George meinte doch einmal, dass wir nicht mit einem PoV nach Asshai kommen werden und warum sollten die Drachen dann einfach durch die halbe Welt reisen?

      Aus irgendeinem Grund wollte Quaithe, Dany ja nach Asshai locken.
      Aber auch ich kann mir irgendwo nicht vorstellen das da irgendwann noch ein weitere Drachen auftauchen. Würde auch irgendwo nicht so ganz in die Story passen. Auch wenn so ein Tanz der Drachen bestimmt cool wäre.
      Ich habe jetzt auch die Dunk & Egg Geschichten gelesen und fand sie sehr unterhaltsam.

      Bei Egg musste ich sofort an Young Griff denken.

      Interessant fand ich, dass Dearon Targaryen und Daemon II Blackfyre durch ihre Handlungen selbst dafür gesorgt habe, dass ihre Visionen wahr geworden sind:

      Daeron hat von einem toten Drachen und Duncan the Tall geträumt. Er hat es so interpretiert, dass Duncan für den Tod verantwortlich sein wird, und deshalb auch Angst vor ihm gehabt. Deswegen hat er in Ashford Duncan mit angeklagt. Im folgenden Trial by Seven ist dann ein Drache (Bealor Breakspear) gestorben.

      Daemon hat geträumt, dass in Whitewalls aus einem Ei ein Drache geboren werde. Deshalb ist er auf Druck von Gormon Peake nach Westeros zurückgekehrt und hat auf der Hochzeit in Whitewalls Leute für eine zweite Blackfyre-Rebellion gesammelt. Egg hat bemerkt, dass unter den Gästen ziemlich viele Blackfyre-Unterstützer sind. Er wollte eine Nachricht an seinem Vater schreiben und hat sich dabei als Targaryen offenbart. So wurde aus einem Ei (Egg) ein Drache.
      "Is a broken man an outlaw?" - Podrick

      Lord Ironbone wrote:

      Daeron hat von einem toten Drachen und Duncan the Tall geträumt. Er hat es so interpretiert, dass Duncan für den Tod verantwortlich sein wird, und deshalb auch Angst vor ihm gehabt. Deshalb hat er in Ashford Duncan mit angeklagt. Im folgenden Trial by Seven ist dann ein Drache (Bealor Breakspear) gestorben.

      Das habe ich anders verstanden. Daeron hat Duncan nicht angeklagt, weil er Angst vor ihm hatte, sondern die Anklage ging hauptsächlich von Aerion aus, der Daeron dann mit reingezogen hat, obwohl dieser gar kein Interesse daran hatte.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Daeron hat Duncan nicht angeklagt, weil er Angst vor ihm hatte, sondern die Anklage ging hauptsächlich von Aerion aus, der Daeron dann mit reingezogen hat, obwohl dieser gar kein Interesse daran hatte.


      Ich stimme dir zu, dass die Anschuldigungen maßgeblich von Aerion ausgingen. Aber ich glaube, dass Daeron, indem er seinen Vater Maekar bezüglich Duncan belügt, mit dazu beigetragen hat, dass Duncan angeklagt wird.

      "[...] To excuse his own cowardice, he told my brother, that a huge robber knight, chance met on the road, made off with Aegon. I fear you have been cast as this robber knight, ser. In Daeron's tale, he has spent all these days pursuing you hither and yon, to win back his brother.

      Baelor Breakspear zu Duncan the Tall. The Hedge Knight, Seite 82
      "Is a broken man an outlaw?" - Podrick
      Ich glaube, die Anklage wäre so oder so gekommen, bei Dunks Angriff handelt es sich ja im wahrsten Sinne um ein handfestes Vergehen. Insofern würde ich in diesem Fall die Kausalität zwischen Vision und Erfüllung nicht so stark sehen wie es bei Daemon Blackfyre war.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
    • Users Online 1

      1 Guest