Blanvalet geht auf Reisen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      kait wrote:

      Ja, mal sehen. Aber ich freu mich, dass wir uns alle sehen. :)

      Jedenfalls, nachdem ich am Mittwoch gar nicht durchgekommen bin und eigentlich schon dachte, das wars, habe ich den guten Damen heute noch drei Karten aus den Rippen gelabert. Bedwyr, du brauchst dir also kein Zugticket buchen. ;)
      Ich würde aber weniger gerne nach Bochum reinfahren, weil es zeitlich vermutlich sowieso knapp wird. Meine Freundin wohnt in der Huestadt, wenn du einfach die Endstation der U35 aussteigen könntest und an die Straße runterlaufen würdest, sammle ich dich da ein. Du musst mir nur sagen, mit welcher U-Bahn du dann fahren würdest und ankommst. Ich denke, wir sind so gegen 18:30h da.

      Ja ist kein Problem. Die U35 ist nen Steinwurf von mir weg. :) Ich schick dir aber mal besser meine Handynr per PN. :) Das ist verdammt gut!
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)

      Karten gesucht!!!

      Ich wäre auch so gern nach Bielefeld gekommen...vorallem da ich ganz in der Nähe wohne...
      Leider habe ich es auch erst in der Zeitung gelesen und meine Freundin wollte sich wegen der Tickets erkundigen, sobald sie nen Babysitter hat und dann waren alle weg ;( Der Herr am Telefon meinte wohl, dass man es an der Abendkasse probieren könnte. Aber der Freund meiner Freundin meinte, da wird wohl nix gehen, so dass es sich nicht lohnt hinzufahren... :|
      ~ALL MEN MUST DIE, BUT WE ARE NO MEN~

      ~ KEEP CALM
      AND
      KILL JOFFREY ~
      Ach, wenn ihr wirklich um die Ecke wohnt, dann kommt doch trotzdem. Mir haben sie auch gesagt, dass sie ein Abendkassenkontigent haben, dass (bis auf meine drei Karten jetzt) nicht angetastet wurde. Ich gebe dafür natürlich keine Garantie. Es war ja am Freitag. Aber wenn ihr schon etwas früher da sein könntet bekommt ihr vielleicht welche. Oder ihr versucht es wie ich und sagt ihnen, dass ihr auch zum Forum gehört und euch sooooo gerne mit all den anderen Forumslingern treffen wollt. Dann haben sie vielleicht Mitleid und ihr bekommt auch Karten zur Vorbestellung. Bis acht Uhr kostet es auch 'nur' 10 Euro, ab acht dann 12.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Tja, leider war ich auch zu langsam für eine Karte. Und um auf die Abendkasse zu spekulieren, ist mir die Strecke dann doch zu weit.
      Aber ihr könnt mir ja auf dem Forentreffen im Juli davon erzählen :) .
      Ich wünsche euch viel Spaß!
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      Wir waren ja auch da, sind allerdings relativ zügig nach Ende wieder gegangen. Erstens hatte ich meine Bücher vergessen und dann hatten wir einfach eine lange Rückfahrt und wollten gerne bis eins wieder Zuhause sein. Dennoch, es war ein super schöner Abend und es hat mich sehr gefreut, dass sogar meine beiden Freundinnen, von der die eine gerade Mal Staffel 1 bis Folge 4 gesehen hat und die andere das erste Kapitel gelesen, es sehr unterhaltsam und kurzweilig fanden. Oder wie Bedwyr sagte: Ich bin rein für die Unterhaltung da und die war gut (oder so ähnlich ;)).

      Werner Fuchs, Denis Scheck und Tom Wlaschiha sind auf dem Podium einfach ein tolles Team. Die Stimmung war sehr gut und gelöst und Denis Scheck hat einfach eine großartige Art mit sehr elaborierten Worten scharfsinnige Kommentare zu machen.
      Er hat mit sehr klugen Fragen und in der Gesprächsführung sehr schön aufgebaut den Abend moderiert und Werner Fuchs und Tom Wlaschiha haben geantwortet.
      Was konnten wir erfahren?

      Es gab einige kleine Details, die ich sehr interessant fand. So z.B. dass GRRM als er in Deutschland war, noch eine Woche Urlaub angehängt hat, in der Werner Fuchs und Paris mit ihm zusammen von Burg zu Burg gefahren sind. An sich keine große Neuigkeit, aber in Hinblick auf einige Diskussionen, inwiefern George historische Elemente in sein Werk aufnimmt, fand ich es interessant, dass er sich gezielt über Geschichte und Hintergründe des deutschen Mittelalters informiert hat, um sich davon inspirieren zu lassen.

      Ansonsten haben sie über die Anfänge der Freundschaft zwischen Martin und Werner Fuchs unterhalten. Wobei heraus kam, dass Scheck und Fuchs sich schon seeehr lange kennen, weil die beiden mal zusammen im Agenten-Geschäft unterwegs waren und Werner Fuchs Denis Scheck mal ein Bier über den Kopf gekippt hat, weil der einen von Fuchs Autoren abgraben wollte. Aber gut, das waren die kleinen Plauderein zwischendurch. ;)

      Sie haben darüber geredet, wie es bei George Zuhause aussieht, in welchem Umfeld er sich mit seinen Autorenkollegen bewegt und was er für ein Mensch ist bzw. einen Eindruck er auf Außenstehende macht. Dieser Punkt hätte geschmacklos weil voyeurös werden können, aber Werner Fuchs und Denis Scheck haben das auf eine ganz humor- und liebevoll-höfliche Art gemacht.

      Tom Wlaschiha hat erzählt, dass er im Ursprung eigentlich nur so aus jux und dollerei eine kleine Videosequenz geschickt hatte. Und weil der ASoIaF nicht kannte, es schon wieder vergessen hatte, bis er die Zusage nach drei Wochen bekam. Hat ihn wohl sehr beeindruckt, als er dann gesehen hat, was mit den Büchern und dem Fandom dahinter steckt.
      Über die übliche Aussage über Maisie Williams (dass sie einfach unglaublich natürlich an die Schauspielerei heran geht), fand ich die Bemerkung interessant, dass gerade Jack Gleeson eigentlich gar kein Schauspieler sein will, nur noch das Engagement als Joff zuende spielt und dann Psychotherapeut werden will. (Was er wohl auch gerade schon angefangen hat zu studieren)

      (Und mist, ich sehe gerade, dass ich los muss zu einem Termin. Ich schreibe das einfach später zuende und wenn ihr zwischendurch Fragen habt, dann her damit :))
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Alles, was Kait geschrieben hat, kann ich so unterschreiben.

      Ich selbst bin noch länger geblieben, weil ich mir (wie zig andere) ein Buch signieren lassen wollte. Die lange Schlange haben die drei sehr geduldig und nett abgearbeitet. Und alle, die ein Foto mit einem oder mehreren haben wollten, haben auch eins bekommen, so weit ich das mitbekommen habe. Lief alles ganz entspannt ab. Nicht selbstverständlich heutzutage ;)
      *wicked*
      Einige ergänzende Infos, insbesondere zu zukünftigen Büchern von Martin:

      Am Montag erscheint "Planetenwanderer" im Heyne-Verlag, eine Übersetzung von Martins "Tuf Voyaging", mehrere SciFi-Kurzgeschichten mit derselben Hauptperson, Haviland Tuf, welche Martin allesamt in den 80er-Jahren geschrieben hat.
      Auf meine Nachfrage, ob Werner Fuchs das Buch auch im Rahmen der GRRM-Werkausgabe im FanPro-Verlag veröffentlicht, reagierte dieser verhalten, da sich die 3 Bücher außerhalb des "Liedes" nur sehr schlecht verkauft haben. Im späteren Gespräch sagte er dann, dass von "Sturm über Windhaven", "Die Flamme erlischt" und "Dead Man River" nur jeweils 1500 Exemplare produziert worden sind.
      Auch die Luxusausgaben vom "Lied" sind keine Selbstläufer für den FanPro-Verlag. Bei "Schwertgewitter" musste er sogar draufzahlen und "Drachenreigen" konnte er jetzt nur in Angriff nehmen, da er auch den kompletten Vertrieb übernommen hat und somit Buch- und Versandhändler nicht beteiligen muss. Einige Restexemplare von "Drachenreigen" können übrigens noch bestellt werden.

      Werner Fuchs gab zudem die Information, dass Blanvalet (da bin ich nicht mehr ganz sicher), die Rechte an den Wild Cards Bänden 18-20 ("Inside Straight", "Busted Flush" und "Suicide Kings") erworben hat und diese wahrscheinlich ab 2014 auf den deutschen Markt kommen.

      Die ersten 3 Kurzgeschichten um Dunk & Egg erscheinen, wie schon bekannt, im September und auch "The World of Ice and Fire" wird eine deutsche Übersetzung bekommen.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!