[Film] 300: Rise of an Empire

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      [Film] 300: Rise of an Empire

      Da der Film 300 ja auch gerade unter Fantasy-Liebhabern viele Fans hat, und nun der Trailer zum Sequel erschienen ist, interessieren mich auch eure Meinungen dazu.

      Trailer:

      youtube.com/watch?v=2zqy21Z29ps

      Auch unsere Cersei Lannister (Lena Heady) ist wieder dabei. Snyder führt dieses Mal allerdings nicht Regie.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Ja ich muss sagen das meine Erwartungshaltung bei diesem Film eher gering ist, weil 300 für mich eher ein kleiner Überraschungshit war. Ich hatte den nicht ganz auf dem Schirm hab außer stumpfem Gemetzel nicht viel erwartet, gut man könnte auch der Meinung seien das auch nicht mehr dabei rauskam^^, aber mich hat der Film in seiner Erzählweise und dem außergewöhnlichen Style dann doch schnell gepackt.
      Ich habe also eher die Angst das es einfach ein warmer Aufguß des Vorgängers wird. Das Snyder diesmal nicht Regie führt macht das ganze natürlich auch nicht besser und 300 hatte natürlich auch wirklich eine legendäre Schlacht der Militärgeschichte zum Vorbild, welche ja auch unter Nicht-(Hobby) Militärhistorikern bekannt ist.
      Die Schlacht bei Salamis ist dagegen nicht ganz so bekannt, aber mal schauen was sie daraus machen.

      Das Lena Heady dabei ist ist wenigstens ein kleiner Wermutstropfen :D

      seregthaur wrote:

      Summer wrote:

      aber mich hat der Film in seiner Erzählweise und dem außergewöhnlichen Style dann doch schnell gepackt.
      Das ist hoffentlich ironisch gemeint? :huh:
      Warum sollte das ironisch gemeint sein? Ich fand den Film auch packend und er setzt die Comicvorlage fast 1:1 visuell um. Für mich eine der wenigen gelungenen Comicverfilmungen der letzten Jahre neben 'Sin City' und ''Watchmen'. Was anderes als die Verfilmung eines Comics zu sein, hat der Film im Übrigen nie intendiert. Falls du dich fragen solltest, wo da der historische Realismus ist. Und was macht es aus dem Film dann? Fantasy. ;)

      Jedenfalls... ich erwarte von der Fortsetzung auch nicht viel und weiß auch nicht, ob ich hinein gehen werde. Allein wieder dieses 'wir müssen noch eine Frau unterbringen. Wartet! Wir casten Eva Green und pressen sie in die Rolle einer Amazonen-Seeemanze'... Hm. Schauen wir mal. Der Trailer begeistert mich momentan allerdings nicht so.
      Ob ich rein gehen werde ist eine Entscheidung, die ich treffen werde, sobald die ersten Kritiken draußen sind und ob ich das Gefühl habe, das ist ein 'must be' auf der Kinoleinwand oder ob der Film nicht auf der langen 'to see' oder 'braucht echt nicht sein'-Liste endet.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Aber sicher ist er das.
      Für mich nicht. Aber vielleicht reagiere ich auch einfach nur allergisch gegen alles, was Fantasy sein soll, aber 08/15 hoch Drölfmillionen ist. :rolleyes: (Der Smiley ist auf mich selbst bezogen...)
      Er hat vllt hier und da Fantasyelemente, könnte man sich aber auch drüber streiten, ob es nicht doch eher Horrorelemente sind. Nur weil ein Film teilweise von einem bestimmten Genre Elemente hat, ist der Film noch lange nicht dieses Genre. Genauso gut könte ich z.B. sagen, dass der Film "Die zehn Gebote" auch Fantasy ist, weil ich z.B. die berüchtigte Meeresteilung Moses durch Magie interpretieren könnte, was dann wohl Fantasy wäre. Aber der Film "Die zehn Gebote" ist natürlich kein Fantasy.
      Wieso sollte das ironisch gemeint sein?
      Weil die Erzählweise und der Stil für mich einfach nur grottig sind. Der Film ist lediglich ein Metzelfilm, nichts anderes.

      kait wrote:

      Für mich eine der wenigen gelungenen Comicverfilmungen der letzten Jahre neben 'Sin City' und ''Watchmen'.
      Sin City und Watchmen spielen in ganz anderen Ligen.
      Wie schon geschrieben. Der erste Film ist eine Comicverfilmung, bei der es um die Schlacht bei den Thermophylen geht. Ich habe keine Ahnung, ob du das Comic je gelesen hast, aber der Film ist als 'Literaturverfilmung' sehr nah an der Vorlage. Eigentlich hatte ich dich so eingeschätzt, dass du da einer der Vertreter einer sehr nahen Verfilmung bist. Und in der geht es eben um eine Schlacht. Irgendwie kein Wunder, wenn das dann ziemlich blutig wird. Ich fand die Optik des Filmes, auch wenn es blutig war, sehr ästhetisch. Wenn du da nicht der gleichen Meinung bist, ist es dein gutes Recht. Wenn du Watchmen inhaltlich ansprechender findest, ist das ebenfalls dein gutes Recht. Aber frag dich dann nicht, warum andere es anders empfinden. Es ist dann eben Geschmackssache.
      Und nur damit es klar ist, ich habe Watchmen und 300 nicht miteinander verglichen. Ich habe gesagt, dass 300 eine gelungene Comicverfilmung ist.

      Übrigens mal zum Anschauen, falls du das Comic nicht kennst:
      300 comic vs. movie visual comparison
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Na ja, nette Popcorn-Unterhaltung, und immerhin enthielt "300" dem geneigten Publikum im großen und ganzen die wirklich entscheidenden Szenen des Perserkrieges ja vor, so ist auf dem esten Blick eine Fortsetzung gar keine blöde Idee.

      Dass es allerdings nicht "Salamis" heißt, sowie die Omnipräsenz von Eva Green im Trailer - soll das so eine Art sexuelles Bindeglied zwischen Athen und Sparta sein? - das läßt schlimmes befürchten.

      Wenn irgendwer in Hollywood Geschichtsbücher lesen kann, ergibt sich der Plot ja an und für sich von selbst, aber da ich mir darüber nicht so sicher bin, warte ich erstmal auf die Kritiken.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ich habe mich auch gerade gefragt, was die Seeschlacht bei Salamis mit den "300" zu tun hat. Die waren da doch bereits mausetot.
      ist wahrscheinlich nur dafür da, damit auch ja jeder schnallt, dass das eine Fortsetzung ist.
      "300" fand ich ja ganz unterhaltsam. Nein, seregthaur, keine Angst... nicht anspruchsvoll, nur unterhaltsam. Aber das ist auch kein Film gewesen, den ich mir öfter ansehen muss. Aus diesem Trailer hier kann ich jetzt aber leider nicht schließen, ob das auf den 2. ebenfalls zutreffen wird.
      Aber den Titel...
      ...
      halte ich für reichlich bescheiden... :huh:


      Grüße
      Zu befürchten ist dann ja noch ein dritter Teil:

      300 - Fall of the empire.

      Da wird dann noch die Schlacht von Platäa und der Niedergang Xerxes ausgeschlachtet. Natürlich nicht zu vergessen die ultimative Fortsetzung: "Alexander - Revanche for the 300".

      Naja, es muss ja nicht immer so schlimm kommen. :D

      Amun-Re: Im Comic wird die Schlacht von Salamis vor der Schlussszene erwähnt.

      Da historisch gesehen, sich die Spartaner nicht gerade mit Ruhm bekleckerten, wurde diese Episode, wahrscheinlich auch aus Platzgründen, ausgespart. Der spartanische Oberbefehlshaber wollte keine Seeschlacht, sondern die Flotte nur zur Verteidigung des Isthmos von Korinth benutzen, um den Peloponnes zu beschützen (wo sich bekanntlich auch Sparta befindet), laut dem alten Flunkerer Herodot soll Themistokles durch einen Brief, in dem er Xerxes versprach, ihm die Flotte durch Verrat auszuliefern, die Perser erst zum Angriff im engen Sund vor Salamis ermutigt haben, was deren Untergang besiegelte.

      Und dieses nicht so heldenhafte Bild der Spartaner wollte Frank Miller vermutlich einsparen, hätte es doch den heroischen Grundtenor seiner Geschichte zusammengehaut.

      Ich wette meinen Allerwertesten drauf, dass es solches im Film nicht zu sehen gibt und eher das Gegenteil behauptet wird, sprich, die Spartaner ermutigen die entmutigten Athener, deren Stadt gerade zerstört wurde, zum Kampf oder irgendsoetwas ...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Edit: Das habe ich auf filmstarts.de zum Inhalt gefunden:

      Während König Leonidas mit seiner Leibgarde an den engen Felsschluchten der Thermopylen die erste große Welle der Perserarmee abwehrt, zieht auch General Themistocles (Sullivan Stapleton) seine Truppen zusammen, um die persische Invasion abzuwehren. Nach Xerxes (Rodrigo Santoro) Sieg über Leonidas wird die griechische Hauptstadt Athen das erste Eroberungsziel des brutalen Herrschers. Die Feinde begegnet sich in einer blutigen Seeschlacht und Themistocles sieht sich einer ganz besonderen Feindin gegenüber: Artemisia (Eva Green) ist die rücksichtslose und intrigante Anführerin der persischen Truppen und ihre Gier nach Rache an den Athenern macht sie umso gefährlicher. Befehle nimmt die Kriegerin nur von Xerxes entgegen, für den sie auf dem Schlachtfeld die schmutzige Arbeit erledigt. Um eine Chance auf den Sieg zu haben, muss sich Themistocles mit seinen alten Rivalen zusammentun, den Kriegern aus Sparta…

      Also die Green als eine Art persische Artemis-Amazone.

      Naja ... eine Frau als Anführerin der persischen Armee - schon sehr absurd.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Am Ende von dem Film 300 wird ja auch noch eine Schlacht angeschnitten, das sollte dann wohl Platäa sein, oder?
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ich zitiere mal ein Zitat, das ich zufälligerweise gefunden habe und das sehr zur Inhaltsbeschreibung passt:

      Incredible bullshit! I go reading 'A Tale of the Malazan Book of the Fallen'. I would otherwise despair of the human intellect to write stories that are not that fucking lame.

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Am Ende von dem Film 300 wird ja auch noch eine Schlacht angeschnitten, das sollte dann wohl Platäa sein, oder?


      Es wird direkt von Boromir :D gesagt: "Hier auf dem Feld von Platäa ..." Aruh! Aruh!
      Allerdings endet hier der Film ebenso wie der Comic.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      ssnake wrote:


      Zu befürchten ist dann ja noch ein dritter Teil:

      300 - Fall of the empire.

      Da wird dann noch die Schlacht von Platäa und der Niedergang Xerxes ausgeschlachtet. Natürlich nicht zu vergessen die ultimative Fortsetzung: "Alexander - Revanche for the 300".

      Einen dritten Teil soll es meines Wissens wirklich noch geben (es muss ja schließlich ein Trilogie sein ;) ). "Xerxes" soll dieser dann heißen und die Vorgeschichte zu "300" erzählen. Snyder wäre da wieder Regisseur.

      Ser Arthur Dayne wrote:


      Am Ende von dem Film 300 wird ja auch noch eine Schlacht angeschnitten, das sollte dann wohl Platäa sein, oder?
      Jop. Der Faramir (Schauspieler- und 300-Rollenname nicht parat) sagt so etwas wie: "Und nun stehen wir hier, auf der Hochebene von Platäa...."
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Hab zwar weder 300, noch Sin City noch einen der sonst genannten Filme gesehen, aber das kann ich mir grad nich verkneifen:

      seregthaur wrote:


      Nur weil ein Film teilweise von einem bestimmten Genre Elemente hat, ist der Film noch lange nicht dieses Genre.

      :D :D :D :D :D



      Kann sich noch jemand an die ermüdende Diskussion mit Sereg erinnern, der felsenfest behauptete, Eis&Feuer sei nicht (nur) Fantasie, weil das noch viel mehr als nur das Genre beinhaltet? Und der liebe kleine Sereg partout nicht einsehen wollte, dass ein Buch nicht gleich in ein komplettes Genre hineinwechselt, nur weil es verschiedenartige Elemente aufweist? Niemand? Nein? :huh: :P


      Hach, die guten alten Zeiten. Ich will 'n Keks. :)
      "What if all the equipment is in Mexican instead of English?"

      seregthaur wrote:

      Hatte schon fast befürchtet, dass das wer bringt. Irgendwie könnte ich mich ja jetzt rausreden, aber das wäre leider nur Geschwätz. Gebe mich geschlagen. :D


      Im Geiste sehe ich den einäugigen Dilios (habs nachgesehen), wie er angesichts dieser Botschaft die siegreichen Heere der gesamten Antike von Marathon bis Catalaunum jubeln läßt ... :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!