Welche Figur in der Serie findet ihr am spannendsten? (Lieblings-Charakter)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die eigentliche Frage ist ja, welchen Charakter man am spannendsten findet, also wo noch am meisten überraschendes zu erwarten ist. Das ist für mich nicht zwingend identisch mit einem "guten" oder "sympathischen" Lieblingscharakter. Die "bösen" Typen sind ja oft die spannendsten. Ich hätte vielleicht noch Roose Bolton spannend gefunden, aber den hat es ja dahingerafft, da ist nichts mehr zu erwarten. Vielleicht finde ich den Nightking am spannendsten, weil man über ihn nur wenig weiß, außer gewissermaßen über seine Entstehung. Aber wahrscheinlich verkommt er zu einem rachedurstigen Zombie, weil in der Serie kein Platz mehr dafür ist aufzuzeigen, wie es einem Menschen ergeht, der gegen seinen Willen in einen Eismenschen verwandelt wird und welche Entwicklung er dann durchmacht. In der Abteilung "Ach-ganz-nett-tut-aber-auch-keinem-weh" wäre es vielleicht Dolorous Ed, wo mich interessieren würde, ob er die Erstürmung der Mauer überlebt und wie es mit ihm weitergeht, vor allem wenn hinterher vielleicht gar keine Mauer mehr gebraucht wird. Klar, will ich auch wissen, wie es mit Jon Snow weitergeht, aber ich finde seinen Charakter in der Show nicht sehr gut umgesetzt.

      Tasha schrieb:

      mhm - also nach den 4 Staffeln gibt es ein paar Charaktere, die ich sehr mag.

      Jamie - einfach weil sein Charakter sich entwickelt und man ihn nach der "Reise" mit Brienne viel besser versteht. Er ist der charismatische Bösewicht wo man nie so ganz sicher ist, ob man ihn nun lieben oder hassen soll. Nikolai Coster Waldau spielt zusätzlich fantastisch. (auch wenn ich in der ersten Staffel bei der Ankunft in Winterfell noch an Prinz Charming denken musste ;) )

      Tyrion - ich mag seine coolen und frechen Sprüche - und im Doppelpack mit Bronn finde ich es noch genialer.

      Oberyn Martell - er wirkt gefährlich und hat - ich sag mal "modernere" Moralvorstellungen (in Bezug auf Bastard oder "hochwohlgeboren" - und auch bei der Erbfolge ist Dorne ja fortschrittlicher, da sie Frauen auch berücksichtigt) - zusätzlich sieht der Schauspieler einfach verdammt sexy aus :rolleyes: ...leider hatte er eine zu kurze Rolle.

      Bei den Frauen bin ich mir unschlüssig...auf der einen Seite finde ich Dany toll, da sie die Sklaven befreien möchte und versucht als gerechte Herrscherin zu handeln - andrerseits hat sie alle ehemaliger "Herren" gleich kreuzigen lassen und nach der Art "Gleiches mit Gleichem" vergelten gehandelt, dann noch das Einsperren ihrer Drachen ....daher warte ich mal ab, was noch alles bei ihr kommt in der Serie (das Ende vom letzten Buch lässt hoffen - aber auch da muss ich warten, bis Band 6/7 kommt).
      Eine weibliche Figur fand ich auch noch genial - wenn auch nur Nebenrolle - Olenna Tyrell. Sie weiß, wie das "Spiel" läuft - und scheint sehr schlau zu agieren. Zusätzlich sind ihre Aussagen einfach witzig und ich hab mich jedes Mal zerkugelt :rofl:



      Gleiches mit Gleichem zu vergelten ist genau richtig. Warum sollte jemand der solche Taten begeht mit Kuscheljustiz belohnt werden?