GRRM Interview Sammelthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Da hast du vollkommen recht, das ist unangemessen.

      Mittlerweile stelle ich mir die Frage, ob es überhaupt ein "ehrliches" Ende geben wird.
      Ich hoffe nicht das sich GRRM von dem unsäglichen Ende der TV Serie,vielleicht unbewusst,manipulieren lässt.

      Die TV Serie hat mehr geschadet als genutzt.
      The Guardian hat heute ein kurzes Interview mit Martin veröffentlicht.
      -> theguardian.com/books/2019/aug…f-thrones-at-own-pace-now
      Viel Neues oder Konkretes gibt es leider nicht her. Mein Eindruck: Martin betont seit einiger Zeit stärker die Verschiedenheit des Serienendes zu seinem geplanten Buchende.
      Martin und seine Lebensgefährtin Parris haben auch im Rahmen der Worldcon in Dublin ein längeres Interview gegeben. Hier ein Videomitschnitt ->
      photos.google.com/share/AF1Qip…2X2V0eFd6NnItRUhTeUxtVTNn
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      a.rogue.prince wrote:

      Mein Eindruck: Martin betont seit einiger Zeit stärker die Verschiedenheit des Serienendes zu seinem geplanten Buchende.


      Ich frag mich, ob er nachträglich das Ende der Bücher umplant, weil er die negative Kritik der Serie falsch interpretiert. Würde mir sehr leid tun, ich hätte gerne das Ende der Serie auch so gelesen - nur halt in besser erklärt.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      @SuSansa

      Es gibt schon lange die Theorie, dass Martin das Serienende als eine Art Testballon betrachtet. Ich bin nicht davon überzeugt. In den Interviews vor der Veröffentlichung der achten Staffel hatte Martin immer deutlich gemacht, keines der Drehbücher für diese Staffel gelesen zu haben. Dass das Serienende und sein Buchende sich nicht groß unterscheiden war immer eine Vermutung, vielleicht auch Wunschdenken von ihm. Da die Produzenten der Serie vermutlich keinerlei Ambition mehr hatten, Martins Vorlagen gerecht zu werden, gehe ich davon aus, dass die Gemeinsamkeiten zwischen den Enden oberflächlicher Natur sein werden.
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      a.rogue.prince wrote:

      ch bin nicht davon überzeugt.
      Ich auch nicht. Er sagt seit 30 Jahren, er kennt das Ende, nur nicht den Weg dahin.

      a.rogue.prince wrote:

      Da die Produzenten der Serie vermutlich keinerlei Ambition mehr hatten, Martins Vorlagen gerecht zu werden, gehe ich davon aus, dass die Gemeinsamkeiten zwischen den Enden oberflächlicher Natur sein werden.
      Ich glaube, das ist relativ. Ich denke eher, dass die großen Dinge übereinstimmen werden, und ansonsten alles völlig anders wird. Die Serie und die Bücher haben sich schon von Beginn an in der Schwerpunktsetzung unterschieden, und dann immer mehr auch in der Handlungsführung. Maegwin schrieb mal, sie versuche, die TV-Serie zurückzumartinisieren, dass trifft meine Haltung auch sehr gut: Ich spektuliere anhand der groben Skizze der Serie und meinem Wissen über GRRMs anderer Werke, wie die Bücher ausgehen könnten.
      Ich habe gerade eine supergute Story von GRRM wiedergelesen, For a single yesterday , die ein wirklich typisches bittersüßes GRRM-Ende hat, der Protagonist ist tot, aber glücklich (das geht ;) ) und die Welt im Eimer.
      Mir war das Ende der TV-Serie viieeel zu süß.
      HODOR !

      hodor wrote:

      Mir war das Ende der TV-Serie viieeel zu süß


      Dem stimme ich gerne zu.
      Show Spoiler
      Dass Jon, Dany, Bran, Sansa und Arya an einer ähnlichen Stelle enden, kann ich mir gut vorstellen. Doch Tyrion als Hand?

      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      Post was edited 1 time, last by “a.rogue.prince” ().

      @a.rogue.prince: Mach das mal in Spoilertags, wir sind im Buchbereich. ;)
      Show Spoiler
      Tytion als Hand als Strafe würde Sinn machen, denke ich. Sansa und Bran sollten die Plätze tauschen. Bronn geht gar nicht.
      Aber das ist alles oberflächliches Zeug. Was mich interessiert, ist, was mit der Welt ist, den Jahreszeiten, den WW. Die NW existiert offenbar noch, macht aber in der Serie überhaupt keinen Sinn. Wenn es aber einen neuen Pakt gäbe, schon. Das sind die spannenden Fragen.

      HODOR !
      @hodor
      Show Spoiler

      Falls Tyrions Ehe mit Sansa noch mal für Handlung relevant sein sollte, sehe ich für ihn die Möglichkeit in eine vergleichbare Machtposition zu kommen. Für wahrscheinlicher halte ich, dass Tyrion mit Dany untergeht und Sansa Regentin im Tal von Arryn wird. Ein neuer Pakt könnte den Sinn der Nachtwache und von Winterfell hinfällig machen. Jon geht im Freien Volk auf. Bran regiert von der Insel der Gesichter, gerne mir Meera Reed an seiner Seite. Nur bei Arya habe ich mich noch nicht festlegen können...
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade
    • Users Online 1

      1 Guest