Shae

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Esmeralda wrote:


      Shae ist im Buch einiges ambivalenter als in der Serie. Auch wenn sie durchaus echte Zuneigung für Tyrion zu empfinden scheint, kommt doch immer wieder durch, dass sie vor allem an ihrer eigenen finanziellen Sicherheit interessiert ist. Die Serien-Shae ist ja auch ausgesprochen lieb zu Sansa und einen Satz, wie Buch-Shae, nachdem sie hört, wie sehr eine andere Frau leidet, nachdem sie beim Brotaufstand vergewaltigt und geschwängert wurde, loslassen würde (sinngemäß) "Sie soll sich nicht so anstellen, sie wurde doch nur gefickt!"


      Ups…. stimmt. So ein Satz würde zur Serien-Shae nicht passen.
      Die ist zwar auch nicht zimperlich als sie z.B. der anderen Zofe das Messer an den Hals setzt, damit die Stillschweigen bewahrt.
      Aber roh und empathielos ist sie in der Serie nicht.
      Ich mag keine Helden. Sie machen mir zu viel Lärm in der Welt.

      Voltaire
      (1694 - 1778)
      Shae ist im Buch einiges ambivalenter als in der Serie. Auch wenn sie durchaus echte Zuneigung für Tyrion zu empfinden scheint, kommt doch immer wieder durch, dass sie vor allem an ihrer eigenen finanziellen Sicherheit interessiert ist.


      Zu ihrer Verteidigung muss man allerdings anführen, dass Buch-Shae deutlich jünger ist, aus sichtlich armen Verhältnissen kommt und herumgereicht wird wie ein Gegenstand. Mit meinen beschränkten Serienkenntnissen kam mir Serien-Shae eher wie eine Art Edelkurtisane vor, die zumindest ein wenig von der Welt gesehen hat und über einen gewissen Bildungsgrad verfügt.
      Ich glaube es ist schwer die beiden Figuren zu vergleichen, aber ich mag Tyrion in keiner der beiden Versionen. Im Buch ist das Machtgefälle deutlich höher, dafür benimmt er sich in der Serie ihr gegenüber mieser - gleicht sich für mich zu seinen Ungunsten aus.
      I have been despised by better men than you.

      Maegwin wrote:

      Zu ihrer Verteidigung muss man allerdings anführen, dass Buch-Shae deutlich jünger ist, aus sichtlich armen Verhältnissen kommt und herumgereicht wird wie ein Gegenstand.
      Stimmt natürlich auffallend. Nach dem, was man von ihr weiß, hatte sie kaum eine andere Chance als Hure zu werden und ich nehme es ihr auch nicht übel, dass sie so ist, wie sie ist. Und ihren Spruch über Lollys kann ich sogar nachvollziehen (auch wenn ich ihn trotzdem hart und schockierend fand), sie selbst wurde ja ihr Leben lang benutzt und ist es traurigerweise gewohnt. Ohne eine gewisse Härte hätte sie nie überleben können.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
    • Users Online 1

      1 Guest