Jaime Lannister - Nicolai Coster-Waldau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie geht es mit Jaime echt in Staffel 8 weiter? Ich bin wirklich gespannt wie er im Norden empfangen wird, da er dort ja ziemlich verhasst ist. Dazu erwarte ich noch etwas Grosses von Jaime. Die ganze Charakterentwicklung wäre einfach sinnlos gewesen, wenn er jetzt z.B. einfach würdelos im Kampf gegen einen Untoten stirbt. Hoffe, dass etwas an der Valonqar Theorie dran ist.
      Ich denke er könnte erst recht frostig empfangen werden. Bran wird Jon vermutlich erzählen dass er es war der ihn aus dem Fenster geschmissen hat, aber seine Entwicklung hin zum guten könnte er ebenfalls gesehen haben. Brienne wird sich aber bei einem eventuellen Prozess aber für ihn einsetzen. Es könnte auch sein, dass Bran ihm verziehen hat, denn sein Sturz hat ja seine Entwicklung hin zum Dreiäugigen Raben ausgelöst, und Bran ist jetzt auch nicht mehr Bran, wie wir wissen. Danny könnte eventuell auch etwas gegen ihn haben, schließlich hat er ja immer noch seinen Eid gebrochen und ihren Vater getötet, wobei sie mittlerweile auch wissen wird dass dies vielleicht gar keine so verkehrte Tat gewesen ist. Tyrion wird sich ohnehin für ihn stark machen. Alles in allem denke ich wird es anfangs sicher Schwierigkeiten geben, aber irgendwann wird er sich der Sache dann aber verschreiben und es wird ihm verziehen werden.

      Ich würde sogar fast wetten dass Bran ihm seinen Spruch "Things i do for love" nochmal vor den Latz knallen wird, genau wie er Littlefinger "Chaos is a Ladder" aufgesagt hat. :D

      Stimme dir auch voll zu dass er noch was großes vor sich hat, sonst wäre er längst weg. Und seine Entwicklung ist eine der interessantesten der Serie, von einem absoluten Unsympath, arrogant ohne Ende zu diesem wirklich tollen Kerl. Er ist der Ritter, der seine Ehre wieder gefunden hat.
      " Seh ich für Dich wie ein beschissener Umber aus?"

      Standeck schrieb:

      Ich würde sogar fast wetten dass Bran ihm seinen Spruch "Things i do for love" nochmal vor den Latz knallen wird, genau wie er Littlefinger "Chaos is a Ladder" aufgesagt hat.


      Das könnte ich mir auch verstellen. Ein Gespräch unter 4 Augen. Vllt. geht Jaime sogar auf Bran zu um sich zu entschuldigen und der verzeiht ihm dann großmütig.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Ich bin gespannt ob er es ist der Cersei töten wird oder ob es Arya macht. Die steht ja noch auf der Liste von ihr. Cersei wird glaub ich fast 100% sterben. Jaime, keine Ahnung, vielleicht opfert er sich für irgendwen und stellt damit seine Ehre wieder her.


      Spoiler anzeigen
      https://www.netzwelt.de/serien/game-of-thrones/165911-game-of-thrones-verraet-nikolaj-coster-waldau-ueber-jaimes-schicksal.html


      Meiner Ansicht nach ist es naheliegend, dass Jaime zu Cersei nach Königsmund zurückkehrt. Allerdings halte ich es für unwahrscheinlich, dass er sich erneut auf Cerseis Seite schlägt, nachdem er die monströse Bedrohung durch die Weißen Wanderer und die Wiedergänger selbst erlebt hat. Vielmehr wird er den Versuch unternehmen, Cersei doch noch zu einer Kooperation mit Jon und Daenerys zu bewegen. Denn Jaime hat den wahren Feind längst identifiziert. Und wenn er nun zusätzlich noch Zeuge der Zerstörung Winterfells durch die Armee der Untoten wird, kann dies nur zu einer Bestätigung seiner bisherigen Einsicht führen.

      Also: Jaime wird konstatieren, dass die Lebenden der militärischen Unterstützung des Lannister-Heers bedürfen, um den Nachtkönig doch noch bezwingen zu können. Deswegen wird er sich in den Roten Bergfried begeben, um seine Zwillingsschwester dort argumentativ zur Raison zu bringen. Diese wird sich jedoch partout nicht auf eine Zusammenarbeit einlassen, zumal sie die nicht gänzlich aus der Luft gegriffene Sorge in sich trägt, dass Daenerys sich ihrer vermutlich nicht erbarmen wird, sollten die Lebenden schlussendlich doch über die Toten obsiegen.

      Bevor die Hauptstadt in die Hände der Weißen Wanderer fallen kann, strebt Cersei die Zerstörung Königsmunds mittels Seefeuers an. Sie wird also zur Irren Königin, wobei vom Werden eigentlich keine Rede mehr sein kann, nachdem sie bereits die Explosion der Septe zu verantworten hat. Jaime wird dieses Szenario nur allzu bekannt vorkommen, er wird praktisch mit einem Déjà-vu konfrontiert, das ihn an die Situation erinnert, in der er den Irren König töten musste, bevor dieser die Stadt samt ihren Einwohnern vernichten konnte.

      Der enge und zu jenem Zeitpunkt wohl einzige Vertraute von Aerys II. war ein Pyromantiker. Cersei pflegt ein tiefes Vertrauensverhältnis zu Qyburn, doch im Gegensatz zu Aerys II. besitzt sie darüber hinaus noch den Berg als Leibwächter, weshalb ich davon ausgehe, dass Jaime nach der Eliminierung seiner Schwester sein eigenes Leben verlieren wird. Diesmal wird er die Rettung der Hauptstadt mithin nicht überleben, sondern er wird stattdessen ehrenvoll ableben "dürfen". Auch die Valonqar-Theorie, die in der Serie jedoch nicht von Relevanz ist, wird damit erfüllt.
      Irgendwie habe ich gerade das Déjà-vu eines Déjà-vus... :hmm:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Irgendwie habe ich gerade das Déjà-vu eines Déjà-vus...


      Ich lese nicht immer alle Beiträge, weil das schlichtweg zu viel würde, aber dass mehrere Leute auf diese oder eine ähnliche Idee kommen, sollte nicht verwundern, da diverse Gründe existieren, die für diese Version von Cerseis Ableben sprechen.

      Du schreibst in Deinem verlinkten Beitrag, dass Du diese Theorie bereits vor vier Jahren im Buch-Bereich dargelegt habest. Damals war der Berg jedoch noch nicht Cerseis Leibwächter. Da ich nicht davon ausgehe, dass der Berg einfach tatenlos zusehen wird, wie Jaime die Cersei tötet, denke ich, dass Jaime nach der Tötung seiner Schwester durch den Berg zu Tode kommen wird.

      Daenerys I schrieb:

      Ich lese nicht immer alle Beiträge, weil das schlichtweg zu viel würde

      Nun, da du weniger als 24 Stunden später in eben dem Thread eine Post verfasst hast, bin ich dann schon davon ausgegangen. Zumal du zu dem Zeitpunkt Jaime als Valonquar ausgeschlossen hast und somit zumindest indirekt auf meinen Post oder zumindest auf Antworten auf diesen geantwortet hast. :)

      Daenerys I schrieb:

      aber dass mehrere Leute auf diese oder eine ähnliche Idee kommen, sollte nicht verwundern, da diverse Gründe existieren, die für diese Version von Cerseis Ableben sprechen.
      Ich gehe stark davon aus, dass auch nicht die erste war, die diese Idee hatte.

      Daenerys I schrieb:

      Damals war der Berg jedoch noch nicht Cerseis Leibwächter. Da ich nicht davon ausgehe, dass der Berg einfach tatenlos zusehen wird, wie Jaime die Cersei tötet, denke ich, dass Jaime nach der Tötung seiner Schwester durch den Berg zu Tode kommen wird.
      Ich verstehe gerade nicht den Zusammenhang zwischen Gregor und meiner Theorie.

      Ich bin zwar schon davon ausgegangen, dass Jaime Cersei nicht wirklich lange überlebt, aber wie war für mich zu dem Zeitpunkt nicht relevant und wurde von mir auch nicht erwähnt.
      Wobei ich eher davon ausgehe, dass Gregor zu dem Zeitpunkt schon endgültig tot ist und Jaime eher durch die eventuellen Eroberer von King's Landing getötet wird.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Nun, da du weniger als 24 Stunden später in eben dem Thread eine Post verfasst hast, bin ich dann schon davon ausgegangen. Zumal du zu dem Zeitpunkt Jaime als Valonquar ausgeschlossen hast und somit zumindest indirekt auf meinen Post oder zumindest auf Antworten auf diesen geantwortet hast.


      Wie aus dem entsprechenden Diskussionsverlauf ersichtlich ist, verfasste ich nach Deinem besagten Post zu der Zeit nur einen Beitrag, der sich auf eine Antwort bezog, in welcher ich zitiert wurde. Dabei ging es um das von mir hervorgebrachte Argument mit der güldenen und deshalb zwangsläufig starren Hand von Jaime, aber nicht um Deine Theorie, auf die ich erst heute durch Deinen Link aufmerksam geworden bin.

      Und ja, ich bleibe dabei: Im Buch kann Jaime nicht der Valonqar sein, sofern man die Prophezeiung wörtlich nimmt. In der Serie ist es hingegen durchaus möglich, dass Jaime seine Schwester tötet, weil die Vorhersage zu Cerseis Sterben dort nicht existiert.

      Daenerys I schrieb:

      Wie aus dem entsprechenden Diskussionsverlauf ersichtlich ist, verfasste ich nach Deinem besagten Post zu der Zeit nur einen Beitrag, der sich auf eine Antwort bezog, in welcher ich zitiert wurde.
      Ich kann ja nicht ahnen, dass du nur die Posts liest, die dich zitieren. :)

      Vielleicht ist dir ja beim Durchscrollen das ein oder andere Wörtchen im Kopf hängen geblieben, ohne dass es dir bewusst war. Ist ja auch nicht tragisch, es kam mir nur so bekannt vor, vor allem, da ich ja erst wenige Tage zuvor jene Theorie noch mal hervor gekramt habe und ich konnte nicht umhin, dass zu bemerken. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich kann ja nicht ahnen, dass du nur die Posts liest, die dich zitieren.


      Posts, in denen ich nicht zitiert werde, lese ich auch, aber eben nicht immer und nicht alle. Das ist nicht negativ gegenüber bestimmten Verfassern gemeint, sondern es würde mir einfach zu viel.

      Spoiler anzeigen
      Es gibt eben auch einen entsprechenden Leak, auf den ich bereits des Öfteren verwies: Es handelt sich dabei um den Leak vom Dezember 2017. In Selbigem wird zwar nicht die Todes-Szene von Cersei beschrieben, doch die dort geschilderten Umstände legen die hier diskutierte Version ihres Ablebens durchaus nahe.
      Ist schon gut. Keine Notwendigkeit, dich zu rechtfertigen. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner