Game of Thrones: A Telltale Games Series

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      In diesem Video sprechen einige Darsteller der Serie über ihre Synchronisationsarbeit im Rahmen des Videospiels. Interessanter jedoch ist, dass das Video am Ende dem Erscheinungstermin der letzten Episode aufdeckt: am 17.11. ist es dann endlich so weit.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Da das Finale nun am Dienstag erscheinen wird, spiele ich gerade täglich eine Episode um dann wieder wirklich im Stoff drin zu sein. Episode 5 liegt ja schon ewig zurück (Juli).
      Ich habe heute Episode 3 beendet, in den nächsten beiden Tagen folgen dann 4 und 5. Zwar habe ich das meiste wieder so gemacht wie beim ersten Durchgang (ich kann halt schlecht aus meiner Haut), teilweise aber auch andere Entscheidungen getroffen.
      Der schweren Entscheidung in Episode 5 blicke ich mit Bangen entgegen, die Wahl zu treffen ist da einfach brutal.
      Ich bin nun wirklich gespannt auf Episode 6 und werde diese wohl mehrmals durchspielen, sofern es unterschiedliche Enden gibt, was ich stark hoffe.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Auch wenn ich in diesem Strang zunehmend Selbstgespräche führe: Die letzte Episode ist nun draußen und ca. 2,8 GB groß (lädt gerade). Gleich geht für mich die Geschichte um Haus Forrester also in ihre finale Runde. Ich freue mich und bin wirklich auf das Ende gespannt. :)
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Gibt es inzwischen eigentlich deutsche Untetitel? Mein mittelprächtiges Englisch reicht zwar um der Handlung folgen zu können, aber es schmälert den Spielspaß und -fluss für mich doch erheblich, immer erst im Kopf übersetzten zu müssen.
      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)
      Ultimativer Episode 6 Spoiler:
      Show Spoiler
      Die Staffel ist nun also beendet. Ist das Ende befriedigend? Meiner Meinung nach überhaupt nicht. Einfach weil es überhaupt kein Ende ist, sondern nur ein Riesencliffhanger. Anscheinend will Telltale unbedingt eine Season 2.
      Die letzte Episode hat es wirklich in sich (ich war Rodrik, macht aber wohl keinen Unterschied). Während der Schlacht war ich den Tränen nahe, als Mutter Forrester stirbt, Eleana zur Vergewaltigung geschleift wird (da frage ich mich ob man sie retten kann wenn man sie vorher wegschickt.), und das Haus zerfallen sieht.
      Auch Lady Mira habe ich bei mir einen würdevollen Tod sterben lassen, anstatt das Angebot einzugehen. Auch Sera habe ich nicht betrogen. Ich bin wohl einfach zu edelmütig für King's Landing.
      Ich habe Ludd getötet, Beshka hat Ryon gerettet.
      In der North Grove habe ich mich gegen die Blutmagie entschieden und bin letztendlich auch dort geblieben, statt gen Süden zu marschieren, was mMn ohnehin aussichtslos ist.
      Überlebt haben von Haus Forrester bei mir also lediglich Rodrik, (wobei er bei den Verletzungen wieder mal schon dreimal tot sein müsste) Talia (zum Glück! Ich hab sie richtig gern), Ryon, Duncan und Beshka.
      Ich habe gelesen, dass dies auch egal welche Entscheidungen man trifft immer das Ende ist. Lediglich Rodrik/Asher und Duncan/Royland sind natürlich austauschbar. Zudem kann man wohl Mira überleben lassen und dafür Tom opfern. Eventuell kann man auch Eleana retten (s.o.).

      Also: ein vollkommen unbefriedigendes "Ende". Ich will meine Rache an den Whitehill-Schweinen, da reicht mir der Kopf von Ludd nicht aus, bei all den Verlusten, die dagegen stehen.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Ich kann nur sagen, dass die Entscheidungen nochmal schwieriger werden als in Episode 5. Episode 6 war für mich zudem sehr emotional und packend. Eine Bewertung des Endes kann und möchte ich aber nicht spoilerfrei abgeben.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      The Dragonknight wrote:

      Ultimativer Episode 6 Spoiler:
      Show Spoiler
      Die Staffel ist nun also beendet. Ist das Ende befriedigend? Meiner Meinung nach überhaupt nicht. Einfach weil es überhaupt kein Ende ist, sondern nur ein Riesencliffhanger. Anscheinend will Telltale unbedingt eine Season 2.
      Die letzte Episode hat es wirklich in sich (ich war Rodrik, macht aber wohl keinen Unterschied). Während der Schlacht war ich den Tränen nahe, als Mutter Forrester stirbt, Eleana zur Vergewaltigung geschleift wird (da frage ich mich ob man sie retten kann wenn man sie vorher wegschickt.), und das Haus zerfallen sieht.
      Auch Lady Mira habe ich bei mir einen würdevollen Tod sterben lassen, anstatt das Angebot einzugehen. Auch Sera habe ich nicht betrogen. Ich bin wohl einfach zu edelmütig für King's Landing.
      Ich habe Ludd getötet, Beshka hat Ryon gerettet.
      In der North Grove habe ich mich gegen die Blutmagie entschieden und bin letztendlich auch dort geblieben, statt gen Süden zu marschieren, was mMn ohnehin aussichtslos ist.
      Überlebt haben von Haus Forrester bei mir also lediglich Rodrik, (wobei er bei den Verletzungen wieder mal schon dreimal tot sein müsste) Talia (zum Glück! Ich hab sie richtig gern), Ryon, Duncan und Beshka.
      Ich habe gelesen, dass dies auch egal welche Entscheidungen man trifft immer das Ende ist. Lediglich Rodrik/Asher und Duncan/Royland sind natürlich austauschbar. Zudem kann man wohl Mira überleben lassen und dafür Tom opfern. Eventuell kann man auch Eleana retten (s.o.).

      Also: ein vollkommen unbefriedigendes "Ende". Ich will meine Rache an den Whitehill-Schweinen, da reicht mir der Kopf von Ludd nicht aus, bei all den Verlusten, die dagegen stehen.


      Da muss ich dir komplett zustimmen.

      Show Spoiler
      Viel unbefriedigender hätte das Ende eigentlich nur noch sein können, wenn man nicht einmal an Ludd rangekommen wäre. Aber ich hätte zu gerne auch noch was gegen Gryff unternommen. Wie konnte eigentlich Duncan entkommen? Für mich hatte es so ausgesehen, dass er sich geopfert hat, um (bei mir) Rodrik zu retten - der eigentlich gar nicht mehr zu retten hätte sein können.

      Ich habe Eleana auch nicht weggeschickt. Ob man Sie hätte retten können kann ich dir leider auch nicht sagen.

      zu KingsLanding: Ich habe Mira auch in den Tod geschickt. Morgryn zu heiraten konnte ich mich einfach nicht überwinden. Aber ich glaube wenn beim Henker noch die Chance gehabt hätte, wäre ich wohl eingeknickt und hätte Tom verraten.

      zum Norden: ich hab es mit der Blutmagie probiert - das dann aber auch schnell bereut ;) . Auch wenn es mich eingentlich schon gen Süden gezogen hat, hab ich mich doch entschieden, im North Grove zu bleiben. Die Reise erschien mir einfach zu lang, und selbst wenn es zeitlich machbar gewesen wäre, wie soll man denn einen Eisbären über die Mauer bekommen? (Wurde eigentlich gesagt, was dort so besonders ist? Ich meine es wurde nur kurz erwähnt, dass dort eine mächtige Kraft liegt, aber es wurde nicht näher darauf eingegangen.)

      zum Spiel an sich: Ich fand es gut, dass am Ende nochmal viele wichtige Entscheidungen in einer Art Recap gelaufen sind. Hier würde ich nur kritisieren, dass ich als "Nicht-Englischsprachiger" doch Probleme hatte, gleichzeitig dem Erzählten zu folgen und nebenbei noch die - nur kurz - eingeblendeten Statistiken zu lesen.
      Außerdem fehlt mir eine Cutscene am Ende, wo ein paar Sachen aufgelöst werden - Stattdessen gibt es halt einen riesigen Cliffhanger, der einen schon fast dazu nötigt, die zweite Staffel zu verfolgen :P

      Fazit: Insgesamt wieder eine sehr gute Episode, aber leider ein schlechtes Finale. Dafür ist mir am Ende einfach noch zu viel offen.

      /Edit: Und was ich komplett vergessen habe - wohl auch weil in der Episode dazu gar nichts kam - ist Ramsay. Er kommt selber gar nicht mehr vor, wird nur von Ludd als Vorwand für den Krieg benutzt. Ihn hätte ich gerne noch einmal gesehen.

      So.
      Ich bin jetzt fertig und... schockiert.

      Show Spoiler
      Ich habe mich im Schlangennest Kings Landing natürlich wieder richtig wohlgefühlt... Okay, nicht ganz. Margaery hat mich verstoßen - wobei sie mich doch schon seit gefühlt 3 Episoden hasst - und ich lande im Kerker. Großartig. Na ja, ich habe mich dann entschieden mein Leben über meine Ehre zu stellen und Mira hat dann wohl noch ein langes, elendes Leben. Eigentlich habe ich sie auch nur am Leben gelassen, weil mir ihre Story wie ein Mix aus Ned und Sansa vorkommt und ich in einer möglichen Staffel 2 mit ihr dann doch noch irgendwie von dem Typen befreien kann. Falls sie überhaupt in S2 vorkommt.
      Im North Grove habe ich mich entschieden Cotter einen würdevollen Abgang zu gewähren und nicht zu einem Wiedergänger-Abklatsch zu werden und nach Süden zu reiten. Vielleicht kann ich da ja mit dem Eisbären bei den Whitehills noch ein bisschen aufräumen.

      Kommen wir zu Ironrath. Ich habe mich entschieden Ludd zu überfallen, weil ich es mir nicht mit den Arenakämpfern verderben wollte, und Gift ja auch nicht immer funktioniert - siehe Cressen.
      Dann MUSS Gwyn natürlich noch spontan ankommen und mir ins Gewissen reden. Na ja, ich habe ihr nichts versprochen und Duncan den Befehl gegeben die Sache durchzuziehen.
      Ludd hat sich natürlich wieder ziemlich aufgespielt und zumindest bereue ich meine Entscheidung nicht. Gryff ist dann auch endlich gestorben, Ludd nicht. Hätte das mit dem Gift funktioniert? Ludd hat sich dann ja auch umgesetzt. Bzw. hätte er seinen Platz akzeptiert, wenn ich darauf bestanden hätte?
      Der kriegt zwar noch eine Axt in den Rücken, aber seltsamerweise macht ihn das wenig aus.
      Zumindest überleben Asher, Duncan, Ryon und Talia, auch wenn ich in Staffel 2 wahrscheinlich das Kotzen bekomme, wenn ich sehe was Ludd mit Ironrath und allem macht.
      Habe ich auch schon gelesen, dass das dann so ist und finde das auch schlüssiger als bei mir, wo
      Show Spoiler
      Duncan (mein Sentinel) Talia rettet, da ich den Verräter getötet habe. Wie Duncan es lebend aus Ironrath geschafft haben soll ist natürlich absolut schleierhaft.

      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Show Spoiler
      ​Duncan war ebenfalls mein Sentinel. Allerdings war er zum Schluss schon so stark unter Bedrängnis... dass er dann noch sich und Talia retten kann, klingt nicht wirklich logisch.

      Zum Schluss bleiben leider viele Fragen offen. Was glaubt ihr was diese ominöse North Grove ist? Und diese durch Blutmagie gesteuerten Krieger fand ich auch merkwürdig. Waren das zuvor Wildlinge? Wie sind wohl die beiden Bastard-Kinder dort hingekommen und wird dieser Ort seit jeher von den Forresters bewacht?
      alea iacta est.
      @Lord Serry

      Show Spoiler
      Ich bin absolut entsetzt ;(
      Ihr habt das meiste ja schon geschrieben.Es ist halt Game ofThrones, hab eigentlich nichts anderes erwartet. Myras Ableben hat mich dennoch schockiert, wie ihr lebloser Körper einfach runter fällt, ihh
      Ich habe Ludd nicht mal töten können, meine Axt war wohl nur ein Spielzeug ?(
      So ist alles noch schlimmer zu ertragen. Kann man nur hoffen, dass es in Season 2 besser wird, aber wer glaubt da schon wirklich dran?


      Was meinst du eigentlich mit ck2? Stehe da echt aufm schlauch :hmm:

      Post was edited 1 time, last by “Oleguer” ().

    • Users Online 6

      6 Guests