Episode 4x01 - Two Swords

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Meine Reaktion als Arya ihre Rache vollzog: "Diese Bastarde, diese elenden Bastarde." Nun iwssen wir warum das "Kapitel" veröffentlicht wurde. :D

      Das einschmelzen von Ice war sehr genial umgesetzt, auch das Wolf in das Feuer werfen passt zum Reh häuten und Tullyfische angeln.

      "What the fuck is a lommy?" War wohl der lustigste Moment in der Folge. :D

      Ich mag sowohl Oberyn und die Thenns, bisher waren die Wildlinge ja nicht wirklich zum fürchten und besonders ernstnehmen... durch die Darstellung der Thenns ändert sich das nun.

      Auch fand ich das Gericht der Nachtwache gut eingebunden... vorallem das Janos Slynt sofort mit dabei ist und von Jon sein Fett wegkriegt.

      Danys-Handlungsstrang geht mir persönlich weit an meinem Gesäß vorbei, man muss aber sagen das die Drachenszene durchaus gut gemacht war... vorallem wenn man weiß was noch kommt.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys

      Chemnitz wrote:

      vorallem das Janos Slynt sofort mit dabei ist

      Hier hätte ich eine Erläuterung ganz gut gefunden, warum der Mann jetzt über Jon Gericht halten darf. Er taucht in der Serie plötzlich auf und ist in einer Position, Jons Hinrichtung fordern zu können.

      Faulpelz wrote:

      Ich finde vor allem, dass GOT aktuell, abgesehen von Jaimes Präsenz in KL so nah an der Buchvorlage ist, wie es bisher noch nie war. Die Ausgangslage ist ziemlich genauso wie sie im Buch nach der RW ist.

      Naja, das kommt darauf an, wo man nach Änderungen sucht. Bei der Handlung ist man in dieser ersten Episode relativ nah am Buch, bis auf Jon und Arya/Hound. Dazu kommen dann noch ein paar Änderungen in KL.
      Was die Charakterzeichnung anbelangt, hat man sich schon vor langer Zeit vom Buch verabschiedet.

      onyx234 wrote:

      Da hast du natürlich Recht, :) ist aber auch verdammt schwer die Eindrücke aus dem Buch komplett außen vor zu lassen und auf einen "reinen Seriengucker" könnte das alles evtl. schon etwas zickig und unsympathisch wirken.

      Ich kenne ein paar Seriengucker, die Sansa von Beginn an nicht leiden konnten (ok, wer konnte das schon?) und Tyrion dafür von Anfang an vergöttert haben (wie es von den Machern geplant war). Als die beiden heiraten sollten, hat niemand von denen wirklich verstanden, warum Sansa so ein Theater macht. Und da denke ich, dass besagte Szene in 4.01 nicht dazu beitragen wird, Sansa in deren Augen sympathisch darstehen zu lassen. Tyrion gibt sich alle Mühe, versucht verständnisvoll zu sein, nennt die Ermordung ihres Bruders und ihrer Mutter ein "furchtbares Verbrechen" und lobt sie in den höchsten Tönen. Und Sansas Reaktion? "Ich gehe jetzt mal dahin, wo mich niemand zulabert." Ist die eine Sache, wenn sie das tut. Aber eine andere, wenn sie das Tyrion ins Gesicht sagt.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Habe die Folge nun auch geschaut... und hm. Sie kam mir zum Teil etwas chaotisch vor?

      Amüsiert habe ich mich total bei Cerseis Rumgezicke... da kann ich einfach nur noch lachen, auch wenn es für Jaime wohl nicht so lustig ist. Das es mit der Idee zur Goldenen Hand in der Serie verändert wurde fand ich noch okay - denke der Kern der Sache bleibt damit trotzdem der selbe. Jaime tat mir allgemein etwas leid - von allen nochmal eins aufs Dach bekommen. Fand Tywins Worte auch etwas schwach, irgendwie kam mir das auch nicht stark genug rüber.
      Die Szene mit Brienne fand ich ganz okay - schön zusehen, dass sie weiter streng mit ihm bleibt auch wenn die Machtverhältnisse jetzt wieder normal ist. Dass er dann eingeschnappt war liegt wohl daran, dass sie genau den wunden Punkt getroffen hat.

      Die Szenen von Dany waren interessant und anschaulich wegen der Drachen aber die meisten davon kamen mir auch nicht so ganz.. fertig vor? Einige waren lustig aber außer den neuen Schauspieler vorzustellen sah ich da auch nicht viel Sinn? - das mit dem Schauspieler ist auch so eine Sache. Ich persönlich mag sowas nicht besonders... gerade für Leute, die nur die Serie schauen muss es doch verwirrend sein, wenn da plötzlich jemand ist der so ganz anders aussieht? Naja... Die Drachen sind jedenfalls wirklich gut geworden!

      Das 2-Minuten-Gespräch mit Brienne und Margaery schien mit auch irgendwie etwas... knapp gehalten? Ich hab schon verstanden, dass sie damit zeigen wollten: Brienne hat mit altem abgeschlossen - Zeit für neue Aufgabe! Aber so wie sie in verehrt hat würde doch ein einfaches Armtätscheln von Margaery nicht reichen sie wieder zu beruhigen?? Fand ich irgendwie sehr lieblos...

      Das Ende mit Arya und Sandor fand ich eigentlich ganz gut... Sandors Mimik war zum Teil auch wirklich unterhaltsam! :D

      Überrascht war ich ja als Sansa plötzlich doch auf Ser Dantos trifft? Das ist schon so lange her, dass ich nicht damit gerechnet hätte ihn nochmal zu sehen... interessant.

      Alles in allem hatte ich das Gefühl die Folge sein sehr gestückelt und hauptsächlich dazu gedacht, dass jeder zum neuen Auftrakt mal seinen Lieblingscharakter wiedersieht :)
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~
      Ist Brienne in der ersten Folge schon auf Sansa getroffen? Die ist doch noch in KL; wie wird es gemacht, dass Brienne nicht gleich weiter mit Sansa verfahren kann?
      Show Spoiler
      Sie muss ja noch bis zu Joffreys Hochzeit da sein, um dann mit Dontos Hollard zu fliehen anstatt mit Brienne.

      ValarFaghjuh wrote:

      Ist Brienne in der ersten Folge schon auf Sansa getroffen? Die ist doch noch in KL; wie wird es gemacht, dass Brienne nicht gleich weiter mit Sansa verfahren kann?
      Show Spoiler
      Sie muss ja noch bis zu Joffreys Hochzeit da sein, um dann mit Dontos Hollard zu fliehen anstatt mit Brienne.

      Es gibt einen kurzen Dialog zw. Brienne und Jaime darüber, wie sie weiter mit Sansa verfahren.

      Brienne fordert Jaime auf, Sansa zu entführen und in Sicherheit zu bringen, dieser gibt zu bedenken, dass es aktuell keinen sicheren Ort für Sansa gibt als KL, da ihre Familie tot ist und Winterfell in Trümmern liegt. Und damit hat er objektiv gesehen recht.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      So. Dann will ich auch mal meinen Senf ablassen, wie mir die Folge gefallen hat... :D
      Die Folge hat mich geflasht und ich war happy und liebe sie, was möglicherweise aber reine Suchtbefriedigung war, wie die erste Kippe nach einem 12-Stunden-Flug :rolleyes:

      Für breite Grinser sorgten:
      Mit Oberyn im Bordell, als er fragte, wie Bronn es denn zum Ritter gebracht hat... das lakonische "Maybe I killed the right people..." *kicher*
      Etwas später, als Oberyn vorschlug mehr Mädels zu rufen, das gequälte Kopfschütteln von Tyrion und zeitgleich das enthusiastische Nicken mit dicken fetten Grinsen von Bronn *ganzfettesrofl*
      Das schon erwähnte Winken mit der Goldhand von Jaime.
      Olenna und Margaerys Gespräch...
      Daarios Spruch er habe "no brain, but two balls..." (wieso kommt mir hier der Spruch "Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung" in den Sinn? :whistling:
      "What the fuck's a lommy?" :D
      Das Gesicht vom Hound, als Arya plötzlich nicht mehr neben ihm im Gebüsch hockt... :rolleyes:

      Ohne grinsen aber gut:
      Die Bombast-Angeber-Statue von Joffrey...
      Die Szene zwischen Joffrey und Jaime. Da gibt es noch eine Menge Konflikt - Potential
      Briennes Versuch Jaime wegen Sansa ins Gewissen zu reden.

      Sehr spannend die gesamte Hound/Arya - Szene im Wirtshaus. Der Dialog zwischen Polliver und Sandor. Der Kampf. Wie Arya Polliver dann gekillt hat, fand ich erschreckend, aber durchaus konsequent.

      Ist die Sandors Narbe eigentlich harmloser geworden, oder wirkte sie nur nicht so, weil sein frisch gewaschenes Haar so wuschig darüber fluffte? :hmm:


      Verwirrendes oder mäßiges:
      Ich hatte ganz großes Mitleid mit Dany, als sie Daario und Grey Worm suchte und dann erstmal den gesamten Unsullied - Trupp ablatschen musste, weil die beiden weit weit am anderen Ende ihr dämliches Spielchen machten... hätte der Armen denn nicht jemand mal ein Pferd bringen können? Hätten sie die Wanderung in Originallänge gezeigt, wäre die Folge wohl einige Stunden länger gewesen... :wacko:
      Haben Grey Worm und Missandei sich da eigentlich angeflirtet??? 8|

      Nicht gefallen hat mir Oberyn...
      Den Typen hatte ich mir immer als charismatisches und charmantes Arschloch vorgestellt. (Vielleicht in etwa so wie George Clooney in "From Dusk til Dawn") Aber der Typ ist nur ein Arschloch... Vielleicht ein Hauch von Charisma, aber null Charme. Das kreide ich auch nicht dem Darsteller an, sondern der ganzen Art, wie er in die Serie eingeführt wurde. Die Bordellszene war eigentlich total überflüssig (außer um die Tittenquote zu erfüllen :wacko: ) und diente wohl (außer für die Tittenquote) einzig und allein dazu, uns mit dem Holzhammer klar zu machen, dass sowohl Oberyn als auch Ellaria sich auch mal mit dem gleichen Geschlecht vergnügen... Hmm ja... Info, die die Welt nicht braucht.

      Die Thenns als Kannibalen... ich kann mich nicht erinnern, dass sie im Buch Kannibalen gewesen wären, sondern dass sie das einzige Volk jenseits der Mauer sind, dass auch eine Art "Lord" hat, dem der Rest folgt...

      Und Daario...
      Ich habe ja den Alten und den Neuen Göttern, dem R'hollmops und Voldemort ... äh... dem, dessen Namen man nicht aussprechen darf.... gedankt, dass sie nicht die Buchfigur optisch umgesetzt haben. Violettes Haar und Bart mit güldenem Schnurrbart und tuntige Seidenfetzen und lackierte Fingernägel hätten mich optisch überfordert und meine Augäpfel wahrscheinlich zum spontanen Verkokeln gebracht... Ich war trotzdem nicht ganz zufrieden mit Ed Skrein. Aber der hat im Gegensatz zu Michiel Huisman zumindest den Charakter gut hin bekommen. Der hatte diese dreist-charmante Hoppla-jetzt-komm-ich-Art, die ich bei Huisman schmerzlich vermisse.
      Der neue Daario sieht aus wie der große Bruder von Jon Snow inklusive Dackelblick... :wacko:
      Der ist zu nett und zu lieb und dann diese Blümchengeschichte... Jaaa, ich weiß, Daario schenkt auch im Buch Dany auf dem Weg nach Mereen jeden Tag eine Pflanze, damit sie die Umwelt dort kennenlernt. Aber das war ja einschleimen mit Blümchen... Der Rosenkavalier... und dann noch eine blaue Rose! Ey... blaue Rose ist für mich Lyannas Winterrose und kein Wüstenpflänzchen!!!

      Das war es erst mal...
      Wahrscheinlich hab ich noch viel vergessen, aber das waren die Dinge, die mir noch im Kopf rumgehen. :D
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Habe jetzt auch mal die folge gesehen und ich fand die Super, ganz besonderes die Drachen szene da wird schon gezeigt das die Drachen keine Hunde sind.
      Die Arya szene war super wie die den einen tötet und dann Nadel zurück bekommt Sandor´s kampf war auch großartig.
      Aber die anfang Szene mit Eis war ja der hammer wie Tywin aus dem dunkeln auftaucht und das Schwert von Ned zerstört um zwei neue zu machen, was mich aber gestört hat war das Jaimes neue Schwert nicht rot.
      Und Oberyn war auch super nur was mich gestört hat war das er in der Serie Bi ist das stört mich ein bisschen im Buch steht er nur auf Frauen.
      Der neue Daario schauspieler keine ahnung was ich von dem halten soll, ich finde es in der regel immer scheiße wenn plötzlich ein andere Schauspieler eine bereits bekannte Figur verkörpert.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!

      Jenny4407 wrote:

      was mich aber gestört hat war das Jaimes neue Schwert nicht rot.

      Ich glaube, dass das Schwert einen Rotstich drin hatte.

      Jenny4407 wrote:

      Und Oberyn war auch super nur was mich gestört hat war das er in der Serie Bi ist das stört mich ein bisschen im Buch steht er nur auf Frauen.

      Im Buch wird an zwei Stellen erwähnt, dass er möglicherweise bisexuell ist. Allerdings ist es ein unbestätigtes Gerücht, keine Tatsache.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Esmeralda wrote:

      Und Daario...
      Ich habe ja den Alten und den Neuen Göttern, dem R'hollmops und Voldemort ... äh... dem, dessen Namen man nicht aussprechen darf.... gedankt, dass sie nicht die Buchfigur optisch umgesetzt haben. Violettes Haar und Bart mit güldenem Schnurrbart und tuntige Seidenfetzen und lackierte Fingernägel hätten mich optisch überfordert und meine Augäpfel wahrscheinlich zum spontanen Verkokeln gebracht... Ich war trotzdem nicht ganz zufrieden mit Ed Skrein. Aber der hat im Gegensatz zu Michiel Huisman zumindest den Charakter gut hin bekommen. Der hatte diese dreist-charmante Hoppla-jetzt-komm-ich-Art, die ich bei Huisman schmerzlich vermisse.
      Der neue Daario sieht aus wie der große Bruder von Jon Snow inklusive Dackelblick... :wacko:
      Der ist zu nett und zu lieb und dann diese Blümchengeschichte... Jaaa, ich weiß, Daario schenkt auch im Buch Dany auf dem Weg nach Mereen jeden Tag eine Pflanze, damit sie die Umwelt dort kennenlernt. Aber das war ja einschleimen mit Blümchen... Der Rosenkavalier... und dann noch eine blaue Rose! Ey... blaue Rose ist für mich Lyannas Winterrose und kein Wüstenpflänzchen!!!
      Also ich weiß ja nicht. Durch seine extravagantes Äußeres hat sich der Buch Daario halt deutlich vom Rest der Bande die um Dany herumwuselt abgehoben. Ihren Krieger hatte sie in Form von Khal Drogo schon, auch Jorah hat eine ziemlich raue Art.
      Finde den Serien Daario überhaupt nicht gut gewählt, obwohl ich sonst mit der Wahl der Schauspielern immer sehr zufrieden war. Der Kerl sieht einfach nur aus wie ein 0815 Sellsword, der hat absolut garnichts außergewöhnliches an sich, was eine Dany beeindrucken könnte. Und dann noch dieses komische Spiel mit Grey Worm?! Seit wann scheren sich Unsullied um sowas? Die nehmen Befehle entgegen und gehorchen. Fand ich total albern und von der gesamten Epsiode war der Dany Teil mal wieder eine einzige Enttäuschung.
      Da fällt mir doch glatt noch was ein... Sansa im Götterhain...
      Äh... Götterhain? Eine Ecke mit viel Gebüsch? Und dadurch, dass es hell war und nicht dunkel, kam da irgendwie kein gruseliges Gefühl auf, als sie sich verfolgt fühlte...
      Und diese Kette von Dontos... Soll die etwa das Haarnetz ersetzen? 8|
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Da gehe ich stark von aus!

      Was mir keine Ruhe lässt,haben denn wirklich ALLE Thenns Glatzen,wo und wann tauchen die denn noch mal auf und hat der Sohn vom Magnar...
      Show Spoiler
      ...der später die kleine Karstark heiratet auch ne Glatze?

      Ich weiß nur dass Styr im Buch eine Glatze,dafür aber keine Ohren hat :rolleyes:
      Kannibalen sind die Thenns nicht,dafür wird das über ein anderes Volk gemunkelt.

      Edit : Habe was gefunden,der neue Magnar von Thenn,Sigorn,Styrs Sohn hat keine Glatze ,sondern einen "hohen Haaransatz,der ihn älter aussehen lässt,als er ist.
      (Ein Tanz mit Drachen S.231)
      noch mal Edit : Trotz intensiver Suche,konnte ich nicht einen einzigen Anhaltspunkt finden,der die Frisuren der anderen Thenns beschrieb. :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Post was edited 2 times, last by “onyx234” ().

      Ja, dramaturgisch war die Szene auch in meinen Augen nicht so toll.
      Und mit deiner Vermutung dürftest du richtig liegen. Wobei Dontos es dem Zufall überzulassen scheint, ob Sansa die Kette trägt.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Möchte an dieser Stelle mal auf den Game of Thrones-Podcast von Serienjunkies hinweisen. Ist ganz nett gemacht und man kann sich davon gut bei irgendeiner häuslichen Beschäftigung berieseln lassen. Es wird nicht über die jeweilige Folge hinaus gespoilert (also auch für reine Seriengucker interessant), und auch wenn dem Team mal der ein oder andere inhaltliche Fehler unterläuft, finde ich doch die Chemie und das Diskussionsverhalten zwischen den Beteiligten sehr angenehm. Die Podcasts werden meines Wissens immer am auf die Erstausstrahlung folgenden Dienstagabend hochgeladen.
      Zum Podcast für die erste Folge geht es hier.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Fand die Folge insgesamt ganz gelungen, das meiste wurde hier schon gesagt.

      Ich störe mich aber etwas an der titelgebenden Eingangszene. Auf diese war ich sehr gespannt, da ich mich ein wenig für das Schmieden interessiere und mir den ganzen Vorgang aus den Büchern nicht so recht vorstellen konnte. Leider wurde ich enttäuscht, die Szene war zwar sehr stimmungsvoll, technisch aber ziemlicher Humbug. Jemand mit Ahnung möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege.

      In den Büchern werden die Schwerter aus valyrischem Stahl so beschrieben, dass sie auf eine ähnliche Art wie Damast durch mehrfaches Falten hersgestellt wurden, allerdings im Drachenfeuer geschmiedet und mit zusätzlichen Zaubern belegt, wenn ich mich recht erinnere. Die Damaszierung hat die Serie ja auch optisch deutlich aufgegriffen. Deshalb kann niemand mehr solche Schwerter herstellen, nurnoch einige wenige können sie reparieren und umschmieden.
      Wie ich mir letzteres genau vorzustellen habe blieben mir die Bücher schuldig, denn wenn man den Schmiedeprozess nicht mehr beherrscht, kann man imho höchstens ein z.B. gebrochenes Schwert wieder zu einer vernünftigen Waffe formen, die dann natürlich etwas unförmig ist. Trotzdem müsste Ice dann schon gigantisch gewesen sein, um daraus ein brauchbares Langschwert und ein zweites, wenn auch kürzeres zu machen, die dann eigtl. viel zu breit wären (ein so enorm langes Schwert müsste ja auch breiter sein und diese Breite kann man beim kürzen nicht einfach wegmachen).

      So, wie sie es in der Folge gezeigt haben, geht das aber ganz bestimmt nicht. Einmal ginge ja beim Einschmelzen die komplette Struktur verloren, man müsste es also neu schmieden und dabei wieder falten. Stattdesen werden beide Schwerter in Form gegossen. Ich bin mir nciht sicher, aber ich glaube Schwerter wurden im MA nie in Form gegossen, sondern immer aus einem Rohlung geschmiedet, sonst hat man ja Gusseisen und keinen Stahl. Aber ich kann mich auch irren, vielleicht hat man die grobe Form gegossen und dann zurechtgeschmiedet. Eine Damaszierung erhält man so aber auf keinen Fall und damit haben die Schwerter in der Serie nichts mehr von valyrischem Stahl, außer vielleicht die Zauber.

      Tigerfox wrote:

      In den Büchern werden die Schwerter aus valyrischem Stahl so beschrieben, dass sie auf eine ähnliche Art wie Damast durch mehrfaches Falten hersgestellt wurden, allerdings im Drachenfeuer geschmiedet und mit zusätzlichen Zaubern belegt, wenn ich mich recht erinnere. Die Damaszierung hat die Serie ja auch optisch deutlich aufgegriffen. Deshalb kann niemand mehr solche Schwerter herstellen, nurnoch einige wenige können sie reparieren und umschmieden.
      Wie ich mir letzteres genau vorzustellen habe blieben mir die Bücher schuldig, denn wenn man den Schmiedeprozess nicht mehr beherrscht, kann man imho höchstens ein z.B. gebrochenes Schwert wieder zu einer vernünftigen Waffe formen, die dann natürlich etwas unförmig ist. Trotzdem müsste Ice dann schon gigantisch gewesen sein, um daraus ein brauchbares Langschwert und ein zweites, wenn auch kürzeres zu machen, die dann eigtl. viel zu breit wären (ein so enorm langes Schwert müsste ja auch breiter sein und diese Breite kann man beim kürzen nicht einfach wegmachen).
      Ist gedanklich so weit richtig, zumindest was den valyrischen Stahl angeht. Ich musste auch kurz schmunzeln, als das Schwert einfach eingeschmolzen wurde. Der genaue Herstellungsprozess ist zum Teil ja eh Magie, da müsste uns GRRM etwas Klarheit verschaffen. Im Buch wurde das Schwert wohl wirklich in 2 Teile gespalten, wobei die Dicke da wohl nicht so gravierend ist. Wenn man es in 2 Teile bekommt, kann man den unteren Teil auch ausdünnen. Das Schwert wurde im Buch als so groß wie Robb beschrieben, allerdings mit Heft.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      SerSeppel wrote:

      Zur Folge an sich mag ich nicht wirklich etwas beitragen, weil die mich größtenteils recht kalt gelassen hat, aber das Bild hier find ich einfach zu schön:

      24.media.tumblr.com/fe9279d810…q26jyN1Z1ri1m85o1_500.jpg

      :)


      Hihi, ja, das ist bereits ein " Running gag"....

      Ich habe die Folge noch nicht gesehen ( warum haben das so viele ?( ) , aber die Arya-Sandor-Szenen zum Teil....

      Running gag.....

      youtube.com/watch?v=sJCBRepFi2g&feature=youtube_gdata_player


      Aber da Sandor ein entsprechendes Temperament hat, reicht es ihm bald: ;)

      scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hp…6990020377315350397_n.jpg

      Edit sagt:
      Hab sie gesehen. :)
      Ich fand sie spannend, dramatisch und es gab Humor.... Ich finde den Auftakt gelungen. Über Daario bin ich nicht glücklich, aber er interessiert mich ohnehin nicht wirklich. Ich fand die Leute dort in Mereen so unglaublich nichtssagend und nervig beim Lesen und den schließe ich mit ein...
      Bei Ice und Sansa musste ich fast heulen so bewegt war ich und Sandor-Arya waren für mich der absolute Höhepunkt der Folge. :thumbup:

      Post was edited 1 time, last by “Shanara” ().