Episode 4x02 - The Lion and the Rose

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Die Folge war der Hammer! Bin gespannt, wer jetzt auf dem Thron sitzen wird ^^ hoffentlich nicht die Lannisters.

      Wie glaubt ihr geht Brans Geschichte weiter? Das Geträume von ein paar Tierchen ist ja ganz nett, aber ich hoffe, dass da bald mal was Spannendes passiert.

      Ich habe übrigens letztens ein ziemlich lustiges Comic gefunden (bezogen auf Brans Geschichte ^^):
      facebook.com/UnwrittenTales
      oder
      plus.google.com/+nordicgamesatofficial/posts/4TLYqTayUiy
      Das Comic heißt "A Game of Tropes - Nevermore"
      Erinnert ihr euch an die Szene? ^^

      Wenn ihr mehr davon wollt, sucht einfach nach #BOUT2 :)

      Jenny4407 wrote:

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Er dürfte nicht mehr vorkommen, da Bran ja jetzt weiß, wohin er muss: Richtung Norden.
      Ey das gibt es nicht die haben den echt rausgeschrieben, ich muss sagen ich bin wirklich enttäucht, er war im Buch eine Interesannte Figur und war neugirig wie er in der Serie ist.
      Außerdem hätte er meiner Meinung nach die doch etwas zähe Bran-Storyline mit Sicherheit sehenswerter gemacht.
      Ich war von der Folge etwas enttäuscht, um ehrlich zu sein.

      Show Spoiler

      Generell die zu kurze Erzählweise rund um Ser Dontos und Sansa - die Schmucksteine waren im Buch dunkelviolett, fast schwarz, nicht hellblau. Immerhin hat man gesehen, wie Lady Olenna Sansa am Haar und am Hals rumfriemelt und dass der Kelch nachher in ihrer Nähe steht........ ;)

      Joffreys Ableben war mir nicht qualvoll und... violett genug xD ... Im Buch kam es krasser rüber, finde ich.

      Die Zwerge waren zu viele, nicht nur zwei wie im Buch (waren doch nur zwei?) und dazu auch noch alle männlich - folglich, wie wird die Story rund um Tyrion + Penny (+ Jorah) in der Serie erzählt werden, wenn überhaupt?!

      Bran musste den Wehrholzbaum nur kurz berühren, damit ihm Blutrabe sagen kann, wo er hinsoll... ein wenig zu einfach und unspektakulär, aber verständlich ob den Hindernissen der visuellen und akustischen Darstellung des Ganzen... auch wenn ich schade finde, dass sie Kalthand rausgestrichen haben - er hätte das mindestens genauso gut machen können... zudem, was wird jetzt aus der szene an der verschlossenen magischen Tür der Mauer?

      Das offensichtliche Herausposaunen von Briennes Gefühlen für Jaime, wurde im Buch auch eleganter und subtiler dargestellt...


      Was aber nicht heißen soll, dass mir die Folge nicht gefallen hat, heh.

      Und immerhin ist heut schon wieder Sonntag ;) ;) ;)
      Zaldrīzesse dȳñī mirre ossēnēlzi.

      "Süß sind die Früchte, doch faulten die Wurzeln / Schon als voller Omen der Frühling begann
      In den Ästen die Vögel mit eiskalten Augen / Sie singen von nichts als dem Weltuntergang"

      Nocte Obducta

      Post was edited 1 time, last by “Atroksia” ().

      Ser Arthur Dayne wrote:

      ich eher für zweifelhaft, dass ein Charakter lächeln muss [...]Und Stannis lächelt auch nicht, an einer Stelle grinst er lediglich mal höhnisch. Da scheint es die Macher nicht gestört zu haben.

      Na , willst du uns armen Stannis Fans auch noch die letzte Freude an der Verfilmung nehmen? :D Mehr als den sauertöpfischen Gesichtsausdruck hat er ja nun wirklich nicht mehr mit dem Buch-Stannis gemein ;(
      Der Mann hatte anscheinend einen echt schlechten Tag... Sieht man auch in dieser Szene hier.

      Ach, armer Varys. Trotzdem frage ich mich bei Serien-Varys und Serien-Littlefinger immer warum sie noch am Leben sind. Varys fehlt jegliches Schauspielerisches Talent und kümmert sich mehr um Tyrions Liebesleben als um das Reicj und Petyr ist seit der zweiten Staffel eh der verbale Elefant im Porzellanladen ohne Verbündete :D
      Wow, was für eine Folge ... und besonders was für ein Ende.

      Ich bin ein wenig traurig, dass Joffrey tot ist. Ich habe die Darstellung seines Schauspielers geliebt und hätte gerne noch mehr
      Szenen mit ihm gesehen. Die letzte Szene mit ihm war auf jeden Fall super. Nochmal den Leuten alle möglichen Menschen zeigen,
      die einen Grund haben den kleinen Kerl zu vergiften. Wie er dann gestorben ist ... das war so erschreckend gemacht, dass ich für einen
      Moment den Jungen gesehen habe, der einfach nur wollte, dass seine Mama ihn rettet. Das war echt traurig.

      Ich glaube, dass es Margarey war. Ich glaube auch nicht, dass es der Wein war, sondern ich tippe auf den Hochzeitskuchen. Braut und Bräutigam
      essen als Erstes den Kuchen und Margarey hat nichts gegessen. Das war irgendwie auffällig. So konnte sie sicherstellen, dass niemand sonst
      ermordet wird.

      Die Bran Szene hat mir auch endlich mal wieder nach langer Zeit richtig gut gefallen und auch das Wargen kann ich mich jetzt gewöhnen. Endlich wurde
      da mal ein wenig mehr erklärt. Super. War spannend. Mir hat es gefallen. Den Thronsaal im Schnee hat auch schon Dany gesehen. Ich habe ja eh
      die Vermutung, dass Bran und Dany irgendwas verbindet.

      Ich finde den Einstieg in Staffel vier fast noch besser als den Einstieg in Staffel zwei und Staffel drei. Das geht so richtig spannend los!. Super! :thumbsup:
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      The Dragonknight wrote:

      Bogues wrote:

      kruze Frage:
      die Anfangsszene mit Ramsay und den 2 Frauen (er jagt die blonde mit der bruenetten, Theon und den Hunden zusammen). Sind das die 2 Damen welche er zu Theon reinschickt bevor er ihn kastriert?

      Ja das sind sie.

      Nur die Brünette war eine der zwei Damen, die schon bei Theons Kastration dabei war. Die Gejagte ist nicht die gleiche Blonde, wie bei Ramsays "Umformungsarbeiten" bei Theon.