Episode 4x03 - Breaker of Chains

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Sooo... omg, Folge grad frisch fertig geguckt und noch nicht richtig verdaut, aber... Dennoch mein Senf dazu...

      Ich finde nicht, dass die Szene mit Cersei und Jaime eine Vergewaltigung darstellt. Ich will jetzt auch nicht über Vergewaltigungen debattieren. Geschmacklos fand ich's aber nicht, ich fand die Szene """passend""", weil siehe Referenz zum Buch (wurde hier schon erwähnt). Natürlich kann der Nicht-Leser der Bücher nichts damit anfangen, aber meine Güte liebe Leute, lest doch einfach endlich die Bücher, die sind eh viel besser als die Serie und ihr Geld und die darin investierte Zeit tausendfach wert :D

      Show Spoiler
      Schade, dass Daario den Platz von Belwas eingenommen hat, ist aber die logischste Wahl gewesen, zumal Belwas schon eher leider komplett aus der Serie gestrichen wurde. Immerhin war die Szene annähernd wie die im Buch dargestellt, davon mal ab, auch wenn nicht ganz so... humorvoll, hehe. Für die Art und Intensität von Humor hätte es einfach Belwas gebraucht. Aber hat mir dennoch gefallen, auch wenn Dany mir etwas zu großkotzig war, zumindest was ihre Ansprache an die Sklaven von Meereen gerichtet anging.
      Spannend fand ich auch Danys Kommentar an Jorah, dass sie ihn als guten Freund, Berater, Beschützer, blabla zu sehr schätzt, um sein Leben derart leichtfertig auf's Spiel zu setzen. Fand ich eine nette Anspielung auf das, was noch kommt (so hoffe ich jedenfalls - auch nicht direkt Anspielung, aber vielleicht so gewollt, um den Zuschauern bewusst zu machen, wie sehr Dany Jorah schätzt - NOCH).

      Die Szene zwischen Jon und Thorn hat mich etwas gestört. Bzw. genauer, dass Thorn einfach so zustimmt. Im Buch war der Konflikt bissiger und ich bin gespannt, wie die Serienmacher das in den nächsten Episoden darstellen werden.
      Gefreut habe ich mich auf jeden Fall, als wir Edd und Grenn wiedergesehen haben. Ich mag Eddison Tollett. Wieder ein Grund mehr die Bücher zu lesen, ehrlich, Leute. Edd Tollet ist einer der witzigsten Charaktere im ganzen Buch, was in der Serie nicht annähernd so rüberkommt. Ich liebe Edd. xD
      Sam's Szene mit Gilly/Goldy fand ich......... na ja. Solange der Storystrang Richtung Zitadelle geht, zusammen mit Aemon und Mance's Sohnemann, bin ich dennoch zufrieden damit.

      Äh... ja. Sansas "Rettung" war fast so wie im Buch, daher war ich recht zufrieden damit, netter Einstieg in diese Episode - nur das Ende kam mir etwas zu... abrupt. Aber ist klar, wir sind storytechnisch derzeit im 8. Buch (+/-) und die Serie muss zu den kommenden Situationen und Eskalationen erst hin aufbauen, Stück für Stück - und es werden nicht weniger Storystränge werden.

      Die Szene mit Sandor und Arya fand ich übrigens nicht gezwungen/gekünstelt witzig, ich fand dort generell kaum Humor vor... aber mir dauert das Ganze mit Sandor und Arya zu lang. Wenn sie das schon so abseits der Buchvorlage verdrehen mussten, so sollen sie's doch einfach endlich zu dem Punkt der Trennung bringen und gut ist. Ich möchte Arya endlich in Braavos sehen.


      Und jetzt heißt's wieder 'ne Woche warten T_T
      Zaldrīzesse dȳñī mirre ossēnēlzi.

      "Süß sind die Früchte, doch faulten die Wurzeln / Schon als voller Omen der Frühling begann
      In den Ästen die Vögel mit eiskalten Augen / Sie singen von nichts als dem Weltuntergang"

      Nocte Obducta

      Post was edited 3 times, last by “Atroksia” ().

      Atroksia wrote:

      Ich finde nicht, dass die Szene mit Cersei und Jaime eine Vergewaltigung darstellt. Ich will jetzt auch nicht über Vergewaltigungen debattieren. Geschmacklos fand ich's aber nicht, ich fand die Szene """passend""", weil siehe Referenz zum Buch (wurde hier schon erwähnt)

      Wenn eine Referenz bei sehr vielen so rüberkommt, als ob ein Charakter gerade seine Geliebte vergewaltigt, hätte man sie entweder rauslassen oder besser umsetzen sollen.
      In meinen Augen zeigt Cersei ab einem bestimmten Punkt keinerlei Einstimmung mehr, was ja eben ein Unterschied zu früheren Situationen ist.

      Atroksia wrote:

      Natürlich kann der Nicht-Leser der Bücher nichts damit anfangen, aber meine Güte liebe Leute, lest doch einfach endlich die Bücher, die sind eh viel besser als die Serie und ihr Geld und die darin investierte Zeit tausendfach wert :D

      Zum Verständnis einer Serie sollte es nicht nötig sein, auch nur irgendwas Zusätzliches konsumieren zu müssen, sofern man aufmerksam zusieht.

      Atroksia wrote:

      Aber ist klar, wir sind storytechnisch derzeit im 8. Buch (+/-)

      Im Deutschen hauptsächlich Buch 6. ;)

      Platonov wrote:

      Genauso habe ich die Szene auch gesehen. Für mich kommt es in der Serie eben nicht so rüber...

      Wenn es für dich nicht so rüber kommt, wieso hast du sie dann so gesehen? ?(

      Und herzlich willkommen im Forum, Prince of Dorne. :)
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Das große Problem an der Szene ist mMn.: selbst wenn man sich darauf einlässt, dass die Serienmacher es eben so wollen, dass Cersei von Jaime vergewaltigt wird, ergibt es auch innerhalb des Serienkosmos einfach keinen Sinn. Jaimes Figur wäre damit von einer Sekunde auf die andere um 180° gedreht, es gab keine wirklichen Vorzeichen und besonders die Szenerie und Situation ist extrem geschmacklos.

      In der Vorlage weiß er, dass der Sex Cersei eventuell trösten wird, hier hingegen geht es nur um ihn ("i don't care"). Das ganze kommt so urplötzlich und mit dem Holzhammer, dass es einfach nicht ins Gesamtgefüge passen will. Solche plötzlichen Charakterwendungen aus dem Nichts bin ich sonst eher von The Walking Dead gewohnt, nicht von GoT.

      Das war einfach schlechtes Writing und/oder schlechte Regie.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      ...was sich meiner Meinung nach über so ziemlich die ganze Folge zieht.Bin mal gespannt ,wie die das mit den Veränderungen die einige Charaktere durch diese Folge bekommen haben weiterlaufen lassen ?(
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Atroksia wrote:

      Natürlich kann der Nicht-Leser der Bücher nichts damit anfangen, aber meine Güte liebe Leute, lest doch einfach endlich die Bücher, die sind eh viel besser als die Serie und ihr Geld und die darin investierte Zeit tausendfach wert :D

      Zum Verständnis einer Serie sollte es nicht nötig sein, auch nur irgendwas Zusätzliches konsumieren zu müssen, sofern man aufmerksam zusieht.

      Da widersprech' ich dir auch gar nicht, nur wollte ich auch überhaupt nicht sagen, dass die Leute die Bücher lesen sollen, um die Serie (besser) verstehen zu können, sondern schlicht weil die Bücher besser sind als die Serie, und dies in vielen Belangen, meiner Meinung nach.
      Zaldrīzesse dȳñī mirre ossēnēlzi.

      "Süß sind die Früchte, doch faulten die Wurzeln / Schon als voller Omen der Frühling begann
      In den Ästen die Vögel mit eiskalten Augen / Sie singen von nichts als dem Weltuntergang"

      Nocte Obducta
      So... Esme auch senfen will!
      Aber lieber nur kurz, nachdem ich gelesen hab, dass die Folge bei vielen schlecht weggekommen ist... für böse Kritik brauche ich immer einen Tag Szenen - Wiederkäuen... vorher bin ich immer nur glücklich, dass ich es überhaupt gesehen habe :rolleyes:
      Von den ersten drei Folgen war es natürlich definitv die schlechteste, aber grade nach der letzten war auch wenig Spielraum nach oben...

      Die Sansa - Flucht - Szene mit Ser Dontos fand ich schon ein wenig zusammen gestückelt. Da fehlt einem schon ein bisschen das Buch - Feedback. Aber was ich extrem faszinierend fand, dass LF wohl sogar einen Draht zum Wettergott hat! Wie sonst hätte er es hinbekommen, dass nach einem herrlichen und sonnigen Tag auf einmal ein derart passender dichter Nebel auftaucht? Ich fand mich phasenweise in "Pirates of the Carabean"versetzt, wo sich grade welche an ein gruseliges Geisterschiff heran rudern! 8|

      Das Gespräch von Marg und Olenna solle uns wohl zeigen, dass die arme kleine Margaery unschuldig ist, hatte sonst aber wohl wenig Sinn.

      Den armen Samwell wollte ich ob seines Dackelblickes permanent in den Arm nehmen... :wacko:

      Die Thenns gehen mir immer noch auf den Zwirn.

      Arya und Sandor fand ich eigentlich gar nicht sooo schlecht, aber ich glaube, dass liegt daran, dass ich einfach das Zusammenspiel der beiden Schauspieler absolut knuffig finde... :whistling:

      Cercei und Jaime war daneben...

      Oberyn und Tywin fand ich nicht unspannend, allerdings wunderte es mich, dass Tywin tatsächlich weiß (und es ihn scheinbar sogar interessiert), dass die Wildlinge auf den Weg nach Süden sind...

      Dany vor Mereen hat mir seltsamerweise ganz gut gefallen. Der Kampf mit dem Champion war kurz und schmerzhaft. Hier hat mir das Zwinkern von Daario zu Dany einen kleinen Hauch des Daarios, wie er sein sollte gegeben. Ansonsten ist mir der immer noch zu ... nett.... der muss deutlich unverschämter werden!

      Und ich glaube, wir haben Hizdahr gesehen. Auf den Mauern von Mereen wurde einer der Edlen öfters gezeigt (leicht gebräunt, braune Locken, Bart). Und er war der einzige, der öfters in Großaufnahme gezeigt wurde und habe den Verdacht, dass könnte er sein... :hmm:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Esmeralda wrote:

      Die Thenns gehen mir immer noch auf den Zwirn.


      Ich fand die Szene mit denen diesmal besser als bei ihrem ersten Erscheinen... jetz kam bei mir zumindest sowas an wie "wtf, die sind echt Psycho" 8|

      Im Thread durschauen (war zwar auf die schnelle, vllt hab ich ja echt was übersehen) fiel mir auf dass niemand wirklich auf die Tyrion/Podrick-Szene reagiert, die fand ich richtig-richtig gut :hail:
      Show Spoiler
      Was es hier für mich ausmacht ist wirklich die tiefe Zuneigung die Pod für Tyrion hegt. Im Buch kam für mich nicht wirklich viel davon rüber, aber jetz "verstehe" ich wieso Pod auf der Suche nach Sansa ist um Tyrion wieder zu finden.

      Angron wrote:

      Esmeralda wrote:

      Die Thenns gehen mir immer noch auf den Zwirn.


      Ich fand die Szene mit denen diesmal besser als bei ihrem ersten Erscheinen... jetz kam bei mir zumindest sowas an wie "wtf, die sind echt Psycho" 8|

      Im Thread durschauen (war zwar auf die schnelle, vllt hab ich ja echt was übersehen) fiel mir auf dass niemand wirklich auf die Tyrion/Podrick-Szene reagiert, die fand ich richtig-richtig gut :hail:
      Show Spoiler
      Was es hier für mich ausmacht ist wirklich die tiefe Zuneigung die Pod für Tyrion hegt. Im Buch kam für mich nicht wirklich viel davon rüber, aber jetz "verstehe" ich wieso Pod auf der Suche nach Sansa ist um Tyrion wieder zu finden.

      Vielleicht haben die Serienmacher es ja ähnlich gesehen und deswegen die Loyalität und Verbindung zwischen Pod und Tyrion in dieser Folge deswegen so betont :D

      Aber du hast Recht, ich hatte mir noch überlegt ob ich zu dieser Szene was sagen hätte wollen/sollen, aber mehr als Tyrion hätte ich da eh nicht sagen können... "There has never lived a more loyal squire" ^^ Bromance.

      Zu den Thenns: Mir gehen sie ehrlich gesagt auch auf den Keks, aber allein nur, weil sie 'ne Mischung aus mehreren Stämmen aus dem Buch sind, was ich ehrlich gesagt sehr, sehr schade finde... Perle vor die Säue, aber was soll's, jetzt sind's nunmal Kannibalen.
      Zaldrīzesse dȳñī mirre ossēnēlzi.

      "Süß sind die Früchte, doch faulten die Wurzeln / Schon als voller Omen der Frühling begann
      In den Ästen die Vögel mit eiskalten Augen / Sie singen von nichts als dem Weltuntergang"

      Nocte Obducta

      Esmeralda wrote:


      Und ich glaube, wir haben Hizdahr gesehen. Auf den Mauern von Mereen wurde einer der Edlen öfters gezeigt (leicht gebräunt, braune Locken, Bart). Und er war der einzige, der öfters in Großaufnahme gezeigt wurde und habe den Verdacht, dass könnte er sein... :hmm:
      Ist er auch :) insidetv.ew.com/2013/09/27/game-of-thrones-hizdahr-joel-fry/
      Irgendwie habe ich ihn mir nie so....gutaussehend vorgestellt. Aber gut, kann mir ja als kleiner Hizdahr-Fan nur Recht sein. (Und als kleinen Hizdahr-Fan bezeichne ich mich auch nur, weil der Gute mir als einziger Charakter aus dem gesamten Meereen-Plot irgendwie noch in Erinnerung geblieben ist :D )


      Aber zur Folge: Jo, das war die mit Abstand schlechteste in dieser Staffel.

      Team Drachenstein: Arggggh. Da passt ja hinten und vorne gar nichts mehr zusammen. Kann mir mal bitte jemand erklären warum die noch nicht auf den Weg zur Mauer sind? Und warum Davos nicht schon längst das Weite gesucht hat und ein entspanntes, glückliches Leben auf den Sommerinseln beginnt anstatt sich jeden Tag anmaulen zu lassen? Was tut Stannis eigentlich den lieben langen Tag außer depressiv aus dem Fenster zu starren? Und warum war die Goldene Kompanie nicht seine Idee? Darf den Stannis überhaupt irgendwas in dieser Serie machen, außer anwesend zu sein und Spielschiffchen zu zerstören? X(

      Und wenn man denkt schlimmer kommt es nicht mehr, kommt unser einhändiger Vergewaltiger daher. Was sollte DAS denn? Zuerst habe ich mich noch gefreut dass die Szene tatsächlich verfilmt wurde, und dann sowas. Also ich versteh ja das Cersei mit "nein" oft "ja" meint. Aber das waren doch schon ein paar "Neins" zu viel, um mir das als Leidenschaft zu verkaufen :thumbdown:


      Wieso werden meine Lieblingscharaktere eigentlich nie weiß gewaschen? Z. B. wie ein gewisser Tyrion. Da dachte ich tatsächlich endlich Shae los zu sein, nein, da kommt der kleine Pod daher und will sich auch einfach nicht von unserem lustigen, gewitztem kleinen Zwerg trennen :dash: Muss ja wirklich eine außergewöhnliche Gesellschaft sein.


      Arya&Sandor: Nope...fand noch nicht mal ich lustig...Hier hätten nur noch die eingespielten Lacher gefehlt :D


      Sansa&Petyr: OMG. Neben Tywins Ansprache an Tommen die einzige Szene die ich an dieser Folge mochte. Schade dass sie so kurz war. Andererseits habe ich es auch gar nicht eilig dabei zu zusehen, wie die Serie auch noch meinen absoluten Lieblingshandlungsstrang verhunzt :fie:
      Also Hizdahr wird auch im Buch als attraktiv bezeichnet...nur halt auf eine ungewöhnliche Art und Weise. An sich passt die Besetzung ganz gut. Daario fand ich ok.

      Die Pod-Tyrion-Abschiedsszene fand ich angesichts deren gemeinsamen Vergangenheit eigentlich ganz passend. Zumindest im Vergleich zum Septensex-Schmu eine verkraftbare Änderung.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      winteriscoming.net/2014/04/21/…s-concern-breaker-chains/

      George RR Martin antwortet......


      Arya und Sandor fand ich eigentlich gar nicht sooo schlecht, aber ich glaube, dass liegt daran, dass ich einfach das Zusammenspiel der beiden Schauspieler absolut knuffig finde...


      Die sind auch knuffig miteinander, aber es lag auch absolut nicht an den beiden Schauspielern, absolut nicht! Ich mag sie beide sehr und vor allem Rory find ich knuffig.... und ich mag Sandor und Arya und aus diesen Gründen find ich es ja auch umso schlimmer und ich ärgere mich um so mehr über den letzten Teil der Szene......

      Shanara wrote:

      http://winteriscoming.net/2014/04/21/geo…breaker-chains/

      George RR Martin antwortet......
      "Though the time and place is wildly inappropriate and Cersei is fearful of discovery, she is as hungry for him as he is for her."

      Ich habe das auch so wahrgenommen und bin über die Wahrnehmung der Szene- im Sinne einer Vergerwaltigung- überrascht gewesen.
      "No, no, that is not right" (Cersei bezieht sich auf Zeitpunkt und Ort) --- "I dont care" "I dont care".
      Ärgerlich könnte es vor allem dann werden, wenn Jamies Handlung in den folgenden Episoden als einleitender Prozess der
      Entfremdung mit Cersei gedeutet werden würde, denn das würde seiner Charakterentwicklung wirklich nicht gerecht werden.

      Tommen sieht Martyn oder Willem Lannister, die beide von R. Karstark ermordet werden, doch sehr ähnlich.
      Hat der Schauspieler auch eine dieser Rollen gespielt? Jedenfalls scheint mir Tommen alt genug zu sein, um von Maegy keine Kätzchen geschenkt zu bekommen. ;)
      "Kings are a rare sight in the north." Robert snorted "More likely they were hiding under the snow. Snow, Ned!"

      Wolfsbread wrote:

      Shanara wrote:

      http://winteriscoming.net/2014/04/21/geo…breaker-chains/

      George RR Martin antwortet......
      "Though the time and place is wildly inappropriate and Cersei is fearful of discovery, she is as hungry for him as he is for her."

      Ich habe das auch so wahrgenommen und bin über die Wahrnehmung der Szene- im Sinne einer Vergerwaltigung- überrascht gewesen.
      "No, no, that is not right" (Cersei bezieht sich auf Zeitpunkt und Ort) --- "I dont care" "I dont care".
      Ärgerlich könnte es vor allem dann werden, wenn Jamies Handlung in den folgenden Episoden als einleitender Prozess der
      Entfremdung mit Cersei gedeutet werden würde, denn das würde seiner Charakterentwicklung wirklich nicht gerecht werden.

      Tommen sieht Martyn oder Willem Lannister, die beide von R. Karstark ermordet werden, doch sehr ähnlich.
      Hat der Schauspieler auch eine dieser Rollen gespielt? Jedenfalls scheint mir Tommen alt genug zu sein, um von Maegy keine Kätzchen geschenkt zu bekommen. ;)
      Die zitierte Textstelle trifft aber nur aufs Buch zu, da sich Jaime und Cersei dort zum ersten mal in der Zitadelle treffen. Schreibt GRRM aber auch genau so.

      In der Serie hampelt Jaime ja schon einige Tage/Wochen in KL rum, und die beiden hatten schon einige Treffen/Dialoge um diesen Effekt komplett zu negieren.
      Ja, Dean-Charles Chapman hat in Staffel 3 Martyn Lannister gespielt.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Um noch einmal auf Sandors und Aryas Reise zurückzukommen: Man sieht hier das 2. mal, wie sie beide total ausgehungert sind und in dieser Folge darum auch während des Gebetes ständig auf den Eintopf schielen...... Ich frage mich, warum Sandor nicht einen Hasen oder Fisch ... fängt... Der sollte so etwas doch wohl schaffen. Außerdem vermisse ich seit der 3. Staffel sein Langschwert... Wo hat er das? Von den BoB hat er doch seine Schwerter und sein Pferd zurückbekommen...... ?( :hmm:
      Ich meine ,da hatte er Proviant dabei,er gibt ihr doch Brot und harte Wurst oder harten Käse oder so,von großem Hunger steht da glaube ich nix und sein Schwert ist er vorher schon los und verdient sich in dem Dorf wo er arbeitet ein rostiges altes Exemplar... ?( glaube ich jetzt mal so fix aus dem Kopf heraus!
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      der hound hatte bei den twins nur noch eine axt...die hat dann noch arya abbekommen als diese fliehen wollte.
      im dorf hat er diese schliesslich gegen ein altes schartiges schwert eingetauscht.
      wann genau er sein eigenes schwert losgeworden ist kann ich mich nicht mehr erinnern

      da fällt es mir doch gerage wieder ein. er hat dem mann auf den twins die axt weggenommen weil seine schwertspitze in dessen hals stecken blieb und abbrach.

      Post was edited 1 time, last by “Faenor” ().