Episode 4x07 - Mockingbird

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      a friend of the Stark`s schrieb:

      ...

      Dieser Petyr wird immer symphatischer......


      Meinst du das ernst? ?(

      Ich habe bei dieser wirklich mitreißenden Folge richtig heulen müssen. Die Szenen mit Tyrion und Oberyn, Sansa baut Winterfell, aber vor allem Sandor und Arya fand ich sehr ergreifend und dramatisch. Endlich durfte Sandor auch seine Geschichte erzählen, wenn auch die Kurzfassung. Sandor zeigte hier und bei der Szene mit dem sterbenden Mann endlich wieder, dass er vielschichtig und kein Monster ist. Wundervoll portraitiert von Rory.

      Die Spottdrossel zeigt, wie gefährlich sie ist, Jon ist hilflos ubd Briennes Quest waren sehr sehenswert, nur bei Dany bin ich mir nicht sicher.....
      Der Berg haut wehrlose Gefangene in Stücke und Cersei geht wortwörtlich über Leichen.... :hmm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Shanara“ ()

      Huhu, ich heiße mich hier mal willkommen. :D

      Ich gehe oft mit euren Einschätzungen d'accord, die letzten beiden Folgen waren super. Ich hab mich gefragt, ob vielleicht sogar Brienne und Pod auf Hound und Arya treffen und

      Spoiler anzeigen
      es dann zu diesem .. nun ja.. tragischen Zwischenfall kommt. Also, dass der Hound durch Brienne verletzt/"getötet" wird. Aber sicher wäre so nicht zu erklären, wie Arya sich dann Richtung Braavos aufmacht.


      Am besten gefallen mir tatsächlich die KL-Szenen und Oberyn find ich von Anfang an so derart gut besetzt, dass ich mich schon richtig auf die nächste Folge freue, wo dann hoffentlich meine liebste Szene des ganzen Werkes, am besten in einer 30-Minuten-Version zelebriert wird.

      Spoiler anzeigen
      Schade, dass der Fight Clegane/Martell nur so ein semi-gutes Ende hat.
      Schade, wieder um einges schwächer als Episode 6.

      Die Szene zwischen Tyrion und Jaime hätte man eigentlich dazu nutzen können,
      Spoiler anzeigen
      Tysha noch einmal ins Gespräch zu bringen. Wobei Jaimes Befreiungsaktion natürlich auch anders motiviert sein kann.


      Jon plädiert dafür, die Tore zuschütten zu lassen. Mal wieder so eine "Wir verändern die Buchvorlage um 180°"-Szene. Armer Jon.

      Gregor Clegane finde ich völlig misslungen, seine Einführung war absolut lächerlich. Als ob jemandem eingefallen wäre, dass Oberyns Geschichten über ihn und die Folterungen in Harrenhal nicht ausreichen würden, um diesen Charakter bösartig erscheinen zu lassen. :rolleyes:

      Und worin bestand eigentlich die Pointe der "Oberyn hat mal Little Tyrion getroffen"-Geschichte, wenn alles mit Tywin ausgelassen wird?

      Aidens Betonung geht mir langsam aber sicher auf den Geist. JEDER einzelne Satz ein Statement für die Ewigkeit, als ob er überhaupt nicht mehr normal reden könnte. Immer diese Flüsterstimme. Ich vermisse total den Mann, der nach außen hin schüchtern lächelt und leichthin ironische Kommentare von sich lässt, und nur selten mal sein wahres Gesicht zeigt.
      Und dass LF Joffrey wegen Catelyn umgebracht hat, würde ich eigentlich einfach als Lüge abtun, aber langsam gewinne ich den Eindruck, dass er so viel Schläue gar nicht besitzt.
      Was war das eigentlich für eine völlig bescheuerte Aktion? Bei offener Tür zum Saal schmeißt er sie darunter? Und was erzählt er den Leuten? "Meine Frau sprang öfter mal über das offene Mondtor, sie besaß einfach sehr viel sportlichen Ehrgeiz. Dieses eine Mal muss sie ausgerutscht sein."
      Zur Schlussszene gibt es ein passendes Meme.

      Schade, so viel verschenktes Potenzial.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Zum einen ist es einfach eine unglaublich einprägsame Zeile, zum anderen ist die Nennung des (Spitz)Namens in meinen Augen wesentlich intensiver. Zudem merkt man sofort, dass sie das nur gemacht haben, damit auch wirklich absolut jeder Vollidiot nachher sagen kann: "Boah, erst sagt er seiner Frau, dass er immer nur ihre Schwester wollte, dann tötet er sie." Kann ja immer noch 3 Ullas und 5 Dieters geben, die nicht verstanden haben, dass Lysa und Cat Schwestern waren... :rolleyes:
      Es gibt einfach manche Sätze aus dem Buch, die einen gewissen Kultstatus erhalten haben. "The man who passes the sentence should swing the sword" oder "Jaime Lannister sends his regards" (was ebenfalls zu meinem Leidwesen geändert wurde), genauso wie beispielsweise verschiedene Tyrion- oder Oberyn-Sätze. Und "Only Cat" ist in meinen Augen eben der entsprechende Satz bei LF.
      Will mich allerdings gar nicht derart darauf versteifen, ist in meinen Augen einfach nur symptomatisch für die ganze Folge und vor allem die Endszene, wo mehr Buchtreue ein besseres Ergebnis erzielt hätte.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Hmm um ehrlich zu sein finde ich manche Kritikpunkte als an den Haaren herbeigezogen. Gerade die Szene mit Oberyn fand ich stark und wichtig, hätte es schlimm gefunden, wenn sein Kommentar, dass Babytyrion einfach nur ein normales Kind war, ausgelassen worden wäre. Aidan Gillen fand ich ausnahmsweise mal richtig gut und einigermaßen nuanciert, dass er gegenüber Sansa lügt ist offensichtlich, aber man könnte es ihm auch abkaufen...so sollte es sein.

      Dass es dann kein Onlycat gab, lag wohl tatsächlich daran, dass Catelyns Tod für den normalen Seriengucker schon knapp ein Jahr zurückliegt und sie seitdem selten beim Namen genannt wurde. Imo verschmerzbar

      Kann bei vielen Folgen die Kritiken nachvollziehen, bei dieser hier nicht (abgesehen vom lächerlichen Gregor)
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Mir hat die Folge, so wie die letzte, richtig gut gefallen. Trotz vieler mehr oder weniger gravierender Unterschiede zum Buch mausert sich Staffel 4 bisher zu meiner liebsten.

      Das Gespräch zwischen Tyrion und Bronn fand ich gut gemacht. Bronn sieht Tyrion sehr wohl als Freund an, bemerkt aber auch richtig, dass Tyrion für ihn noch nie sein Leben aufs Spiel gesetzt hat. Ein Satz hat mich an Sex and the City erinnert: "I like you, but I like me more." Sagte Samantha, als sie Smith verlässt :D

      Back to GoT: Oberyn wurde genial besetzt, ich liebe seinen Akzent :love: Die Szene, als er die Geschichte von seinem ersten Besuch auf Casterly Rock erzählt, war wahnsinnig ergreifend für mich. Daran waren hauptsächlich die Schauspielleistungen von ihm und Peter D. entscheidend. Beide mit Tränen in den Augen ... Top!

      Arya und Sandor vertiefen ihre Beziehung. Man fragt sich, ob Arya auch bereit wäre, einzelne Namen wieder von ihrer Liste zu streichen ...

      Brienne und Pod sind, glücklicherweise, nicht so stinklangweilig wie im Buch. Die Kapitel hab ich gar nicht gern gelesen (und das, obwohl ich Brienne gut finde). Das Treffen mit Hot Pie war klasse, er immer mit seinem "Winterhell" :D

      Jon versucht auf Castle Black, die Brüder von der Notwendigkeit einer besseren Verteigigung der Mauer zu überzeugen. Mance und die Wildlinge sind ja nicht mehr weit ...

      Die Szene mit Melisandre/Selise lebt ja wohl nur von einem gewissen nackten Frauenoberkörper ... whui. Da musste mein Freund mal eben von seinem Laptop wegschauen :D Ansonsten ... meh.

      Ebenfalls recht ernüchternd fand ich die Geschichte in Mereen. Dany ist ein Charakter mit so viel Potenzial, aber auch im Buch wurde ich mit ihrem Handlungsstrang nicht so recht warm. Da musste GRRM ja eine Affäre einbauen, sonst passiert dort ja gar nichts. Ich wünsche mir, dass im 6. Band da mal was weitergeht.

      Und schließlich das Ende, das ich wahnsinnig gern gelesen habe. Irgendwie waren die Szenen davor zu lang und die entscheidende dann zu kurz ... Hätte mir gewünscht, dass die Auflösung, wer Jon Arryn getötet hat, erst hier gekommen wäre - und dass ein gewisser Sänger mit von der Partie sein würde. Aber was soll's ... what's done is done. Und ich freue mich sehr auf die weiteren drei Folgen der vierten Staffel!
      So. Jetzt hab ich die Folge auch gesehen und bin im Großen und Ganzen recht zufrieden. Es gab viele sehr schöne Momente. Arya und Sandor fand ich wirklich ergreifend und
      Spoiler anzeigen
      ob die sich infizierende Wunde jetzt am Hals oder am Bein ist, führt letztendlich wohl nur dazu, dass ein verdammt großer Novize auf der Stillen Insel halt nicht humpelt...

      Jaime und Tyrion... da kam noch mal die Nähe raus...
      Die Szene mit Bronn und Tyrion fand ich sehr schön umgesetzt.
      Oberyn hat mir endlich mal gut gefallen (vielleicht, weil er nicht im Bordell war? Ich hatte ja schon befürchtet, dass sie Tyrion ins Bordell schleppen, damit Oberyn sich als Champion anbieten kann...)
      Als dann beide mit ihren Tränchen in den Augen da standen/saßen, hat mein Überlaufventil auch nur noch ganz knapp gehalten... ;(
      Sansa im Schnee war auch ein einfach schönes Bild... :rolleyes:

      onyx234 schrieb:

      Meiner Meinung nach geht aber Hafthor Julius Bjornsson so absolut gar nicht als Gregor Clegane!Ich fand ihn wirklich schlecht.
      Da geb ich dir mal sowas von recht, Onyx... Der Mann kann nicht nur nicht schauspielern und ist zu jung, der geht gaaaaar nicht! :dead:
      Aber wie schön sie die Szene mit ihm und Cercei von unten gefilmt haben, damit er noch nen halben Meter größer aussieht... :crazy:

      Scooby Doom schrieb:

      als berg engagieren sie mal besser den undertaker :thumbsup: wenns ins budget passt
      Näää, vor zehn Jahren hätte ich dir ja noch recht gegeben, aber der alte Sack geht ja gar nicht mehr... (verdammt, der alte Sack ist so alt wie ich! 8| )
      Guckst du hier !

      Franka schrieb:

      Huhu, ich heiße mich hier mal willkommen. :D
      Das tue ich dann hiermit auch mal ;)

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Jon plädiert dafür, die Tore zuschütten zu lassen. Mal wieder so eine "Wir verändern die Buchvorlage um 180°"-Szene. Armer Jon.
      Jo, an der Stelle war ich dann auch mal völlig verwirrt... Was sollte das denn? War doch im Buch genau anders herum. Alle wollten immer die Tunnel zuschütten, nur Jon war dagegen... :wacko:

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Was war das eigentlich für eine völlig bescheuerte Aktion? Bei offener Tür zum Saal schmeißt er sie darunter? Und was erzählt er den Leuten? "Meine Frau sprang öfter mal über das offene Mondtor, sie besaß einfach sehr viel sportlichen Ehrgeiz. Dieses eine Mal muss sie ausgerutscht sein."
      Stimmt auffallend... So schön es war, dass Lysa fliegt, war das doch selbst für Serien - LF eine ziemlich unüberlegte Aktion? Wem wollen sie das denn nu anhängen? War ja gar keiner da?

      Die Dany - Szene war nur Füllstoff und dass die beiden endlich im Bett landen... (und keiner siehts... :rolleyes: )
      Und Daario ist immer noch völlig verkehrt... (aber nen süßen Arsch hat er :whistling: )


      Und noch mal was zu den Klamotten:
      Sansa hat SCHON WIEDER den Fummel an, den sie die gesamte dritte und Anfang der vierten Staffel tragen musste. Wo kommt der den schon wieder her? Hat LF den extra einpacken lassen? Hat er ihr das nachschneidern lassen?
      Und von einem Prinzen von Dorne erwarte ich irgendwie auch, dass er mehr als nur ein Gewand hat. Der trägt doch schon die ganze Staffel diesen gelben Mantel mit den Sonnen... :wacko:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Faulpelz schrieb:

      Hmm um ehrlich zu sein finde ich manche Kritikpunkte als an den Haaren herbeigezogen.

      Auch wenn du vielleicht einen anderen Eindruck hast, schaue ich mir die Folgen nicht an, um danach zu "bashen". Ich bin ein ganz normaler Gucker, der sich das Zeug anschaut, nachher für sich bewertet und dann hier postet. Wenn du mit meiner Meinung nicht übereinstimmst, habe ich kein Problem damit, wenn du das kommunizierst. Die Formulierung "an den Haaren herbeigezogen" empfinde ich allerdings als absolut unpassend in einem Kontext, in dem es um persönliche Vorlieben geht.

      Dass Tyrion bis auf ungewöhnlich proportionierte Gliedmaßen ein normaler Mensch war und ist, ist jetzt wirklich nichts, was man in einem Gespräch großartig kommunizieren müsste. Weswegen es im Buch auch nur ein Nebenbestandteil des Gesprächs war. Die Pointe war:
      Spoiler anzeigen
      Tywin hat eine Heirat zwischen Lannister und Martell auf beleidigende Weise abgelehnt, da er für Cersei eine bessere Partie haben wollte, welche am Ende aber Elia bekommen hat. Laut Oberyn hat er Elia und ihren Kindern gegenüber später seine Schulden bezahlt. Erst hieraus entwickelt sich dann das Resultat, dass Tyrion Gregor allein der Taten beschuldigt und Oberyn als sein Champion agiert. Und das hätte man in der Serie ebenfalls so gestalten können, indem Tyrion die von Oberyn vernommenen Gerüchte hinsichtlich des Mountains bestätigt.


      Und LF stolpert seit Staffel 1 von einer idiotischen Handlung zur nächsten. Ein Wunder, dass er nicht selber durchs Mondtor gefallen ist, als er Lysa schubsen wollte.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Hmm um ehrlich zu sein finde ich manche Kritikpunkte als an den Haaren herbeigezogen.

      Auch wenn du vielleicht einen anderen Eindruck hast, schaue ich mir die Folgen nicht an, um danach zu "bashen". Ich bin ein ganz normaler Gucker, der sich das Zeug anschaut, nachher für sich bewertet und dann hier postet. Wenn du mit meiner Meinung nicht übereinstimmst, habe ich kein Problem damit, wenn du das kommunizierst. Die Formulierung "an den Haaren herbeigezogen" empfinde ich allerdings als absolut unpassend in einem Kontext, in dem es um persönliche Vorlieben geht.

      Dass Tyrion bis auf ungewöhnlich proportionierte Gliedmaßen ein normaler Mensch war und ist, ist jetzt wirklich nichts, was man in einem Gespräch großartig kommunizieren müsste. Weswegen es im Buch auch nur ein Nebenbestandteil des Gesprächs war. Die Pointe war:
      Spoiler anzeigen
      Tywin hat eine Heirat zwischen Lannister und Martell auf beleidigende Weise abgelehnt, da er für Cersei eine bessere Partie haben wollte, welche am Ende aber Elia bekommen hat. Laut Oberyn hat er Elia und ihren Kindern gegenüber später seine Schulden bezahlt. Erst hieraus entwickelt sich dann das Resultat, dass Tyrion Gregor allein der Taten beschuldigt und Oberyn als sein Champion agiert. Und das hätte man in der Serie ebenfalls so gestalten können, indem Tyrion die von Oberyn vernommenen Gerüchte hinsichtlich des Mountains bestätigt.


      Und LF stolpert seit Staffel 1 von einer idiotischen Handlung zur nächsten. Ein Wunder, dass er nicht selber durchs Mondtor gefallen ist, als er Lysa schubsen wollte.

      Sollte nicht beleidigend sein, deswegen steht da ein "finde ich" und nicht "ist an den Haaren herbeigezogen". Ich empfand die Szene mit Oberyn als stark und emotional. Zudem hat Oberyn im Serienuniversum schon mehr oder weniger durch Tywin die Bestätigung, dass Gregor einer der Schuldigen ist, während in der Vorlage
      Spoiler anzeigen
      alles auf Amory Lorch abgewälzt wird, und erst Tyrion Gregor mit ins Spiel bringt.


      Dass du kein Basher bist weiß ich übrigens, wie gesagt meistens stimme ich deinen Kritiken sogar zu, auch wenn ich wohl etwas offener gegenüber Reduktionen/Änderungen eingestellt bin.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Gibt dennoch nettere Formulierungen, jemandem mitzuteilen, dass man eine andere Meinung vertritt. ;)
      Bei so einer Äußerung spielt es nämlich keine großartige Rolle, ob du "ich finde" dazu schreibst oder nicht, weil es ja sowieso klar ist, dass du in deinen Beiträgen deine Meinung vertrittst. Es impliziert einfach, dass du meine persönlichen Ansichten und Vorlieben als unbegründet und falsch abtust.
      Aber Schwamm drüber, ich hatte nen langen Tag und habe meine Posts deswegen vor allem auf meine negativen Kritikpunkte beschränkt. In meinen Augen war es immer noch die zweitbeste Folge der Staffel.
      Und vor alem die Schlussszene zwischen Oberyn und Tyrion fand ich sehr ergreifend. Vom allgemeinen Schauspiel ganz zu schweigen. Hätte mir nur einfach partiell andere Schwerpunkte in dem Dialog gewünscht. Auch wenn du da wahrscheinlich auch wieder in gewisser Weise Recht hast, dass da die Weichen schon früher gestellt worden sind.
      Aber dann halt wenigstens die "Cersei verspricht mich zu heiraten, wenn ich dich ans Messer liefere"-Variante inklusive epischem Geschichtsunterricht. :rolleyes:
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      An meine geliebte Sandorfraktion:

      Spoiler anzeigen
      Ich an eurer Stelle wäre jetzt nicht mehr so überzeugt, das Sandor in der Serie zum "Gravedigger" wird. Nachdem Arya nun schon 3 gekillt hat und Sandor dabei zugesehen hat, wie er jemanden "erlöst", würde ich mich an eurer Stelle schonmal auf ne Hassattacke einstellen. Auch wenn die Szenen wirklich gelungen waren. ^^ Ich seh wirklich Rory bereits mit leeren Augen ins weite Nichts starren und die Träume der ganzen Sandorfraktion über das Internet zusammenbrechen. (Vorallem da die Serienmacher sagten, es würde unvorhergesehenes passieren.) Vielleicht lieg ich falsch, aber macht euch keine großen Hoffnungen.


      Tyrion, Jaime, Bronn und Oberyn:

      Sehr gut gemacht, vorallem Oberyn hat Stil, ich wusste schon warum der Typ mir von Anfang an passend vorkam. Bronn steht der Seidenfummel ja mal überhaupt nicht! =D Aber da is die Erwähnung von Lollys Stokeworth und nun haben wir wohl auch die Gewissheit, das Bronn nicht mit Jaime rumziehen wird. (Dammit!!!)

      Gregor Clegane: Monster vonnem Mann, wird schon passen. The bigger they are, the harder they fall!

      Carice van Houten... damn. Damn. Damn. Ich hab kaum was vom Gespräch mitgekriegt weil... damn.

      Fuck you Mister Thorne. So wie Thorne und Slynt dargestellt werden, werden ihre Rollen im Fortgang wohl vertauscht werden... ich hoffe es ehrlich sogar.

      So dann das Highlight... Sansa im Schnee ist nicht umsonst mein neues Wallpaper, perfektes Screensetting.. hatte was von einem Theaterstück. Ja aber auch mir hat... "only Cat" gefehlt.

      Hot Pie wurde ja ganz schön besser mit dem Brot... nicht das Arya ihn dann töten will, weil Brienne und Sandor sich eventuell begegnen.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys
      Mein lieber Chemnitz
      Spoiler anzeigen
      Ich glaube, du liegst falsch... ;) Schon aus Produzentensicht wären sie ja blöd, auf einen derart beliebten Charakter ohne Not zu verzichten. Und auch im Buch hat Arya schon diverse Male getötet und auch Sandor beim Erlösen eines Mannes zugesehen. Ich hab da grade noch keinerlei Bedenken. :D

      Chemnitz schrieb:

      und nun haben wir wohl auch die Gewissheit, das Bronn nicht mit Jaime rumziehen wird. (Dammit!!!)
      Wieso nicht? Immerhin braucht Jaime auch unterwegs einen Übungspartner und von große Liebe ist mir jetzt nix zu Ohren gekommen, dass er unbedingt beim Weib daheim bleiben will :rolleyes:
      Und wenn du Recht haben solltest... Dammit!!!

      Chemnitz schrieb:

      Carice van Houten... damn. Damn. Damn. Ich hab kaum was vom Gespräch mitgekriegt weil... damn.
      :lol:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Liebste Esmeralda
      Spoiler anzeigen
      Seit wann schützt Beliebtheit vor Tod in dieser Saga? =D Ich hoffe ja für euch das es nicht so kommt, aber ich seh da böse Vorzeichen.


      Es gibt viele potentielle Trainingspartner außer Bronn, der sich ja jetzt von seinem gefährlichen Leben zurückziehen wird. Die halbe verbliebene Kingsguard und je nachdem wie der Tyrellstrang abgehandelt wird... könnte sogar Loras mit reinfallen. Auch mit Bronn rechne ich nicht mehr, auch um Geld zu sparen bei der nächsten Staffel, wenn diverse neue Charaktere hinzustoßen.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys
      @Shanara

      Spoiler anzeigen
      Als Geschenk der Gnade, wie er es selbst in der Folge gemacht hat. Nehmen wir an der Biss entzündet sich stark und sie sieht es als unheilbar an, dann erlöst sie einen "Freund", er juxt rum das sie ihn nun von der Liste streichen kann und sie entgegnet etwas kitschiges. "I already did." Oder so etwas.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys

      Shanara schrieb:

      @Chemnitz:

      Spoiler anzeigen

      Arya hat schon etliche Male die Gelegenheit gehabt, Sandor zu töten. Warum sich erst die Mühe machen, ihm gegenüber Verständnis und Mitgefühl zu zeigen, um ihn dann doch noch zu töten.....? :hmm:

      Spoiler anzeigen
      Gift of mercy.
      Glaube aber auch nicht, dass Sandor einfach so rausgeschrieben wird. Die Figur ist dafür zu interessant. Außer Catelyn ist bislang nämlich noch keine Figur mit wirklich Enwicklungspotential gekillt worden
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)