[Reread] A Game of Thrones ("Eddard I" bis "Arya I") [S.75 , Woche 2]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      hodor wrote:

      onyx wrote:

      Mich würde mal interessieren, wie lange der König und sein Gefolge sich wohl so in etwa in Winterfell aufhielten.
      Vom 18. April bis 20. Mai.
      Das ist ja einer der Gründe, wieso wir jetzt einen chronologischen Reread machen, :D


      :D - Perfekt, @hodor
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      hodor wrote:

      Vom 18. April bis 20. Mai.

      Oh danke. Voll interessant!
      In einem Monat wird der gute Joff mehr als genug Gelegenheit gehabt haben, Wesenszüge zu offenbaren, die Ned wahrscheinlich missfielen.

      hodor wrote:

      Das ist ja einer der Gründe, wieso wir jetzt einen chronologischen Reread machen,

      Ist mit Sicherheit sehr spannend aber ich habe so meine Probleme mit Veränderungen. :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      @onyx Nee, war schon Absicht. Geht mir ja rein um ne Sache im Buch ohne eventuelle Serienverquickungen. :)

      Also wenn ich mich nicht schwer täusche dann ist das Gespräch zwischen Cat & Ned nach dem Willkommensfest am Abend des Tages von Roberts Ankunft an dem er ihm ja auch die zwei Angebote machte. Also eben kein ganzer Monat oder einige Tage später und somit eigentlich net genug um Joffreys Charakter halbwegs zu entlaven. Oder vertu ich mich da wirklich so sehr beim Lesen? 8|

      Aegon der X. wrote:

      Oder vertu ich mich da wirklich so sehr beim Lesen?

      Könnte durchaus auch so sein ...oder eben etwas später. :) Laut dem großartigen Link von Hodor wissen wir aber jetzt, dass Eddard I am 18.4 stattfindet und Cat II am 23.4...hmm, 5 Tage hätte Joff somit Zeit gehabt , um bei Eddard einen wohl mehr oder weniger negativen Eindruck zu hinterlassen und von den Lannisters im allgemeinen hat er ja eben auch keine gute Meinung und bezieht diese dann wahrscheinlich mit auf Cerseis Sohn.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Angesichts des Links stellt sich dafür dann aber die neue Frage wie die Leute da auf diese fünf Tage kommen. Das erschließt sich mir nicht im Geringsten, ich lese aus dem Buch heraus dass Cat II spät in der Nacht der königlichen Ankunft & des Fests stattfindet. ´verwirrt Kopf kratz´

      Was soll in der Tabelle die #-Spalte eigentlich bedeuten?

      Aegon der X. wrote:

      Was soll in der Tabelle die #-Spalte eigentlich bedeuten?


      Die Reihenfolge der Kapitel.

      Ich weiß nicht, ob die Daten so genau sind. Es ist sicher schwer, das rauszukriegen. In der Excelliste seht ihr auch die Wege in dem anderen Reiter und wie lange man dafür benötigt und auf diese Art versuchen sie das Datum rauszufinden.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      Aegon der X. wrote:

      Angesichts des Links stellt sich dafür dann aber die neue Frage wie die Leute da auf diese fünf Tage kommen. Das erschließt sich mir nicht im Geringste
      Ich hab mal geguckt, ob ich noch was von den Diskussionen finde, hab aber nur diesen Thread gefunden. Die Arbeiten an der Timeline haben aber viel früher begonnen, das weiß ich, weil ich da selbst mitgelesen habe, aber man sieht hier wenigstens ein bischen, wie sie gearbeitet haben. Das Ganze hat sich über Jahre hingezogen und zeigt schön, was die Schwarmintelligenz des Internets alles fertig kriegt. Natürlich ist die Liste nicht perfekt, aber es steckt bestimmt viel Arbeit drin. Auch viele Fehler des Autors wurden so aufgedeckt, was Entfernungen und Zeiträume angeht.
      HODOR !

      Aegon der X. wrote:

      Das erschließt sich mir nicht im Geringsten, ich lese aus dem Buch heraus dass Cat II spät in der Nacht der königlichen Ankunft & des Fests stattfindet. ´verwirrt Kopf kratz´

      Hm, ich habe das Kapitel noch mal ganz flugs überflogen, die Stelle aber nicht gefunden, in der ein Zeitpunkt erwähnt wird. Muss ich wohl wieder überlesen haben. Liest du das Original oder wie ich, die Übersetzung?
      Ohne dass da ein Zeitpunkt erwähnt wird, könnte sich diese Szene ja sowohl in dieser Nacht, als auch einige Tage später ereignet haben, finde ich. Wenn da aber steht, dass es in eben dieser Nacht war, kann man sich auf die Daten leider auch nicht so wirklich verlassen. ( Ist mit Sicherheit auch wahnsinnig kompliziert sowas zu erstellen)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      N Zeitpunkt steht net dabei aber auf mich wirkt es so als wär das die Nacht nach dem Fest und nicht etliche Tage später.

      @hodor
      Hab den Thread mal überflogen aber ehrlich gesagt werd ich da auch mit Blick auf diverse Karten null schlau drau, ich les und guck und des Ergebnis is: :doofy: :crazy:
      Jahre, da und dort ein paar Monate und in Einzelfällen den ein oder anderen Tag lässt sich sicher chronologisch einordnen aber ansonsten hab ich n dickes Fragezeichen im Gesicht und das Gefühl der Rest wurd sich lediglich aus den Fingern gesogen. Sorry, will damit keinem auf die Füße treten oder die Arbeit schlechtmachen aber iwie blick ichs so wirklich null. :/ Is denn auf dieser Citadel-Webseite (die scheint ja was offizielles mit Beteiligung vom Meister zu sein) oder sonst wo bestätigt dass in Westeros überhaupt mit so nem Kalender wie dem Unsrigen rechnen lässt oder die Kartenmaßstäbe überhaupt iwie verwendbar sind (Reisedistanzen etc.).

      Aegon der X. wrote:

      Is denn auf dieser Citadel-Webseite (die scheint ja was offizielles mit Beteiligung vom Meister zu sein) oder sonst wo bestätigt dass in Westeros überhaupt mit so nem Kalender wie dem Unsrigen rechnen lässt oder die Kartenmaßstäbe überhaupt iwie verwendbar sind (Reisedistanzen etc.).
      Nein, das sind nur wildgewordene Fans, die unbedingt eine Timeline erstellen wollten. ;)
      Ich erwähne in solchen Situationen immer gerne, dass wir hier einen Fantasyroman lesen. Aber als Annäherung funktioniert die Timeline ziemlich gut, sie sagen selbst, es ist eine grobe Schätzung. Wenn Du "Assumptions" auf der Timeline unten anklickst, kriegst Du alle Entfernungsangaben der Bücher umgerechnet in geschätzte Reisezeit z.B., und da stellt sich heraus, welche Inkonsistenzen GRRM selbst drin hat (nicht viel besser als in der TV-Serie).
      Die Timeline ist auf jeden Fall kein Blödsinn.
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      Da lob ich mir doch Tolkien *hüstel*

      Ich würde da nie durchsteigen, von daher finde ich, ist das eine megageile Arbeit, vor allem muss man erstmal jahrelang dranbleiben, das verdient meinen höchsten Respekt!
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Aegon der X. wrote:

      N Zeitpunkt steht net dabei aber auf mich wirkt es so als wär das die Nacht nach dem Fest und nicht etliche Tage später.

      Ach so. Für mich könnte das alles auch einige Zeit später passiert sein.
      Ich denke das Fest ging ja auch bestimmt bis in die Morgenstunden und mit Gästen im Haus vergeht die Zeit ja auch sehr schnell und viel passiert und ehe man da so dazu kommt , die Dinge zu besprechen, könnten da schon ein paar Tage vergehen. Fände das mit den 5 Tagen vom Lesen her, aus meiner Sicht, also durchaus glaubwürdig.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Eddard

      „ Ich habe vor, dich das Reich und die Kriege führen zu lassen, während ich esse und trinke und mich in ein früheres Grab Hure“


      Robert sagt er möchte Eddard an seine Seite haben so wie früherer und gemeinsam Herrschen und widersprecht sich selber mit diesen Worten
      Seine Worte machen es deutlich das er Eddards nur ausnutzen möchte während er auf der Faule haut liegt.

      „Der König speist, so sagen sie, und an der rechten Hand bleibt die Scheiße kleben“ der Spruch ist so etwas von geschmacklos von Robert und er findet sich noch amüsant.
      Robert hat als Freund, Ehemann, Vater ,Bruder und König in ganzer Linie versagt , Eddard möchte nicht sehen das Robert ein schrecklichen Mensch ist und blendet sich selber. So wie er Robert beschrieben hatte könnte man meinen dass er in Robert verliebt gewesen ist „war der Lord Sturmkap glatt rasiert gewesen, klares Blickes und muskulös wie der Traum junger Mädchen.
      Robert redet sich ein das er Lyanna lieben würde aber er hat sie nicht einmal gekannt.

      Post was edited 7 times, last by “Mondkind” ().

      Jon
      Bei der Willkommens Feier für Königs Robert und deren Familie grenzt Catelyn Jon von seine Familie ab mit der passende ausrede das es die königliche Familie kränken könnte mit einem Bastard an eine Tafel zu sitzen damit setz sie ein Zeichen. Jon versucht sich einzureden dass es ihm nichts ausmachen würde von seine Familie ausgegrenzt zu werden. Man sieht das er kein gutes Verhältnis zu Catelyn hat er nennt sie Lady Stark. Jon hat zu seinem Onkel Ben zwar gesagt er wolle an der Mauer aber dies hat er nur gesagt weil er denkt das er keine andere Zukunft Möglichkeiten haben würde und nicht weil er dorthin möchte den welchen Erbe konnte ein Bastard erwarten. Von Eddard ist es unverzeihlich das er Jon keine Zukunftsmöglichkeiten gibt in dem er in als sein Sohn anerkennt und ihn zu einen Vasalen über eine Festung herrschen lässt wie seine Brüder Winterfell ist groß genug. Oder er könnte in wenigstens zum Ritter schlagen lassen damit würde er in eine Zukunft geben. Benjamin hat Jon mit seine Rede angestachelt an der Mauer zu gehen und er hat direkt ins Fettnäpfchen getreten in der das zu Jon gesagt hat „Komm wieder wenn du selbst ein paar Bastarde gezeugt hast und dann sehen wir weiter“ das war gedankenlos von ihn. Tyrion sollte den Ratschlag den er Jon gegeben hat selber berücksichtigen.

      Mondkind wrote:

      Robert redet sich ein das er Lyanna lieben würde aber er hat sie nicht einmal gekannt.
      Ich denke schon, dass Robert sehr verliebt in Lyanna war. Ich glaube allerdings, dass ihm ihr wahrer Charakter wenig bewusst war. Als sie ihm genommen wurde, hat er sie danach als perfektes Wesen überhöht und sie wurde immer mehr seine Idealvorstellung einer Frau, die er ewig lieben konnte.

      Mondkind wrote:

      Von Eddard ist es unverzeihlich das er Jon keine Zukunftsmöglichkeiten gibt in dem er in als sein Sohn anerkennt und ihn zu einen Vasalen über eine Festung herrschen lässt wie seine Brüder Winterfell ist groß genug.
      Jon ist als Sohn anerkannt, sonst wäre er kein Snow und würde nicht bei ihm leben. Ich denke, du meinst, dass er als Sohn legitimiert wird und dadurch die gleichen Rechte wie seine anderen Söhne bekommen würde. Das würde schon schwieriger. Zum einen bin ich gerade nicht ganz sicher, ob jetzt Robb oder er älter ist, womit ja Jon ggf. sogar zum direkten Erben würde, auf jeden Fall stände er in der Erbfolge noch vor Bran und Rickon. Das hätte Catelyn mit Sicherheit noch übler genommen, als die aktuelle Situation. Außerdem (hier bin ich nicht hundertpro sicher, aber ich denke das ergibt sich später aus der Geschichte, als Roose Bolton Ramsey legitimieren lässt) kann nur die Krone ein Bastardkind legitimieren.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ja, nur ein König kann einen Bastard legitimieren. Ok, das hätte Robert für Eddard sicher gemacht, aber ich glaube, Ned wollte Jon nicht so sehr in den Vordergrund rücken - aus bekannten Gründen. Ich frage mich sowieso immer, ob das mit der Nachtwache - so aussichtlos sie Jon zunächst erscheint - nicht ein Plan von Benjen und Ned war, um Jon in eine neutrale Zone und damit in Sicherheit zu bringen. Cats Hass auf Jon kam da eigentlich auch gelegen, so musste sich Ned gar nicht groß etwas ausdenken, um Jon von der Königsfamilie fern zu halten. Vielleicht hat er Benjen sogar "vorbeigeschickt", damit Jon da nicht ganz so alleine abseits sitzt. Ich glaube, die haben da mehr im Hintergrund geklüngelt, als wir als Leser wissen.
      Für mich hat hier GRRM versagt, mir das schlüssig zu vermitteln.
      Jon muss ja an die Mauer ok, aber quasi als Hauptgrund diese anhaltende Ablehnung bis Hass, von Catelyn gegenüber Jon, ist einfach nicht wirklich schlüssig in meinen Augen. Nicht nach all der Zeit.
      Nein, da hast Du recht. Man (zumindest ich) bastelt sich dann irgendwelche anderen Begründungen zurecht (siehe oben). Wahrscheinlich finde ich Catelyn deswegen auch irgendwie nervig. Da gibt es abe im neuen Bcuhthread auc viele Erklärungen für, die ich nicht mehr alle auf dem Schirm habe.
    • Users Online 1

      1 Guest