[Reread] A Game of Thrones ("Eddard III" bis "Jon III") [S.189 , Woche 5]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Woche 5

      Meine Eindrücke, wieder ohne eure gelesen zu haben, das mache ich sofort:

      Ned:

      - Arme Lady, es tut mir leid, dass der erste Schattenwolf sterben muss. Stirbt Lady, als Sansas erstmals erkennt, dass es nicht einfach wird, Joffreys Lady zu werden?

      - Selbst als Begleiter des Königs wundert es mich, dass die Ermordung von Mycah erlaubt ist.

      Bran:

      - Ist er jetzt schon ein Grünseher? Teilweise liest es sich auch nur wie ein irrer Traum, in dem er Dinge von früher verarbeitet.

      - Er sieht Sansa weinen und wie Arya "ihre Geheimnisse hart in ihrem Herzen behielt". Welche Geheimnisse?

      Cat:

      - Die Ermordung von Bran hat doch Joffrey in Auftrag gegeben, trotzdem nutzt Kleinfinger dies nun für sich.

      - Sagt Littlefinger die Wahrheit und hat ihm der Dolch gehört? Woher hatte er ihn? Weiss man das bereits?

      - Zuerst sitzt sie wochenlang an Brans Bett, jetzt reist sie überstürzt nach Kings Landing. Mir kommt Cat sehr hektisch, sehr labil vor. Die vor lauter Aktionismus Fehler begeht.

      Jon:

      - Schönes Kapitel, aber schwieriger zu lesen als die anderen. Nachtwache ist nicht mein persönlicher Favorit zu lesen

      Generell fehlt mir ein POV von Robb, ich hätte ihn gerne etwas näher kennengelernt :)
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Ist er jetzt schon ein Grünseher? Teilweise liest es sich auch nur wie ein irrer Traum, in dem er Dinge von früher verarbeitet.

      - Er sieht Sansa weinen und wie Arya "ihre Geheimnisse hart in ihrem Herzen behielt". Welche Geheimnisse?
      Ich glaube, die Dreiäugige Krähe erlaubt Bran hier einen kleinen Ausblick.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      SuSansa wrote:

      Arme Lady, es tut mir leid, dass der erste Schattenwolf sterben muss. Stirbt Lady, als Sansas erstmals erkennt, dass es nicht einfach wird, Joffreys Lady zu werden?

      So ungefähr sehe ich das auch. Sansa begeht Verrat an ihrer Familie, daraus ergibt sich, dass ihr Wolf stirbt. Wenn die Wölfe für die Stark Kinder stehen, opfert Sansa ihre Zugehörigkeit zu ihren Geschwistern.

      SuSansa wrote:

      Ist er jetzt schon ein Grünseher? Teilweise liest es sich auch nur wie ein irrer Traum, in dem er Dinge von früher verarbeitet.

      Blutrabe vermittelt Bran vermutlich diese Träume. Andere Personen sind ja ebenfalls in der Lage, durch Träume zu kommunizieren. Quaithe bei Dany zB.

      SuSansa wrote:

      Die Ermordung von Bran hat doch Joffrey in Auftrag gegeben, trotzdem nutzt Kleinfinger dies nun für sich.

      Das es Joffreys Auftrag war, ist bis jetzt mWn nur eine begründete Vermutung von Tyrion. Kleinfinger war in der Lage, die Nachricht von Lysa an Cat zu platzieren. Ich halte es für denkbar, dass dessen Agent den Auftrag hatte, falls möglich für weiteren Stunk zwischen Stark und Lennister zu sorgen, und bei Bran eine Chance gesehen hat.
      Aber das ist Spekulation.

      SuSansa wrote:

      Mir kommt Cat sehr hektisch, sehr labil vor

      Ja, mir auch. Nicht nur hier, auch Tyrions Entführung fällt mMn darunter.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      - Sagt Littlefinger die Wahrheit und hat ihm der Dolch gehört? Woher hatte er ihn? Weiss man das bereits?

      Der soll laut ich glaube Jaime aus der königlichen Waffensammlung stammen. Ein gewisser Teil wurde davon wohl mit nach Winterfell geschleppt, falls Robert mal schlechte Laune hatte.

      Ich halte Joffrey tatsächlich für den Favoriten, was den Mordauftrag anght. Wer das massivste Stück valyrischen Stahls, das in den Büchern beschrieben wird, sorglos seinem Henker überlässt, gibt davon sicher auch weniger an einen einfachen Attentäter ab.
      Neben Tyrion kommt auch noch sein großer Bruder auf die Idee, dass Joffrey hinter dieser Geschichte steckt.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Danke für eure Antworten :) Eine Stelle, die ich vom Schreibstil her nicht so gut fand, war im Übrigen die, in der Jon Tyrion herumwirbelt. Klingt arg nach Comic. Um auch mal was negatives gesagt zu haben :D
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
    • Users Online 1

      1 Guest