• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Casting Staffel 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wenn es so ist:

      Spoiler anzeigen
      Absolut geil!

      Ich rechne zwar damit, dass dies wieder ein Umschreiben des Buches bedeutet, aber ich fands so dermaßen schade, als er in der zweiten Staffel davon ging, dass es mich unheimlich freuen würde, wenn er wieder auftaucht.

      Ich seh den Schauspieler eh gerne, daher passt das. ;)


      :thumbsup:
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
      Uiii, das wär ja toll. Endlich mal wieder was fürs Auge :love:
      Spoiler anzeigen

      Allerdings versteh ich nicht so wirklich wie der Autor des Textes darauf kommt dass man aus Jaquen und dem Kindly Man ein und die selbe Person macht. Kann es nicht auch einfach sein dass man sich zufällig mal an die Bücher hält und Jaquen in Oldtown sein Unwesen treibt? Und jemanden der Balon von der Brücke schubst brauchen wir schließlich auch noch :whistling:
      Wieso setzt du das in Spoiler? Ist doch kein Geheimnis und wurde auch schon ein paar mal den Freds für die Staffel 4 - Folgen erwähnt. :D
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Hmmm...hieß es nicht auch mal Coldhands würde auf jeden Fall noch auftauchen,oder bilde ich mir das jetzt nur ein, ,das hätte sich nun wohl erübrigt,mich überrascht das Weglassen oder das Zusammenschustern von Charakteren kaum noch.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Ich glaube nach dieser Aussage
      Dabei wird sich die kommende Staffel laut THR über die Buchvorlage, „A Song of Ice and Fire“ hinausgehen. So betonte Showrunner David Benioff die angestrebte Eigenständigkeit der Serie: „Wir
      müssen eine Serie produzieren, die auf ihren eigenen Beinen stehen kann
      - und manchmal bedeutet das, dass wir uns von den Büchern wegbewegen
      müssen. Manche Leute werden darüber aufgebracht sein.
      “ (aus Serienjunkies)
      sollten wir uns wirklich über gar nichts mehr wundern... :rolleyes:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Jenny4407 schrieb:

      Habe den Spoiler entfernt. Ich hoffe das in der 5 Staffel endlich mal Casterly Rock auftaucht ich will endlich mal wissen wie die Burg aussieht.
      Irgendwie wäre es mir mittlerweile lieber, sie zeigen Casterly Rock nicht. Imposanter als meine Vorstellung kann es nicht werden.


      Soll man die Aussage von Benioff so deuten, dass sie sich schon auf den schlimmsten anzunehmenden Fall eines Buchlesers einstellen? Ich kann ja noch verstehen, dass der Cast ausgedünnt wird, Handlungsstränge angepasst werden, weil sie fürs TV nicht spannend genug sind usw. aber einige Dinge sind auch echt unnötig. Wozu sichert man sich überhaupt die Rechte an einer Buchverfilmung, wenn man vieles aus dem Buch erst noch abändern muss?
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar schrieb:

      schlimmsten anzunehmenden Fall eines Buchlesers
      Also der SAFEB... :lol:

      Brigthroar schrieb:

      Wozu sichert man sich überhaupt die Rechte an einer Buchverfilmung, wenn man vieles aus dem Buch erst noch abändern muss?
      Am Anfang ging es ja noch. Aber die Schere klafft halt von Staffel zu Staffel weiter auseinander. Hätte man von Anfang an, die Grundidee, ein bisschen die Geographie und die wichtigsten Familien genommen und irgendeine großartig ausgestattete Fantasy-Serie daraus gemacht, die mit den Büchern aber ansonsten nichts gemeinsam hat, hätte es den großen Aufschrei am Anfang gegeben und dann hätte man die Serie einfach viel abgetrennter sehen können, denke ich.
      Da sie aber anfangs relativ nahe an der Buchvorlage waren und die meisten der Änderungen halbwegs nachvollziehbar waren (die meisten... nicht alle :rolleyes: ) und dann immer weiter weg gingen, ist das halt Scheiße. (Also jetzt nicht für den reinen Seriengucker, denke ich. Auch der wird sicher das ein oder andere Logikloch bemerken, aber das zugunsten des Entertainments mit einem Achselzucken beiseite schieben.)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:


      Da sie aber anfangs relativ nahe an der Buchvorlage waren und die meisten der Änderungen halbwegs nachvollziehbar waren (die meisten... nicht alle :rolleyes: ) und dann immer weiter weg gingen, ist das halt Scheiße. (Also jetzt nicht für den reinen Seriengucker, denke ich. Auch der wird sicher das ein oder andere Logikloch bemerken, aber das zugunsten des Entertainments mit einem Achselzucken beiseite schieben.)


      Ich finde besonders ärgerlich ist das was du ansprichst wegen der Charakter! Man bekommt ein Bild von diesen Personen aus dem Buch durch die Serie und ob man will oder nicht gewöhnt man sich doch irgendwie daran. Irgendwann hat die Person aus dem Buch das Gesicht der Person aus der Serie - und wenn diese beiden Personen zuanfang sich sehr ähnlich sind, dann ist es auch okay, wenn sie sich ein Gesicht teilen. Das macht es nur irgendwann sehr schwer die beiden zu trennen und wenn dann die Handlung der Serie immer weiterabtreibt und der Charakter in der Serie der im Buch immer unähnlicher von der Entwicklung und den Taten her wird, dann hat man ein dickes Problem. :wacko:
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~
      Jep... so sieht's aus! :S
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Wenn ich das richtig im Kopf habe soll das Serienenende sich ja stark von dem der Buchreihe unterscheiden. Um das hinzukriegen lässt es sich vermutlich nicht vermeiden irgendwann damit anzufangen quasi in ein Paralleluniversum mit einer alternativem Handlung zu wechseln, damit diese aber nicht vollkommen aus dem Uruniversum herausfällt muss fast zwangsläufig die Handlung bis zu einem gewissen Punkt, zumindest größtenteils, übereinstimmen.
      Die großen Vorteile dieses alternativen Endes sind mMn das Verhindern zu großer Spoiler für Buchleser und zusätzlicher Stoff aus einer grandiosen Welt.

      Das Problem mit dem Verschmelzen der Buch- und Seriencharaktere kenn ich allerdings selbst auch.
      Hat mal jemand warme Handschuhe für mich?

      K4lth4nd schrieb:

      Das Problem mit dem Verschmelzen der Buch- und Seriencharaktere kenn ich allerdings selbst auch.


      Ja, und das wirklich schrecklich oder nicht?
      Du magst einen Charakter total und dann macht er in der Serie etwas komplett untypisches und du denkst "Nee, nee. das ist er ja nicht!" aber gleichzeitig bekommst du dieses Bild nicht aus dem Kopf wie er es eben doch tut, weil du das Gesicht aus der Serie doch irgendwie schon als diesen Charakter angenommen hast. :S

      Das ist auch einfach... doof. Ich finde es ist als würde man diese Charakter irgendwie stehlen und dann für seine Zwecke völlig entfremden. Grrm hat sich soviel Mühe damit gemacht und hat sie sich über Jahre erdacht und dann sowas.
      Also Autor sollte man sich wirklich gut überlegen ob man sein Werk verkaufen will. Man verkauft damit irgendwie auch ein Stück der Seele des Buches.
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~
      Ist das nicht eher subjektiv? Gerade für die Buchleser der ersten Stunde, sollte es doch eher ein Leichtes sein, Serie und Buch trennen zu können, oder nicht? Game of Thrones ist am Ende nur eine Adaption und ich denke genau so sollte man das auch angehen und beurteilen.

      Kleines Beispiel: Jason Momoa (ja, Khal Drogo!) soll in 'Batman v. Superman' Aquaman spielen. Optisch null an der Comicvorlage, es stört mich aber überhaupt nicht. Wahrscheinlich sieht man dann einen Badass-Momoa-Aquaman auf den ich persönlich sehr viel Bock hätte. Wie gesagt, ich denke dass sowas von Mensch zu Mensch anders ist.
      Yes now the rains weep o'er his hall,
      and not a soul to hear.
      Das sich das von Mensch zu Mensch sehr unterscheiden kann ist sicher richtig.
      Ich kann nur von mir selbst sprechen und ich finde, dass ist der Punkt, der mich am meisten stört. Wenn die Handlung abweicht, dann kann ich damit leben aber nicht wenn man die Charakter in ihrem Wesen zu sehr verfremdet. Es geht mir dabei nicht mal um das Aussehen...

      Um deinen Vergleich mal auf zugreifen, stell dir von Batman wäre in diesem Film plötzlich ab der Mitte total ausgeflippt und hyperaktiv - und trotzdem würde man behaupten das ist er und trotzdem würde er so aussehen als wenn er es wäre, doch er verhält sich einfach nicht so. Dann macht das doch ein komisches Gefühl oder nicht? :S
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~

      Juienne schrieb:

      Um deinen Vergleich mal auf zugreifen, stell dir von Batman wäre in diesem Film plötzlich ab der Mitte total ausgeflippt und hyperaktiv - und trotzdem würde man behaupten das ist er und trotzdem würde er so aussehen als wenn er es wäre, doch er verhält sich einfach nicht so. Dann macht das doch ein komisches Gefühl oder nicht? :S
      In diesem Fall kann ich es sogar nachvollziehen. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass irgendein Charakter so krass verändert wurde? Ich will mir da gar kein Urteil erlauben, da ich bisher nur die Serie gesehen habe. Allerdings wirkt alles dort größtenteils sowas von stimmig, dass man sich gar nicht vorstellen kann dass gewisse Charaktere "verhunzt" wurden. Wobei die Umstände in der Serie mittlerweile sicher auch etwas anders sind als in den Büchern.

      Ich fange die Tage die Bücher an und werde dann mal darauf achten inwiefern sich jemand groß vom Serien-Charakter unterscheidet.
      Yes now the rains weep o'er his hall,
      and not a soul to hear.

      Notradell schrieb:

      Ich fange die Tage die Bücher an und werde dann mal darauf achten inwiefern sich jemand groß vom Serien-Charakter unterscheidet.


      Melde dich dann mal mit deinen Eindrücken. Würde mich wirklich sehr interessieren wie man das dann im umgekehrten empfindet. :D

      Und bei allen kann ich das auch nicht sagen aber bei seinen Lieblingscharaktern merkt man das immer ganz extrem :rolleyes:
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~
    • Benutzer online 1

      1 Besucher