Die schlimmste Person im ganzen Lied.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die schlimmste Person im ganzen Lied.

      So da die Diskussion in Qyburn-Thread schon zu einem wer ist den nun der schlimmere Kerl-Thread wird(auch ein bisschen meine Schuld), habe ich mir gedacht wir lagern die ganze Sachen einmal aus.
      Nun können wir uns alle gepfelgt über diese "Monster" aufregen und uns nie einig werden wer den nun der oder die Schlimmste ist.
      Wie wär's mit einer Umfrage? (übersichtlicher) Könnte schon mal Gregor Clegane, Qyburn, Roose Bolton, Vargo Hoat (alle von den Bloody Mummers), Ramsay Snow/Bolton, Janos Slynt, Walder Frey und Joffrey Baratheon/Lannister vorschlagen.
      Bei Diksussionsbedarf kann man sich ja immer noch streiten.
      Es liegen doch sowieso die Greyjoys vorne... wie in jeder Umfrage! :whistling:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Hey, ich mag die Greyjoys! Wenigstens ein bisschen.
      Bei der schlimmsten Person täte ich mir dann aber schon schwer. Gehts "nur" um Sadismus, oder die perfide Mischung daraus mit Intelligenz? Legen wir den Europa 21. JH Maßstab an, oder den Westors 300 AC?
      "Even the darkest night will end and the sun will rise"
      Victor Hugo

      Hellharlequin schrieb:

      Klarer Fall: Littlefinger

      Wenn man es auf das Wechselspiel zwischen Einfluss und Eigennützigkeit bezieht, würde ich dir da sogar zustimmen. Aber der widert mich nicht so sehr an, sondern ich finde seine Schachzüge oftmals interessant. Bei mir überwiegt dann die abstoßende Wirkung Qyburns. Wobei Ramsay natürlich auch einen der oberen Plätze belegt.

      Zu Catweasel: Ich würde sagen, auf jeden Fall frühere Verhältnisse. Wenn man das nach heutigen Maßstäben bewertete, müsste jeder zweite in Westeros wegen Menschenrechtsverletzungen verklagt werden.
      Vielleicht geht es einfach um das persönliche Empfinden.Bei mir ist es wie schon recht häufig erwähnt Qyburn ;) .
      Sollte eine Liste aufgestellt werden,sollte man auch Craster und die Drahtzieher wie z.B. Tywin nicht vergessen.
      ...und "eine schlimme Person", ist für mich ja auch irgendwo Daenerys! :rolleyes:

      Edit : Victarion darf ich nicht vergessen,für mich auch eine der schlimmsten Personen!
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Catweasel schrieb:

      Hey, ich mag die Greyjoys! Wenigstens ein bisschen.
      Ich jetzt nicht so, außer Asha. Aber mir ging es mehr darum, dass in allen möglichen Abstimmungen aus irgendeinem Grund die Greyjoys auf den vordersten Plätzen... :rolleyes:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      onyx234 schrieb:

      Victarion darf ich nicht vergessen,für mich auch eine der schlimmsten Personen!

      Dann musst du aber auch noch Euron nennen, welcher noch einmal zwei, drei Nummern heftiger ist. ;)

      Ansonsten finde ich es schwer, den einen absoluten Bösewicht zu nennen. Gibt viele Typen, die auf ihre jeweils eigene Art einfach nur abscheulich sind. Craster, Ramsay, Qyburn, Joffrey, Hoat und Gesellen, die Freybrut,...

      onyx234 schrieb:

      "eine schlimme Person", ist für mich ja auch irgendwo Daenerys

      Mag das Mädel ja auch nicht sonderlich, aber warum derart schlimm, dass sie für dich in diesen Thread gehört? ^^
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ser Arthur Dayne“ ()

      ValarFaghjuh schrieb:

      Ich würde sagen, auf jeden Fall frühere Verhältnisse. Wenn man das nach heutigen Maßstäben bewertete, müsste jeder zweite in Westeros wegen Menschenrechtsverletzungen verklagt werden.

      "Nur" jeder zweite? ;) Die wären doch nach heutiger Rechtslage alle dran. ;)
      Ich tu mir trotzdem schwer, weil ich wenn ichs drauf anlege, wenigstens das Glühen eines Funken des Verständnisses erkennen kann. Qyburn? Irrer Wissenschaftler, fehlgeleitet durch Wissensdurst, aber im Dienst der höheren Sache. Wenn man es so sehen will.
      Dass ich es trotzdem nicht gut heißen kann, wenn Menschen schreiend zu Tode gefoltert werden, sollte klar sein.
      Weiß man bei Craster warum er seine Söhne opfert? Kam da mal der Ober-Andere und hat ihm dies als "Schutzgeld" abgepresst? Bzw. wie kam Craster überhaupt auf die Idee mitten in der Wildnis seine eigenen Töchter zu heiraten (wer war die Mutter der ersten Tochter?) und seine Söhne im Schnee auszusetzen?
      "Even the darkest night will end and the sun will rise"
      Victor Hugo
      Also ich weiß nicht ob ihr mir da zustimmt, aber irgendwie hab ich gegen keinen was. Ihre existenz ist es erst die mir den Spass am lesen eigentlich geben (was jetzt zugegeben ziemlich krank klingt ;) ) Aber mal ehrlich, was wäre ohne unsern Ramsay und den anderen sadisten Psychophaten schon los?
      Was Quyburn betrifft, weis ich gar nicht wieso ihr in so schlimm findet. Klar er ist der Urtyp des Leichenschänders und ein grausames Gott in Weiß Model, aber anonsten ist er ja ganz gut drauf.

      Und bei den greufreuds muss ich mich outen, stimm auch fast immer für die. hab irgendwann mal damit angefangen und kann jetzt nicht mehr aufhörn.

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Dann musst du aber auch noch Euron nennen, welcher noch einmal zwei, drei Nummern herftiger ist.

      Du hast durchaus Recht,dass Euron bestimmt noch ein paar Nummern schlimmer als Victarion ist,während ich aber Victarion als fürchterlich stumpf und abstoßend empfinde,hat Euron, obwohl schrecklich ein klein wenig von diesem "Coole-Drecksau-Bonus"...oder wie hieß das? :) Mögen tue ich aber definitiv keinen der männlichen Greyjoys.

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Mag das Mädel ja auch nicht sonderlich, aber warum derart schlimm, dass sie für dich in diesen Thread gehört?

      Das war jetzt nicht sooo ernst gemeint.In diesen Thread,wie er eigentlich gemeint ist,gehört sie mit Sicherheit nicht! :)
      Sie nervt mich eben und ist für mich auf eine ganz andere Art eine "schlimme Person". ;)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Catweasel schrieb:

      Hey, ich mag die Greyjoys! Wenigstens ein bisschen.
      Bei der schlimmsten Person täte ich mir dann aber schon schwer. Gehts "nur" um Sadismus, oder die perfide Mischung daraus mit Intelligenz? Legen wir den Europa 21. JH Maßstab an, oder den Westors 300 AC?



      Hmm der einzige Greyjoy, der ansatzweise sympathisch ist, ist Asha, aber auch nur weil sie als toughe Frau automatisch einen Sympathiebonus hat und allgemein etwas weisere Entscheidungen trifft, als der Rest der Sippe.

      Alle anderen sind Fanatiker, Sadisten, machohafte Dummköpfe, schlechte Väter, Verräter und Vergewaltiger.

      Die schlimmsten Personen sind ganz klar Psychopathen wie Ramsey, Gregor und Vargo Hoat. Qyburn fände ich noch akzeptabel, wenn er keine Experimente an Lebenden machen würde.

      Am gefährlichsten hingegen sind die "Architekten" wie Tywin, Littlefinger, Roose Bolton und Co., also Leute die auch den Mord und Krieg nicht scheuen um ihre Ziele durchzusetzen.
      Das sind Menschen, die in Friedenszeiten vllt sogar passable Zeitgenossen wären, in Kriegszeiten hingegen sind sie nicht weniger schlimm als Kreaturen wie Gregor.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Also ich finde ja spontan Sweetrobin ist die schlimmste Mischung aus verdorbenem Charakter und Nervfaktor. Der ist genauso empathielos und sadistisch wie die anderen Big Player im Evil-Business (Okay, vielleicht nicht ganz so sadistisch. Aber trotzdem noch irgendwo 8/10), aber zusätzlich noch eine weinerliche Vollwurst und doof wie 3 Meter Kingsroad. Komplett ätzende Figur.
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!

      ValarFaghjuh schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Qyburn fände ich noch akzeptabel, wenn er keine Experimente an Lebenden machen würde.
      Das wäre ja wie zu sagen, Gregor Clegane wäre okay, wenn er keine Menschen misshandeln und ermorden würde. :D


      Naja Qyburn äußert afaik irgendwann mal, dass er ein Interesse daran hat, den Menschen zu helfen und deswegen eben auch Forschung im Bereich der Nekromantie betreibt. Würde er sich mit Leichen begnügen. wäre er einfach nur eine Art normaler Wissenschaftler. So ist er ein Dr. Mengele
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Faulpelz schrieb:

      ValarFaghjuh schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Qyburn fände ich noch akzeptabel, wenn er keine Experimente an Lebenden machen würde.
      Das wäre ja wie zu sagen, Gregor Clegane wäre okay, wenn er keine Menschen misshandeln und ermorden würde. :D


      Naja Qyburn äußert afaik irgendwann mal, dass er ein Interesse daran hat, den Menschen zu helfen und deswegen eben auch Forschung im Bereich der Nekromantie betreibt. Würde er sich mit Leichen begnügen. wäre er einfach nur eine Art normaler Wissenschaftler. So ist er ein Dr. Mengele

      In diesem Zusammenhang wäre dann aber auch Cersei zu nennen, die ihm diese Art von Experimenten erlaubt. Also wer ist schlimmer?
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

      Faulpelz schrieb:

      ValarFaghjuh schrieb:

      Faulpelz schrieb:

      Qyburn fände ich noch akzeptabel, wenn er keine Experimente an Lebenden machen würde.
      Das wäre ja wie zu sagen, Gregor Clegane wäre okay, wenn er keine Menschen misshandeln und ermorden würde. :D


      Naja Qyburn äußert afaik irgendwann mal, dass er ein Interesse daran hat, den Menschen zu helfen und deswegen eben auch Forschung im Bereich der Nekromantie betreibt. Würde er sich mit Leichen begnügen. wäre er einfach nur eine Art normaler Wissenschaftler. So ist er ein Dr. Mengele
      Den Blauen Barden/Blue Bard für Cersei zu foltern, hat ihm aber auch nichts ausgemacht. Er hat ihr sogar recht stolz sein Werk präsentiert. Und ich bezweifle stark, dass ihm das große wissenschaftliche Erkenntnisse eingebracht hat.