• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Erscheinungsdatum "The Winds of Winter"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Yobuye schrieb:

      Warum sollte er sich die kurze Frist nicht so gestalten, wie es ihm beleibt?


      Gerade Mr. Martin würde dich für diesen Kommentar vermutlich im Gedanken verprügeln.

      Der Mann will fertig werden und im Gedächtnis bleiben lange nach seinem Ableben. Er kriegt es momentan nur einfach nicht zusammen.

      George ist piepengeil wie so ziemlich jeder Amerikaner, den ich je kennen gelernt habe, aber er will schon seine Geschichte fertig erzählen. Eigentlich.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      markus1983 schrieb:

      Von daher, kann er sich zeit lassen


      Das einzige, dass er nicht unbegrenzt zur Verfügung hat, ist Zeit. Ältere Autoren werden selten schneller. Und dazu zählt er mittlerweile. Zu den Älteren.

      Wobei ich mal wieder klar stellen möchte, dass ich ihn grundsätzlich mag und ihm ein langes Leben wünsche. Aber nicht jeder schaffts wie der Herr Goethe noch im Alter Essentielles zu Papier zu bringen. Die Literaturgeschichte kennt viele Schriftsteller, die noch großartige Alterswerke schafften - aber noch mehr, die nach dem 60er gar nichts mehr zusammenbrachten.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ich weiß nicht, ob ich ihn mag oder mögen würde, ich kenne den Mann ja nicht. Aber seine Art, mit seinen Kunden umzugehen, mag ich definitiv nicht. Ich mag aber ASOIAF und würde gerne das Ende kennen lernen, das er sich überlegt hat. Bei dem Serienende wird zumindest für mich immer ein schaler Geschmack zurückbleiben. Wenn Martin es nicht schafft, seine Bücher zu beenden, soll er es halt so vermitteln und vielleicht mal Hilfe annehmen. Die Peinlichkeit ist im Grunde ja schon geschehen: Er lässt die Serie in schlechter Qualität sein Werk zu Ende erzählen. Schlimmer kann es für einen Schriftsteller doch nicht mehr kommen! Aber daran hat er selbst eifrig mitgebastelt.

      Neu

      Was für ein jämmerlicher Lügner ("I will not work on anything else till winds is done. blablabla"). Sein Ruf scheint ihm mittlerweile total egal zu sein. Dann wird er halt als der andauernd lügende und sein Lebenswerk in den Sand setzende Autor in Erinnerung bleiben. Das hätte er sich jetzt aber auch mehr als verdient (neben den ganzen vielen Millionen die er mit dem unfertigen Lied gescheffelt hat). Ganz große Klappe, nichts dahinter. Und das von einem fast 70 jährigen. Einfach nur erbärmlich.

      Neu

      Ich lese in der verlinkten Meldung nichts davon, dass GRRM das Drehbuch zum Film schreiben wird. "Begleitender Produzent" bedeutet nicht besonders viel, sondern oftmals nur, dass ein bekannter Name (gegen einen Teil der Einnahmen) an ein Projekt gebunden wird.
      Wenn ihr nähere Infos zum Projekt habt, lasse ich mich natürlich eines besseren belehren, bis dahin würde ich die Meldung nicht zu hoch hängen.

      Aber Hauptsache, man konnte sich wieder ein wenig morgendlichen Frust von der Seele pöbeln.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Neu

      Mr. Belvedere schrieb:

      Was für ein jämmerlicher Lügner ("I will not work on anything else till winds is done. blablabla"). Sein Ruf scheint ihm mittlerweile total egal zu sein. Dann wird er halt als der andauernd lügende und sein Lebenswerk in den Sand setzende Autor in Erinnerung bleiben. Das hätte er sich jetzt aber auch mehr als verdient (neben den ganzen vielen Millionen die er mit dem unfertigen Lied gescheffelt hat). Ganz große Klappe, nichts dahinter. Und das von einem fast 70 jährigen. Einfach nur erbärmlich.


      Trink erstmal nen schwarzen Kaffee, dann gehts wieder.

      Neu

      Nicht einmal das. Wenn man den Link aufruft der zur Meldung führt auf den sich der deutsche Artikel beruft, wird als EP jemand anders genannt. Martin wird lediglich als "a producer" bezeichnet, und es scheint ziemlich klar, dass die Arbeit auf anderen Schultern lastet.
      Seine Beteiligung ist PR, und wie man hier merkt, funktioniert es bereits.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Neu

      Ich bin nicht sicher, ob es für meine Gefühle eine exakte Zustandsbeschreibung gibt.
      Ich habe mich von all meinen Beziehungsmenschen in lieb und einvernehmlich getrennt - GRRM sei dank weiß ich aber mehr oder weniger wie es sich anfühlen muss einen müdgehassten Ex zu haben.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.