Erscheinungsdatum "The Winds of Winter"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So, nun wird es also schon bald mit The Long Night losgehen. Jane Goldman arbeit bereits am Script für den Pilotfilm. Und George? Auch wenn er es nicht explizit in Not a Blog schreibt, so wird er definitiv viel involviert sein. Im SPO steht sogar, dass er ebenfalls Drehbuchautor sei.
      Und damit wird sich TWoW wohl weiter verzögern.
      Oder besteht hier die Chance, dass er Parallelen sieht (thematisch könnte es ja Ähnlichkeiten geben) und mit diesem Projekt auch wieder mehr Motivation für TWoW bekommt?
      Avatare sind auch nur Täuschkörper!
      Oder besteht hier die Chance, dass er Parallelen sieht (thematisch könnte es ja Ähnlichkeiten geben) und mit diesem Projekt auch wieder mehr Motivation für TWoW bekommt?


      Das könnte sein. Genau so gut könnte es aber auch sein, dass er heilfroh ist endlich von TWoW wegzukommen und jede sich dafür bietende Gelegenheit sofort ergreift weil er merkt, dass er nicht mehr weiter kommt/fertig wird.

      ADwD kam Juli 2011 heraus, die Serie im April 2011 - also etwas mehr als 8 (!) Jahre. Zum damaligen Zeitpunkt hatte GRRM durch den Split von ADwD bereits einiges an Material für TWoW fertig, und trotzdem konnten die Produzenten von GoT in dieser ganzen Zeit (die Qualität mal außer Acht gelassen) eine ganze Serie auf die Beine stellen welche aller Voraussicht nach sogar noch vor TWoW endet während Martin sich in Schweigen oder falsche Versprechungen hüllte. GRRM muss sich nur hinsetzen und schreiben, wohingegen der Arbeitsaufwand um nur eine einzige Folge zu drehen wohl um ein Tausendfaches höher sein dürfte.

      Man muss schon ein absolut unverbesserlicher Optimist sein um diesem ganzen Murks den der Mann produziert, das bezieht sich ausdrücklich nicht auf seine Werke, noch irgendetwas positives abgewinnen zu können.

      Ich bleibe dabei: Mit ganz viel Glück bekommen wir noch ein schlechtes WoW, ADoS wird er selbst nie veröffentlichen.

      Mr. Belvedere schrieb:

      Das könnte sein. Genau so gut könnte es aber auch sein, dass er heilfroh ist endlich von TWoW wegzukommen und jede sich dafür bietende Gelegenheit sofort ergreift weil er merkt, dass er nicht mehr weiter kommt/fertig wird.


      Ich ärgere mich zwar auch über seine Schreibgeschwindigkeit, aber dass ihm TWOW langsam zum Halse heraushält, kann ich auch verstehen. Das ist er aber selbst schuld. Da hilft nur eins: Sich selbst zu disziplinieren und konsequent zu arbeiten.
      Im Übrigen teile ich Deine Meinung (schlechtes TWOW, kein ADOS mehr). :(
      Ich glaube eigentlich noch nicht mal unbedingt, dass tWoW qualitativ tatsächlich schwach sein wird, aber es wird nach all der Zeit die Erwartungen nie erfüllen können und deswegen vermutlich als enttäuschend wahrgenommen werden.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Die Erwartungshaltung wird er wohl tatsächlich nicht erfüllen können, was aber auch kein Wunder ist. Er ist auf dem besten Weg die 3000 Tage zwischen ADWD und TWOW voll zu machen und das heißt, er könnte jetzt bei einer halben Seite pro Tag ein dickes Buch haben. Mir ist klar, dass er nicht an jedem Tag am Schreibtisch sitzt, aber ich hoffe ja auch mal, dass er mehr als eine halbe Seite pro Tag schafft, wenn er denn mal schreibt.

      Dass seine Arbeit an The Long Night bedeutet wahrscheinlich auch nicht, dass er mit dem Schreiben langsam fertig wird, wie man es aus dem von Ajantis auf der vorherigen Seite entnehmen könnte. Das Zitat klang auch eher so, als würde er ungeduldigen Lesern vorhalten, wegen ihnen keine Drehbücher schreiben zu können...
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Mir ist klar, dass er nicht an jedem Tag am Schreibtisch sitzt, aber ich hoffe ja auch mal, dass er mehr als eine halbe Seite pro Tag schafft, wenn er denn mal schreibt.


      Ich bin sogar ziemlich sicher, dass er das schafft. Es ist nur die gleiche halbe Seite 30 mal. :D
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Nein.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Was denn jetzt? Martin soll etwas in einem Interview sagen und die Quelle ist sein Blog? Auf seinem Blog sehe ich nur die Ankündigung für eine Special Edition zum 20. Geburtstag von "A Clash of Kings" und wenn er tatsächlich etwas konkretes zu einem Erscheinungsdatum für "Winds of Winter" gesagt hätte, würde Google mir auch konkrete Ergebnisse liefern.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Was er geschrieben hat ist

      I know you want WINDS, and I am going to give it to you [...] It won’t be tomorrow, and it won’t be next week, but you will get the end of A SONG OF ICE AND FIRE.


      Das darf man durchau als gutes Zeichen werten, hat er doch auch schon wesentlich pessimistischere Beiträge über Son of Kong verfasst.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Ein Schulfreund von mir war Schriftsteller und hat seine berufliche Tätigkeit so umschrieben: «Ich habe feste Schreibzeiten, die ich mir durch nichts nehmen lasse und die auch nur im Urlaub oder wenn ich auf Lesereise bin, nicht eingehalten werden. Ansonsten – wenn der Kopf blockiert ist: Putzen und dabei Abba hören! Da kommt man auf andere Gedanken und der Knoten platzt dann ziemlich schnell.»
      Sollte man dem dicken George mal vorschlagen.
      (Und für alle, die sich regelmäßig empören, dass Befürchtungen geäußert werden, GRRM könnte vor Vollendung der Reihe versterben, dieser Schulfreund ist vor kurzem erst mit gerade 57 Jahren plötzlich verstorben, was mich sehr erschüttert hat.)