Erscheinungsdatum "The Winds of Winter"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich bin ja zum Glück vor ein paar Jahren ausgestiegen aus der damals so vielversprechenen Serie. Ich habe sie so gehyped als das Projekt bekannt gegeben wurde. Und habe sie wirklich jahrelang sehr gerne verfolgt. Immer sehr genau darauf geachtet das sie auch bloß so wenig wie möglich von der Buchvorlage abweicht etc.
      Schnell wurde mir klar des Meister's Schwert ist niemals so scharf das er da mithalten kann.
      Als ich mitbekommen habe das er den D's schon das vorgekaute Ende erzählt hatte und die Serie auf jeden Fall durchgezogen wird habe ich angefangen zu kalkulieren.
      Ab Season 5 (glaube ich) habe ich mich dann von allen medienrelevanten topics zu GOT entfernt und bin ihnen ausgewichen. Ich habe natürlich trotzden solche Sachen wie ?+?=! (ihr wisst schon) mitbekommen, aber das war kein Problem. Das haben wir ja schon vor 15 jahren aufgedeckt.
      Viele Veteranen in der deutschen Szene sind wirklich seit nun mehr Jahren (muß man leider so sagen) nicht mehr wirklich sehr positiv gestimmt.
      Wenn der Winter kommt..werden auf einmal alle wieder auftauen und sind die treusten ASOIAF Fans aller Zeiten. Das ist klar. Nur hat der gute GRRM das eigentlich verdient oder sollte man TWOW lieber ignorieren und so tun als wäre die Story jetzt viel zu langweilig geworden und der Zug abgefahren?

      Faenor wrote:

      Wenn der Winter kommt..werden auf einmal alle wieder auftauen und sind die treusten ASOIAF Fans aller Zeiten. Das ist klar. Nur hat der gute GRRM das eigentlich verdient oder sollte man TWOW lieber ignorieren und so tun als wäre die Story jetzt viel zu langweilig geworden und der Zug abgefahren?

      Das ist eine interessante Frage, die wohl jeder für sich anders beantwortet.
      Schon lange vor der TV-Serie gab es die GRRM-Kritiker, die ihm vorwarfen, dass die Bücher so lange brauchen, ich erinnere mich an ein ganzes Forum, Is Winter Coming?, dass sich ausschliesslich dem Heruntermachen GRRMS gewidmet war, und gleich nach Erscheinen von ADWD auf TWOW wartete...
      Ich persönlich hatte es vielleicht leichter als viele Fans, da ich eher ein Fan des Autors als der Serie war, ich machte ihn zwar auch Vorwürfe, aber ich hab halt dann Wild Cards gelesen, wenn kein neues ASIOAF-Buch da war. ;)
      Die TV-Serie hat es überhaupt nicht geschafft, mich abzuholen, ich fand das Meta, das Drumherum, immer spannender als die Serie selbst und daran hat auch das Ende der Serie nix geändert, ich werde bis an mein Lebensende verfolgen, wie die GRRM-Rezeption ist.
      Was TWOW angeht, bin ich Realist. Die Hoch-Zeit der Serie war für mich um 2002 herum, die Bücher danach etwas schwächer, und wir kriegen seither sowieso nicht mehr seine ursprüngliche Vision, sondern etwas, das von dem unglaublichen Erfolg, der TV-Serie, der Rezeption insgesamt und der vielen vergangenen Zeiten beeinflusst ist.
      Trotzdem werde ich bei TWOW auf der Matte stehen, bei ADWD hatte ich die geleakte Version ein paar Tage vor Erscheinen aus dem Netz...
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      Wenn du mit "geleakte Version" meinst die zu früh versendeten Exemplare von Amazon.de dann hatte ich auch diese auf Grund von Vorbestellung. Aber AFFC und selbst ADWD waren ja fertiggestellt bevor noch die TV Serie erschienen ist. Zumindest bei AFFC hat GRRM noch nicht mit der TV Serie gerechnet und hat da noch sehr frei und unbekümmert geschrieben. Auch ADWD denke ich war noch ziemlich frei von Fremdinterperätationen angefärtigt worden. Jetzt ist der gute GRRM aber in einer anderen Welt gelandet. Er wäre vielleicht gerne wieder zurück in seine Twilight Zone Zeiten zurück versetzt wo er seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
      Alles richtig - aber es ist, wie es ist. Das was-wäre-wenn ist schön zum Spekulieren, aber spannender finde ich, was ist. Bei jedem Werk kommt der Moment, dass der Autor loslassen muss, aber bei derart erfolgreichen Werken wie ASOIAF ist das besonders krass, es gehört der ganzen Welt, und das ist doch spannend. Selbst wenn gar kein Buch mehr erscheinen sollte, wird die Diskussion und die Rezeption weitergehen, ich verweise bei solchen Fragen immer auf berühmte Fragmente der Literatur, das Fragmentarische ist kein Hindernis. Ich hoffe natürlich, dass noch Bücher kommen, aber selbst wenn nicht, ist das Ding in der Welt, und es wird nicht verschwinden. Schon droht die nächste TV-Serie...
      Ich nehme es, wie es kommt, ich werde nicht aufhören, GRRM-Fan zu sein, nur weil ich sauer bin, dass die Bücher immer so lange brauchen. Dazu ist das Ganze Drumherum viel zu interessant, von der Welt selbst, die er erfunden hat, mal ganz abgesehen.
      HODOR !

      Faenor wrote:

      Nur hat der gute GRRM das eigentlich verdient oder sollte man TWOW lieber ignorieren und so tun als wäre die Story jetzt viel zu langweilig geworden und der Zug abgefahren?


      Das denke ich auch manchmal, aber sollte das Buch erscheinen, bin ich sicherlich dennoch gleich mit dabei, auch weil ich mich natürlich auf die gemeinsamen Diskussionen freue.

      Ich frag mich auch manchmal, in wie weit man als Künstler durch Kunst auf die Vollendung verpflichtet werden kann, also natürlich nicht rechtlich, aber zumindest moralisch, aber ich denke die Antwort sollte lauten: Nein.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Faenor wrote:

      Nur hat der gute GRRM das eigentlich verdient oder sollte man TWOW lieber ignorieren und so tun als wäre die Story jetzt viel zu langweilig geworden und der Zug abgefahren?


      Das denke ich auch manchmal, aber sollte das Buch erscheinen, bin ich sicherlich dennoch gleich mit dabei, auch weil ich mich natürlich auf die gemeinsamen Diskussionen freue.

      Ich frag mich auch manchmal, in wie weit man als Künstler durch Kunst auf die Vollendung verpflichtet werden kann, also natürlich nicht rechtlich, aber zumindest moralisch, aber ich denke die Antwort sollte lauten: Nein.


      Moralisch denke ich schon dass er sich verpflichtet fühlen sollte. Wenn man eine Geschichte über mehrere Romane erzählt, geht das für mich schon mit einem Versprechen einher dass er sich bemüht diese Geschichte auch fertig zu erzählen. Das ist schon n Unterschied zu den meisten anderen Kunstrichtungen. Ein Maler der sein Bild nicht vollendet, wird es nicht verkaufen, ein Musiker der sein Lied nicht fertig schreibt ebensowenig. GRRM hat seine Geschichte bereits verkauft und das im Wissen dass man von ihm auch ein Ende erwartet.

      Aber ich bin auch gar nicht so pessimistisch. Ich hoffe noch dass da was passiert. Und eins ist auf jeden Fall gut. Ich bin noch ziemlich ungespoilert :-D. Dadurch dass die letzten Serienstaffel ja angeblic so schlecht gewesen sein soll, hat sich meine Filterblase nur über die Qualität ausgekotzt, statt sich über die Inhalte zu unterhalten.