GRRM einzige Lesung in Deutschland 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Aber leider nix fürs Ohr... :whistling:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Hallo liebes Forum,

      ich schreibe hier das erste Mal, obwohl ich schon lange und mit großem Vergnügen bei Euch mitlesen. Eure Spekulationen und Dispute gefallen mir sehr.

      Ich wollte mich für den Tipp für die Lesung bedanken. Sie wäre garantiert an mir vorbeigegangen. Dank Euch hab ich jetzt eine Karte und freu mich schon auf Herrn Martin. Wo es doch auch ein Heimspiel für mich ist. Wie toll ist das denn!!!
      Ich auch. :) Wusste nicht, dass hier Interessenten gesammelt werden, sonst hätte ich mich schon längst gemeldet. ;) Hab Karten und freu mich schon. Hoffe nur er liest nichts, was mich nicht interessiert. Ich war noch nie auf einer Lesung und hab keine Ahnung was da so passiert. Gibts auch eine Autogrammstunde oder anderes Interessantes? :)
      Guten Abend,
      ich bin neu in diesem Forum und finde es toll.
      Karten für die Lesung habe ich auch schon, nachdem ich meinen Göga mit der Miniaturwelt der Eisenbahnen locken musste, mich einmal durch ganz Deutschland zu fahren. :thumbsup:
      war von euch schon mal einer bei Martin?
      wie lange dauert so ungefähr eine Lesung?
      wird er signieren, oder Fotos machen lassen?
      vielen Dank für eure Antworten
      Hallo Secret-Member, die Lesung in Hamburg wird auch meine erste Begegnung mit Herrn Martin werden.
      Wenn Du mal Harbor Front Festival googelst, findest Du da die offizielle Ankündigung des Veranstalters für die Lesung. Vielleicht hilft Dir das weiter.
      harbourfront-hamburg.com/veranstaltung/george-r-r-martin

      Wie wirds ablaufen? Ausgehend von anderen Autorenlesungen, die ich besucht habe, erwarte ich einen Ablauf, der etwa so aussieht:
      1. Einer halbe Stunde Anmoderation und Gespräch zwischen GRRM und Denis Scheck. Wenn wir Glück, haben dürfen auch ein paar Fragen aus dem Publikum gestellt werden.
      2. Danach gibts dann vielleicht 45min bis eine Stunde die eigentliche Lesung aus "einem geheimen Manuskript". (Was immer das auch heissen mag.)
      Von Signierstunde und Fototermin steht in der Ankündigung nichts. Angesichts von erwarteten 3.000 zahlenden Gästen, würde ich mir an Deiner Stelle keine großen Hoffnungen auf sowas machen.
      Stell Dir mal vor, wie lange das dauern würde, bis jeder mal dran war. ;)
      Respice post te, hominem te esse memento!
      Beim Aufräumen meines Schreibtisches sind mir heute wieder meine zwei Karten für die Lesung in die Hand gefallen. Ein Gefühl, als ob man in seiner Jackentasche unverhofft Geld findet. ;)

      Ich war schon mal beim Harbourfront Festival, als Stephen King dort war (moderiert von Ingo Zamperoni). Das ganze dauerte etwa zwei Stunden und war mehr Interview als Lesung. Gelesen hat King nur ca. 15 Min. Dafür gab es ein kleines Schmankerl vom Verlag. Beim Einlass wurden verschieden farbige Armbänder verteilt und später durften bestimmte Farben nach Ende der Veranstaltung ein signiertes Buch vom Meister des Horrors erwerben. Vielleicht gibt es diesmal ja eine ähnliche Auswahl?
      Wie schon einmal vor Wochen gefragt: Fährt noch jemand außer mir und Horus zu der Lesung? Wenn ja könnte man doch ein kleines Treffen organisieren.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Der Großmeister der Fantasy kommt nach Hamburg: Am 21. Juni 2015 ist George R. R. Martin um 19 Uhr im CCH zu Gast. Mit ARD-Literaturkritiker Denis Scheck spricht er über seine Bestseller-Serie "Das Lied von Eis und Feuer", die Vorlage zur Fernsehserie "Games of Thrones" - und liest aus einem bislang unveröffentlichten Manuskript. NDR.de kann das Gespräch von Fantasy-Autor George R.R. Martin mit dem ARD-Literaturkritiker Denis Scheck doch nicht live zeigen: Penhaligon, der Verlag des Autors, hat den Livestream abgesagt. Es kann auch nicht im Nachhinein gezeigt werden.

      so sad :(

      Dann erwarte ich aber einen ausführlichen Bericht von den Anwesenden ;)
      "Once they figure a way to work a dead horse, we'll be next. Likely I'll be the first too. 'Edd' they'll say, 'dying's no excuse for laying down no more, so get on up and take this spear, you've got the watch tonight.' Well, I shouldn't be so gloomy. Might be I'll die before they work it out." - Edd Tollett
      Dank der guten Verkehrsplanung wird die A7 dieses Wochenende voll gesperrt sein. radiohamburg.de:8080/Nachricht…rrung-an-zwei-Wochenenden

      Das heißt, für die Strecke, die mich sonst nur knappe 50 Minuten gekostet hätte, kann ich jetzt das doppelte einplanen, vorausgesetzt es gibt keinen Stau. Hm, weiß nicht ob ich mir das am Sonntagabend geben muss. Also falls noch jemand aus Hamburg oder "tiefer" 2 Karten haben möchte ... (PM an mich. Die Tickets gibt's online zum selbstausdrucken.)

      EDIT: Tickets sind weg!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Aragorn“ ()

      Ser Erryk schrieb:

      Wie schon einmal vor Wochen gefragt: Fährt noch jemand außer mir und Horus zu der Lesung? Wenn ja könnte man doch ein kleines Treffen organisieren.


      Jetzt sieh Dir das an, Ser Erryk, niemand will sich mit uns treffen!
      Du hättest die Sandor-Verehrer und die Vegetarier hier im Forum nicht immer so reizen sollen. :zombie: :ill:
      Jetzt müssen wir da ganz alleine... :beer:

      @Aragorn: Danke für die Info. Wenn ich das richtig verstehe, trifft die Sperrung bei Schnelsen uns Anreisende aus dem Süden nicht.
      Respice post te, hominem te esse memento!
      Ohhh... :/
      Ähhh... Hach ist Sandor nicht toll! :love: Und ich habe gestern Erbsen gegessen. :whistling:
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)