Welche kleineren Häuser findet ihr am interessantesten oder mögt ihr am meisten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Meine Auswahl habe ich unter dem Gesichtspunkt getroffen, von welchen der "kleineren" Häuser ich gerne in den kommenden Büchern noch mehr erfahren würde.

      -Haus Dayne:

      Zunächst einmal wird das Interesse an dem Haus durch die Figur Arthur Dayne geweckt. Alles was wir von ihm wissen, deutet darauf hin, dass er ein mehr als außergewöhnlicher Ritter war. Außerdem möchte ich unbedingt erfahren, was genau damals mit Ashara passiert ist. Wer war der Vater ihres Kindes (Brandon?) ? ...
      Ach ja Darkstars Pläne interessieren mich auch brennend (auch wenn er nicht zu der Hauptlinie des Hauses gehört).

      -Haus Hightower

      Generell freue ich mich schon sehr darauf durch Sam mehr über Oldtown und die Citadel zu erfahren. In dem Zusammenhang interessieren mich auch die die Hightowers. Was treiben Lord Leyton und Malora eingeschlossen im Hightower? Hat Leyton schon wirklich mehr als ein Jahrzehnt nicht den Hightower? Was zum Teufel geht da vor sich? ?(

      -Haus Reed

      Ich glaube das Interesse erklärt sich fast von selbst. Howland, zeig dich endlich und sag uns, was du über die Ereignisse am ToJ weißt. :D
      Außerdem mag ich seine beiden Kinder.

      Luna_Stark schrieb:

      Generell freue ich mich schon sehr darauf durch Sam mehr über Oldtown und die Citadel zu erfahren. In dem Zusammenhang interessieren mich auch die die Hightowers. Was treiben Lord Leyton und Malora eingeschlossen im Hightower? Hat Leyton schon wirklich mehr als ein Jahrzehnt nicht den Hightower? Was zum Teufel geht da vor sich?

      Zu Leyton und Malora gibt es eine - wie ich finde - sehr schöne Theorie, die hier diskutiert wird.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.

      Ser Pounce schrieb:


      Zu Leyton und Malora gibt es eine - wie ich finde - sehr schöne Theorie, die hier diskutiert wird.


      Zufälligerweise lese ich gerade genau den besagten Thread. Mir gefällt die Theorie und ich halte es für durchaus möglich :thumbup: .
      Das Interesse an dem Haus und Antworten vom Meister ist jetzt noch größer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Luna_Stark“ ()

      Ser Erryk schrieb:

      Wie man an meinem Avatar wahrscheinlich unschwer erkennt, die Boltons. Es ist jetzt nicht so, dass ich sie sympathisch finde (nein, das auf keinen Fall!), aber sie sind ein unglaublich interessantes Haus mit einer düsteren Geschichte und das gefällt mir so an ihnen. Sie stechen aus dem Norden hervor, wo zwar die Mitglieder der meisten Häuser grimmig und unnachgiebig wirken, jedoch dennoch Ehre und Loyalität über alles stellen. Bei den Boltons ist das vollkommen anders.


      Find ich auch sehr interessant. Wie wenige offizielle Ritter im Norden sein moegen, sie sind ritterlicher als all diese suedlaendische moechtegern Gentlemen. Aber Bolton... sie sind schon gruselig.

      Ich glaube nicht, dass Haus Dayne eine besondere Rolle bei dem Kampf gegen Anderen kriegt, aber so find ich es cool genug. Schoene Namen, schoene Wappen und unsere grosse Arthur Dayne.

      Ich finde Rois auch cool. Ich fand den jungen Ritter in Prolog sehr sympathisch und in der Schlacht der sieben Sterne (Arryn vs Rois) war ich fuer den grossen Feldherr Robar Rois.

      Ich finde die Brueder Clegane keineswegs sympathisch aber sehr interessant. Als der Berg gestorben ist hab ich mir eins abgelacht, aber der Hund... der war schon suess :D Ich fand ihn grausam aber auch bisschen kindisch. Um sein haessliches Gesicht zu verdecken, macht er eins auf cool und sorgt so dafuer, dass seine Haesslichkeit noch mehr auffaellt. Mit ihn hat George viel zum nachdenken gegeben, finde ich.

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Mich fasziniert ja das Haus Dayne von Starfall
      =O

      Ich muss ja auch gestehen, dass die Boltons sehr interessant sind. Zumal sie mir als Kontrast die Starks noch sympathischer machen.
      Die Verlaryons sind auch nicht unspannend. Als ich das erste mal das Weltbuch gelesen habe, war ich i-wie ziemlich gebügelt, dass sie früher das waren, was zum Zeitpunkt der Reihe die Lannisters sind. Tja, so tief kann man sinken ...
      Haus Clegane - Ok ich kenne nur den Hund & den Berg, aber das sollte eigentlich erklären warum das Haus so interessant ist :D

      Haus Seewert - Zwar ist Davos der Einzige der wirklich was zu melden hat, aber seine Figur ist eine meiner absoluten Lieblinge! Vom Schmuggler zum Ser zum Lord - das nenn ich einen Lauf.
      Vergiss nicht zur Hand! ;)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Haus Reed: Allgemein würde ich gerne mehr über die Pfahlbaumänner und das Leben in den Sümpfen erfahren. Auch die Verbindung zu den Kindern des Waldes ist sehr interessant. Howland könnte sich so langsam auch mal zu Wort melden.

      Haus Blackwood und Bracken

      Haus Frey: Black Walder und besonders über Ser Walder Rivers würde ich im nächsten Buch gerne mehr lesen.
      Der alte Lord Walder muss ja auch irgendetwas richtig gemacht haben, damit er so alt werden kann :D

      Haus Bolton: Roose gehört zu meinen Lieblingsfiguren.

      Haus Umber: Großjon ist einfach ne coole Socke :thumbup:
      “THE RIGHTFUL KING, DAEMON BLACKFYRE. THE KING WHO BORE THE SWORD." :this:
      mag die Reeds auch sehr gerne.
      Allerdings denke ich werden wir Howland wohl nicht als POV begegnen. Er weiß zuviel, sowie LF und Varys. Außerdem werden nur mehr die Prolog und die Epilog neue Perspektive reinbringen. aber die sterben ja alle. Der Prolog POV spielt in den Westlanden und da wird sich Howland nicht hinverirren
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner
      Auftauchen wird Howland auf jeden Fall.
      Aber Jojen ist weder Warg noch Grünseher, sondern besitzt "nur" die Gabe der Grünen Träume. ;)
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont