• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Valar Morghulis, ein Eis und Feuer Rollenspiel Forum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Valar Morghulis, ein Eis und Feuer Rollenspiel Forum

      Man sagte mir, dass dies der beste Ort wäre um über mein Rollenspiel zu schreiben. Wenn es der falsche Ort sein sollt, dann verschiebt oder löscht es bitte. Aber es wäre nett, wenn ihr mir vorher Bescheid sagt ;)

      Also ich glaube ich schreibe erstmal was über Forenrollenspiele. Wie sich das Ganze von Chat-RPGs zu eigenen Foren entwickelt hat, weiß ich nicht, da, als ich damit angefangen habe, es schon zu jedem Thema einzelne Foren gab und die RPGs nicht mehr nur in größere Boards zu einem Thema eingebunden waren.
      Jedenfalls geht es bei diesen Forenrollenspielen darum in einen Charakter zu schlüpfen und eine Geschichte aus dessen Sicht zu erzählen, zusammen mit anderen Spielern. Wer schon mal Pen'n'Paper gespielt hat oder larpt (Live Rollenspiele) wird das Prinzip kennen. Dabei ist es unerheblich, ob man einen eigenen Charakter spielt oder einen bereits bestehenden.
      Man kann es sich auch ein bisschen wie eine Fanfiction vorstellen, es gibt nur eben nicht nur einen Autor, sondern mehrere. Manche Rollenspiele haben auch Vorgaben, wie viel man schreiben sollte. Aber meistens ist es nur eine grobe Richtlinie und keine feste Regel. Oh und wie auch bei den Fanfictions, sind auch hier übermächtige Charaktere und Mary Sues sehr verpönt!

      In diesem spezifischen Fall geht es, wer hätte es gedacht, um "Das Lied von Eis und Feuer" sprich wir spielen Charaktere, die aus den Büchern stammen, oder welche sich in die Bücher gut einfügen würden. Natürlich in einem Alternativen Universum. Unsere Geschichte beginnt nämlich bereits im Jahre 297 AL, was ca. ein Jahr vor den Geschehnissen in "A Game of Thrones" oder "Die Herren von Winterfell" wäre.

      Zu der Aussage von brown Apple, aus dem Fragenthread

      brown Apple schrieb:

      obwohl ich mir Rollenspiel bei asoiaf generell schwieriger vorstelle als in einer Fantasyreicheren Welt.


      Also ich habe bereits vorher in einem Rollenspielforum zu dem Thema gespielt und es hat recht gut geklappt. Bei einer geringeren Spielerzahl, bzw weniger bespielten Charakteren, müssen dann und wann auch mal NPCs zum Einsatz kommen, da die Charakterwelt der Bücher doch sehr komplex ist.
      Darüberhinaus bin ich der Auffassung, dass man die Charaktere aus dem Lied, meist besser spielen kann, als viele Anderen, da sie so unglaublich plastisch sind und man sehr gut reinfindet. Außerdem kann es sein, dass man sich plötzlich in einer Rolle wiederfindet, bei der man niemals gedacht hätte, dass man sie spielen würde. Und ich spreche da aus eigener Erfahrung, ich habe nämlich mal Joffrey gespielt und es war großartig!

      Nun denn ich glaube das war genug des Vorgeplänkels. Alle, die jetzt noch dabei sind und Interesse haben, den lasse ich jetzt mal den Link da
      Valar Morghulis

      Noch eine kleine Warnung, es kann sein, dass ein paar Spieler, es nicht ganz so genau nehmen mit der Welt. Ich bitte hier um Toleranz. Ich möchte nämlich ein schönes Spielerlebnis für all und nicht nur für jene, welche die Bücher gelesen haben, weshalb manche das Alter ihrer Charaktere an die Serie angepasst haben.


      Mhmh nun, das war erstmal alles, was mir zu dem Thema einfällt.
      Wenn ihr Fragen habt, dann könnt ihr mir sie gerne stellen und ich versuche sie zu beantworten.

      Liebe Grüße Vahidra