Episode 5x05 - Kill the Boy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hier ist endlich die Preview zur kommenden Folge :)

      Barristan Selmy ist anscheinend tatsächlich tot, was ich doch sehr schade finde. Auf der anderen Seite war das aber eventuell wirklich notwendig um Daenerys Story etwas interessanter zu machen, so werden viele ihre späteren Entscheidungen vielleicht plausibler.
      Sehr schön auch Stannis und sein aufmarschierendes Heer. Hier kommt erstmal richtiges Winterfeeling auf. Der Wolfspelz passt perfekt zu Stannis und erinnert mich total an den Anfang von Gladiator :) TYrion und Varys gefallen mir in der kurzen Szene auch sehr gut. Der hIntergrund sieht für eine Serie wirklich atemberaubend aus.

      Nun aber das große Minus. Ich würde es wirklich sehr daneben finden, wenn Sansa jetzt tatsächlich den kompletten Jeyne Pool Part übernimmt. In diesem Video deutet wirklich alles daraufhin. Und ausgerechnet Brienne, die ja diese Staffel bereits mehrmals durch ihr intelligentes Auftreten und ihren unfassbaren Weitblick aufgefallen ist, weiß natürlich, dass Ramsay ein Sadist ist und Sansa daher in großer Gefahr ist. Komischerweise weiß zumindest in der Serie ansonsten niemand von Ramsays Vorlieben. Noch nicht einmal die dicke Walda scheint da was zu wissen. Aber unsere Brienne durchblickt das natürlich. Sogar Petyr Baelish, der ja bekanntlich selber Spione hat, weiß davon nichts. Aber die gute Brienne natrülich!!!! Ich hoffe diese Storyline bekommt irgendwann noch eine interessante schockierende Wende und damit meine ich auf keinen Fall eine Vergewaltigung Sansas durch Ramsay. Vielleich wird ja durch ein kommendes Gespräch zwischen Olenna und Petyr aufgeklärt, was die ganze von dieser Heirat erwarten. Bis jetzt ist die Storyline nämlcih leider immer noch auf billigsten Fanfiction-Niveau und hätte von vielen Fans vermutlich besser geschrieben werden können.
      There is no justice in the world. Not unless we make it.

      baelish91 schrieb:

      TYrion und Varys gefallen mir in der kurzen Szene auch sehr gut. Der hIntergrund sieht für eine Serie wirklich atemberaubend aus.

      Wo siehst du Varys? ;) Was ich nicht ganz kapiere: Ist Jorah mit Tyrion jetzt mal flux von Volantis nach Mereen gerudert? Der macht ja noch Gendry Konkurrenz, der wahrscheinlich immer noch in der Narrow Sea umherirrt....
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Es ist ein Zitat aus den Büchern, welches Stannis (glaub ich) zu Jon sagt. Er soll den Jungen in sich töten und zum Mann werden. Da GoT Episodentitel aber oft mehrdeutig sind, könnte das hier in gleicher Weise auch für Tommen gelten. Zumal Jon in der Serie älter ist und durch die Slynt-Aktion schon Manns genug.

      EDIT: Der Drache war schneller.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      The Dragonknight schrieb:

      Es ist ein Zitat aus den Büchern, welches Stannis (glaub ich) zu Jon sagt. Er soll den Jungen in sich töten und zum Mann werden.
      Es war nicht Stannis, sondern Maester Aemon.
      “Allow me to give my lord one last piece of counsel,” the old man had said, “the same counsel that I once gave my brother when we parted for the last time. He was three-and-thirty when the Great Council chose him to mount the Iron Throne. A man grown with sons of his own, yet in some ways still a boy. Egg had an innocence to him, a sweetness we all loved. Kill the boy within you, Itold him the day I took ship for the Wall. It takes a man to rule. An Aegon, not an Egg. Kill the boy and let the man be born.” The old man felt Jon’s face. “You are half the age that Egg was, and your own burden is a crueler one, I fear. You will have little joy of your command, but I think you have the strength in you to do the things that must be done. Kill the boy, Jon Snow. Winter is almost upon us. Kill the boy and let the man be born.”
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Uih, die Szene mit Jorah, Tryrion und dem Drachen sieht schon beeindruckend aus.

      baelish91 schrieb:


      Und ausgerechnet Brienne, die ja diese Staffel bereits mehrmals durch ihr intelligentes Auftreten und ihren unfassbaren Weitblick aufgefallen ist, weiß natürlich, dass Ramsay ein Sadist ist und Sansa daher in großer Gefahr ist.


      Sie muss doch eigentlich gar nicht genau von Ramsays "Vorlieben" wissen, um eine Gefahr für Sansa zu sehen. Die Boltons und Littlefinger sind ja auch so nicht gerade vertrauenswürdig.
      Unglaublich langweilige Folge. Ich dachte eigentlich die Folge macht mich wach, da ich gleich Vorlesung habe, stattdessen würde ich am liebsten wieder ins Bett gehen.
      Viel gibt es nicht zu sagen.
      Daenerys: Ja, äh, sie zeigt mal wieder, dass sie eine schlechte Herrscherin ist und kein bisschen besser ist als die Meereener. Wobei Adlige an Drachen verfüttern selbst GRRM nicht eingefallen ist. Aber dann die Blitzwende mit Hizdahr und den Gruben. Mir kommt das langsam bei den Autoren so vor: Hier eine Änderung, dort eine Änderung, ja jetzt lassen wir die Person weg, Mist ich weiß nicht weiter, hey jetzt könnten wir wieder was aus dem Buch nehmen. Egal ob es noch Sinn macht oder nicht.
      Night's Watch: Hier muss ich der Serie doch einmal Buchtreue attestieren. Die Szenen war genauso langweilig und ermüdend wie die Jon-Kapitel in ADWD. Sprich, das kann ich der Serie also nicht ankreiden. Finde es nur komisch, dass jetzt auch Melisandre mitgeht und nicht bei Jon Snow bleibt.
      Missandei und Grey Worm: Unglaublich, dass ich diese Fanfiction tatsächlich noch am interessantesten fand. Sagt viel über diese Folge aus.
      Die Boltons: Also ehrlich das Abendessen hatte schon fast Comedy-Charakter. Im hässlichsten, dreckigsten Zimmer von Winterfell sitzt die neue Herrscherfamilie und dann kam auch Reek hinzu. Irgendwie kommt mir Ramsay viel zu nett und freundlich vor. Der wirkte schon fast wie ein sympathischer Charakter nach dieser Folge, was mich auch eher irritiert.
      Steinmenschen: Okay, Jorah nimmt also Jon Conningtons Rolle ein. Was immer auch genau das bringen soll.

      Ich kann der Folge wenigstens ein was zu gute halten. Arg unlogisch ist es dann doch nicht geworden.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Sehr schöne Folge. Ich fand diese Folge überhaupt nicht langweilig und fand es auch gut, dass mit den Serienlieblingen Jon und Daenerys endlich einmal kritischer umgegangen wird. Mit Tyrion wird man das zwar nie machen. Da habe ich die Hoffnung bereits aufgegeben. Hätte diese Folge noch einen Kingslanding-Plot gehabt, wäre sie sogar mein Favorit der aktuellen Staffel gewesen...

      Sehr genial war die Begegnung zwischen Sansa und Theon. Was für eine Leistung von Turner. Sehr gut gespielt und die Atmosphäre ist einfach nur klasse. Das Gespräch davor, war aber sehr dämlich. Warum pfeifen die Macher eigentlich mittlerweile vollkommen aus jegliche Mittelalternorm oder Höflichkeiten aus dieser Zeit.
      Da kommt einfach mal so die Tochter des Hundezüchters um die Ecke und stellt sich einer Adligen vor und wünsch ihr dann noch herzliches Beileid ?( Zudem werde ich auch nie verstehen, warum die Tochter eines Hundezüchters so perfekt mit Pfeil und Bogen umgehen kann. Ich glaube kaum, dass Ramsay die Geduld hat, dass seinem Betthäschen beizubringen. Myranda hätte wenigstens die Tochter eines Jägers oder eines Adligen sein können.

      Ich verstehe auch nicht, warum Sansa gekleidet ist, wie eine Gothicbraut. Am anfang dachte ich, das soll ihre Verbindung zum Haus-BAelish ausdrücken und als Tarnung als Allayne dienen. Dann dachte ich es soll Trauerkleidung für Robb, Cat, Bran und Rickon sein. Mittlweweil glaub ich das hat einfach gar keinen Sinn und Sansa soll einfach wie ein fleischgewordener Racheengel durch Winterfell schleichen. Irgendwie sehr platt und fast schon comichaft.
      Nächste Folge wird dann ja endlich geheiratet. Darauf bin ich schon sehr gespannt. Insbesondere ob es tatsächlich eine Hochzeitsnacht geben wird und wie diese ablaufen wird. Lustigerweise ist Sansa einer der wenigen Charaktere, der bisher in jeder Folge vorkam. Verrückt, wenn man sich überlegt, das gerade bei ihr ja alles abseits der Bücher ist

      In dieser Folge zeichnet sich aber schon sehr stark ab, dass

      Buchspoiler

      Spoiler anzeigen
      Der kleine Diener von Jon an seinem Attentat beteiligt sein wird. Wird bestimmt ein guter Schockmoment für viel Zuschauer.

      There is no justice in the world. Not unless we make it.
      Ich glaube Myranda ist die Tochter des Hundemeisters, nicht des Kerzenmachers. ;)
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Haha, ja hab ich selber bemerkt und auch direkt verbessert. War heute morgen etwas früh. Da hab ich "kennel" einfach mal mit candle verwechselt :D

      Das liegt für mich die Vermutung nahe, dass Myranda sehr wahrscheinlich selber von Hunden zerfleischt wird. Das Ende würde sich einfach für sie anbieten und wäre eine gute Parallele zur Jagdszene von Season 4, Episode 2. Ich hoffe nur, dass wir keine andere Art von Hundeszene zu sehen bekommen. Das fände ich einfach nur geschmacklos :(

      Das macht es aber noch schlimmer, dass sie Sansas Kleid anfasst und mir ihr über Mode quatscht. Die Szene ist wirklich lächerlich. Wo ist ein Knicks oder irgendwelche Anzeichen von Respekt.
      There is no justice in the world. Not unless we make it.
      Wie Erryk schon schrieb, war die Buchvorlage an den meisten der behandelten Stellen dieser Episode auch nicht so der Kracher. Hier scheinen die Serienmacher sich genau ans Buch zu halten, damit die gähnende Langeweile auch genauso rüberkommt...
      Den (vorläufigen) Höhepunkt erreichen die unlogischen Änderungen, mit Jorahs Trip nach Valyria. Was haben die Schreiberlinge denn da geraucht? Mit dem Kahn durch die Smoking Sea? Und dann auch noch Stonemen?
      Zur Handlung in Castle Black bleibt wohl nur noch zu sagen:
      Spoiler anzeigen
      Et tu, Olly?
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Für mich war es die bisher beste Episode der Staffel. Ich mag einfach die Schauspieler Iwan Rheon, Alfie Allen und Michael McElhatton und in Verbindung mit Sophia Turner war das schon ziemlich stark.

      Ich fande in der Episode wurden Ramsay und Roose auch als sehr clever dargestellt. Gerade Ramsay mit seiner Verantwortung gegenüber seiner zukünftigen Ehefrau war ganz schön zu sehen. Vor Sansa hat er dann natürlich auch nicht seine grausamste Seite offenbart und wirkte für das uns bekannte Charakterbild nett. Interessant war dann auch wieder die Parallelität zur Vorepisode um Roose Bolton und Stannis zu vergleichen.
      Jetzt dürfte Ramsay hat eine noch größere Abhängigkeit von Sansa haben.
      Da poste ich doch nach Monaten auch wieder. Meine Fresse, dann ist Barristan also wirklich auf eine solche unspektakuläre Art entledigt worden. D: Immerhin lebt greyworm noch und kriegt bei dem Kuss von Melisandre sicherlich Phantomschmerzen im Lendenbereich.

      Das Jorah greyscale bekommt war abzusehen aber nicht das die nach Valyria machen. Wtf. War sicherlich der sicherste Weg. :D

      Ramsay avanciert in der Serie langsam zu meinen Lieblingen, das kommt auch dank dem Schauspieler der so scheiße freundlich sein kann und dann im nächsten Moment sieht man den Wahnsinn in den Augen aufleuchten. Top.

      Ich muss aber gestehen das ich herbe lachen musste, als Dany die Heirat vorschlägt. Ahaha ein Buch lang komplett gewehrt und nein gesagt und hier ist es ihre alleinige Idee.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys