Episode 5x07 - The Gift

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Oh ja, die Idee kam mir noch gar nicht, dass die Handlung so vorangetrieben wird, damit die Buchleser in der nächsten Staffel keine direkte Vorlage mehr haben. Das könnte auch einen Hinweis geben, dass der 6. Band nicht vor Mai/Juni 2016 rauskommen wird, sondern erst nach der 6. Staffel.

      Ich fand die Folge bisher am unterhaltsamsten. KL fand ich v.a. toll. Und ich sagte noch, nachdem Cersei Margerys Zelle verlassen hat "Hoffentlich kriegt die bald ihr Fett weg." Und siehe da, 2 Minuten später schwindet ihr selbstgefälliges Grinsen. Lena Headey ist nach wie vor DIE beste Besetzung, die man sich für diese Rolle wünschen kann. Machtvolle Möchtegern-Regentin/Liebevolle, sorgende Mutter/Liebhaberin/Intrigantin: Sie kann einfach alles. Und die nächsten Folgen versprechen noch mehr.
      Der High Sparrow ist auch toll, wobei mir da immer sein Bild mit der albernen Perücke aus Fluch der Karibik in den Kopf kommt und dann kann ich ihn schon wieder nicht ernst nehmen..

      Dorne: Völlig daneben, ich habe während der Kerker-Szene mit Bronn die ganze Zeit nur den Kopf geschüttelt. Schöne Brüste, mehr kann man der Szene nicht abgewinnen. Wahrscheinlich musste man wegen dem Episodentitel "The Gift" noch irgendwas anderes liefern, als Tyrion.

      Sam und Gilly: Fand ich schön und ergreifend gemacht.

      Tyrion triff auf Dany und Jorah metzelt für seine Liebste alles nieder. Toll, endlich. Ich bin sehr gespannt wie es mit den 3en weitergeht.

      Und diesmal wurde konkret auf Shireens Opferung aufmerksam gemacht, das fand ich ja am erschreckendsten. Er kann doch nicht! Nicht nachdem er vor 2 Folgen erst seine weiche/menschliche/väterliche Seite so schön gezeigt hat. Das war für mich ja der größte Spoiler und auf diese (vermutlich kommende) Szene freue ich mich so gar nicht. Ich habe gelernt Stannis zu mögen/schätzen, diese Wendung würde das alles zu nicht machen.

      Post was edited 1 time, last by “Franka” ().

      Shanara wrote:

      Woher soll sie das so genau wissen und außerdem hat sie selbst genug mit sich zu tun. Aus lauter Verzweiflung greift sie nach dem Einzigen, den sie aus ihrer Vergangenheit kennt oder kannte. Für mich ist das nachvollziehbar.

      Für mich eben nicht. Sie weiß genau, dass Theon Winterfell erobert hat, außerdem denkt sie, er hätte ihre Brüder umgebracht. Jetzt ist diese Person völlig entmenschlicht (das müsste ihr spätestens dann aufgefallen sein, als sie ihn im Hundezwinger hat schlafen sehen), wird nur noch Reek genannt und macht alles, was Ramsay ihm sagt. Wieso also, wenn sie sich schon Theon zuwendet, versucht sie nicht erst ein bisschen Vertrauen aufzubauen? Warum gleich den ganzen Plan anvertrauen? Und was spricht dagegen die Kerze selbst aufzustellen? Unauffälligere Kleidung anziehen und los gehts. Für mich macht Sansas Verhalten hier nicht wirklich Sinn.
      @ Ser Erryk

      Naja wie man am Anfang der Szene aber sehr gut sehen kann, ist Sansa eingespeert. Reek schließt die Tür zu ihrem Zimmer auf und ab. Sie wird nicht einfach frei durch Winterfell spazieren können, daher kann ich ihre Verzweiflung in diesem Punkt schon nachvollziehen. Sie hat einfach keine andere Chance.

      Ich verstehe hingegen ihre tollen Retter nicht. Warum wartet Brienne eigentlich überhaupt auf das Signal? Ihr ursprünglicher Plan war ja eigentlich sogar Sansa gegen ihren Willen aus Winterfell zu befreien? Warum zündet die alte Frau nicht die Kerze? Sie müsste doch merken, dass Sansa weggespeert wurde? Warum warten die ganzen Widerstandskämpfer überhaupt solange und retten Sansa nicht einfach vor der Hochzeit? Mittlerweile ist der Zug ja abgefahren!!! Sansa könnte bereits von Ramsay schwanger sein und ist durch die Hochzeit sowieso an ihn gebunden. Und gerade die alte Frau dient den Boltons ja vermutlich schon länger. Sie hätte zumindest die gehäutete Familie im Hof von Winterfell sehen muss. Warum warnt sie Sansa nicht von Anfang an. Sie hätte sich doch denken können, dass eine 14 jährige die Lage eventuell falsch einschätzt.
      There is no justice in the world. Not unless we make it.
      So - bei den letzten beiden Folgen habe ich kein Kommentar geschafft - nun will ich aber wieder ^^

      Generell war die Folge ok und hatte ihre Höhen un Tiefen. Zu letzteren zählen für mich irgendwie die Sandsnakes. Zwar nett an zu sehen - aber mehr ist da nicht dahinter. War die Kampfszene schon nicht gut mit ihnen die Folge davor - aber das jetzt wirkte wirklich nur wie "wir müssen Titten zeigen"....geht auch besser. Jamie und Myrcella fand ich aber gut. Mit fehlt allerdings generell Doran Martell in Dorne - der kommt für meinen Geschmack zu wenig vor.

      Die Szenen an der Mauer fand ich eigentlich gut. Der Aufbruch von Jon wirkte logsich - auch wenn es mich wundert, dass Geist nicht mit ihm mit ist sondern auf Sam aufpasst. Der Tod von Master Aemon war ja ab zu sehen
      Show Spoiler
      ob Sam nun noch auf Reise geht?
      auch die Sexszene. Mich nervt Gilly allerdings trotzdem und daher nervt mich auch jede Szene mit ihr....aber das ging mir bei ihr von Anfang an so (auch im Buch).

      Bei Stannis habe ich nun Angst um seine Tochter....er wird doch nicht ?( =O Ob da Davos wieder einschreiten kann?

      Das Zusammentreffen von Tyrion und Dany war gut gemacht und ich bin gespannt wie es da weiter geht. Ob sie Jorah wohl verzeiht? Hoffentlich vergeigen sie diesen Handlungsstrang nicht.

      Bei Sansa ist mir zwar klar, warum sie als FakeArya Ersatz herhalten muss in der Serie...das erklärt aber immer noch nicht alle Logiklöcher, welche dabei sind. Ich tippe mal darauf, dass Brienne sie retten will - aber zu spät kommt, da sie dann doch von Theon gerettet wird...Ramsey war wieder herrlich gespielt...der neue "Hassliebling" für mich.

      Wirklich gut gefallen hat mir Kings Landing (wie in dieser Staffel eigentlich immer). Alles Schauspieler habe wirklich überzeugt und die Handlung ergibt hier ja auch Sinn (auch wenn sie vom Buch etwas abweichen) Vor allem Lena Heady ist einfach genial - ihr kauft man diesen Wahnsinn so gut ab.

      Ich bin gespannt, was in den kommenden 3 Folgen noch alles passiert und vor allem mit welchen Cliffhanger sie uns dann zurück lassen.
      Show Spoiler
      ich tippe mal darauf, dass entweder der Angriff auf Jon samt ungewissen Ausgang oder Dany und ihre Drachen am Schluss zu sehen sind


      Mit der nächsten Staffel sind sie den bisherigen Büchern auf jeden Fall voraus und ich bin gespannt ob wir zuerst Staffel 6 oder Buch 6 zu sehen bekommen.

      baelish91 wrote:

      @ Ser Erryk

      Naja wie man am Anfang der Szene aber sehr gut sehen kann, ist Sansa eingespeert. Reek schließt die Tür zu ihrem Zimmer auf und ab. Sie wird nicht einfach frei durch Winterfell spazieren können, daher kann ich ihre Verzweiflung in diesem Punkt schon nachvollziehen. Sie hat einfach keine andere Chance.

      Ich verstehe hingegen ihre tollen Retter nicht. Warum wartet Brienne eigentlich überhaupt auf das Signal? Ihr ursprünglicher Plan war ja eigentlich sogar Sansa gegen ihren Willen aus Winterfell zu befreien? Warum zündet die alte Frau nicht die Kerze? Sie müsste doch merken, dass Sansa weggespeert wurde? Warum warten die ganzen Widerstandskämpfer überhaupt solange und retten Sansa nicht einfach vor der Hochzeit? Mittlerweile ist der Zug ja abgefahren!!! Sansa könnte bereits von Ramsay schwanger sein und ist durch die Hochzeit sowieso an ihn gebunden. Und gerade die alte Frau dient den Boltons ja vermutlich schon länger. Sie hätte zumindest die gehäutete Familie im Hof von Winterfell sehen muss. Warum warnt sie Sansa nicht von Anfang an. Sie hätte sich doch denken können, dass eine 14 jährige die Lage eventuell falsch einschätzt.


      Ach was, die wird doch nicht einfach so schwanger.... Warum sollte sie schwanger werden, wenn sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hat?
      Sie kann ja auch einfach heiraten, obwohl sie bereits verheiratet ist. Bei D&D geht das schon!!!!!

      Und Brienne greift ja nur nicht ein, weil sie Sansas eigene Entscheidung um Hilfe zu bitten respektiert. Hat sie ein paar Folgen vorhin nicht gemacht? Ach was, der dumme Zuseher merkt sich doch nicht, was ein paar Folgen davor passiert ist.

      :dash:

      Direwolf wrote:

      @Brightroar: Was Aemon angeht, muss ich dir ein wenig widersprechen. Er ist seit ein paar Folgen krank, was auch immer wieder erwähnt wurde. Beim letzten Gespräch mit Jon in Folge 5 sagt er ihm, dass er ein alter Mann ist, der langsam erfriert. Es ist irgendwie absehbar, auch eben angesichts seines Alters. Ich sags nicht gerne, aber es gibt auch in der Realität Menschen, die einen solch 'raschen' Tod ohne allzu lange Vorerkrankung sterben... Ein guter Tod, wie ich sagen möchte.

      Ah ok, dann habe ich da wohl nicht richtig aufgepasst.

      roselBlum wrote:

      Reek/Theon hätte ihr auch geholfen, denn er war ja auf dem Weg nach oben in dieses Dachzimmer und hat es auch betreten, aber siehe-da, wer sitzt am Tisch und blickt verwundert auf und fragt auch noch so ganz lapidar: „yes, Reek??“ ... yupp, eben dieser Ramsay

      Ich glaube da hat der Schnitt ein bisschen Hoffnung wecken sollen. Es sieht erst so aus, als würde sich Theon für den Turm entscheiden und geht trotzdem direkt zu Ramsay.

      Den Darsteller finde ich übrigens absolut herrlich. Wie lieb er mit seinen Kulleraugen schauen kann und wie er dann immer wieder handelt, ist einfach verstörend. Serien-Ramsay unterhält mich einfach so gut, dass ich richtig traurig sein werde, sollte es ihn irgendwann erwischen, trotz aller Treibjagden, Häutungen und Vergewaltigungen. Solange er unterhaltsam ist, muss er einfach leben!

      Franka wrote:

      Dorne: Völlig daneben, ich habe während der Kerker-Szene mit Bronn die ganze Zeit nur den Kopf geschüttelt. Schöne Brüste, mehr kann man der Szene nicht abgewinnen. Wahrscheinlich musste man wegen dem Episodentitel "The Gift" noch irgendwas anderes liefern, als Tyrion.

      Nur funktioniert "The Gift" im Englischen nie wie das Gift im Deutschen ;)

      Franka wrote:

      Und diesmal wurde konkret auf Shireens Opferung aufmerksam gemacht, das fand ich ja am erschreckendsten. Er kann doch nicht! Nicht nachdem er vor 2 Folgen erst seine weiche/menschliche/väterliche Seite so schön gezeigt hat. Das war für mich ja der größte Spoiler und auf diese (vermutlich kommende) Szene freue ich mich so gar nicht. Ich habe gelernt Stannis zu mögen/schätzen, diese Wendung würde das alles zu nicht machen.

      Ich fände es vor allem inkonsequent, wenn er seine Tochter verbrennt, bevor Balon verstorben ist. 3 Blutegel wurden verbrannt, 3 Könige genannt und 2 sind verstorben. Im Buch hat er ebenfalls auf eine 100%ige Quote bestanden, bevor er es überhaupt in Erwägung zieht sein eigen Fleisch und Blut zu verbrennen. Nur in der eisigen Ödnis wird er den Tod des Kraken nie zeitnah bestätigt kriegen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Ser Erryk wrote:

      Und was spricht dagegen die Kerze selbst aufzustellen? Unauffälligere Kleidung anziehen und los gehts.


      Sie wird weggesperrt.

      Mercedes_de_Polla wrote:

      Sie kann ja auch einfach heiraten, obwohl sie bereits verheiratet ist. Bei D&D geht das schon!!!!!


      Ja, das ist das Ärgste. Zusammen mit der Tatsache, dass Bolton nun eine Verräterin/Königsmörderin geehelicht hat, anstatt sie auszuliefern und sich somit mitschuldig gemacht hat. Warum Cersei Littlefinger deshalb nicht inhaftiert, ist mir auch nicht ganz klar.

      Brigthroar wrote:


      Nur funktioniert "The Gift" im Englischen nie wie das Gift im Deutschen ;)


      Ich hatte die Idee, dass mit "the Gift" in diesem Fall das schenken des Gegengiftes gemeint sein könnte. Evtl aber zu viel Interpretation.

      Shanara wrote:


      Ja, das ist das Ärgste. Zusammen mit der Tatsache, dass Bolton nun eine Verräterin/Königsmörderin geehelicht hat, anstatt sie auszuliefern und sich somit mitschuldig gemacht hat. Warum Cersei Littlefinger deshalb nicht inhaftiert, ist mir auch nicht ganz klar.


      Cersei weiß ja nicht, dass Littlefinger dahintersteckt. Für sie ist er nur derjenige, der ihr das erzählt hat. Natürlich recht blöd von Cersei, dass sie sich nicht wundert, warum Sansa auf einmal bei den Boltons ist und wie sie dahingekommen ist und warum Littlefinger davon in Kenntnis ist. Littlefinger meint ja auch, dass der Thron bzw im diesem Fall die Ritter des Vale erst eingreifen sollten, nachdem die Schlacht der Boltons gegen Stannis entschieden ist. Deswegen marschiert erstmal keine Armee in Richtung Norden.

      Shanara wrote:

      Mercedes_de_Polla schrieb:

      Sie kann ja auch einfach heiraten, obwohl sie bereits verheiratet ist. Bei D&D geht das schon!!!!!

      Ich denke, das wurde schon 1000x besprochen. Vor dem Gesetz von Westeros gilt die Ehe als annulliert, da der Akt niemals vollzogen wurde. Nach dem (katholisch) kirchlichen Recht ist das noch heute so.

      Die Szene mit Sam, völlig zerschlagen und blutend "I killed a White Walker. I killed a Thenn. I take my chances with you"
      Großartig!

      Show Spoiler
      Soll wohl die Buch-Szene aus Bravos sein, wo er sich mit dem fahnenflüchtigen Sänger (Name vergessen) prügelt.

      Post was edited 1 time, last by “cursor” ().

      cursor wrote:

      Vor dem Gesetz von Westeros gilt die Ehe als annulliert, da der Akt niemals vollzogen wurde. Nach dem (katholisch) kirchlichen Recht ist das noch heute so.


      Das kann man drehen und wenden wie man will, man wird zu keinem Konsens gelangen.

      Für mich und etliche andere Seriengucker(innen) stellt es sich folgendermaßen dar:
      Eine Ehe muss formal und von entsprechender Zuständigkeit annulliert werden, was hier nicht erfolgte. Von einer bloßen Aussage, sie sei noch Jungfrau, geht keinerlei rechtliche Relevanz aus. Das muss von offizieller Seite festgestellt werden: Hoher Septon, Gericht, Septa.... und was Littlefinger dazu sagt, hat ohnehin den Wahrheitsgehalt von Sägemehl. Wenn er ein offiziell bestätigtes Dokument vorgezeigt hätte, dann könnte man ihm Glauben schenken, aber so... Nicht mit mir, Mockingbird!
      Und die noch bestehende Ehe ist es ja nicht allein. Da besteht ja auch noch der Haftbefehl wegen Königsmord und Verrat...

      In der Kathol. Kirche sieht das Scheidungsrecht vor, dass, wenn die Ehe nicht vollzogen wurde, nur der Papst, also auch das Oberhaupt und nur in Ausnahmefällen, die Ehe scheiden kann.
      Ich denke nicht, dass ein in Königsmund ausgestellter Haftbefehl eine Hochzeit verhindert. Den Arrest müssten ja die Boltons ausführen :D
      Auf jeden Fall muss ich eingestehen, die Heirat zwischen Sansa und Ramsay war eine ziemlich grenzdebile Idee.

      Ansonsten fand ich die Folge toll.

      P.S.
      Scheidung und Annullierung sind zwei unterschiedliche Dinge. Gibt nen schönen Wikipedia-Eintrag dazu.
      Ser Arthur hatte doch vor kurzem auf eine Stelle in The World of Ice and Fire verwiesen, die auf Polygamie bei den Alten Göttern hindeutet. Demnach könnte die Eheschließung sich tatsächlich nach den Gesetzen in Martins Welt richten :D

      Was den Königsmord angeht, braucht man sich nicht mehr aufregen. Roose Bolton hat nur Tywin vertraut und der ist tot. Plan B sieht vor den Norden über den Namen Stark zu halten und nicht mit Hilfe der Lannisters. Dabei vertraut er auch darauf, dass der Norden vom Süden her noch nie erfolgreich angegriffen werden konnte.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Ich vermute mal eher, dass davon ausgegangen wird Tyrion sei tot (wenn nicht zumindest für immer verschwunden und damit sein Überleben nicht nachweisbar) und Sansa somit praktischerweise Witwe.
      Ich kann schon nachvollziehen dass Sansa sich an Theon wendet, er scheint durchaus Mitgefühl für sie zu haben und wurde von Ramsay gefoltert.
      Daher geht sie davon aus dass er sich gern an ihm rächen würde, aber verängstigt ist, sie weiß nicht dass diese Angst so weit geht, dass er egal unter welchen Umständen nicht wagt etwas gegen Ramsay zu tun weil er in allem eine Falle für sich vermutet.
      Sansa hasst ihn natürlich wegen ihrer Brüder, glaubt aber er würde dies gern gut machen wollen und sie versucht diesen Umstand zu nutzen.
      Ich habe übrigens die Befürchtung, dass Stannis tatsächlich demnächst die Nachricht erreicht, dass Balon tot ist (kann ja schon vor ner Weile geschehen sein) und dann die Sache mit Shireen nochmal überdenkt ;( (dann wäre Stannis aber absolut für mich gestorben).
      Wäre dann vielleicht auch ne nette Überleitung zu ner Szene auf den Eiseninseln, falls da tatsächlich doch noch irgendwann was zu kommen sollte, wobei der Cast dies ja eher nicht vermuten lässt.

      Brigthroar wrote:

      Was den Königsmord angeht, braucht man sich nicht mehr aufregen. Roose Bolton hat nur Tywin vertraut und der ist tot


      Das hält den Hohen Spatz nicht davon ab, wenn er davon erfährt, da aber Cersei nun auch aus dem Verkehr gezogen wurde, liegen die Chancen dahingehend höher. Hatte Cersei bzw. Tywin nicht auch auf Sansa ein Kopfgeld erhoben? Wenn ja, sind eventuell immer noch Kopfgeldjäger auf der Suche... ?(

      Nymeria Sand wrote:

      Ich vermute mal eher, dass davon ausgegangen wird Tyrion sei tot (wenn nicht zumindest für immer verschwunden und damit sein Überleben nicht nachweisbar) und Sansa somit praktischerweise Witwe.


      Davon war aber nicht die Rede, oder habe ich etwas übersehen?

      cursor wrote:

      Scheidung und Annullierung sind zwei unterschiedliche Dinge


      Ja, diesen Punkt habe ich wieder aus meinem Beitrag entfernt, weil eine Annullierung ja die Ehe als solche noch beibehält und somit für Sansas Fall nicht von Bedeutung ist. Sansas Ehe mit Tyrion ist also weder annulliert und erst recht nicht geschieden worden, weil keine Instanz dies durchgeführt und bestätigt hat.

      Und die Sache mit dem Haftbefehl ist die, dass sie Bestand hat und Sansa bzw. die Boltons nie mehr außerhalb von Winterfell bzw. im Rest von Westeros sicher sein könnten. Das hat man bei Sandor gesehen, denn auch er wurde mit Haftbefehl bzw. Kopfgeld gesucht und aufgespürt... Der Hohe Spatz kennt bei sündhaftem Verhalten keinerlei Gnade, wie man ja an den Tyrellkindern und Cersei sehen konnte. Im Norden bzw. direkt in Winterfell befindet sich Sansa ntürlich erst einmal außer Reichweite.

      Post was edited 1 time, last by “Shanara” ().

      So weit ich weiß, kann ich nur Shanara zustimmen. In der katholischen Kirche (und auch im Staat und auch in allen anderen Religionsgemeinschaften dieser Erde) kann eine Ehe annulliert werden, wenn die Ehe nicht vollzogen wurde, aber..... .... Es muss eine Annullierung überhaupt erst mal auf den Tisch gebracht werden! Das heißt, es muss darum angesucht werden und dann kann der Papst entscheiden, ob er diesem Gesuch statt gibt oder nicht.

      Sansa und Tyrion sind (nicht nur im Buch auch in der Serie!!!!!) in Baelors Septe vor dem hohen Septon und der Anwesenheit des gesamten Hofstaates einen bindenden Vertrag eingegangen, wenn auch mündlich. Nur weil es den Produzenten jetzt mal so einfällt, dass sie das gern anders hätten und deshalb irgendjemanden (Littlefinger), der weder in der Religionsgemeinschaft was zu sagen hat, noch offiziell der König ist, der vielleicht noch in irgendeiner Form ein Dekret unterzeichnen kann, mal kurz ins Bild schieben und denjenigen sagen lassen, dass die Ehe doch eh nie vollzogen wurde und deshalb diese jetzt einfach null und nichtig ist, dann ruft das bei einigen aufmerksamen Zusehern trotzdem Fassungslosigkeit und Verwirrung hervor. - Vor allem, da wir ja gerade diese Staffel mitbekommen, dass sich der neue Hohe Septon nicht lumpen lässt, wenn es um die Glaubensgemeinschaft geht.
      Gut, man kann sagen, konnte Littlefinger ja nicht wissen.... Hmm, stimmt schon, aber er weiß doch sonst auch immer alles. Zum Beispiel die Lyanna-Anspielungen in der Gruft. (Da dachte ich mir: "Aha, ein gut gehütetes Geheimnis, das bis heute nicht bewiesen ist, aber Littlefinger weiß es natürlich!) Alle diese Dinge verwirren und schaffen unglaubliche Unstimmigkeiten.

      Ich habe mir diese Staffel bis jetzt mit Freunden angesehen, die teilweise die Bücher nicht kennen. Und was kam da wohl - fragende Gesichter! Sätze wie "Aber ist sie denn nicht mit dem Zwerg verheiratet?" "Geht das einfach so?" und "Also jetzt kapier ich gar nichts mehr" sind da durchaus von den Nicht-Buchlesern gefallen.

      Man hat einfach das Gefühl, dass D&D nicht wirklich vorausschauend denken. Und um den Handlungsstrang dann wieder passend zu biegen, wird mal schnell von irgendjemanden in der Serie ein Kommentar dazu abgegeben. Der Zuseher wirds schon schlucken. Insbesondere Littlefinger ist da scheinbar der passende Kandidat, der für sowas mal hergenommen wird. Paradebeispiel hierfür: Er beamt sich von einer Folge zur nächsten durch ganz Westeros, nur um in einem Nebensatz los zu werden, wie weit entfernt das doch alles ist....

      Und dann haben wir schon wieder Bolton und Littlefinger bei einer Unterhaltung, wo auch mal ganz neben bei rausgehauen wird, dass Bolton ja eh nur mit Tywin verbündete war und da dieser jetzt ja eh nicht mehr existiert, kann man mal die einzigen Verbündeten (Neben den Freys) vor den Kopf stoßen und eine von vor allem dieser besagten, verbündeten Familie, gesuchte Königsmörderin mit den gerade erst durch diese besagte Familie legitimierten Bastard-Sohn verheiraten.
      Arrghs, ich dachte es wäre auch dieses Jahr wieder, nach der 6. Folge, eine Woche Pause dazwischen und war gestern Abend ganz erstaunt eure Reviews zu lesen.
      Aber wenigstens hatte ich dann an meinem freien Tag was zum Angucken :D

      Also KingsLanding gefällt mir auch nach wie vor sehr gut. Cersei, Margaery, Olenna, Baelish, der High Sparrow...ich weiß gar nicht auf wessen Seite ich bin, bzw. überhaupt sein will :)
      Eine Frage dazu hätte ich allerdings noch: Von welchem jungen Mann spricht Baelish in der Bordellszene mit Olenna? ?( Geht es da um Lancel? Aber wie kann Petyr Olenna Lancel "schenken"? Hat er ihn erspresst alà "Entweder du sagst dem High Sparrow, dass du mit der Königin geschlafen hast, oder ich machs?"
      Aber selbst das wär doch Quatsch weil Lancel schon in Folge 1 oder 2 dieser Staffel Cersei erzählt hat alles gebeichtet zu haben.
      Und warum landet dann Cersei im Kerker, aber Lancel nicht? (Gut, dieses Thema hatten wir auch schon mit diesem anderen Bordell-Loras-Liebhaber-Heini :rolleyes: )
      Oder redet Baelish hier von jemand ganz anderem? ?( (Hat er Aegon in seiner Gewalt? Ist Aegon eventuell der Bordell-Loras-Liebhaber-Heini? :crazy: )

      The Wall: Noch ein paar weitere Kameraeinstellungen auf diesen Olly, und ich erwarte mindestens ein Massaker von ihm, bei dem Jon, Sam und alle Wildlinge von ihm grauenhaft niedergemetzelt werden :D
      Bei Ghost frage ich mich auch was er noch bei Sam und Gilly macht. Aber wahrscheinlich hat er einfach keine Lust mehr auf den ollen Jon der sich eh seit 3 Staffeln nicht mehr um ihn kümmert und hat wirklich seinen Partner gewechselt :D

      Aemons Tod fand ich jetzt noch verhältnismäßig gut umgesetzt. Aber warum "Egg, I dreamed that I was old" es in die Serie geschafft hat, obwohl kein einziger Serienzuschauer mit Aegon V. was anfangen kann, während "Only Cat" gestrichen wurde, werd ich auch nie verstehen :rolleyes:

      Winterfell: Hah! Ich hab mich gleich gefragt warum Sansa so ein großes Vertrauen in Theon setzt und sich ihm anvertraut und nicht einfach auf ihre "North Remember" Haushälterin wartet. Sie sieht doch was aus ihm geworden ist. Auch dass sie Ramsay das Wort "Bastard" an den Kopf wirft. Na, das wird keine angenehme Nacht werden :/ (Nicht dass sie sonst angenehm wären.....) Ein bisschen Kopf einschalten würde Sansa wirklich nicht schaden.
      Und was macht Brienne da eigentlich? 24 h am Tag ein Fenster beobachten? Was ist eigentlich wenn sie mal kurz auf Toilette muss und das Signal verpasst? :whistling:

      Diese schlecht zusammengewürfelte Storyline nervt mich langsam aber sicher immer mehr. Einziger Lichtblick ist noch das Ramsay-Psycho-Lächeln.


      Irgendwo zwischen Wall und Winterfell: Puh, Schwein gehabt. Unserem Azor Ahai Reborn ist wieder eingefallen dass er ja die Welt retten wollte. Na was ein Glück 8) Wie genau er das anstellen will wenn er doch davon ausgeht dass dieser Winter vielleicht über 10 Jahre dauern könnte und der gesamte Norden eh bald abgeschnitten ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht reicht es ihm ja auch vollkommen den Süden zu retten? Oder es hat ihm einfach keiner gesagt dass die Anderen im Winter mit der langen Nacht kommen und er glaubt es reicht im Sommer vielleicht, eventuell, wenn das Wetter gerade passt, eine Armee nach oben zu führen? :dash:
      Auch mal schön dass erwähnt wurde dass Stannis die ganze Zeit die Sturmkrähen bei sich hatte. Wollte er nicht eigentlich die Goldene Kompanie anheuern? Oder hatte er beide im Schlepptau? Was war jetzt überhaupt der Sinn dahinter ihn in der letzten Staffel nach Braavos tuckern zu lassen und Söldner zu beschaffen, wenn sie jetzt eh alle wieder weg sind? :evil:

      Und hoffentlich taucht Asha endlich auf damit Horny-Serien-Stannis was anständiges zum Begatten findet :vain: Wenn er sich schon so hormongesteuert verhalten muss, dann soll er sich wenigstens eine Frau suchen die nicht vorhat seine Tochter auf den nächsten Scheiterhaufen zu packen und die ihn noch LEBENDE Söhne schenken kann :D

      Dorne: Ist immer noch MEEHHHH. Alles dort ist MEEEEHHH :fie:

      Meereen: Ja genau. Daenerys lässt einen der Herren von Meereen von ihrem Drachen abfackeln und verspeißen, hat dann aber wieder Skrupel sich die Kämpfe in den Fighting Pits anzusehen. Ja ne, is klar -.-
      Trotzdem bin ich gespannt wie es mit ihr und Tyrion weitergeht.

      Shanara wrote:

      Nymeria Sand schrieb:
      Ich vermute mal eher, dass davon ausgegangen wird Tyrion sei tot (wenn nicht zumindest für immer verschwunden und damit sein Überleben nicht nachweisbar) und Sansa somit praktischerweise Witwe.


      Shanara wrote:

      Davon war aber nicht die Rede, oder habe ich etwas übersehen?


      Es wäre eventuell möglich dass meine Schlussfolgerung eher buchinspiriert war :whistling: Aber über irgendwelche Anullierungen wurde doch auch nicht wirklich gesprochen oder habe ich da jetzt was übersehen? Die Frage nach Sansas Jungfräulichkeit in der Hochzeitsnacht erschien mir weniger auf die Gültigkeit der Ehe mit Tyrion bezogen sondern eher Ramsays, sagen wir mal "Unterhaltung", zu dienen.
      Aber es regt sich auch dunkel was in meiner Erinnerung, dass Roose und LF drüber gesprochen haben, dass sie noch Jungfrau ist, aber nicht unbedingt vor dem Hintergrund, dass deshalb die Ehe unbedingt hinfällig ist. Auf jeden Fall sollte die neuerliche Eheschließung nicht ganz legitim zu sein, aber wie schon ausreichend diskutiert stört das die Serienmacher wohl eher weniger.

      Proudwing wrote:

      Winterfell: Hah! Ich hab mich gleich gefragt warum Sansa so ein großes Vertrauen in Theon setzt und sich ihm anvertraut und nicht einfach auf ihre "North Remember" Haushälterin wartet. Sie sieht doch was aus ihm geworden ist. Auch dass sie Ramsay das Wort "Bastard" an den Kopf wirft. Na, das wird keine angenehme Nacht werden (Nicht dass sie sonst angenehm wären.....) Ein bisschen Kopf einschalten würde Sansa wirklich nicht schaden.
      Und was macht Brienne da eigentlich? 24 h am Tag ein Fenster beobachten? Was ist eigentlich wenn sie mal kurz auf Toilette muss und das Signal verpasst?

      Danke, endlich jemand, der es noch so sieht! Hatte mir schon Sorgen gemacht. :)
      Proudwing schrieb: Na, das wird keine angenehme Nacht werden (Nicht dass sie sonst angenehm wären.....) Ein bisschen Kopf einschalten würde Sansa wirklich nicht schaden.


      Dafür hat sie sich ja gewappnet, indem sie sich heimlich dieses spitze Werkzeug von der Mauer mitgenommen hat. :chainsaw:

      Nymeria Sand wrote:

      Es wäre eventuell möglich dass meine Schlussfolgerung eher buchinspiriert war


      Nein, das sehe ich eher nicht, denn dann... könnte man noch gaaanz anders diskutieren. :D

      Nymeria Sand wrote:

      Aber über irgendwelche Anullierungen wurde doch auch nicht wirklich gesprochen oder habe ich da jetzt was übersehen?


      Nymeria Sand wrote:

      Die Frage nach Sansas Jungfräulichkeit in der Hochzeitsnacht erschien mir weniger auf die Gültigkeit der Ehe mit Tyrion bezogen sondern eher Ramsays, sagen wir mal "Unterhaltung", zu dienen.
      Aber es regt sich auch dunkel was in meiner Erinnerung, dass Roose und LF drüber gesprochen haben, dass sie noch Jungfrau ist, aber nicht unbedingt vor dem Hintergrund, dass deshalb die Ehe unbedingt hinfällig ist


      Littlefinger sagt nur, so etwas wie, da die Ehe nicht vollzogen wurde, wäre sie hinfällig und ob Roose es nachprüfen lassen wolle. Diesem war Sansas Jungfräulichkeit aber egal.