Andere = ehemalige Menschen = vom Rollmops geküsste Tote // Schattenbaby = Wiedergänger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Esmeralda hat das wunderbar formuliert, kann ich mich voll und ganz anschließen.

      Interessant wäre noch die Frage, was Throros eigentlich befähigt, die Menschen zurückzuholen. Wenn es nämlich nur die Sprüche sind, könnte ja absolut jeder mit Kenntnis der Sprüche die Magie anwenden. Möglicherweise liegt die Ursache dafür in der Ausbildung.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Interessant wäre noch die Frage, was Throros eigentlich befähigt, die Menschen zurückzuholen. Wenn es nämlich nur die Sprüche sind, könnte ja absolut jeder mit Kenntnis der Sprüche die Magie anwenden. Möglicherweise liegt die Ursache dafür in der Ausbildung.

      Der Restalkohol in Thoros' Atem hat wahrscheinlich konservierende Wirkung...
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Die Leichenkönigin könnte auch so jemand wie Kalthand sein, der tot ist, in gewisser Weise aber nicht seelenlos; Beric und Steinherz verlieren ja mehr und mehr Erinnerung und Menschlichkeit (ich denke, deshalb fand es Beric auch an der Zeit, abzutreten), Kalthand ist dagegen schon sehr lange tot. Wenn ich eine "unsterbliche" Königin wäre, würde ich denen, die mir dazu verholfen, auch opfern.
      Leichenkönigin würde ich eher mit "Königin über die Leichen (=Wights)" interpretieren, nicht eine Leiche als Königin.
      Dass sie eine Art Coldhand ist, denke ich auch nicht wirklich. Der scheint meiner Meinung nach eher durch die Kinder umprogrammiert zu sein.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      AracheonoXis wrote:

      Das passt nicht zu Georges Aussagen, in denen er die Anderen als Síd bezeichnet, welche ein Feenvolk aus der Keltischen Mythologie sind.
      Also die Síd. Aber damit sind die Anderen sowas wie Feen, nicht aber wie Zombies.

      Ausserdem gibt es einen Thread für die Anderen wo das eigentlich reingehört. Bitte nutze den Thread für die Fragen.


      ich hole SEHR SELTEN die Grammatik- und Rechtschreibungkeule raus, weil ich selber nicht oft besser bin. aber wenn mein innerer Klugschei**** raus muss, dann muss er raus.

      Síd beizeichnet einen Feenwohnsitz
      Aos Sí (oder Die Sídhe) bezeichnet Feen (grob übersetzt in: Das Volk der Hügel)

      Ehrlich ist es in der keltischen Folklore(und nicht nur dort) manchmal eher Schwer zwischen Psychopomp, Seele eines verstorbenen/Untoten, Fee und Omen zu unterscheiden, weil die grenzen eher stark verschwommen/nicht existent sind.
      (genauso wie im Balkan die begriffe für Werwolf, Wiedergänger, Dämon und Vampir Austauschbar sind, aber das ist ein anderes THEMA)
      Gute Beispiele dafür sind Banshee aus Irland, Dullahan ebenfalls von dort,die Sluagh die auch in Schottland bekannt sind oder derAnkou aus der Bretange. gehen wir in den nordischen/germanischen bereich mit den Zwergen(oder auch schwarzen Elfen bzw Nibelungen ["Das volk aus dem Nebel"+ Niflheim, der ort der toten klingelts langsam]) und den draugr.

      Die Sache mit Crasters seihen wir schreit gerade zu nach Wechselbalg.
      Und das untote Heer der Anderen nah der wilden Jagd.

      ob jetzt die Anderen was mit R'hollor zu tun haben? IMHO bezweifle ich das Stark.

      Post was edited 1 time, last by “Hellharlequin” ().