Fanfictions

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      onyx234 wrote:

      Edit : Oder heißt dieses "Na und?" einfach,"daran gibt es nichts zu beschönigen und ich mag ihn trotzdem." ?

      Gut, dass dir das von selbst aufgefallen ist ;) Das erspart mir das erklären. Ich hatte den Eindruck, dass Shanara anscheinend ein Problem mit der Vorstellung hat, dass Sandor ein tieferes Verlangen nach Sansa hat. Mich hat das auch etwas amüsiert, denn ist gibt Charaktere mit wesentlich mehr auf dem Kerbholz, die man trotzdem mögen kann.
      Natürlich kann man an dem Wurf nichts schön reden (bzw. wenn man das macht, kann man es nicht ernst meinen) und ich mochte Jaime deshalb anfangs auch nicht, aber er hat bei mir mit der Zeit enorm gewonnen. Ähnlich war das auch bei Sandor. Eine seiner ersten Amtshandlungen im Lied ist es, ein Kind mit dem Schwert niederzustrecken, doch auch er bekommt Chancen eine bessere Seite zu zeigen.
      Was meine Strenge angeht, ist sie eigentlich nicht so extrem. Natürlich kritisiere ich, was mir nicht gefällt, aber bei einem fiktionalen Werk dürfen sich die Figuren auch mal daneben benehmen. Wenn ich z.B. die Möglichkeit in Videospielen bekomme, bin ich auch eher der Smiling Knight als Arthur Dayne :D
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Ich habe mal eine Fanfiction zum Lied gelesen, bei der mir die Tränen in die Augen stiegen. Ob vor Lachen oder blankem Entsetzten weiß ich bis heute nicht. Vermutlich beides ...

      Das sollte nach Angaben der Verfasserin (Ja, ich vermeide hier absichtlich das Wort Autorin) eine Romanze sein (Nochmals ja; ich bin selbst schuld). Der Schund spielt zu modernen Zeiten, so dass es Duschen, gewöhnliche Schulen, Autos und unseren ganzen anderen modernen Nippes gibt. Alle Figuren sind, glaube ich zumindest, ein wenig älter. Wer am Anfang der Reihe 11-13 war ist hier 16, z. B. Sansa, Joffrey, Daenerys und und und, wer 14-16 war ist 18, also Sam, Jon, Robb, und und und, und die Erwachsen kriegen alle noch ungefähr 5-10 Jahre drauf. Das ist aber derart unkonsequent umgesetzt dass jeder "richtige" Fan sofort einen aggressiven Brechreiz verspürt.
      Am meisten hapert es da mit den Erwachsenen. Aerys und Rhaella sind dort 50 und 40; bewegen sich also in der selben Altersklasse wie Ned, Jaime, Robert, Catlyn u.s. w.. Am schlimmsten hat sich das Mädchen mit Rhaegar ... nennen wir es mal: "verrechnet". Ich machs kurz und so schmerzlos wie möglich: ER IST 18!!!!!!!!!!
      Viserys' zarte 17 kommen auch nicht ganz hin ...
      Zumal die Charaktere wenig mit den Originalen zu tun habe. Sam verkündet lauthals wie heiß Dany heute aussieht, Jon und Rhaegar sind Kumpels. Der originalgetreuste von dem ich gelesen habe, bevor ich aufgehört habe, als sich Robbs Freundin als Talisa vorgestellt hat, war Tyrion. Auch wenn er arg auf seinen Alkoholismus reduziert wurde.

      Prinzipiell habe ich nichts gegen Fanfiction. Immerhin ist sie so alt wie die Fiktion selbst, und hat daher durchaus ihre Daseinsberechtigung. Aber da dabei zuhauf solche Vergewaltigungen, wie die oben beschriebene, stattfinden finde ich sie ein wenig unheimlich.

      Beren Stark wrote:

      Ich habe mal eine Fanfiction zum Lied gelesen, bei der mir die Tränen in die Augen stiegen. Ob vor Lachen oder blankem Entsetzten weiß ich bis heute nicht. Vermutlich beides ...

      Das sollte nach Angaben der Verfasserin (Ja, ich vermeide hier absichtlich das Wort Autorin) eine Romanze sein (Nochmals ja; ich bin selbst schuld). Der Schund spielt zu modernen Zeiten, so dass es Duschen, gewöhnliche Schulen, Autos und unseren ganzen anderen modernen Nippes gibt. Alle Figuren sind, glaube ich zumindest, ein wenig älter. Wer am Anfang der Reihe 11-13 war ist hier 16, z. B. Sansa, Joffrey, Daenerys und und und, wer 14-16 war ist 18, also Sam, Jon, Robb, und und und, und die Erwachsen kriegen alle noch ungefähr 5-10 Jahre drauf. Das ist aber derart unkonsequent umgesetzt dass jeder "richtige" Fan sofort einen aggressiven Brechreiz verspürt.
      Am meisten hapert es da mit den Erwachsenen. Aerys und Rhaella sind dort 50 und 40; bewegen sich also in der selben Altersklasse wie Ned, Jaime, Robert, Catlyn u.s. w.. Am schlimmsten hat sich das Mädchen mit Rhaegar ... nennen wir es mal: "verrechnet". Ich machs kurz und so schmerzlos wie möglich: ER IST 18!!!!!!!!!!
      Viserys' zarte 17 kommen auch nicht ganz hin ...
      Zumal die Charaktere wenig mit den Originalen zu tun habe. Sam verkündet lauthals wie heiß Dany heute aussieht, Jon und Rhaegar sind Kumpels. Der originalgetreuste von dem ich gelesen habe, bevor ich aufgehört habe, als sich Robbs Freundin als Talisa vorgestellt hat, war Tyrion. Auch wenn er arg auf seinen Alkoholismus reduziert wurde.

      Prinzipiell habe ich nichts gegen Fanfiction. Immerhin ist sie so alt wie die Fiktion selbst, und hat daher durchaus ihre Daseinsberechtigung. Aber da dabei zuhauf solche Vergewaltigungen, wie die oben beschriebene, stattfinden finde ich sie ein wenig unheimlich.



      Es gibt auch bei FanFiktion Genres : Angst, Shipping (=Paarromanze), Hurt/Comfort, PWP =Porn without plot (=also nicht wundern, wenn da nur ge***** wird) ,Slash/Femme-Slash= alles Homoerotische, oder Gen(=General> Geschichten die , die Handlung fortsetzen), Au =(Alternatives Universum), crack = Blödelparodie, Canon = sehr nah an der Originalrealität, fluff = Kitsch pur, Cross-Over (=Vermischungen von Fandoms), Mpreg =schwangere Männer... etc....daran kann man sich bei der Auswahl orientieren.

      Ich mag keine ff-Geschichten, die Fandoms mischen z.B. My Little Pony+ Harry Potter+ Highschool Musical+ Star Wars = <X !!!!
      Oder "modern Day AUs"= dabei werden Fantasy/SciFi-Sachen oder Historisches in die Gegenwart verlegt, besonders gern an Highschools :lol: oder Mpreg (=Quatsch, immer !!!) :thumbdown: ...
      Bei AO3 habe ich mal eine Beschreibung für eine Story über Sansa/Baelish gesehen, wo er sie in der heutigen Welt zur Prostitution zwingt... 8| :pillepalle:

      :borg: House Baelish : screw or be screwed

      Post was edited 2 times, last by “Lady Baelish” ().

      ​... Bei AO3 habe ich mal eine Beschreibung für eine Story über Sansa/Baelish gesehen, wo er sie in der heutigen Welt zur Prostitution zwingt... 8| :pillepalle:


      Was man auch immer von FF halten mag, aber das ist nun etwas, was ich Kleinfinger zutrauen würde, denn mit Jayne Poole hat er genau das getan.
      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Sansa in so einer Geschichte in die Prostitution gezwungen wird, der Autor aber immer noch eine romantische Beziehung zwischen ihr und LF aufbaut...
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Sansa in so einer Geschichte in die Prostitution gezwungen wird, der Autor aber immer noch eine romantische Beziehung zwischen ihr und LF aufbaut...


      Hier ist der Link zu diesem fragwürdigen Werk, als Beweis, dass ich es nicht erfunden habe. Es scheint sehr beliebt zu sein, ich mag das aber nicht lesen, es ist mir zu "aus dem Kontext" gerissen...

      archiveofourown.org/works/7888399
      :borg: House Baelish : screw or be screwed

      Brigthroar wrote:

      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Sansa in so einer Geschichte in die Prostitution gezwungen wird, der Autor aber immer noch eine romantische Beziehung zwischen ihr und LF aufbaut...
      Genau an sowas dachte ich. Offenbar finden unglaublich viele FF-Autorinnen die Vorstellung in einer Missbrauchsbeziehung zu leben äußerst romantisch und anturnend. Vorausgesetzt natürlich, dass der Macker sexüh ist. :dash:
      Okay, als wohlbehütetes Kind einer westlichen Industrienation dürften die meisten von uns bei ihrer Unterhaltung in gewissem Maße sadomasochistische Neigungen an den Tag legen. Aber was einem in manchen FFs (sowie freien Internetgeschichten, das ist zu nicht zu verachtetenden Teilen die selbe Autoren- und Leserschaft) vorgesetzt wird, ist schlichtweg pervers.
      Je nun, die Autoren sind mitunter ohnehin das kurioseste an dem Kram. Wenn du dir eine x-beliebige endmiese Story rausgreifst, kann die genauso von einen zwölf bis fünfzehnjährigen Schreibanfänger sein, wie von jemandem, der mindestens doppelt so alt ist. Alles dabei.
      Ich glaub' es gab tatsächlich mal so eine semiprofessionelle Studie, bei der rauskam, dass der Löwenanteil von FF-Communitys gar nicht so jung sei, wie man vielleicht glauben möchte.
      Das ist jetzt mal wieder total ignorant von euch, dass ihr romantische, oder auch BDSM- Fanfiction so runtermacht! Was ist daran peinlich, wenn man etwa erotische Geschichten über Könige und Obst schreibt? Also...nur mal so als Beispiel. Nicht, dass ich jetzt...äh. Ich kenne da nur jemanden....da...geht's aber um Aprikosen. Und Stannis.

      So ein Gehate...Nur weil ihr keine Fantasie habt und überhaupt nicht aufgeschlossen seid. :D
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)

      Beren Stark wrote:

      Genau an sowas dachte ich. Offenbar finden unglaublich viele FF-Autorinnen die Vorstellung in einer Missbrauchsbeziehung zu leben äußerst romantisch und anturnend. Vorausgesetzt natürlich, dass der Macker sexüh ist.

      50 Shades of Grey hat dem FF-Genre wohl zu sehr den Stempel aufgedrückt.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Ich war als Pubertierender mal in dieser Szene drinn und hab ein paar schlechte kreative Ergüsse mit der Welt geteilt :D
      Aufgrund dieses Threads habe ich mal wieder reingeschaut. Pures Training für die Lachmuskeln.
      Lysa Tully wurde zu Ramseys Ex, Olenna zur Großmutter der Sandschlangen und der hohe Spatz nennt seine Anhänger " meine Spätzchen"
      50 Shades ist die einzige FanFiction dieser Art, die ich mit Namen kenne (wobei ich in Sachen FF nicht sehr bewandert bin) und meinte eher, dass diese Art Geschichten dominieren. Natürlich stimme ich dir zu, dass auch 50SoG ein Symptom ist, aber ich kenne ja auch nicht die Gründe dafür, warum Menschen irgendwelche upgefuckten Misshandlungsphantasien romantisieren müssen (nichts anderes ist das ja mit Sansa und LF).
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      50 Shades ist die einzige FanFiction dieser Art, die ich mit Namen kenne (wobei ich in Sachen FF nicht sehr bewandert bin) und meinte eher, dass diese Art Geschichten dominieren.


      :D

      Brigthroar wrote:

      Natürlich stimme ich dir zu, dass auch 50SoG ein Symptom ist, aber ich kenne ja auch nicht die Gründe dafür, warum Menschen irgendwelche upgefuckten Misshandlungsphantasien romantisieren müssen (nichts anderes ist das ja mit Sansa und LF).


      Das manche Menschen Fantasien haben, die sie gerne risikofrei mit FFs ausleben wollen, ist für mich erstmal alles andere als schockierend oder verwerflich. Wenn Menschen sowas für in der Realität akzeptabel halten, ist das hingegen schon schlimm, aber ich denke... oder hoffe, dass der Anteil doch eher gering ist.
      Also ich wollte ja schon immer erotisch-romantische BDSM-Geschichten über Stannis /Aprikosen und weiteres Ost lesen... :D :phat: doch bisher hatte Keiner so viel Phantasie...

      Mal ernsthaft, mir kommt es so vor, als seien die Geschichten je beliebter je off-canon, out of character, BDSM sie sind, aber ich erwarte nicht, dass ein Fan so gut schreibt wie G.R.R.Martin, Stephen King oder andere Bestesellerautoren. Ich glaube, nur Anne Tood ? (After Forever) ist eine der wenigen Fans, die es von Fanfiction zur Profiautorin geschafft hat. Doch hier scheint es auch wie beim Fußball zu sein; alle kleinen Jungs wollen in die Bundesliga, aber nur wenige schaffen das auch tatsächlich.
      PS. Die Autorin von 50 Shades of Grey war vorher Journalistin , also auch keine 16-jährige Schreibanfängerin und mir ist der Bezug zu Twillight immer noch ein Rätsel.
      :borg: House Baelish : screw or be screwed

      Post was edited 2 times, last by “Lady Baelish” ().