Episode 5x08 - Hardhome

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Auf jeden Fall gab es in Game of Thrones bislang dutzende Eastereggs, von Monty Python, über Harry Potter, verschiedene andere Fantasyserien und Filme (man schaue sich nur mal an, wie viele Schwerter aus anderen Filmen im Iron Throne stecken), bis hin zu Ereignissen der Serie (R&L stand in einem Holzbacken gekritzelt, fast jede Figur bekommt ein konkretes Foreshadowing für ihren Tod).

      Da würde ich einem Rauchwolkendrachen keine große Bedeutung beimessen.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Das ist einfach nur Teil der Nebelmaschine/Kunsteismaschine die dafür sorgt, dass "Schneesturm" entsteht. Keine Drachenflügel, sondern "Gerätschaft" :D

      wohl möglich noch jemand der ein Tuch/Handtuch schwingt, damit sich der Schneesturm oder die SchneeLawine ungleichmäßig realistisch ausbreitet :lol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Snow White“ ()

      Das Geschnitzte war in der ersten Staffel; Folge 4. Jon und Sam unterhalten sich im Aufenthaltsraum, Alliser Thorne kommt rein und erzählt was über den letzten Winter nördlich der Mauer. Ein Holzbalken links von Jon.

      Ich weiß zwar, welche Schatten im Sturm ihr meint. Ähnlichkeit zu einem Drachen gibt es, aber mehr mMn auch nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Helsing“ ()

      die kamera schwenkt hoch, die wildlinge und jon starren in die richtung, es donnert mächtig. es scheinen aber alle eher aus ahnung hinzusehen, als wirklich etwas zu sehen. von daher finde ich das mit diesem unbekannten flugobjekt gar nicht sooo abwegig..


      aber was mir noch aufgefallen ist, hat jemand bemerkt, dass sich kurz vor "shut the gates" irgend etwas ganz merkwürdig bewegt :D die wildlinge starren ebenfalls dorthin und stehen etwas im weg. bei 42:53 fliegt erstmal etwas kleines in der ferne, dann eine einblendung und eine sekunde später diese komische aktivität halbrechts..
      Liebe/r bogues,

      weder konsequente Großschreibung, noch gefühlte tausend aneinandergereihte Satzzeichen tragen zu der Qualität deiner Beiträge bei, ganz im Gegenteil. Im Umkehrschluss gilt das Gleiche für den kompletten Verzicht von Groß- und Kleinschreibung bzw. den kompletten Verzicht von Zeichensetzung.
      Es wäre schön, wenn Du deine Beiträge in Zukunft in angemessener Form posten könntest, ansonsten besteht durchaus die Möglichkeit, dass ein bestimmter Moderator deine hingeschwurbelten Beiträge kommentarlos löscht! Danke!
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Bogues schrieb:

      wenn du den drachen rechts oben im nebel samt flügelschlag nicht siehst dann solltest du dir dringend ne brille kaufen


      RedViper schrieb:

      also ich erkenn da auch nichts, und ausserdem, wieso würde der Drache friedlich im Nebel, an der Grenze zum Schlachtfeld warten und zuschauen, statt einfach alles in Schutt und Asche zu legen oder Frost und Eis eher ^^


      Ich besitze eine Brille, eine funkelnigelnagelneue und ich sehe trotzdem nur Wolken! Außerdem Drachen sind doch Fleischfresser, warum er nicht einfach das tote Fleisch das da einfach rumläuft oder rumliegt auffuttert versteh ich nicht. :fie:
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Bogues schrieb:

      ps @serarthurdayne bist mittlerweile glaub der einzigste der immer noch nix sieht........................

      Nö ist er nicht, aber wenn man etwas unbedingt sehen will, sieht man es auch. Wenn da was war, dann war es wirklich ein Spaß von jemanden in der Nachbearbeitung. Finde ich auch nicht so abwegig, wenn man bedenkt wie viele Serienzuschauer mehr von den Drachen sehen wollen. Daraus lässt sich dann aber kein großer Spoiler über Eisdrachen ableiten.
      Die White Walker würde ich dann auch nicht mehr verstehen. Denn wenn sie eine Waffe haben, die mit den Menschen vor der Befestigung so schnell aufräumt, warum setzen sie diese nicht auch innerhalb der Mauern ein? Warum X Wiedergänger zerhacken und zertrampeln lassen und noch einen der Ihren verlieren, wenn man das auch schneller kann?

      Die Folge war für mich sehr unterhaltsam, was vor allem am Finale lag.

      - Cerseis Kerkerhaft wurde nur sehr kurz gezeigt, aber es wurde schon gut dargestellt, wie sehr sie leidet. Das muss man nicht über mehrere Folgen ziehen.
      - Aryas Handlung packt mich in der Serie nicht mehr wirklich, aber das war im Buch nicht großartig anders. Braavos hat aber hübsche Schauwerte.
      - Das Treffen von Dany und Tyrion fand ich interessant, weil man nicht wissen konnte was einen erwartet. Allerdings fand ich es etwas enttäuschend, wie leicht Dany bezüglich ihres Vaters vor Tyrion einknickt.
      - Auf Winterfell hatten wir einen tollen Dialog zwischen Sansa und Theon. Vielleicht findet sie ja jetzt die Kraft aus ihrer Opferrolle zu entkommen. Was Ramsay plant, kann man wirklich nicht abschätzen, erinnert aber etwas an Bronns Aussage bezüglich einer Eroberung der Eyrie.
      - An der Mauer: Dieser Olly geht mir auf den Sack! OK, ihm fehlt jedes Wissen über die wahre Gefahr und aus seinen Erfahrungen heraus ist sein Denken verständlich, aber er ist einfach nur nervig.
      - Jons Strang fand ich sehr unterhaltsam und hier gab es verdammt viel Action. Warum konnte man das nicht schon in Staffel 3 bieten. Die White Walker sind hier nämlich mal wieder so bedrohlich, wie sie es seit Staffel 2 nicht mehr waren.
      Dass der Kampf zwischen Jon und dem Walker klischeehaft ist, würde ich nicht unbedingt sagen. Der Walker hat den Thenn schnell getötet, um eine Unterzahl zu verhindern und Jon vom Drachenglas fernzuhalten. Danach spielt er etwas mit ihm, da waren die Anderen im Buch nicht anders. Von Jons Schwert kann er ja nichts wissen und wird deshalb eiskalt erwischt.
      Dinge wie den ewig langen Staredown und der Wiedererweckungspose des Night Kings, die aus Lordis Musikvideo zu Hard Rock Halleluja geklaut sein könnte, will ich nicht kritisieren.
      Das Redesign der Untoten ist mal wieder inkonsistent, aber was will man machen? Ihre Kampffähigkeiten sind jetzt im Tod besser, aber dafür sind sie auch leichter abzuwehren. Bei ihnen überwiegt immer noch Masse statt Klasse, aber sie lassen sich wesentlich besser inszenieren. Die White Whilker haben ja sowieso schon mehr Redesigns als Gregor Clegane :D
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton