Dies und Das ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Esmeralda schrieb:

      Noch ist es kalt und da empfinde ich stricken abends beim Fernsehgucken sogar entspannend. Ich hab mir neulich aus uralter Wolle, die ich seit bestimmt 15 Jahren immer mal wieder rauskrame, was anfange und wieder wegpacke, sogar entgegen aller Strickkunst eine Jacke gestrickt. Ohne Plan und ohne Strickmuster... Jeder auch nur semi-professionelle Stricker hätte die Hände überm Kopf zusammengeklatscht. Sie ist ein bisschen unförmig, aber für zuhause Sofa ist sie fein.

      Und wenn du wirklich gerne gerne einen möchtest, würde ich das tatsächlich auch postalisch machen und die drei Bierchen gibt es dann bei nächsten Forentreffen. :)


      Ich hatte keine wilden Muster geplant, nur schwarz mit pürpl Enden. Oh man, das Angebot ist fürchterlich lieb. Vielen Dank Esme! <3 :hail:
      Trotzdem ist es meiner Meinung nach was anderes, wenn man frei durch die Gegend werkeln kann und etwas anderes, wenn man sich ein konkretes Ziel vorgenommen hat. Oder noch schlimmer, jemand sagt: Du musst unbedingt Buch X lesen! Oder Serie Y gucken! Oder Schal Z stricken! Ich glaube dann fühlen sich auch schöne Sachen sehr schnell nach Arbeit an und das mag ich dir nicht antun. Am Ende bekommst du noch eine Strickers Blockade und musst in Isolation oder so ähnlich.
      Wenn es dir recht ist, lasse ich mich aber gern vom schwarzen Gedanken mit pürpl Enden wärmen. :D

      Es gibt auch viele andere Dinge, die man nebenher machen kann: Schubladen aufräumen, Socken stopfen, Papiere sortieren, die Steuererklärung vorbereiten....


      Ich glaube ich muss mir die Serie einfach links hinlegen und die Socken und Steuererklärung rechts. Und die Papiere und vielleicht noch ein paar zu schrubbende Fenster und abzukratzende Tapeten. Wenn es dann nicht klappt, weiß ich auch nicht.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      Wenn es dir recht ist, lasse ich mich aber gern vom schwarzen Gedanken mit pürpl Enden wärmen.
      Tu das. :)
      Aber falls die nicht mehr reichen... du weiß schon. ;)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Maegwin schrieb:


      Jaaaa. Genau das meine ich. :)

      Ich muss aber zugeben, dass es mir generell schwerfällt diesen konkreten Schauspieler ernst zu nehmen.

      *Kit Harrington versucht nachdenklich dreinzusehen*
      *Kit Harrington versucht lasziv dreinzusehen*
      *Kit Harrington versucht auf entschlossene Weise verwegen dreinzusehen*

      Ich lese die Bilder leider alle als *Kit Harrington möchte ein großes Glas Kaba, ein Keksi und eine kuschelige Decke*. Generell halte ich, glaube ich, lasziv guckende Männer für ein gigantisches kommunikatives Missverständnis was männliche Attraktivität betrifft. Aber dem Gedanken bin ich noch nicht weiter nachgegangen. :D


      Ja, ich finde, dass diese sexy Attitüde auch nicht zu dem Darsteller passt, am ehesten tatsächlich noch dieses leicht Depressive von Jon Snow.
      Lasziv guckende Frauen sehen auch manchmal leicht lächerlich aus, ich sage nur Duckfaces. Wahrscheinlich gibt es einen sehr sehr schmalen Grat, an dem es wirklich sexy ist.

      Maegwin schrieb:


      Zum einen bin ich nicht ganz so optimistisch wie Andere zu glauben, die Serie hätte mit den Büchern gar nichts zu tun. Und es sieht nun mal so aus, als wäre es das einzige Ende der Reihe das ich mir jemals erhoffen kann. Deswegen hatte ich irgendwann den mehr oder weniger ehrlichen Entschluss gefasst bis zum Staffelende aufzuholen. Aber es klappt einfach nicht.


      Achso, na, du könntest Deinen Entschluss ja noch abändern und einfach Reviews lesen, ich denke, die big points werden da schon genannt. Dann brauchst Du es nicht zu schauen, bzw. benötigst Du doch nicht alle Staffeln als Vorlauf?

      Neu

      Esmeralda schrieb:

      Geh einfach mit dem Gedanken daran, es wäre eine Comedy.


      Gibt es auch irgendeine andere Herangehensweise, die realistisch ist?
      Gerade der Dornezweig ist doch eine gelungene Satire auf die Romanvorlage, wenn auch manchmal ein wenig übertrieben ... das ist doch so??!! 8|
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      ssnake schrieb:

      Gibt es auch irgendeine andere Herangehensweise, die realistisch ist?
      Ääähm... nein. Schon lange nicht mehr. :D
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Neu

      penelope schrieb:


      Ja, ich finde, dass diese sexy Attitüde auch nicht zu dem Darsteller passt, am ehesten tatsächlich noch dieses leicht Depressive von Jon Snow.
      Lasziv guckende Frauen sehen auch manchmal leicht lächerlich aus, ich sage nur Duckfaces. Wahrscheinlich gibt es einen sehr sehr schmalen Grat, an dem es wirklich sexy ist.


      Ich bin nicht sicher, ob ich Duckfaces darunter klassifizieren würde, weil ich sie einfach für einen misslungenen Versuch halte durch die Reproduktion des Kindchenschemas auf Fotos attraktiver zu erscheinen. Ich glaube das Problem beim männlichen Pendant davon ist für mich ein generelleres, weil ich die "anbiedernde Aufforderung" darin als unpassend zu dem empfinde, was mir selbst als attraktiv erscheint. Ich glaube ich sollte jetzt ganz langsam von der Tastatur zurückweichen, bevor ich mich in Teufels Küche schreibe. :)

      Achso, na, du könntest Deinen Entschluss ja noch abändern und einfach Reviews lesen, ich denke, die big points werden da schon genannt. Dann brauchst Du es nicht zu schauen, bzw. benötigst Du doch nicht alle Staffeln als Vorlauf?


      Das erscheint mir als Rosinenpickerei - also das Schlechteste vom Schlechten (weil Rosinen eine grässliche Erfindung sind, die erschaffen wurde um Käsekuchen mit ihrer süßlichen Matschigkeit dem Untergang zuzuführen!!). Ich bekomme dann einen fürchterlichen Plot in reißerischen Schlagzeilen präsentiert ohne die Abmilderung, die etwaige Sympathien für Charaktere (hoffentlich) und die optische Darstellung (hoffentlich) darstellen würden.
      Ich würde also tatsächlich hoffen die Serie ein bisschen zu mögen.
      Es ist alles so hoffnungslos. :|
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Maegwin schrieb:

      Es ist alles so hoffnungslos.


      Comedy!

      Die meisten Marvel-Filme sind ja auch nix anderes und behaupten von sich dennoch was anderes. Die Glorreichen Sieben jenseits der Mauer haben mein Leben und das vieler anderer ungemein humoristisch bereichert, und um den Witz zu kapieren, musst du weiterschauen!
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      ssnake schrieb:


      Die meisten Marvel-Filme sind ja auch nix anderes und behaupten von sich dennoch was anderes. Die Glorreichen Sieben jenseits der Mauer haben mein Leben und das vieler anderer ungemein humoristisch bereichert, und um den Witz zu kapieren, musst du weiterschauen!


      Na ja die Marvel-Filme funktionieren, weil sie sich gerade nicht allzu ernst nehmen.
      Da war beyond-the-wall schon ne andere Nummer. Da wünscht man sich schon fast Jar Jar Binks zurück. Von mir aus auch untot auf einem Drachen reitend.