Episode 5x10 - Mother's Mercy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Shanara schrieb:

      Thoros of Myr schrieb:

      Das ist doch recht einleuchtend. Wie schon erklärt, möchte sie lieber mit einem Funken ihrer Würde und allem, was sie ausmacht, sterben, als dass sie zu einer seelenlosen Kreatur verkommt, und dann eines Todes stirbt.


      :hmm: Das wurde doch schon hinreichend geklärt!

      Thoros of Myr schrieb:

      Ich bin die ganzen Intrigen und alles satt. Es geht immer nur hin und her. Ja, ich weiß ja, dass die Menschen kompliziert sind. Aber ich will jetzt endlich mehr Entschlossenheit und Einigkeit sehen angesichts der Bedrohung aus dem Norden, die Stannis ja so vorbildlich vergisst.


      Dann muss ich dir leider mitteilen, dass du dir die falsche Saga ausgesucht hast, denn obwohl die Serie schon recht ordentlich von der literarischen Vorlage abweicht, vereinfacht, zusammenfasst usw., bleibt der Grundtenor noch bestehen und der lässt sich von unserer Ungeduld leider nicht beeinflussen oder beeindrucken... ;)
      Und leider vergisst nicht nur Stannis die Bedrohung aus dem Norden, sondern fast alle. Und ob er sie tatsächlich vergisst, sei mal dahingestellt, denn zur Zeit hat er nun einmal ein praktischeres Ziel zu bewältigen.


      Ein Grundtenor, ein gescheiter zumindest, kann nicht sein, möglichst viel Gewalt und Perversion in die Serie zu stopfen. Sie sollte sich aus den Situationen und Handlungsverläufen ergeben. Und Sansa wird von einem Peiniger zum nächsten geschickt. Das ist zu viel. Viele Dinge geschehen nur noch, weil sie geschehen sollen. Aber nicht, weil es nahe liegend ist, dass sie geschehen. Hier wird nicht mehr von einem dunklen Raum gesprochen, in dem sich die Leute logischerweise auf die Füße treten. Dass diese Dinge passieren, ist nicht einem bestimmten allgemeinen Zustand geschuldet. Offensichtlich sollen diese Elemente immer wieder auftauchen, ganz gleich, wie eintönig und unglaubwürdig das mit der Zeit erscheint.

      Er hat die Bedrohung schon insoweit vergessen, dass das praktische Ziel, welches du ansprichst, ohne irgendeinen Verweis auf eine Verbindung zu der Bedrohung aus dem Norden, überhaupt gewählt wurde. Jemand schrieb mal, er glaubt, Stannis würde den Norden einen wollen, um eine schlagfertige "Truppe" zu haben. Das fände ich noch vorstellbar. Aber das hat er, vielleicht ging es an mir vorbei, nicht kommuniziert. Und das finde ich scheiße.

      Und dass ich nichts ansehen muss, was ich scheiße finde, ist mir bewusst. Über solche grundsätzlichen Dinge muss man nicht diskutieren. Aber dieses Forum dient nicht allein zur Abfeierrei allem, was mit Game of Thrones in Verbindung steht.
      Mir kommt diese ganze Sache mit Stannis und seinem Plan, den Norden zu erobern, auch sehr seltsam vor. In Staffel 4 (vielleicht auch 3, bin mir gerade unsicher) spricht Melisandre doch von der großen Bedrohung im Norden, die nur Stannis aufhalten könne.
      Ich war mir zum damaligen Zeitpunkt sicher, dass damit nicht Mance und seine Wildlings-Horde gemeint war, sondern die Anderen.
      Dass er den Norden für diese gewaltige Bedrohung vereint hinter sich wissen will, erscheint mir soweit noch logisch. Allerdings hat er selber den Brief von der Bäreninsel erhalten, dass sie nur einem König des Nordens folgen wollen... einem mit dem Namen Stark. Die Mormonts sind wohl nicht die einzigen, die so denken. Sollte er die Boltons also vernichten hat er doch das selbe Problem, wie es die Boltons zum Teil haben -> Der restliche Norden ist Ihnen nicht treu und kann nur durch Abschreckung zur Treue gezwungen werde (Siehe Ramsay mit dem Vasallen, der keine Steuern zahlen wollte). So eine Treue ist aber alles andere als stabil und kann doch kaum das Ziel von Stannis sein.
      Das ganze Vorhaben, den Norden zu erobern, passt also bisher überhaupt nicht mit der Bedrohung durch die Anderen zusammen.
      Es scheint tatsächlich darauf hinauszulaufen, dass er den Eisernen Thron erobern will. Aber so viel Zeit und so viele Ressourcen hat er gar nicht mehr, die Anderen stehen doch gefühlt schon vor der Mauer.
      Der Plan, die Boltons zu besiegen und Winterfell einzunehmen hätte für mich nur Sinn gemacht, wenn Jon Stannis' Vorschlag angenommen hätte und er ihn als König/Wächter des Nordens nach der Niederlage der Boltons eingesetzt hätte. Oder, wenn er z.B. Rickon in der Hinterhand hätte.

      Mal schauen, was da in Folge 10 noch kommt. Ich hoffe ich irre mich und Stannis verfolgt einen klaren Plan, wie die Anderen abwehren will (Falls er sie denn überhaupt auf dem Schirm hat)

      Thoros of Myr schrieb:

      Ein Grundtenor, ein gescheiter zumindest, kann nicht sein, möglichst viel Gewalt und Perversion in die Serie zu stopfen.


      Nein, aber viel Gewalt und Perversion gibt es auch in den Büchern und nach deinem Post zu urteilen, willst du, dass die ganzen Intrigen und das "Hin und Her" aufhören. Du willst jetzt endlich mehr Entschlossenheit und Einigkeit.... Nur diese Dinge erwarte und wünsche ich mir ebenfalls endlich in den Büchern... Da passiert es nämlich ebenfalls nicht und daher schrieb ich, dass wir zwar ungeduldig sein können, es aber nichts bewirkt, denn die Serie, obwohl schon sehr weit vom Original entfernt, kann den Grundtenor nicht ändern.... Aber wer weiß, was noch geschieht?

      Thoros of Myr schrieb:

      Und Sansa wird von einem Peiniger zum nächsten geschickt.


      Ja, das ist wirklich mies und ist auch mein Kritikpunkt in der 5. Staffel.

      Thoros of Myr schrieb:

      Aber dieses Forum dient nicht allein zur Abfeierrei allem, was mit Game of Thrones in Verbindung steht.


      Richtig, aber es dient dem gegenseitigen Meinungsaustausch.
      Ich finde Stanis insofern zielführend Handeln, dass er eben nicht an der Mauer überwintern will(wo man ihn ja eh gesagt hat, dass man ihn nicht durfüttern kann und will). Also, wo soll er auch hin? Bleibt ja nur die Flucht nach vorn und damit die Belagerung von Winterfell vor Einbruch des Winters(der ihn ja doch nun überrascht hat).
      Vorausgesetzt man hätte ihn an der Mauer aufgenommen, was wäre wohl mit der Armee passiert wenn sie mehrere Jahre an der Mauer so rumhängt und größtenteils aus Söldnern besteht?

      Unter normalen Umständen wird er bei den Witterungsverhältnissen eh selbst mit ner riesen Armee Winterfell nicht einnehmen. Aber wer sagt, dass bei der Verteidigung alles glatt läuft?

      Ich deute die Szene mit Sansa auch eher so, dass sie im konjunktiv spricht. Ich rate, dass sie entkommt. Ich denke aber eher, dass sie Theon rettet, mitnimmt/ sie sich gegenseitig retten.


      Man sieht die 3 Jungs in Meereen im Thronsaal sitzen, ergo haben sie die Kampfarena überlebt, damit wird dieser Handlungstrang auch enden.


      Spoiler anzeigen
      Cercei bekommt ihren Gang der Schande. Deutet sich eh an, ist im Buch so und dazu wurde ihr verboten letztes Jahr nackt durch Dubrovnik zu laufen(hatte ich im Radio gehört). Ich denke der gute Onkel Keven wird ggfs. auch noch auftauchen und Kleinfinger wird auch seinen Senf dazu abgeben.


      Ich denke auch, das Arya Merin ermordet und dafür bestraft wird.


      Ich glaube Dorne sollte in dieser Staffel als ein neuer Schauplatz aufgebaut werden(was in meinen Augen aber gänzlich in die Hose ging). Wird wahrscheinlich mit ner Abreise beendet.

      Spoiler anzeigen

      Kann mir gut vorstellen, dass sie Jon noch von Olly niedermäucheln lassen und dass dann Sam inkl. Kind und Kegel von der Mauer flieht. Ist aber insofern unlogisch, weil dann Thormund richtig auf die Kacke haut...

      Daher denke ich eher, dass sie Jon erst anfang nächster Staffel sterben lassen



      Ich bin auf jedenfall gespannt, tippe aber auch, dass diese Staffel mit nem großen Cliffhänger beendet

      Bogues schrieb:

      Spoiler anzeigen
      meine Vorraussagung:

      -Stannis greift Winterfell an. Schlacht endet mittendrin in einem Cliffhanger
      -Cersei Walk of Shame
      -Arya tötet Meryn Trant und wird dafür mit Blindheit bestraft
      -Jamie verlässt Dorne mit Myrcella, Trystan und Bronn. Die Sandsnakes nehmen die Verfolgung auf. Doran erzählt jemand von seinem Masterplan
      -Jorah, Tyrion, Missandei und Euron ah ich meine Dariioo warten in Meeren
      -Daenerys begegnet dem Khalasar
      -Theon bekommt ne Botschaft im Götterhain von Bran
      -Sansa entkommt gemeinsam mit Theon. Brienne und Pod verfolgen sie werden aber von der Bruderschaft ohne Banner aufgehalten und von LS gehängt
      -Melisandre hat eine Vision das sie schnell zur Mauer zurückmüsse
      - Sam und Gilly samt Kind verlassen die Mauer Richtung Oldtown
      -Jon bekommt mit das Sansa in Winterfell ist und will sie retten, dafür wird er von seinen Kameraden erdolcht.
      -Varys tötet Pycelle,Keven und vielleicht sogar Tommen. Es beginnt in Kingslanding zu schneien
      -kurzer Abstecher nach Pike, Yara trauert um toten Balon (wohl eher Season 6)



      Einverstanden ;D !!!
      Fire and Blood

      loviian schrieb:

      Red Herring ist ein Stilmittel der Irreführung. Es ist einfach zu oft Olly in den Fokus gerückt wurden und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass dadurch mit den Erwartungen der Buchleser gespielt wird.


      Entschuldige Loviian, wir haben wohl recht zeitgleich gepostet, deinen Post habe ich nicht mitbekommt, vielen dank auch für deine Erklärung.

      Bogues schrieb:

      Spoiler anzeigen
      meine Vorraussagung:

      -Stannis greift Winterfell an. Schlacht endet mittendrin in einem Cliffhanger
      -Cersei Walk of Shame
      -Arya tötet Meryn Trant und wird dafür mit Blindheit bestraft
      -Jamie verlässt Dorne mit Myrcella, Trystan und Bronn. Die Sandsnakes nehmen die Verfolgung auf. Doran erzählt jemand von seinem Masterplan
      -Jorah, Tyrion, Missandei und Euron ah ich meine Dariioo warten in Meeren
      -Daenerys begegnet dem Khalasar
      -Theon bekommt ne Botschaft im Götterhain von Bran
      -Sansa entkommt gemeinsam mit Theon. Brienne und Pod verfolgen sie werden aber von der Bruderschaft ohne Banner aufgehalten und von LS gehängt
      -Melisandre hat eine Vision das sie schnell zur Mauer zurückmüsse
      - Sam und Gilly samt Kind verlassen die Mauer Richtung Oldtown
      -Jon bekommt mit das Sansa in Winterfell ist und will sie retten, dafür wird er von seinen Kameraden erdolcht.
      -Varys tötet Pycelle,Keven und vielleicht sogar Tommen. Es beginnt in Kingslanding zu schneien
      -kurzer Abstecher nach Pike, Yara trauert um toten Balon (wohl eher Season 6)



      Das sind 13 Punkte wenn wir alle davon reinnehmen und halbwegs vernünftig abhandeln wollen, sagen wir mal minimum 15 Minuten sind wir schon bei 195 Minuten, was ungefähr einer Laufzeit von 3 Stunden und 15 Minuten entspräche und dabei gebe ich jedem Handlungsstrang nur jeweils 5 Minuten für alles was abgehandelt werden muss und somit würden die Charaktere durch den Plot RASEN und vermutlich sogar noch schneller reden müssen als Benedict Cumbermatch wenn er Sherlocks Deduktionen vorträgt. Dann dürften selbst Muttersprachler nicht mehr mitkommen.

      Das meiste deiner Vorraussagen wird vermutlich entweder nicht behandelt in der Serie (also auch nicht in der nächsten Staffel) oder verschoben. Hier meine Vorhersagen, aufgrund des Trailers:

      Spoiler anzeigen
      Ich denke die erste Szene soll ein Ausblick auf die kommende Staffel sein und somit die letzte Szene dieser Staffel, welche uns verrät das wir wieder die Greyjoys zu sehen bekommen. (ja soweit bin ich mit Buch und Serie, ich weiß wer das ist!) Meeren erwarte ich zu Beginn der Folge und wird wohl nur kurz abgehandelt werden, wobei wir von Dany wohl nur sehen wie sie die Fremden trifft die in der Zusammenfassung auf HBO erwähnt werden.
      Bei Arya bin ich mir unsicher, deswegen stelle ich da keine Prognosen.
      Fokus wird wohl in Westeros sein, Jon, Sansa, Cersei. Dorne wird wohl weggelassen. Wir sehen einen Schreibtisch mit vielen Papieren und dahinter ein Jon mit Trauermine (eigentlich wie immer :D ) Ich denke mal das er Antworten von den Häusern bekommen hat, weil er vor seinem Besuch in Hardhome Briefe geschrieben und jetzt ziemlich viele negative Antworten bekommen hat. Die Leute glauben ja leider White Walker wären Märchenfiguren und nur etwas mit denen man Kinder erschreckt die nicht ins Bett wollen. Angesichts der Gefahr und der Anzahl an Untoten hat Jon nicht viele Möglichkeiten und da kommt Davos ins Spiel, der kommt an und Jon sieht eine Möglichkeit wenigstens ein paar mehr Soldaten an die Mauer zu kriegen. Denn Angesichts der untoten Zahlenmäßigen Überlegenheit, selbst mit geretteten Wildlingsfamilien, bleibt ihm tatsächlich nichts anderes übrig als auf Stannis Söldner zurück zu greifen. Ich denke das Erdolchen bleibt hier aus und findet nächste Staffel statt (sehr zu meinem Leidwesen ;( ), dann können sie Mister Harrington wieder in die Werbung setzen ohne zuviel zu verraten. (abgesehen das sowieso schon mehr durchgesickert ist in Amerika als die Showrunner wollten) Ich denke Jon marschiert nach Süden, wie weiß ich nicht, aber in einem Teaser-Trailer fragt er: "Are you with me" und das sieht nicht nach Hardhome aus. Von Sansa erfährt er wohl erst nächste Staffel, sehe das nicht mehr im Finale.
      Bei Sansa denke ich das sie fliehen wird und es hoffentlich auch schafft, zusammen mit Reek, der Brans Stimme im Götterhain hört und wir so vielleicht darauf eingestimmt werden das er nächste Staffel zurückkehrt.
      Cersei ... naja, sie weint, ich glaube Tommen ist tot, weiß nicht ob er auch in den Büchern stirbt aber Cersei ist ja schon eine Frau die ihre Kinder liebt und angesichts ihrer derzeitigen Lage sehe ich keinen anderen Beweggrund wie sie gesteht und darauf läuft es schließlich hinaus.
      Stannis erwarte ich irgendwo in der Mitte von Mauer und Winterfell.


      Mit den Staffeln bin ich fast durch, mein Bruder leiht mir am Wochenende Nummer vier. Bin schon ziemlich gespannt :)
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Hubert0815 schrieb:

      Ich finde Stanis insofern zielführend Handeln, dass er eben nicht an der Mauer überwintern will(wo man ihn ja eh gesagt hat, dass man ihn nicht durfüttern kann und will). Also, wo soll er auch hin? Bleibt ja nur die Flucht nach vorn und damit die Belagerung von Winterfell vor Einbruch des Winters(der ihn ja doch nun überrascht hat).
      Vorausgesetzt man hätte ihn an der Mauer aufgenommen, was wäre wohl mit der Armee passiert wenn sie mehrere Jahre an der Mauer so rumhängt und größtenteils aus Söldnern besteht?

      Unter normalen Umständen wird er bei den Witterungsverhältnissen eh selbst mit ner riesen Armee Winterfell nicht einnehmen. Aber wer sagt, dass bei der Verteidigung alles glatt läuft?

      Ich deute die Szene mit Sansa auch eher so, dass sie im konjunktiv spricht. Ich rate, dass sie entkommt. Ich denke aber eher, dass sie Theon rettet, mitnimmt/ sie sich gegenseitig retten.


      Man sieht die 3 Jungs in Meereen im Thronsaal sitzen, ergo haben sie die Kampfarena überlebt, damit wird dieser Handlungstrang auch enden.


      Spoiler anzeigen
      Cercei bekommt ihren Gang der Schande. Deutet sich eh an, ist im Buch so und dazu wurde ihr verboten letztes Jahr nackt durch Dubrovnik zu laufen(hatte ich im Radio gehört). Ich denke der gute Onkel Keven wird ggfs. auch noch auftauchen und Kleinfinger wird auch seinen Senf dazu abgeben.


      Ich denke auch, das Arya Merin ermordet und dafür bestraft wird.


      Ich glaube Dorne sollte in dieser Staffel als ein neuer Schauplatz aufgebaut werden(was in meinen Augen aber gänzlich in die Hose ging). Wird wahrscheinlich mit ner Abreise beendet.

      Spoiler anzeigen

      Kann mir gut vorstellen, dass sie Jon noch von Olly niedermäucheln lassen und dass dann Sam inkl. Kind und Kegel von der Mauer flieht. Ist aber insofern unlogisch, weil dann Thormund richtig auf die Kacke haut...

      Daher denke ich eher, dass sie Jon erst anfang nächster Staffel sterben lassen



      Ich bin auf jedenfall gespannt, tippe aber auch, dass diese Staffel mit nem großen Cliffhänger beendet


      Wieso ist Stannis dann erst zur Mauer gezogen, wenn er dort wieder abziehen muss, sobald er die Mauer erreicht? Sein Ziel hat er nämlich noch nicht erreicht. Und inwiefern hat der Zug zur Mauer ihn überhaupt seinem Zeil näher gebracht?

      Inzwischen klingt es für mich einleuchtender, dass die Bedrohung die Wildlinge waren, die ja tatsächlich... nun mit denen er tatsächlich in einen Konflikt kam. Aber so habe ich das damals nicht interpretiert, als Melisandre den Brief ins Feuer legte. Und ich glaube, dass auch anderswo noch deutlich gemacht wurde, dass sehr wohl die White Walker mit der Bedrohung gemeint waren.
      Selbst wenn Stannis überhaupt an die Wanderer glaubt - er selber hat ja noch Keine gesehen - und den Norden verteidigen will, macht es für mich schon Sinn, eine freindliche Armee im Rücken (die definitiv nix von Wanderern und Untoten weiß) auszuschalten, damit der Rücken frei ist und sich einen festen Stützpunkt zu schaffen. Vielleicht rechnet er auch damit, indem er die Boltons besiegt, den Rest im Norden gnädiger zu stimmen...
      Sobald die Wanderer akut werden, werden auch die Only-Stark-Treuen (die ja Stannis nichtmal als Feind sehen) zu Stannis halten bzw ihn unterstützen...

      Wolfsblut schrieb:

      Liandra schrieb:

      Dorne wird wohl weggelassen.

      Spoiler anzeigen
      ​Auf der Seite Watchers on the Wall ist bestätigt, dass wir Dorne im Finale sehen. "What happens with the sand snakes is extreme. Very extreme." Wieder sehr vollmundige Werbung und ich frage mich schon, ob es noch schlimmer werden kann mit diesem Handlungsstrang.


      Schlimmer geht immer, wie meine Großmutter zu sagen pflegte, aber entweder haben sie einen sehr guten Grund für das wiederauftauchen dieses Handlungsstranges und Prinz Doran legt mal ein paar Karten auf den Tisch. Vielleicht weiß er in der Serie was im Tower of Joy passierte, wäre mal interessant oder er steckt hinter eigentlich hinter dem Viperngeschenk zu beginn der staffel. Wobei ich mir letzteres nicht vorstellen kann. Oder wir sehen diesen etwas korpulenten Herren (dessen Namen ich vergessen habe) der seit Tyrions Entführung wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint. Oder sitzt der immer noch auf der Brücke fest? Der könnte doch auch in Dorne auftauchen, immerhin genügend Zeit zum zurückreisen hatte er jetzt.

      Aber ehrlich ... ich glaube ich muss in einen anderen Thread... jedenfalls: NEIN! kein Dorne mehr! Das ist ja schlimmer als Winterfell in der ersten Staffel! :dash:
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Meine Theorie zu Episode 10

      Spoiler anzeigen
      Die Sandsnakes greifen Myrcella noch einmal an, Bronn wird von Tyene abgelenkt (und sogar getötet?), Myrcella wird verstümmelt, mindestens eine Sandschlange stirbt, eventuell durch Jaime. Möglicherweise kommt auch Hotahs Axt nochmal zum Einsatz
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Wessen Axt? Ich sehe da keine Axt, nur einen Speer. Soll das wirklich eine Axt sein? :wacko: Man könnte es mit etwas Fantasie als Hellebarde durchgehen lassen aber eine Axt ist das nicht was Hotah da bei sich führt. :fie:
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Faulpelz schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Naja im Buch hat er halt eine Axt^^

      Hier ist es eine Art Hellebarde, ist ja auch egal.


      Faulpelz das musst du nicht mal in Spoilertags packen, Prinz Doran hat es selbst vor einigen Folgen als Axt bezeichnet und da habe ich mich das auch schon gefragt. Ich weiß nur nicht mehr in welcher Folge.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      meine Vermutung
      Spoiler anzeigen
      doran offenbart sich ellaria oder areo hotah, nachdem Jamie mit myrcella und trystane nach KL aufgebrochen ist. Und Ohara sah ja mehr als angeekelt aus als ellaria doran die Treue geschworen hat. Ich denke sie wird ihre Schwestern überreden zu einem Angriff, bei dem jemand stirbt. Bitte nicht Jamie [ spoiler]
      @ liandra: Meinst du Varys?
      Wäre tatsächlich interessant ihn in Dorne zu sehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfsblut“ ()

      Falls Varys der korpulente Herr mit der Glatze ist, der in Kings Landing mit Aidan Gillen einen hochinteressanten Dialog über den Eisernen Thron und Chaos führte dann ja, dann meine ich Varys. Ich kenne nur den Schauspieler Namen Conleth Hill.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Ja, du meinst Varys, wobei ich mir nicht so richtig ausmalen kann, was Varys in Dorne zu suchen hat. Da er in der Serie versucht den Weg für Daenerys freizuräumen, wird er wohl versuchen Verbündete zu suchen. Dorne könnte ihn natürlich unterstützen, dafür gab es aber noch absolut keine Anzeichen. Ausserdem ist Varys doch relativ bekannt in Westeros und muss fürchten gesichtet zu werden. Das Abtauchen nach Tyrions Flucht macht ihn schon ziemlich verdächtig.

      Was ich mich schon die ganze Zeit frage ist, in welcher Form sich die Gunst R'hllor manifestieren wird. Im Trailer sieht man ja das Eis schmilzen und das von HBO veröffentlichte Bild von Stannis sieht auch ziemlich sonnig aus, aber inwiefern bringt gutes Wetter jetzt den entscheidenden Vorteil für einen Sturm auf eine Burg? Bin mal gespannt ob Stannis Männer jetzt übermenschliche Kräfte oder flammende Schwerter kriegen oder sowas

      Ich bin echt froh, dass Dorne nochmal vorkommt. Dies bietet die Möglichkeit den ganzen (eher simplen) Eindruck den man von Dorne bislang hat auf den Kopf zu stellen. Bis jetzt wirkt die Storyline dort etwas an den Haaren herbeigezogen und unnötig, aber ich hoffe, dass Dorans eigentlich durchdachter und strategischer Charakter in der letzten Folge zumindest kurz durchschimmert. Ich denke ja, dass Tristane Martell in der Serie, als einziger in Dorans Pläne eingeweiht ist und in der nächsten Staffel für viel Unruhe in KL sorgen wird (zugegeben dafür muss man kein Hellseher sein). Wer weiss vielleicht vergiftet er ja Tommen, um Myrcella und somit sich selbst (und auch Dorne) in eine besser Position zu rücken. Der Dorne Fokus lag in dieser Staffel jedoch eher bei den Sandschlangen, vielleicht als Roter Hering um von Tristane abzulenken, vielleicht aber auch um die Laune des dornischen Volks wiederzuspiegeln, die im krassen Kontrast zu Dorans steht. Die Idee mit dem Überfall auf Myrcella fände ich gut, aber jemand (z.B. Ellaria) müsste die Schlangen befreien. Und es würde mir irgendwie missfallen, wenn Doran in der Serie die Sandschlangen nicht ordnungsgerecht bewachen lässt

      In der Synopsis bei WotW steht "John is challenged" und die vorab Bilder zeigen ihn grübelnd Briefe durchlesen. Ich steh da irgendwie auf dem Schlauch, kann jemand erahnen welche Neuigkeiten ihn erreichen?