Foren-RPG Häuser und Charaktere

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ser Erryk wrote:

      Ich weiß mittlerweile nicht, wie ich den Unbekannten in eure Geschichte integriere. Ich muss mir glaube ich einmal die Beiträge noch einmal genauer durchlesen.


      Ich glaube, da hätte ich eine Idee. So man mir verzeihen möge, wenn ich noch eine Figur (meine letzte, ich schwöre*gg) etabliere. Ich schreibe mal gleich was ...

      @Liandra: Die Hintergrundfarben ist gelb. Du musst dir aber wirklich nicht die Mühe machen meinetwegen. :)

      @ mögliche geheime Targaryenanhänger-Verschwörer: Ich hätte da einen Helfershelfer in liebevolle Hände abzugeben...falls jemand einen Mittelsmann sucht
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)
      Es ist keine Mühe, Mühe wäre sowas ein Wappen das ein Hermelinbesetztes heraldisches Nesselblatt zeigt, auf welchem eine gelbe Lilie liegt, das ganze auf roten Grund und von einer silbernen Hirschkuh und einem silbernen Hirsch gehalten. Ebenfalls Mühe wäre sowas ein mit goldhermelin besetztes, gekröntes Schild, auf dem ein rotgeflügeltes eisernes Schwert liegt und von zwei Bären gehalten wird. Selbst das hier, ist mehr Mühe, ein goldener, rot bewehrter Seelöwe mit blauer Flosse auf einem mit Gegenhermelin besetzen Schild, das von zwei Hasen gehalten wird.

      @Ser Balon Swann und @Renly's Peach
      Eure Wappen waren dagegen sehr einfach und schnell erledigt, ich hoffe es ist nicht schlimm das ich den Dachs rot bewehrt habe.
      Haus Glendon und Haus Stalwart
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      :) Das freut mich. Mit einfach meinte ich auch, einfach in der Gestaltung, dieser Schilf hat mich wahnsinnig gemacht :crazy: Irgendwie fallen Tiere mir leichter als Pflanzen. :huh:
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      nicht immer das schlimmste annehmen wer weiß, vielleicht sind es auch noch Flirtversuche...


      Unwillkürlich muss ich jetzt an so etwas wie: "Deíne Leber hat eine reizende Farbe" denken. :)
      Natürlich können es aber auch ganz harmlose Versuche sein. Igel mit Egeln kreuzen oder so.

      @Liandra: :thumbup:

      @Lann: Hab dir gepmt. Müssen uns für die Dialoge hier ohnehin irgendein System überlegen. :)
      I have been despised by better men than you.
      Jahaerys Rotfeld

      Herkunft: Burg Rotfeld

      Alter: 34

      Aussehen: Groß, hager

      Geschichte:
      Jahaerys ist der jüngere Bruder des Lord Rotfeld und wurde nach dem Vater von dem irren König benannt, da das Haus Rotfeld dem Haus Targaryen bekanntermaßen treu ergeben war.
      Er ist ein erfahrener Kämpfer, doch besitzt nicht das Talent an der Waffe, dass ihn zu einem großen Kämpfer machen würde.
      Auch wenn er seinen Bruder achtet, verlangt es ihm doch nach einen Titel und er wünscht sich für sich, seine zweite Frau (die erste ist kindlos an einer Grippe verstorben und war die letzte Angehörige eines niedrigeren Zweigs der Darrys) und ihr neugeborenes Kind eine eigene Bleibe, ohne auf die Gunst seines Bruders oder später auf die des verhassten Neffen abhängig zu sein.
      Bestenfalls natürlich die Burg Rotfeld selbst. Aus Respekt vor seinem Bruder und dessen Erbe sind dies aber nur vage Ziele und er wartet auf eine mögliche andere Gelegenheit - die ihm vielleicht diesen Verrat erspart.
      Des Weiteren hat Jahaerys eine Vorliebe für Musik und Gedichte, allerdings verheimlicht er das öfters, da diese Vorlieben ihm selbst "unmännlich" erscheinen.
      Name: Rickard, aus dem Hause Grimestone
      Aussehen: So ähnlich wie Andrew Lincoln
      Familie: Seine Frau Lorianne und sein Sohn Qarl

      Rickard ist der Kommandant der Stadtwache von King's County. In der Schlacht vom Trident wird er schwer verletzt und fällt ins Koma. Als er wieder aufwacht, grasiert die Rote Tollwut im Lande. Er reist in die nächstgelegene Stadt Maidenpool (Da wo die Hippocras-Brauerei ihren Sitz hat), um dort seine Frau und seinen Sohn wiederzufinden, die mit seinem Kollegen und Freund Shayn dorthin geflüchtet sind.



      das war ein kleiner Scherz, ich hoffe ihr seht es mir nach...
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Ich finde es ehrlichgesagt beeindruckender, wenn man die Charaktere dadurch zu etwas besonderem macht, dass man sie besonders gut schreibt statt sie besonders zu schreiben. Ein gut geschriebener Kaminkehrer ist seltener als ein schlechtgeschriebener auf einem Einhorn.
      I have been despised by better men than you.
      @Lann : Der Knappe weißt nach meinen Geschmack ohnehin schon recht auffällige Parallelen zu Arya auf, was wohl auch beabsichtigt ist. Wargen wäre jetzt aber wirklich zu viel des Gutens, zumindest mMn. Natürlich kannst du das trotzdem gerne machen, ich fänds allerdings eher unschön...
      The living should smile, for the dead cannot.
      Da muss ichs mir noch mal überlegen. Eigentlich schwebte es mir schon am Anfang im Kopf rum, Arry zum Warg zu machen und ich hatte mich aus genannten Gründen dagegen entschieden, aber nun hatte ich die Idee, Arry so mit der Geschichte des Unbekannten zu verbinden. Das Kind wäre dementsprechend in ein paar Tiere reingewargt, die von der roten Tollwut befallen sind.
      Nun ja, ein Mädchen( Arry ist doch ein Mädchen, allein schon wegen des Mondbluts, oder?), welches sich als Junge tarnt, weil es klein und dürr ist und noch dazu ein Talent zum kämpfen hat, das klingt für mich schon orginal nach Arya. Egal, damit hab ich ja auch kein Problem, nur das Wargen ist ne Schippe zu viel. Wie Maeg schon sagte, ein gutes Rollenspiel zeichnet sich durch gute Charaktere und nicht durch mächtige Charaktere aus.
      Noch dazu kommt, dass ein allzu mystisches Rollenspiel der Vorlage einfach nicht gerecht werden würde und wir sind da schon teilweise an der Grenze, mit dem Unbekannten und Tarnfeld, usw., obwohl Lyanna und Erryk es ja schön unmagisch erklärt haben. Deshalb bin ich auch weiterhin für ein Minimum an Übernatürlichen :)
      The living should smile, for the dead cannot.
      Es gibt natürlich diesbezüglich kein "Verbot", aber da du fragst: Ich halte es auch etwas viel des Guten. Dein Arry ist ja ohnehin schon - bitte verzeih mir die Bemerkung ;) - reichlich ungewöhnlich. Ob das Kind auch noch wargen sollte...ich weiß ja nicht recht*gg
      Und was die Tollwut-Sache angeht: Sicher, dass ein Warg das ohne permanenten Dachschaden überstehen würde ? Ich könnte mir vorstellen, dass ein Leibwechsler über soetwas den Verstand verlieren würde.

      Grüße,

      Peach
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)