Podcast zur fünften Staffel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Podcast zur fünften Staffel

      Hallo, nachdem wir bei Movienerd.de wöchentlich Recaps zur fünften Staffel geschrieben haben, haben wir zum Abschluss einen Podcast Game of Thrones gewidmet, in dem wir film-nerdig über Thrones im Allgemeinen und die fünfte Staffel im Besonderen sprechen. Das Ganze gibt's bei interesse hier zu hören.
      Hi,

      ich habe es mir eben angehört und habe dabei geputzt. So hat die Hausarbeit mal richtig Spaß gemacht.

      Ich fand den Podcast sehr gut gemacht und sehr interessant, mal die Meinung von reinen Serienguckern zu hören, besonders auch von dem einen Herrn, der GOT gar nicht so dolle mag, sondern halt schaut. Das war ganz interessant, wie er einige Dinge gesehen hat.

      Sympathisch habt ihr euch auch angehört! Bei einem Podcast sind schöne Stimmen einfach eine tolle Sache :)

      Habe auch deine ganzen Folgenreviews gelesen und fand das echt super.

      Mein Fazit: Dorne ist weder bei den Buchlesern noch bei den Seriengucker gut angekommen. Echt schade! Ich war auch mega enttäuscht.

      Und nun schnappe ich mir den Laptop und putze im anderen Zimmer weiter und höre mir mal den Podcast zu JW an :)

      Danke. Finde es immer super, dass es Nerds gibt, die so viel Energie reinstecken, damit andere Nerds immer genug Futter haben. Auch eure Homepage ist super und gut aufgebaut. Da habt ihr viel Herz und Seele hineingesteckt.

      PS.: Ach ja, was ich noch lobend hinzufügen muss ist die Tatsache, dass ihr einen sehr interessanten Aufbau hattet und nicht einfach Folge für Folge durchgekaut habt. Nur wegen der Frauen fand ich es irgendwie komisch, wenn drei Herren darüber reden. Ich finde es sowieso seltsam, wenn darüber so viel Fokus gelegt wird, denn gerade Eis und Feuer empfinde ich als sehr ausgeglichen. Da bekommen sowohl Frauen als auch Männer ordentlich Schläge oder haben Erfolg. Bei Herr der Ringe wäre so eine Analyse eher angebracht, denn da ist das Frauenbild so gut wie gar nicht vorhanden.
      An dieser Stelle möchte ich meine Kolleginnen ganz lieb grüßen :D