Namen und ihre Bedeutung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      kait schrieb:

      Aber ich wollte mich auch noch mal Ser Athur und Balerion anschließen.
      Da wird sich Ser Athur aber sicherlich über deine Unterstützung freuen. :P
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass der Charakter im Original (worauf es ja hier ankommen sollte) Mace heißt und nicht Maes, was man bei Blanvalet offenbar für eine gelungene Eindeutschung hielt. Was du am Ende daraus machst, bleibt dir überlassen.


      :dash: Das ist wie mit Shireen Baratheon, da hat auch erst alles einen Sinn ergeben als ich das englische genommen habe. Gut, Mace werde ich nochmal überarbeiten, danke für eure Hilfe in dieser Hinsicht.

      Balerion der Schwarze schrieb:

      "Mace" heißt überdies auch "Streitkolben"
      (Yeah, wieder mit Schulenglisch angegeben! )


      kait schrieb:

      Und Muskatblüte. Aber ich wollte mich auch noch mal Ser Athur und Balerion anschließen. Bei der Übersetzung der Namen ins Deutsche ist wohl schon einiges verloren gegangen. Ich würde mich da auch besser an die Originale halten, wenn du die These verfolgst, GRRM hätte mit seiner Namenwahl Hinweise geben wollen.


      Nur Sharin, ergab in meinen Büchern kein Ergebnis, aber da Maes durchaus ein existierender Name ist, wurde ich fündig und habe vergessen das ganze nochmal mit dem englischen abzugleichen :/

      Danke für eure lieben Hinweise, :cookie: :cookie: :cookie: Kekse ihr drei?

      Besonders bei Pflanzen und Waffen gibt es immer wieder interessante Geschichten die man finden kann. Zum Beispiel bei Loras, wenn es wirklich von Lawrence und damit von Laurus kommt gibt es dazu eine interessante Geschichte: Im Griechischen gibt es die Sage das sich die Nymphe Daphne in einen Lorbeerbaum verwandelte um den Nachstellungen des Gottes Apoll zu entkommen. Dieser wand sich aus den Blättern und Ästen dieses Baumes einen Kranz um seinem Kummer über die unerwiderte Liebe ausdruck zu verleihen.

      Im alten Rom setzte man einem siegreichen Eroberer und Feldherrn, einen Lorbeerkranz aufs Haupt, ebenso wie den Siegern bei den Olympischen Spielen, deswegen ist die Bedeutung eines Lorbeerkranzes bis heute "Ehre"

      Erhielt man im Mittelalter hingegen von jemandem ein einzelnes Lorbeerblatt, so war dies eine Wortlose Nachricht, welche lautete: "Ich ändere mich erst im Tod!"
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Liandra schrieb:

      ebenso wie den Siegern bei den Olympischen Spielen

      Das stimmt nicht ganz, es waren die Zweige eines Ölbaums.

      PS: Im übrigen denke ich, dass GRRM sich nicht bei jedem Namen lange und breit mit Geschichte und Bedeutung auseinandergesetzt hast.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Ser Erryk schrieb:

      Liandra schrieb:

      ebenso wie den Siegern bei den Olympischen Spielen

      Das stimmt nicht ganz, es waren die Zweige eines Ölbaums.

      PS: Im übrigen denke ich, dass GRRM sich nicht bei jedem Namen lange und breit mit Geschichte und Bedeutung auseinandergesetzt hast.


      Zu Punkt Eins: Dann ist mein Buch in dieser Hinsicht falsch, naja, es ist auch schon ein paar Jährchen älter.

      Zu Punkt zwei: Da hast du bestimmt recht, aber bei ein paar wird er sicherlich mit Andeutungen und in Hinblick auf die Geschichte die er ihnen zuschreibt wirklich mit bedacht gewählt haben. Vor allem bei Figuren die eine größere Rolle spielen und bei PoVs denke ich hat er es so gemacht.
      Bei dem Rest hat er dann vermutlich das gemacht was die meisten Autoren machen: Hübscher Name, nehm ich!
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Zu Loras habe ich was gefunden. Im Spanischen ist das wohl ein Mädchenname abgeleitet von Dolores und bedeutet Schmerz.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Liandra schrieb:

      Hui das mit dem Maltesisch gefällt mir Snow White, wie hast du das rausgefunden?


      Vorhin gesehen, dass der Name Hodor schon mal gepostet wurde.

      Also ich denke in jedem Fall, dass die Deutung (1) am ehesten zutrifft und einfach den Bezug nimmt auf das "Tragen" von Bran.
      GRRM braucht eine Figur/ eine Charaktere, die er einzig und allein zu diesem Zweck eingebracht hat. Und diese Figur ist groß und stark und kann eben auch ein Kind tragen. Außerdem ist sie gutmütig und freundlich.

      Snow White schrieb:

      Liandra schrieb:

      Hui das mit dem Maltesisch gefällt mir Snow White, wie hast du das rausgefunden?


      Vorhin gesehen, dass der Name Hodor schon mal gepostet wurde.

      Also ich denke in jedem Fall, dass die Deutung (1) am ehesten zutrifft und einfach den Bezug nimmt auf das "Tragen" von Bran.
      GRRM braucht eine Figur/ eine Charaktere, die er einzig und allein zu diesem Zweck eingebracht hat. Und diese Figur ist groß und stark und kann eben auch ein Kind tragen. Außerdem ist sie gutmütig und freundlich.


      Nun da bin ich mir nicht so sicher, da ich davon überzeugt bin das Hodor noch eine größere Rolle spielen wird, als nur Brans Beine zu ersetzen :/

      Aber eigentlich wollte ich mal etwas zu Sansa einbringen. Zu Mace habe ich bis dato noch nichts, aber im Zuge meiner Recherche zu einem Heiligen Matthias, bin ich über folgende Fakten gestolpert.

      Sansa
      • Es gibt den baskischen Namen Sancho mit der femininen Form Sancha, Spanische Version Sancia, @Snow White hatte diesen Namen bereits bei ihrer Vorstellung gepostet der Name bedeutet soviel wie Heilig und kommt vom lateinischen Sanctius.
        Dazu kann man aber noch ein paar Fakten hinzufügen:
        • Der Name war ein königlicher Name, im Baskenland, in Castillien, in Portugal und auf Mallorca gab es Könige mit diesem Namen. Was nun wieder ein bisschen Hoffnung gibt, das Sansa es wirklich bis zum Ende schaffen könnte und wirklich Herrin von Winterfell wird oder vielleicht sogar Königin im Norden, abseits der Theorie das die inspiration zu diesem Charakter vermutlich von Elizabeth Tudor stammt.
        • Es gibt allerdings auch einen Wehrmutstropfen und zwar der Heilige Sanctius von Cordoba, die legitimität dieser Heiligen von Cordoba ist zwar nicht ganz schlüssig in meinen Augen, aber was solls. Sanctius wird nur im lateinischen Kontext der Kirche so genannt, geboren wurde er als Sancho im heutigen Frankreich und kam als Kriegsgefangener der Mauren nach Cordoba wo er vermutlich als politische Geisel am Hofe des Emirs gefangen gehalten wurde. Solche Geiseln wurden vergleichsweise gut behandelt (ungleich zu dem was man bei Sansa im Buch erlebt) man erhoffte sich erstens das deren Familien keine Angriffe starten würden und zweitens das man sie umpolen konnte, sie praktisch zu "Schläfern" macht, um dann nachträglich doch noch die Castelle der Familien einnehmen zu können. Zu diesem Zweck, wurden diese Geiseln dann mit einer recht guten Ausbildung versehen, in der Hoffnung sie auf die eigene Seite zu ziehen. Bei meinem angebrachten Beispiel von Sancho, wurde genau das versucht, mit dem Ergebnis das er sich weigerte zum Islamischen Glauben zu konvertieren und infolge dessen hat der Emir ihn zum Tode durch Pfählung verurteilt.
      Ich möchte hinzufügen das sich Sansas Geschichte ein wenig wie eine Heiligen-Geschichte liest. Sie geht an den Hof, wird dort schließlich zur Geisel und brutal gedemütigt, zwangsverheiratet und schließlich der Mittäterschaft an einem Mord bezichtigt, was sie zur Verfolgten macht. Sie flieht aus Königsmund und wird zur mittellosen Bastardtochter Alayne Stone in Hohenehr, wo sie sich um einen kränklichen Jungen kümmert (durchaus politisch motiviert, aber lest euch mal Heiligen-Geschichten kritisch durch, die hatten alle irgendwo politische Beweggründe, auch wenn die verherrlicht werden). Alles Motive die auch in Heiligen-Geschichten vorkommen, Verfolgung, Leiden durch Gewalt, Zwangsverheiratung (besonders in Bezug auf weibliche Heilige), Unschuldig eines Verbrechens beschuldigt (kommt häufiger bei männlichen Heiligen vor), entsagung weltlichen Eigentums (Leben in Armut) und die Versorgung und Pflege von Kranken (wieder häufiger im Bezug auf weibliche Heilige).
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Ich hole den Thread Mal rauf und wollte was zu Daenerys schreiben. Tatsache ist, wie @Snow White bereits schrieb, der Name ist ausgedacht. Allerdings wollte ich mich nicht mit Daniela alleine zufrieden geben und fand tatsächlich ein bisschen mehr.

      Daenerys wird ja Vermutlich nach Westeros Segeln und dort irgendwann den Thron erobern wollen. Tatsächlich kann der erste Teil ihres Namens "Daen", ein wenig umgeschrieben, nämlich "Dane", was dann gleich ausgesprochen wird, übersetzt werden mit "Der Däne". Wie wir spätestens seit der Serie Vikings und der Bücher von Cornwell wissen, haben die Dänen England Mal fast gänzlich eingenommen. Sie galten als Eindringlinge, Invasoren, plündernde und barbarische Heiden, die Kinder klauen und Frauen vergewaltigen. Sie kamen mit ihren Drachenbooten an die englische Küste und blieben dann dort.

      Von daher, da dies durchaus Teil der englischen Historie ist, könnte möglich sein das GRRM diesen Beinamen als Bestandteil von Daenerys Namen nutzte.

      So bei Nerys, wird es ein wenig interessanter, denn Nerys könnte von Nerissa kommen und das ist ein Name den Shakespeare erfunden hat und zwar für einen Sidekick, die Zofe von Portia, der weiblichen Heldin aus "Der Kaufmann von Venedig". Shakespeare nahm vermutlich den Gott Nereus und wandelte dessen Namen für eine weibliche Figur ab.
      Nereus war wohl mehr ein Titan, als ein Gott, denn seine Mutter war Gaia und sein Vater war Pontos, ein Bruder von Uranos. Also Vorolympische Götter. Interessant ist hierbei das weder Nerissa aus dem Stück, noch Nereus und auch nicht dessen Töchter eine größere Bedeutung haben. Sie sind unterstützende Figuren in der Legende/Geschichte. Was hier nicht so ganz für mich passt da Daenerys schon eine Recht tragende Rolle hat.

      Und Nerys könnte allerdings auch auf dem Walisischen Namen Nerys beruhen und schlicht Lady heißen. Interessant das wäre dann die zweite tote Lady in diesem Buch.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Daenerys könnte auch von Diana kommen. Göttin der römischen Mythologie. Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt, Beschützerin der Frauen und Mädchen. Zumindest hatte ich das mal in irgendeinem anderen Forum aufgeschnappt.

      Wahrscheinlich hat er sich aber einfach nur einen Baukasten mit "-ae-" und "-rys" und "-al" und so weiter angelegt. Wobei Aegon ja tatsächlich ein Angelsächsischer Name sein soll ... glaube ich.

      Ob dem allem nun aber eine tiefere Bedeutung auf die Entwicklung der Charaktere zuzuschreiben ist ... ich weiß es nicht. Die Namen wurden ja festgelegt, als AsoIaF auch nur 3 Bände haben sollte.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia schrieb:

      Daenerys könnte auch von Diana kommen. Göttin der römischen Mythologie. Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt, Beschützerin der Frauen und Mädchen. Zumindest hatte ich das mal in irgendeinem anderen Forum aufgeschnappt.


      Nein, das denke ich nicht. Diana, Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt macht weniger Sinn. Erstens wird Diana in englisch in zwei verschiedenen Möglichkeiten Ausgesprochen in KEINEM komt das schwache /ä/ vor. Die Erste Silbe ist immer die Betonte Silbe im Englischen, das ist so in deren Ausprache verhaftet, die letzte Silbe wird nur in einer Frage betont, als anzeichen dafür das eine Frage gestellt wurde. Für nähere Infos empfehle ich allerdings sich selbst auf einschlägigen Seiten von Phonetischen/Phonologischen Instituten zu informieren.

      Narannia schrieb:

      Wahrscheinlich hat er sich aber einfach nur einen Baukasten mit "-ae-" und "-rys" und "-al" und so weiter angelegt.


      Das denke ich auch, aber AEnerys klingt nicht so gut, und ein wenig soll der Name ja auch harmonisch klingen, viele, viele Seiten lang wird Daenerys ja ja immer und immer wieder erwähnt. Vermutlich hat er deswegen DAEnerys genommen.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.