Season 1, die beste von allen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Staffel 3 in meinen Augen mit die Beste! sehr düster.......
      Staffel 1 9v10
      Staffel 2 9,5v10
      Staffel 3 10v10
      Staffel 4 8,5v10
      Staffel 5 5v10

      habe Staffel 1 gesehn bevor ich ein Buch las und sie war schon ein wenig langatmig mit den ganzen Einführungen der Charaktäre. Bei mehrmaligen schauen der Staffel gefiel sie mir aber immer mehr.
      Ich muss ja sagen, dass ich die ersten vier Staffel gesehen habe, bevor ich die Bücher gelesen habe. Um die Wartezeit zu verkürzen habe ich dann mal in "Die Herren von Winterfell" reingeguckt. Wie das ganze ausgegangen ist, kann man sich ja denken.
      Staffel 5 war dann die erste, bei der ich die Buchvorlage bereits gelesen habe und ich fand die Staffel echt "schwierig". Keine Ahnung ob das ganze mit den Büchern zusammenhängt, reine Seriengucker scheinen ja nicht so große Probleme mit der fünften Staffel zu haben. Interessant ist auch, dass viele schon die vierte Staffel schlecht fanden, wobei ich die ja (zumindest damals - brauche eventuell einen rewatch) nicht so schlecht fand.
      Also sind für mich, die ersten vier Staffel gleich gut, da sie alle als Serie für sich genommen funktionierten. Geht man nach der Buchtreue, legt die Serie ja 'ne ganz schöne Talfahrt hin...
      -There was a signature here, it's gone now! :search:

      Lohengrin schrieb:

      Geht man nach der Buchtreue, legt die Serie ja 'ne ganz schöne Talfahrt hin...
      Tut sie, obwohl ich immer sage: "Die Adaption geht rodeln."
      Und genau das ist ja das Promblem. Warum wird die Serie denn untreu, wenn es mit der Buchtreue in der ersten Season super funktioniert hat? Die Änderungen werden zunehmend unnötig und unlogisch. Die Schnitzer mehren sich von Staffel zu Staffel, bis sowas wie Season 5 dabei rumkommt. Die hab ich zwar nicht gesehen, aber durch unser geliebtes Forum weiß ich dass das dramaturgische Selbstgeiselung ist. Ich glaube auch nicht, dass ich sie mir ansehen werde, wenn sie auf RTL 2 kommt.
      Ich kann nur spekulieren, allerdings denke ich, dass "AFFC" und "ADWD" sich als Eins-Zu-Eins Adaption schlecht eignen, zumindest für die breite Masse. Die fünfte Staffel hat ja gezeigt, dass die Serie sich ja schon fast zwanghaft von Schockmoment zu Schockmoment hangelt. Die Bände vier und fünf können da nicht so viel bieten, wie die Bände 1-3. Allerdings habe ich das Gefühl, die Produzenten wissen auch nicht so recht was sie wollen. M.m.n. hätten sie sich entweder ganz an die Bücher halten sollen, oder ab Staffel 2 etwas komplett eigenes machen. So ist die Serie aber weder Fisch noch Fleisch. :/
      -There was a signature here, it's gone now! :search:

      Lohengrin schrieb:

      So ist die Serie aber weder Fisch noch Fleisch.


      Genau das.
      Hab nach der dritten Staffel aufgehört zu schauen, weil da die Änderungen teilweise so absurd waren, dass ich kein Vergnügen beim schauen der Serie mehr hatte. Und so wie ich das von meinen Freunden höre, die nur die Serie schauen und nicht die Bücher lesen, waren die mit der Vierten und Fünften Staffel auch sehr unzufrieden...

      Aber zum Ursprünglichen Topic:
      Ja die erste Staffel war die beste, obwohl da auch schon ne Menge Abweichungen waren, die man allerdings verschmerzen kann, wenn man beide Augen zudrückt ;)
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

      Beren Stark schrieb:

      Welche wären dass denn deines Erachtens? So wie du es schreibst geht es mir eher mit der zweiten Staffel.


      Ich kann mich nicht an alle erinnern, da ich die Staffel vor Ewigkeiten gesehen habe ;).
      Hier die, an die ich mich erinner:
      Cat ist in der Serie ganz anders als in den Büchern.
      Jon will nicht zur Mauer (oder?).
      Tyrion nimmt nicht an der Schlacht am Green Fork teil sondern wird ohnmächtig (war das nich die erste Staffel?)
      Robert Arryn heißt in der Serie Robin.
      Tyrion hatte Sex in der ersten Staffel in den Büchern sagt er, dass er seit über einem Jahr nicht mehr gebettet wurde. (Hauptsache Titten...)
      Der Deserteur der geköpft wird, ist der Falsche.
      Ned und Jamie haben nicht gegeneinander gekämpft.
      ERKLÄRFINGER!

      So das sind die, die mir spontan eingefallen sind :D
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

      datk4lb schrieb:

      Ich kann mich nicht an alle erinnern, da ich die Staffel vor Ewigkeiten gesehen habe ;).
      Hier die, an die ich mich erinner:
      Cat ist in der Serie ganz anders als in den Büchern.
      Jon will nicht zur Mauer (oder?).
      Tyrion nimmt nicht an der Schlacht am Green Fork teil sondern wird ohnmächtig (war das nich die erste Staffel?)
      Robert Arryn heißt in der Serie Robin.
      Tyrion hatte Sex in der ersten Staffel in den Büchern sagt er, dass er seit über einem Jahr nicht mehr gebettet wurde. (Hauptsache Titten...)
      Der Deserteur der geköpft wird, ist der Falsche.
      Ned und Jamie haben nicht gegeneinander gekämpft.
      ERKLÄRFINGER!

      Jon will zur Mauer.
      Also im Vergleich zu den späteren Storyverstümmelungen finde ich die harmlos ... :/

      Beren Stark schrieb:

      Also im Vergleich zu den späteren Storyverstümmelungen finde ich die harmlos ...


      Wie gesagt, kann mich nicht an alles erinnern und ich finde die erste Staffel ja am besten, aber trotzdem gibt es einige Abweichungen.
      Das Cat diesen schwachen Charakter aufgedrückt bekommt, finde ich aber nicht so toll... aber was solls :D, ich schau die Serie eh nicht mehr ^^
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Das kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen...Es ist doch sowas von wurst ob der Kleine nun Robert oder Robin heißt. Sowas muss halt gemacht werden, damit der Zuschauer nicht wegen zuvieler Robbs durcheinanderkommt. Man hat wohl gedacht zwei reichen. Aber inwiefern schmälert das denn bitte die Qualität der Serie? Auch viele der anderen von dir aufgezählten Änderungen machen schon Sinn. Wenn man eben nicht die Ressourcen für eine riesige Schlacht hat, muss man Alternativen finden.

      Die einzigen deiner Punkte, denen ich zustimen muss sind zum einen Catelyns Charakterwandlung und zum anderen Tyrions sExposition. Hinzufügen könnte man noch das Fehlen von Ned-Flashbacks. Aber inwiefern solche minimalen Schwachpunkte zu so einer Bewertung führen können...
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      @SerPounce: Du musst schon alles lesen ;). Ich habe nicht gesagt, dass die erste Staffel schlecht ist. Ich sagte lediglich, dass es einige Änderungen da schon gab, über die man allerdings hinwegsehen konnte.
      Meine Auflistung zeigt gerade mal diejenigen auf, an die ich mich erinner und das sind bei weitem nicht alle.
      Wenn du kein Problem mit solchen Änderungen hast ist das doch total super, aber wenn sie mich stören schmälert das nunmal meine Unterhaltung (allerdings nicht zwingend die Qualität der Serie).
      Die erste Staffel war gut und hat mir Lust auf mehr gemacht. Es waren die Änderungen in Staffel Zwei und Drei die mich dazu bewogen haben, die Serie nicht mehr zu schauen.
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Der Kampf zwischen den Beiden fand doch statt, sodass Ned auch mit der Gehhilfe gehen musste, beispielsweise zum sterbenden Robert.

      Nein. Im Buch stürzt Neds Pferd und er bricht sich das Bein bevor es zu Kampfhandlungen zwischen ihm und Jamie kommen kann. Genau genommen reitet Jamie davon, bevor seine Männer die Starks angreifen.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Ser Pounce schrieb:

      Naja, immerhin hast du geschrieben, dass du "beide Augen zudrücken" musstest. Das ist schon ein bisschen heftig...


      War ja nicht ganz so ernst gemeint, deswegen ja der Smiley dahinter.
      Wenn ich das toternst gemeint hätte, hätte ich geschrieben "Die Abweichungen sind so extrem, dass die Staffel tolaler Müll ist" oder ähnliches.

      Dreenan Kel Zalan schrieb:

      Der Kampf zwischen den Beiden fand doch statt, sodass Ned auch mit der Gehhilfe gehen musste, beispielsweise zum sterbenden Robert.


      Nein. Im Buch stürzt Neds Pferd und er bricht sich das Bein bevor es zu Kampfhandlungen zwischen ihm und Jamie kommen kann. Genau genommen reitet Jamie davon, bevor seine Männer die Starks angreifen.


      Jamie stellt Ned eine Falle mit einer Gruppe von Lannister Soldaten. Nach kurzem Dialog lässt Jamie angreifen und flüchtet aus Kings Landing. Ned und seine Begleiter werden getötet und Ned landet unter seinem Pferd und bricht sich dabei das Bein.
      Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen
      Das denke ich mir auch immer, wenn ich manche Rezensionen auf Amazon lese ...


      Ich glaube ihr seid hier mittlerweile recht friedensverwöhnt, weil die Antis sich schon vor Jahren an der ersten Staffel ausgetobt haben. Datk4lbs Beitrag war ja jetzt alles andere als ein Verriss. :)
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.