Unser Turnier der besten Kämpfer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Guten Morgen!
      Ich habe gerade ausgelost.
      Das Turnier wird nach dem Doppel-KO-System ablaufen (Vorrausgesetzt, ihr wollt Loser-Runden?).
      Ich bleibe bei 16 Kontrahenten. Die Punktezahl fällt ab den ersten 16 meistgenannten Kandidaten nämlich rapide ab. Ich glaube, das ist vernachlässigbar.

      Plan:
      Woche 1: Gruppe A1, A2, B1 und B2
      Woche 2: Gruppe C1, C2, D1 und D2
      Woche 3: Loserrunde der Gruppen A und B -> die Verlierer scheiden aus
      Woche 4: Siegerrunde der Gruppen C und D -> die Verlierer scheiden aus
      Woche 5: Loserrunde der Gruppen AB und CD -> Platz 3 und 4
      Woche 6: Siegerrunde der Gruppen AB und CD -> Platz 1 und 2

      Hier nun die Teilnehmer (mit Anzahl der Nennung in Klammern):

      Barristan Selmy (17)
      Jaime Lannister (17)
      Gregor Clegane (16)
      Sandor Clegane (15)
      Garlan Tyrell (14)
      Oberyn Martell (14)
      Syrio Forell (14)
      Brienne of Tarth (13)
      Qhorin Halbhand (13)
      Bronn (12)
      Khal Drogo (12)
      Loras Tyrell (12)
      Victarion Greyjoy (11)
      Areo Hotah (9)
      Daario Naharis (9)
      Strong Belwas (9)

      Los geht's! Ich starte mit den Gruppen A, B, C und D (und ja, Gregor und Oberyn wurden tatsächlich so ausgelost):

      A1

      A2

      Brienne of Tarth : Areo Hotah

      Gregor Clegane : Oberyn Martell





      B1

      B2

      Garlan Tyrell : Sandor Clegane

      Strong Belwas : Syrio Forell


      Ich hoffe, 4 Duelle sind euch nicht zu viel in einer Woche ...

      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Also ich hoffe ich mache das richtig...

      A1
      Brienne - Areo Hotah
      Hotah siegt. Er wurde von klein auf zum Krieger ausgebildet und führt seine Axt mit tödlicher Präzision.
      Bereits mit 16 hat er seine Gelübde abgelegt. Er dient dem Prinzen von Dorne (der wohl als vorsichtigster Mensch in Westeros angesehen werden kann) als Leibwächter. Brienne hat bisher zwar ihre Tapferkeit und Kapfkraft ebenfalls unter Beweis gestellt, dennoch sehe ich Hotah leicht vorne.

      A2
      Der Berg - die Viper
      Der Berg siegt. Die Viper zeigt eine überragende Technik, aber verliert aufgrund seiner Rachegefühle. Der Berg zermatscht einfach seinen Kopf - so wie es geschrieben steht so wir es passieren.

      B1
      Ser Galran Tyrell - den Bluthund
      Sandor Clegane siegt. Er ist groß, stark, hat eine gute Technik und ist Kampferprobt in vielen Schlachten für die Lannisters und sich selbst. Der Garlan ist ein herausragender Schwertkämpfer, mit einer tollen Technik, doch der Killerinstinkt, Überlebenswille und die Kraft sprechen für Sandor Clegane.

      B2
      Strong Bellwas - Syrio Forell
      Syrio Forell siegt. Er ist schneller und wendiger. würde Bellwas einen Treffer landen, würde er siegen. Doch er landet keine Treffer. Er ermüdet schneller als Syrio und verliert aufgrund vieler kleiner Treffer.

      A1 Hotah
      A2 Der Berg
      B1 Sandor Clegane
      B2 Siryo Forell
      Facit Omnia Voluntas
      Okay...

      A 1: Areo Hotah
      Ich denke, auch wenn das ein spannender Kampf wird, wird die Erfahrung hier letztlich siegen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Areo ganz schwer nur einschätzen kann, aber ich denke er ist Brienne an Geschicklichkeit überlegen, dass Brienne mit ihrer schieren Kraft auf Dauer nicht mithalten kann...

      A 2: Gregor Clegane
      Da halte ich mich auch ans Buch. Oberyn mag der Geschicktere und schnellere Kämpfer sein, aber so ein Kampf muss auch zu Ende geführt werden, aus emotionalen Gründen und Siegessicherheit unvorsichtig werden und den Kampf dann noch verlieren ist ... einfach blöd. Ich denke auf dauer, wenn man sagen würde, die beiden treten fünf Mal hintereinander an, würde Oberyn das in den Griff kriegen, und wohl nach der ersten Niederlage nur noch gewinnen. Aber es gibt nur einen Kampf und danach ist er tot, also ist es unnötig so einen Vergleich über mehrere Kämpfe überhaupt zu ziehen.

      B1: Sandor Clegane
      GANZ schwer. Ich glaube Garlan könnte mir Sandor gut mithalten. Er hätte reelle Chancen in einem Kampf, da bin ich mir sicher, besonders wenn er womöglich die Chance kriegt, Sandor durch ein Feuer abzulenken. Allerdings traue ich Garlan nicht zu, das er das tatsächlich tut... Ich weiß nicht, aber von jemandem mit dem Spitznamen 'the Gallant' erwarte ich nicht, dass der so etwas ausnutzt. Aber irgendwie hab ich von Garlan - der immer mit zwei, drei oder vier Gegnern gleichzeitig Trainiert, die Vorstellung, dass er außergewöhnlich in der Schlacht ist, aber vielleicht weniger geübt und erfahren im direkten 1 vs. 1. Natürlich würde er da immer noch alle durchschnittlichen Ritter ummähen, aber in meinem Kopf liegt seine Stärke iwie beim Kampf gegen mehere, nicht gegen einzelne herausragende Kämpfer. Deshalb vermute ich, würde er gegen Sandor, der ein Biest ist, egal ob er gegen einen, zwei oder fünf Gegner kämpft, letztlich den kürzeren Ziehen.

      B2: Strong Belwas
      So das ist geraten. Von Forel haben wir nie viel gesehen und auch Belwas war bisther noch nicht so oft im Kampf zu bewundern. Aber ich schätze, da er in den Arenen von Meereen gekämpft hat, dass Belwas Erfahrung gegen alle möglichen Kampfstile hat, sicher auch gegen diesen Bravoosi-Wassertänzer-Stil. Hinzu kommt, dass Belwas für diese Art des direkten Zweikampfs ausgebildet wurde. Deshalb nehme ich an, dass er sich nicht so einfach austänzeln lassen würde, wie der 08/15-Soldat. Natürlich ist er langsamer und schwerer als Syrio, der sicher auch ne Menge Erfahrung hat, aber ich glaube, dass Syrio dennoch große Probleme haben wird, überhaupt an Belwas ranzukommen. Beide sind ungerüstet - Belwas hat gewissermaßen seinen Speckschild :D. Gewissermaßen ist das hier Oberyn vs. Gregor 2.0, nur dass Syrio sich wohl nicht so leicht aus dem Konzept bringen lassen würde wie Oberyn. Warum Belwas in meinem Buch dennoch gewinnt: Waffenwahl. Syrio kämpft mit einem Schwert, nicht mit einem Speer (und wohl ohne Gift...), damit kann er nicht den Reichweitenvorteil rausholen, den Oberyn hatte. Ich glaube der Kampf wird lange dauern, und mit einem herantasten der beiden beginnen. Und ich denke, desto länger der Kampf dauert, desto größer werden Syrios Chancen, weil ich glaube Belwas wäre der erste, der die Geduld verliert. Aber dennoch wäre meine erste Wahl bei den beiden wohl Belwas.
      Brienne of Tarth : Areo Hotah
      Für mich hat hier Areo Hotah aufgrund seiner Statur einige Vorteile gegenüber Brienne und kann denn Kampf knapp für sich entscheiden.
      Sieger: Areo Hotah

      Gregor Clegane : Oberyn Martell
      Da der Kampf nach meinem Verständnis ohne Einbezug des Kontextes stattfindet und es hier ausschließlich um die kämpferischen Fähigkeiten geht, leistet sich Oberyn Martell keinen emotionalen Aussetzer und kann den Berg bezwingen.
      Sieger: Oberyn Martell

      Garlan Tyrell : Sandor Clegane
      Schwierige Entscheidung. Dürfte nahezu eine 50:50 Angelegenheit sein, aber ich sehe Sandor etwas im Vorteil.
      Sieger: Sandor Clegane

      Strong Belwas : Syrio Forell
      Die enorme Kampferfahrung von Strong Belwas werte ich höher als die Technik und Beweglichkeit von Syrio Forell.
      Sieger: Strong Belwas
      alea iacta est.
      Erstmal Glückwunsch ans Forum an die gelungene Auswahl - außer Loras kein total überschätzter Versager dabei :thumbsup:

      Brienne of Tarth : Areo Hotah
      Brienne ist eine erfahrene Kriegerin mit enormen Körperkräften, die bereits Siege eingefahren hat und sich auch gegen mehrere normale Gegner behaupten kann. Ihre Kampfesfähigkeiten stellt sie gegen Loras, Brienne und am Klauenhorn unter Beweis. Dennoch sehe auch ich Areo Hotah hier im Vorteil. Bisher haben wir hauptsächlich Spekulation, aber immerhin tötet er Arys Eichenherz ohne Schwierigkeiten in einem Blitz (ja dieser griff mehrere an, es gelang ihm aber auch einige Krieger zu überwinden). Außerdem bewacht er Doran Martell, was ebenfalls für seine Fähigkeiten spricht und Dieser scheint so viel Vertrauen in ihn zu haben, dass er auf mehr direkte Leibwächter verzichtet. Die Waffe ist zudem sehr gefährlich und dürfte Brienne relativ unbekannt sein. Nicht zuletzt dürfte Areo über einen hohen Anpassungsgrad verfügen, da er Dies als Leibwächter gelernt haben sollte und Brienne kämpft immer am Rande der Verzweiflung und nicht so selbstsicher und diszipliniert.
      Sieger: Areo Hotah

      Gregor Clegane : Oberyn Martell
      Oh Gott, warum musstest du Dieses nehmen und hast nicht noch mal gelost - wird wieder dieselbe Diskussion aufrollen :D. Oberyn hat seine Taktik gut geplant und ist hoch motiviert - aber der Berg hat den Vorteil enormer Kraft und einer schier undruchdringlichen Rüstung. Oberyn wird schwer verwundet und muss seinen Schmerz unterdrücken. Dem Berg reicht ein Treffer um ihn zu töten, aber er wird langsamer und müder, Oberyn reißt sich zusammen und lässt sich Zeit. Er braucht weit mehr als einen Treffer, aber schließlich hat der Berg soviel Blut verloren, dass er kollabiert. Zudem spielen viele Faktoren mit hinein, besonders Glück, der Berg hat aufgrund einer Vergiftung (woher auch immer) sehr schlecht geschlafen. Nun am Ende geht Oberyn als Sieger aus dem Kampf. (Ich gestehe hier eine Münze geworfen zu haben, da ich mich auf Teufel komm raus nicht entscheiden konnte).
      Sieger: Oberyn Martell

      Sandor Clegane : Garlan Tyrell
      Wow, das nächste Duell auf absoluter Augenhöhe. Garlan Tyrell geht diszipliniert und pflichtbewusst an den Kampf. Er kämpft ehrenhaft und verwundet den Bluthund Ein ums Andere mal. Er tänzelt und ist rasend schnell. Seine Hiebe sind stets eine Gefahr und kommen präzise. Doch der Bluthund weiß was Schmerzen ist und erkennt ein Muster im Kampfstil des Ritters. Seine jahrelange gnadenlose Erfahrung, sein Tötungsdrang, seine Wildheit und seine Kraft nicht zuletzt durch Zorn hervorgerufen gewinnen den Kampf am Ende. Nachdem er Garlans Waffe aus seiner Hand geschlagen hat, bringt er ihn ohne Rücksicht auf Ehre und Fairness um.
      Sieger: Sandor Clegane

      Strong Belwas : Syrio Forell
      Beide Kämpfer sind enorm schnell, erstaunlich beweglich und Strong Belwas obendrein (wer hätte das gedacht) extrem stark. Ein geschickter Hieb könnte Syrio töten. Doch Dieser ist sogar noch schneller und technisch besser - im Endeffekt gewinnt seine andere Statur die nicht zu treffen ist. Obendrein lässt Strong Belwas ihm aus Selbstsicherheit einen Treffer landen und am Ende des Kampfes macht sich sein Blutverlust bemerkbar. Syrio merkt, dass er beständig seine Taktik ändern muss um den Arenakämpfer zu verwirren. Am Ende gelingt es ihm, einen tödlichen Treffer am Hals zu landen.
      Sieger: Syrio Forell
      Ich werde mal im aWoIaF nachschauen, was ich über die jeweilige Kampfkraft und über die Kampfkraft derer, mit denen sie verglichen werden, herausfinden kann.

      A1

      Areo Hotah hat sein Training mit 16 abgeschlossen. Er ist nun über 40 und wird als breitschultrig mit weißen Haaren beschrieben. Er konnte Arys Oakheart besiegen, der zuvor zwei Soldaten töten konnte und hält Balon Swann für gefährlich, der von Jaime als einer der besseren Kämpfer der momentanen Königsgarde gehalten wird und in den beiden Turnieren, an denen er im Lied teilnahm, schlug er Alyn und Morros Slynt und verlor gegen Gregor Clegane, was nicht sehr beschämend ist. Der Sieg gegen Morros bedeutet kaum etwas. Der Sieg gegen Alyn möglicherweise auch nicht. Alyn war zwar Jory Cassels Nachfolger als Anführer von Eddards Männern und trug dazu bei, Berics Leute vor der totalen Vernichtung an der Schlacht am Mummers Ford zu retten, aber das sagt wahrscheinlich mehr über seine Führungsfähigkeiten als über seine Kampfkraft aus.

      Brienne von Tarth konnte mit 16 Ser Humfrey Wagstaff besiegen, einen über 60 Jahre alten Ritter von unbekannter Stärke. Sie ist ungefähr so groß wie Robert Baratheon und nur etwas kürzer als Sandor Clegane, größer und schwerer als Renly Baratheon und Jaime Lannister, muskulös und hat nicht viel hindernden Vorderbau. Sie war die Gewinnerin eines Buhurts mit 116 Teilnehmern. Sie besiegte dort mehrere Ritter von unbekannter Kampfkraft und Loras Tyrell, was wohl ihr beeindruckendster Verdienst ist und ein Buhurt sollte zumindest etwas vergleichbarer mit einem echten Kampf sein. Sie konnte Jaime Lannister besiegen, als dieser gehandicapt und außer Übung war, glaubt aber, dass sie Jaime nicht im Topzustand besiegen konnte. Brienne war außerdem nicht in der Lage einen Bär mit einem Turnierschwert zu töten. Sie konnte es mit 3 Söldnern der brave Companions zugleich aufnehmen. Später kann sie Rorge töten, der zumindest als stark beschrieben wird und wird danach von Biter besiegt, der sie überraschte und wird nur durch Gendrys Hilfe gerettet.

      Yeah, das Areo wohl ungefähr so gut wie Balon Swann ist und dank seinem Alter mehr Erfahrung hat reicht mir nicht wirklich im Vergleich zu Brienne, die zig Ritter und Loras Tyrell im Buhurt besiegte. Areo Hotah mag als Leibwächter einer der besten Kämpfer in Dorne sein, aber Brienne ist neben Garlan Tyrell wahrscheinlich DIE beste Kämpferin in Renlys Armee. Kann sein, dass Areo besser ist, aber als Statist mit POV noch nicht viel Möglichkeit hatte, sich zu beweisen, aber solche Vemutungen reichen mir nicht.

      A1: Brienne von Tarth

      Drachenritter wrote:

      Für mich hat hier Areo Hotah aufgrund seiner Statur einige Vorteile gegenüber Brienne und kann denn Kampf knapp für sich entscheiden.


      Was für Vorteile hat Areo denn aufgrund seiner Statur. Brienne wird auch als mindestens 1,80 und muskulös beschrieben, also sehe ich nicht, welche staturlichen Vorteile Areo haben soll.

      A2

      Das einzige wo ein direkter Vergleich wirklich möglich ist und ich nicht schätzen muss. Oberyn hätte es unter Umständen schaffen könnten, aber er hätte es auch unter Umständen gar nicht zu der Lage geschafft, in der er kurzzeitig die Oberhand hatte, also:

      A2: Gregor Clegane

      B1

      Garlan Tyrell konnte Guyard Morrigen im Zweikampf töten, über dessen Stärke nichts bekannt ist, außer, dass er zur Regenbogengarde gehört. Außerdem trainiert er gegen mehrere Männer auf einmal und wird von Loras Tyrell als besserer Schwertkämpfer angesehen und aufgrund von körperlichen Merkmalen wie seinen Bart wirkt er auch stärker als Loras. Ich habe also nicht viel und muss mir am besten Loras + Bartpower vorstellen.

      Sandor Clegane ist sehr groß(ich schätze ihn mal auf über 1,90), sehr muskulös und ungefähr 30 Jahre alt. Er tötete einen Mann mit 12. Er konnte Mycah besiegen. Er konnte Jaime Lannister im Tjost schlagen und sich mit seinem Bruder messen. Vor dem Halbfinale konnte er Renly Baratheon im Tjost schlagen, dessen Kampfkraft ebenfalls unbekannt ist. Er hält es für eine Verschwendung, sich am Turnier zu Joffreys Namenstag zu beteiligen und denkt, dass ein Sieg zu leicht wäre. An dem Turnier nehmen Balon Swann, Lothor Brune und andere Königsgardisten teil. Er konnte den Aufstand in Kings Landing nicht nur überleben, sondern auch noch Sansa retten, während Königsgardist Preston Greenfield und Waffenmeister Aron Santagar. Er konnte Beric Dondarrion trotz seiner Angst vorm Feuer schlagen. Er konnte mithilfe von Arya Polliver und den Kitzler stockbetrunken und hungrig töten, doch war danach schwer verletzt.

      Es ist von keiner wirklichen Niederlage bei Sandor bekannt und er hat viel beeindruckendes geleistet, aber ich weiß nicht wirklich, wie viel stärker als Loras Garlan dank seiner Bartpower ist. Loras halte ich für Sandor unterlegen, aber Garlan könnte ich mir als ungefähr gleich stark vorstellen. Ich enthalte mich hierzu.

      B2

      Syrio Forell hat Erfahrung als erstes Schwert von Braavos und kann mit nem Holzschwert 5 Leute besiegen, verliert aber gegen einen Ritter der Königsgarde.

      Belwas hat Erfahrung als Arenakämpfer, ist fett und lässt sich im Kampf absichtlich treffen und konnte den Champion von Meereen besiegen.

      Eh, nach unbegründetem Bauchgefühl geht das hier an Syrio.

      B2: Syrio Forell

      Post was edited 4 times, last by “Lann” ().

      Lann wrote:

      Was für Vorteile hat Areo denn aufgrund seiner Statur. Brienne wird auch als mindestens 1,80 und muskulös beschrieben, also sehe ich nicht, welche staturlichen Vorteile Areo haben soll.


      Ich weiß leider nicht genau, wie groß Areo sein soll. Allerdings habe ich über die Länge seiner Axt, die mit etwa 1,80m angegeben wird, auch auf eine entsprechend mächtige Körperstatur geschlossen.
      Jaime und Renly hätte ich etwa zur männlichen Durchschnittsgröße gezählt. Diese überragt Brienne zwar, trotzdem wäre sie für einen Mann nicht übermäßig groß und muskulös.
      Areo hätte ich von der Statur eher in die Kategorie Sandor Clegane eingeordnet. Habe dafür keine Belege, wobei sich das zumindest beim Lesen richtig angefühlt hat. Ich hatte bei Areo als ruhiger und besonnener Wächter immer so eine Art Golem-Verschnitt im Kopf.
      alea iacta est.

      Lann wrote:

      Ich werde mal im aWoIaF nachschauen, was ich über die jeweilige Kampfkraft und über die Kampfkraft derer, mit denen sie verglichen werden, herausfinden kann.
      A1
      Areo Hotah hat sein Training mit 16 abgeschlossen. Er ist nun über 40 und wird als breitschultrig mit weißen Haaren beschrieben. Er konnte Arys Oakheart besiegen, der zuvor zwei Soldaten töten konnte und hält Balon Swann für gefährlich.. (...)


      Hochrespekt, Lann.

      Jetzt mal völlig unabhängig vom Ergebnis ein sehr schön zusammengetragener Beitrag, der beispielhaft dafür steht welchen Sinn diese Abstimmung - aus meiner Sicht natürlich - überhaupt haben könnte und warum sie keine hat.
      I have been despised by better men than you.
      A 1 :
      Mein Sieger : Areo Hotah

      Auch wenn ich das sehr bedauere und mich über einen Sieg Briennes sehr freuen würde.
      Sie hat auf Renlys Buhurt und in ihren Kämpfen gegen die Reste vom Mummenschanz und gegen Rorge einiges von ihrer Fähigkeit zu Kämpfen gezeigt.Dennoch meine ich dass Hotah hier gewinnt und schließe mich der Meinung von Arjen an.
      Hotah siegt. Er wurde von klein auf zum Krieger ausgebildet und führt seine Axt mit tödlicher Präzision. Bereits mit 16 hat er seine Gelübde abgelegt. Er dient dem Prinzen von Dorne (der wohl als vorsichtigster Mensch in Westeros angesehen werden kann) als Leibwächter.


      A 2
      Mein Sieger : Gregor Clegane

      Erst mal lasse ich jegliche Vorgeschichte außen vor und sehe sie unabhängig von der Vergangenheit,einfach als zwei Gegner,die gegeneinander antreten.Bei Oberyn sind also keine großartigen Emotionen ,die ihn ablenken könnten im Spiel.
      Dann ist der Tag ein "normaler schattiger Tag" und Gregor ist im Vollbesitz seiner körperlichen Kräfte.Bei dem tatsächlichen Kampf wies ja einiges darauf hin,dass Gregor kürzlich verletzt wurde.Etwas andere Voraussetzungen also.
      Oberyn gelingt es,wie im Buch auch mit Sicherheit einige Treffer zu erzielen,nur können die nichts gegen Gregor in seiner Rüstung ausrichten und Gregor verliert irgendwann die Geduld und da Oberyn sich nicht in irgendwelche Zuschauer retten kann,ist er tot.
      Den Treffer unter den Arm kann er auch nicht landen,da er den im Buch der Sonne verdankte ,den zweiten Treffer verdankte er dann m.E. lediglich dem ersten.Meiner Meinung nach hätte Oberyn unter diesen normalen Voraussetzungen unter denen sich wohl auch alle anderen Kämpfer begegnen keine Chance.
      (topfit,keine Rachegefühle,keine blendende Sonne,keine Zuschauer im Weg)

      B1
      Mein Sieger : Sandor Clegane

      Ich weiß einfach zu wenig über Garlan um ihn wirklich beurteilen zu können.Er scheint schon ein recht beeindruckender Kämpfer zu sein und ich denke da werden wir auch noch mehr erfahren.
      Sandor war aber nicht umsonst in der Position,für die Cersei ihn ausgewählt hat und im Buch gibt es schon so einige Zitate,die ihn als guten,starken und schnellen Kämpfer ausweisen.
      Hach..... :love:

      Das beide Cleganes nicht nur mit körperlicher Kraft zu kämpfen verstehen sondern durchaus auch technisches Geschick besitzen,beweisen sie auf dem Turnier der Hand.

      B2
      Mein Sieger : Syrio Forell

      Hierzu kann ich nicht allzu viel schreiben,die beiden scheinen jeder auf seine Art sehr gute Kämpfer zu sein.
      Syrio ist meiner Meinung nach aber wahrscheinlich schneller,gewandter und intelligenter und würde meiner Meinung nach siegen.

      Bis auf den ersten Kampf,wäre ich mit "meinen Siegern" bzw. mit dem von mir getippten Ausgang dieser Kämpfe auch überaus zufrieden.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Post was edited 1 time, last by “onyx234” ().

      Maegwin wrote:

      Jetzt mal völlig unabhängig vom Ergebnis ein sehr schön zusammengetragener Beitrag, der beispielhaft dafür steht welchen Sinn diese Abstimmung - aus meiner Sicht natürlich - überhaupt haben könnte und warum sie keine hat.
      Ach Maeg, Sinn und Unsinn ist doch egal. Hauptsache Spaß und man kriegt die Zeit rum. ;)

      Brienne of Tarth : Areo Hotah
      Hier bin ich ganz bei Lann und sehe aufgrund von Jugend und Durchhaltevermögen den Sieg knapp bei Brienne.
      Siegerin: Brienne of Tarth

      Gregor Clegane : Oberyn Martell
      Schon schwieriger. Lasse ich hier jetzt Oberyns Emotionen aus dem Spiel oder nicht? Das ist doch eigentlich der Knackpunkt...
      Da aber Oberyn Martell ein von Grund auf emotionaler und leidenschaftlicher Mann ist, muss ich sie für mich einbeziehen. Oberyn hatte auch im Kampf einige knappe Momente und Gregor ist kaum kaputt zu kriegen.
      Sieger: Gregor Clegane

      Sandor Clegane : Garlan Tyrell
      Ich gebe zu, dass ich über Garlans Fähigkeiten viel zu wenig weiß. Das wenige ziehe ich aus den Resümees über mir und dem Wiki und denke, dass am Ende Sandor gewinnen wird.
      Sieger: Sandor Clegane

      Strong Belwas : Syrio Forell
      Strong Belwas ist ein Arenakämpfer, Syrio ein Taktiker. Ich denke, Syrio ist zu schnell und ausdauernd für Belwas.
      Sieger: Syrio Forell
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Lann wrote:

      aber Brienne ist neben Garlan Tyrell wahrscheinlich DIE beste Kämpferin

      Laut Hyle Hunt sind wahrscheinlich Emmon Cuy und auf jeden Fall Robar Royce besser als Brienne, und das sind dabei die einzigen Kämpfer, mit denen er sie vergleicht. Wenn man bedenkt, dass 1. Renly Ritter zu hunderten hat, 2. die Weite das Zentrum der Ritterlichkeit ist und Brienne 3. beim Melee zumindest ein bisschen getrickst hat, fände ich es schon arg unwahrscheinlich, wenn in Renlys Armee nicht zumindestens ein paar weitere Ritter befanden, die es gut mit Brienne aufnehmen hätten können, zumal diese nach ihren eigenen Schilderungen keineswegs eine Überkämpferin ist, auch wenn das teils ihrem mangelnden Selbstvertrauen geschuldet ist.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.

      Esmeralda wrote:

      Maegwin wrote:

      Jetzt mal völlig unabhängig vom Ergebnis ein sehr schön zusammengetragener Beitrag, der beispielhaft dafür steht welchen Sinn diese Abstimmung - aus meiner Sicht natürlich - überhaupt haben könnte und warum sie keine hat.
      Ach Maeg, Sinn und Unsinn ist doch egal. Hauptsache Spaß und man kriegt die Zeit rum. ;)


      Beim Turnier der besten Gedächtnislücken und unbegründeten Bauchgefühle? :P
      Ajo, dauert noch bis zum nächsten Buch. Freue mich auch schon auf den "beste Speisen Wettbewerb" und "schönstes Outfit Wettbewerb".
      Und natürlich "Wer hat das längste Schwert." :)
      I have been despised by better men than you.

      Ser Pounce wrote:

      Laut Hyle Hunt sind wahrscheinlich Emmon Cuy und auf jeden Fall Robar Royce besser als Brienne, und das sind dabei die einzigen Kämpfer, mit denen er sie vergleicht.


      Kann ich dazu bitte ein Zitat haben. Und jetzt wundert mich erst recht, warum niemand anderes Robar Royce genannt hat. Garlan hat es ja auch trotz wenigen Auftritten geschafft.

      Maegwin wrote:

      Hochrespekt, Lann.

      Jetzt mal völlig unabhängig vom Ergebnis ein sehr schön zusammengetragener Beitrag, der beispielhaft dafür steht welchen Sinn diese Abstimmung - aus meiner Sicht natürlich - überhaupt haben könnte und warum sie keine hat.


      Dankeschön. Ehrlich gesagt sehe ich auch nicht ganz so viel Sinn hierdrin, aber will jetzt trotzdem ein bisschen Spaß hiermit haben. Das ganze ist ja teilweise auf meinen Mist gewachsen, aber ich fand eine kleine Umfrage mit 20 Antworten auch sinnvoller für so etwas kaum vergleichbares.

      Lann wrote:

      Ser Pounce wrote:

      Laut Hyle Hunt sind wahrscheinlich Emmon Cuy und auf jeden Fall Robar Royce besser als Brienne, und das sind dabei die einzigen Kämpfer, mit denen er sie vergleicht.

      Kann ich dazu bitte ein Zitat haben. Und jetzt wundert mich erst recht, warum niemand anderes Robar Royce genannt hat. Garlan hat es ja auch trotz wenigen Auftritten geschafft.

      George RR Martin wrote:

      On a good day you might have been able to defeat Ser Emmon. He was a rash fighter, and he tired easily. Royce, though? No. Ser Robar was twice the swordsman that you are [... ]

      Über Cuy kann man wohl streiten, aber "an einem guten Tag" heißt für mich, dass er wenigstens sieben oder acht von zehn Duellen gegen sie gewinnen würde. Deshalb mein "wahrscheinlich".
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Ich würde jetzt gerne Hyle Hunts Worte als vom Sexismus geblendet abstempeln, aber er reist ja mit ihr und selbst während der Wette, war er der einzige, der genug Grips hatte, um zu sehen, dass er sie besser rumkriegt, wenn er sie ihren Interessen entsprechend umgarnt(Futter für ihr Pferd, Helmschmuck, mit ihr trainieren anstatt Rosen und Gesang).

      Hyle Hunt sagt das doch als Entgegnung darauf, dass Brienne die beiden getötet hätte, oder? In Wahrheit hat Loras sie getötet, der nicht nur von Brienne im Buhurt besiegt wurde, sondern auch von Jaime als Brienne eindeutig unterlegen gesehen wird. Loras hat sie wahrscheinlich auch nicht im fairen Kampf getötet, was wiederum Ser Hyle Hunt zum Deppen macht, weil er in seiner Verteidigung von Brienne nicht in Erwägung zieht, dass jemand, der schwächer als die beiden ist, nicht unbedingt fair mit ihnen gekämpft haben muss.

      Und warum müssen wir überhaupt alles glauben, was irgendjemand schätzt. In Zukunft wird nur noch das geglaubt, was Brienne oder Sandor begünstigt!

      Im Ernst, ich sehe das Zitat eher als Zeugnis zu Robar Royce Fähigkeiten und nicht als Zeugnis zu Briennes Unfähigkeit.

      Maegwin wrote:

      Ajo, dauert noch bis zum nächsten Buch. Freue mich auch schon auf den "beste Speisen Wettbewerb" und "schönstes Outfit Wettbewerb".


      Oder bestes Slash-Pairing!