Alles ist möglich!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also da bin ich mal der erste. Ich find das super dass du das hier in die Hand genommen hast Kapuzi.
      Also Quyburn ist ein Spitzel Dornes, der Cersei ausspioniert, bzw die Lennisters.

      Er berichtet über die Pläne wie beispielsweise der Überfall im Königswald auf den dornischen Prinzen. Ausserdem ist Robert Strong, nicht unbesiegbar und eine der Sandschlangen, wird bei cerseis trial ihn besiegen. Quyburn wird ihr die Schwachstelle verraten.

      Er hat in der Citadel mit Prinz Oberyn studiert, daher kennt man sich.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."

      LordSerry schrieb:

      Panagiotis schrieb:

      Ausserdem ist Robert Strong, nicht unbesiegbar und eine der Sandschlangen, wird bei cerseis trial ihn besiegen. Quyburn wird ihr die Schwachstelle verraten.


      War es nicht so, dass der High Sparrow einen Recken aussucht, der den Glauben verteidigt?
      Natürlich ist Tyene nach derzeitigem Stand in der Septe, aber der Sparrow wird doch wohl kaum eine Frau kämpfen lassen, oder?


      Ja vielleicht überzeugt sie Ihn ja. Oder sie spricht eine Empfehlung aus, und ein anderer Recke aus Dorne kämpft gegen ihn.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."

      Yobuye schrieb:

      Neben Brienne ist er der einzige Ritter im Lied, der das Ritterideal wirklich lebt und sich ganz in den Dienst seiner Dame stellt.
      Mit seinem Schwur fand ich das schon ganz schön romantisch.


      Die romantische Seite des ganzen erinnert mich an einen Traum, den ich sogar hier im "Seltsame Träume"-Thread gepostet habe:

      Lann schrieb:

      Ich hatte heute einen Traum über Westeros. Ich selbst kam aber gar nicht darin vor. Robert Strong hat Cersei bei einem nächtlichen Spaziergang überrascht.
      Robert Strong: Habt ihr meine Nachrichten erhalten(Blödes Unterbewusstsein. Es ist doch total gegen den Canon, dass er sprechen kann.)
      Cersei: Ja, aber ich verstehe sie nicht.
      Robert Strong: Die Nachrichten spiegeln meine Gefühle wieder.
      Cersei öffnet einen Geheimgang hinter einem Gemälde. Dort ist ein Raum mit sechs Bildern. Die Bilder waren wohl die Nachrichten, die Cersei erhalten hat. Auf dem ersten Bild sieht man Robert Strong, wie er Cersei eine Rose schenkt. Auf dem zweiten Bild sieht man, wie Cersei die Nase rümpft, als sie die Rose in der Hand hält. Auf dem dritten Bild wirft Cersei die Rose weg. Auf dem vierten Bild nimmt Robert Strong seinen Helm ab. Auf dem fünften Bild sieht man seinen Kopf, der von einem Monster mit riesigen Zähnen stammt. Auf dem sechsten Bild frisst er sie.

      LordSerry schrieb:

      Natürlich ist Tyene nach derzeitigem Stand in der Septe, aber der Sparrow wird doch wohl kaum eine Frau kämpfen lassen, oder?

      Ich denke der High Sparrow wird schon einen Ritter für den Glauben eintreten lassen. Immerhin ist dieser niedere Adelsstand aus dem Glauben an die Sieben hervorgegangen und deshalb muss der Glaube sich einfach durch einen gesalbten Ritter vertreten lassen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar schrieb:

      LordSerry schrieb:

      Natürlich ist Tyene nach derzeitigem Stand in der Septe, aber der Sparrow wird doch wohl kaum eine Frau kämpfen lassen, oder?

      Ich denke der High Sparrow wird schon einen Ritter für den Glauben eintreten lassen. Immerhin ist dieser niedere Adelsstand aus dem Glauben an die Sieben hervorgegangen und deshalb muss der Glaube sich einfach durch einen gesalbten Ritter vertreten lassen.


      Lancel Lennister :hail:

      Ich hab ja die Theorie, dass Dunkelstern und Aegon Targaryen irgendeine Verbindung haben. Grund ist alleine die Besonderheit der Augen, die so ähnlich sind. Welche Verbindung kann ich aber nicht sagen, zumal ich davon überzeugt bin, dass Aegon ein Schwarzfeuer ist...

      LordSerry schrieb:

      Grunkins schrieb:

      Lancel Lennister


      Möchstest du wirklich, dass Cersei ihr Gericht und einer ihrer wichtigsten Ankläger verliert?
      Lancel ist seit der Schlacht am Schwarzwasser ein körperliches Wrack und davor war er ja auch nicht der beste Kämpfer.


      War auch nicht sooo ernst gemeint

      Ashara hatte auch lila Augen, scheint bisweilen ein Attribut der Daynes zu sein.


      "His eyes appear black but at closer vantage they are a dark purple - dark and angry."

      "Tyrion Lannister noted that Aegon's eyes seem to be dark blue, but looked black by lamplight, and purple in the light of dusk. "

      keine Lust Originalstellen rauszusuchen, aus dem Ice and fire Wiki kopiert. Find ich schon auffällig. Außerdem bin ich überzeugt er müsse noch eine Rolle spielen und das bietet sich an. Aber na ja wir werden sehen :d

      Maegwin schrieb:

      Der Recke der Kirche wird Sandor sein.

      Ich hoffe absolut,dass du dich hier irrst,es gäbe nichts was ich bezüglich des Fortgangs der Geschichte schrecklicher fände.Lancel hingegen fände ich eine nette Lösung oder von mir aus auch ein genesener oder gar nicht erst verletzter Loras.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Find ich schon auffällig.


      Das sind lila Augen ja auch - nur bei einem Dayne eben nicht. Aber wir sind hier ja auch im Tinfoil 2.0 Thread, insofern ist
      Außerdem bin ich überzeugt er müsse noch eine Rolle spielt
      ein legitimes "Argument". :)

      Ich hoffe absolut,dass du dich hier irrst,es gäbe nichts was ich bezüglich des Fortgangs der Geschichte schrecklicher fände.


      Ich fände es nicht schlimm. Es ist für mich naheliegend, dass der volksnahe Septon gerade bei einer Anklage gewissermaßen Volk gegen Krone einen Sparrow und keinen Ritter antreten lässt. Hinzukommt, dass der Vorsteher der Quiet Isle der Elder Brother->Sandor ein Younger/Little Brother = Valonqar ist (doppeltdeutlig als Gregors jüngerer Bruder) und gegenüber Gregor meta noch eine offene Rechnung hat. Und George hat schließlich angedeutet, dass wir vielleicht nochmal von ihm hören. Was dagegenspräche ist die Verwundung, aber wer weiß in welchem Zustand die mittlerweile ist.

      Ich verstehe, dass man Sandor seinen Frieden gönnen wollen kann und diesen Kreisschluss too much (im kitschigen Sinn) finden, aber ich finde es dennoch von den bisherigen Möglichkeiten am wahrscheinlichsten.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Jaa...unplausibel ist das ja wirklich nicht. ;(

      Besser und trotzdem plausibel fände ich aber aber bezüglich der Valonqar Geschichte,wenn es sich hier wirklich um den kleinen Bruder Cerseis handeln würde...aber eben keinesfalls um Tyrion ,sondern eben um Jaime ,mit dem von Esme schon mal beschriebenen Ende....
      Naja,das Lied ist wohl kein Wunschkonzert.... :/
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      also keinesfalls Tyrion ,sondern eben Jaime mit dem von Esme schon mal beschriebenen Ende....


      Das fände ich wiederum ziemlich schrecklich. Cersei ist ein schlechter Mensch und sollte nach westerosischen Maßstäben gerichtet werden, aber gerade Jaime spreche ich jegliches Recht dazu ab. Ich kann mir auch keinen Weg ausmalen, bei dem er das tun könnte ohne völlig OT oder verurteilenswert zu handeln.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      Das fände ich wiederum ziemlich schrecklich. Cersei ist ein schlechter Mensch und sollte nach westerosischen Maßstäben gerichtet werden, aber gerade Jaime spreche ich jegliches Recht dazu ab. Ich kann mir auch keinen Weg ausmalen, bei dem er das tun könnte ohne völlig OT oder verurteilenswert zu handeln.

      Absolut schrecklich finde ich diese ganze Valonqar Geschichte.Schon allein wegen der Kinder und auch Cersei würde ich nicht gerne "sterben sehen". Das Recht sie zu richten hätte Jaime mit Sicherheit nicht,ich finde den Beitrag gerade nicht aber so weit ich mich erinnere,hielt er sie am Ende ähnlich wie es bei Aerys war,davon ab die Stadt in Brand zu setzen.Bin mir aber nicht sicher.Schrecklich fände ich diesbezüglich so ziemlich jedes Ende,in diesem passte aber irgendwie alles zusammen.

      Edit : Habe es doch noch gefunden.Mit besser meine ich jetzt keinesfalls schön,aber für mich doch weniger berechenbar.
      Wer ist der Valonqar?
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „onyx234“ ()

      Waaaaah, Sandor gegen Gregor beim Gottesurteil hat für mich etwa die Kitschqualität wie Jon und Dany in love oder Tyrion als Onkel und Bruder der beiden.
      Ich frag mich, ob das niemand so schräg mit Ser Roberts Eigentümlichkeiten findet, dass seine Maskerade auffliegt, höhö, das wär sicher witzig, wenn ihm einer seiner Königsgardenbrüder mal den Helm vom Kopf (oder was da ist) reißt.
      Dass Qyburn nicht nur ein ekelhafter Sadist im angeblichen Dienste der Wissenschaft ist, sondern von jemandem angeheuert wurde, finde ich aber höchst interessant.
      So geht es mir immer mit den Enden, bei denen dem Helden gar keine andere Wahl bleibt moralisch total überlegen den ollen Widersacher zu töten (Han shot first!). Also hoffe ich, dass George nicht die komplette Stadt zu diesem Punkt hinkünstelkonstruiert. Idealerweise bekommen wir noch irgendeine dritte Möglichkeit.

      Dass Qyburn nicht nur ein ekelhafter Sadist im angeblichen Dienste der Wissenschaft ist, sondern von jemandem angeheuert wurde, finde ich aber höchst interessant.


      Hmpf. Seine Ergebenheit aus dem Nix gegenüber Cersei ist seltsam, allerdings sehe ich momentan keinen halbwegs sinnvollen Hinweis auf irgendwen.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      penelope schrieb:

      Ich frag mich, ob das niemand so schräg mit Ser Roberts Eigentümlichkeiten findet, dass seine Maskerade auffliegt, höhö, das wär sicher witzig, wenn ihm einer seiner Königsgardenbrüder mal den Helm vom Kopf (oder was da ist) reißt.

      Naja ,gemunkelt wird da wohl schon.Ich denke ,da vermutet man wohl denke ich eben das naheliegendste,dass Gregor eben doch geheilt werden konnte und um nicht aufzufliegen eben den Helm nicht abnimmt und nicht spricht.Ihm den Helm ohne Zustimmung abzunehmen wird sich wohl niemand trauen....

      Edit :
      Hmpf. Seine Ergebenheit aus dem Nix gegenüber Cersei ist seltsam, allerdings sehe ich momentan keinen halbwegs sinnvollen Hinweis auf irgendwen.

      Ich denke diese Ergebenheit beruht in erster Linie darauf,dass er solange sie an der Macht wäre ungehindert seine perversen Forschungen durchführen könnte und auch noch fleißig finanziert und mit menschlichem Material versorgt würde.... :/
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison