Sorgentelefon TWOW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Eher als Telepathen. Ich wollte gerade noch einen dummen Witz anfügen, dass du dich hervorragend als Dolmetscher machst.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Ich mache mir nur um ein was Sorgen: Das die Reihe plötzlich schlecht wird, weil GRRM sich selbst nicht treu bleibt und beeinflusst durch den HBO-Mist Charaktere und Handlungen abändert, die danach konstruiert wirken. Kurz gesagt: die Handlung soll sich logisch weiter fortsetzen, dann kann von mir aus alles passieren, auch wenn das heißt Daenerys bleibt noch ein ganzes Buch in Meereen (was ich persönlich sogar gut finden würde).
      Handlungsstränge:
      • Natürlich will ich endlich die Eskalation der Handlung in King's Landing, Winterfell, der Mauer und Meereen sehen, also darauf wo GRRM in AFFC und ADWD so hart mit zehntausend Set-Up-Kapiteln hingearbeitet hat.
      • Victarion soll irgendwas Sinnvolles mit dem Horn anstellen, nicht weil ich mir wünsche, dass er Erfolg hat, sondern, dass dieser Handlungsstrang nicht ähnlich im Sande verläuft wie bei Quentyn.
      • Stannis hält bitte noch etwas durch, genau wie Ramsay, will auf die beiden ungern verzichten.
      • Meereen bekommt ein würdiges Ende. Ich weiß da bin ich vermutlich der einzige, aber ich will, dass der Meereen-Handlungsstrang vernünftig beendet wird. Das heißt, es ist klar offensichtlich, dass die Herrschaft entweder stabiler ist oder die Stadt durch die Volantener und Drachen zerstört wird.
      ​Charaktere:
      • Jon Snow ist entweder tot oder wird zum White Walker, bitte kein dämliches Gewarge oder das erneute Stilmittel des Wiederbelebens (wird aber sowieso nicht so kommen)
      • bitte keine Bran-Zeitreise, wo er Eddard den Hinweis gibt, Lyanna nicht so nah an Rhaegar heranzulassen
      • Cersei soll endlich sterben, hier wäre ein Tod durch irgendjemanden schön, durch Jaime schöner und durch Tyrion die Perfektion
      • Tyrion ist bitte kein Targaryen, Daario bitte nicht Euron, Howland Reed ist bitte nicht der High Sparrow und Melisandre bitte nicht (Wie hieß nochmal die Liebesgefährtin von diesem Blutrabe?)
      ​Sonstiges:
      • bitte kein Clegane-Kampf
      • bitte keine Kapitel mehr mit Jon als LC der Nachtwache (dürfte sich sowieso erledigt haben)
      • bitte weniger Set-Up-Kapitel
      • würde gerne Sothoryos sehen, sowie Casterly Rock und Highgarden
      • ich will, dass sich kein Serien-Spoiler bewahrheitet
      • ein sofortiges Ende der HBO-Serie Game of Thrones (meinetwegen Set-Brand)
      • und besonders: viele Überraschungen, gefühlsstarke Szenen und ein Band, der von der Qualität an die bisherige Reihe sich anschließt
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Mmmh. Ein schöner Thread für ungeduldige Menschen wie mich. Ich verfasse es mal in Stichpunkten:

      Hoffnungen:
      - GRRM erreicht wieder das Niveau von ASoS
      - GRRM überrascht seine Leser zu Weihnachten 2016, veröffentlicht Band 6 & 7 auf einmal und liefert ein famoses Ende seiner Geschichte
      - Brienne stirbt (sorry, aber sie hat mich größtenteils SEHR gelangweilt)
      - Daeny macht sich endlich auf den Weg nach Westen
      - Stannis reißt den Boltons den Arsch auf, ist aber trotzdem nicht AA
      - Arya kehrt den Faceless Men den Rücken zu & trifft Nymeria wieder

      Ängste:
      - Das Buch wird erst 2020 veröffentlicht und GRRM verkündet anschließend, dass seine Reihe nun insgesamt neun Bücher beinhalten wird
      - GRRM hört mit dem Schreiben auf und „tröstet“ seine Leser damit, dass HBO die Geschichte ja zu Ende erzählt
      - Tyrion wird als Targaryen-Spross enttarnt
      - Jon bleibt einfach Tod – widerspricht sich allerdings mit meiner Sorge, dass noch mehr Untote das Lied bevölkern
      - Aegon ist wirklich wer er ist
      - Brienne überlebt die Sache mit Lady Stoneheart & setzt ihre Suche fort
      - Clegane-Bowl (bin irgendwie kein Fan dieser Theorie)
      - D&D haben mit einigen ihrer seltsamen Entscheidungen keinen Mist gebaut, sondern wirklich nach GRRMs Plan gearbeitet
      Also ich hab schon mehrmals auf Seiten gelesen das es höchstwahrscheinlich Januar 2017 erscheinen soll,
      keine Ahnung wie die Leute auf das Datum komm, ich meine dann wäre Weinachten um einiges sinnvoller.
      Ich würde Luftsprünge machen wenn George das hinkriegt.
      Aber wenn das stimmt, sollte man wohl A Dream of Spring nicht vor 2025 erwarten.
      Death
      Ich habe Angst das sich GRRM zu fest in seiner Welt verzettelt. Mit dem Kochbuch, "A World Of Ice And Fire" etc... sieht es langsam danach aus.

      Hoffnungen:
      -GRRM beschränkt die Zahl der POV's wieder. Sei es durch Tod oder untertauchen.
      -Mehr über den Krieg im Norden
      -Stannis gibt Ramsay ne richtige Klatsche
      -John ist entweder tot, wargt in Ghost oder wird ein Wiedergänger oder anderer (einfach kein POV mehr)
      -Tyrion findet zu alter Grösse zurück
      -mehr LITtelfinger und Sansa
      -mehr Szenen aus der Vergangenheit dank Bran
      -Der Brienne und Jaime Plot
      -mehr von Sam aus der Citadel
      -interessanterer Plot in Dorne
      -Der Sturm der anderen beginnt
      -Der Aegon Plot könnte noch interessant werden
      -Was ist mit Rickon?
      -All die Leckerlis welche nach ADWD noch offen sind

      Ängste:
      -Danerys wird noch langweiliger, dabei mochte ich die sogar vor Meeren :|
      -noch mehr Filler Charaktere die man dann wieder wegsterben lässt
      -Aryas Plot in Braavos dümpelt weiter so dahin
      -Euron, ich hasse den Holzkopf einfach
      -Cersei gewinnt im Götterurteil (wäre ja noch ok), aber macht dann weiter wie vor der Gefangennahme...
      -Das Veröffentlichungsdatum verschiebt sich noch weiter nach hinten.
      -wieder so viele Cliffhanger
      »Im übrigen ist die Literatur nichts anderes als ein gelenkter Traum.« Jorge Luis Borges

      There are no Bois like me, only me.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ouroboros“ ()

      Also ich habe schon vor dem GoT-Fiasko leise Vermutungen gehegt, dass Stannis spätestens um Winterfell herum den Schnee frisst.

      Wie sehen eigentlich eure qualitativen Erwartungen an "Winds" aus? Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass die letzten beiden Bände zu einem gesunden Teil so schlecht wegkamen (natürlich nicht nur deswegen), weil bei denen eine Leistung vom Schorsch erwartet wurde, die er in der Reihe in Wahrheit eigentlich auch noch nie erbracht hat. (Nicht spezifisch hier, mehr mit dem Blick auf den "Pöbel".)

      Kasimir schrieb:

      Ich habe schlicht Angst, dass Stannis die Schlacht von Winterfell verliert. Der Mann soll mir noch ein bisschen erhalten bleiben.


      Ich glaube dass die Frey Armee oder die Bolton Armee samt ihrer loyalen Verbündeten
      Spoiler anzeigen
      auf dem zu gefrorenen See einbrechen wird und hoffe das Manderly nicht das gleiche Schicksal teilen wird.
      In der letzten Szene im Theon Kapitel, brechen die Freys und die Manderly Armee auf um gegen Stannis zu ziehen. Entweder fallen die außerhalb Winterfells übereinander her
      Spoiler anzeigen
      oder tappen in Stannis Falle. Stannis meint zu Theon ihm Vorabkapitel: "Bolton has blundered," the king declared. "All he had to do was sit inside his castle whilst we starved. Instead he has sent some portion of his strength forth to give us battle. His knights will be horsed, ours must fight afoot. His men will be well nourished, ours go into battle with empty bellies. It makes no matter. Ser Stupid, Lord Too-Fat, the Bastard, let them come. We hold the ground, and that I mean to turn to our advantage."
      "The ground?" said Theon. "What ground? Here? This misbegotten tower? This wretched little village? You have no high ground here, no walls to hide beyond, no natural defenses."
      "Yet."
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Panagiotis“ ()

      Hoffnungen:
      - Mehr von der Citadel und Oldtown !
      - Skagos
      - Mereen wird zerstört, entweder im Krieg oder durch Drachen
      - Der Hound kehrt zurück und hat eine charakterwandlung vollzogen, kein clegane bowl
      - John ist tot, white walker, oder etwas dazwischen (ähnlich zu Coldhand), bitte kein wiederbeleben durch melisandre
      - Stannis schlägt Ramsay
      - Doran Martell hat einen masterplan, und quentyn war nicht einfach ein völlig nutzloser charakter
      - Mehr von Varys und Littlefinger
      - Der Aegon plot wird interessant
      - Jaime wendet sich komplett von cersei ab
      - Lady stoneheart geht ab

      Ängste:
      - R+L=J
      - Der Victarion plot wird völliger bullshit
      - Clegane bowl
      - Mehr Dothraki
      - Generelle befürchtung dass vieles was in dieser staffel geschehen ist auch im nächsten Buch kommt
      - Noch länger auf die bücher warten zu müssen
      Meine größte Angst ist wirklich das fAeagon ein Targaryen ist
      oder das Varys ein Targaryen ist
      oder das Tyrion ein Targaryen ist
      oder das noch irgendwer (außer Jon) sich urplötzlich als Targaryren herausstellt :wacko:
      Ich will lieber eine weitere Blackfyre Rebellion mit Aegon als Anführer der mit der golden Company Dany das leben schwer macht. :spiteful:
      Death

      Maegwin schrieb:



      - half a corpse, half a god
      - Hound with teats
      - greatest living knight

      Auch fein:
      Arianne und Asha. Bei Theon mal gucken.

      Sorgen emotionaler Natur:

      Einem der drei erstgenannten passiert ein aua.
      Stannis passiert ein aua.

      Sorgen inhaltlicher Natur:

      - Tyrion ist ein Targaryen
      - Dany kommt nach Westeros
      - Vicatrion kommt zurück nach Westeros
      - Jon ist wirklich tot
      - Jon ist nicht wirklich tot
      - mehr grässliches Essos
      - mehr von den grässlichen Essos-Leuten in Westeros
      - Sansa mutiert zur Imba-Femme-Fatale-Intrigenqueen. Ich mochte sie schon in den Zeiten in denen es ihr schlecht ging nicht immer.
      - Cersei kommt wieder an die Macht

      Hoffnungen:

      - Victarion stirbt
      - [Viel] mehr Blackfish
      - Mehr kleine Geschichten über kleine Leute die überhaupt keine Rolle spielen. Und Legenden!
      - Schorsch klärt endlich Varys Beteiligung an Shae bei Tywin auf
      - LF stirbt
      - Danaerys stirbt
      - Ramsay wird von seinen Hündinnen gefressen.

      + mehr Jaime
      + mehr Brienne
      + oben beim Blackfish ein "viel" eingefügt ^^


      Awww, da brauch ich gar keinen eigenen Beitrag mehr zu verfassen, in dem hier steht schon so gut wie alles drin, was mir einfallen würde :thumbsup:

      Bei den Handlungssträngen schließe ich mich bei den ersten dreien komplett an. Die nächsten ... joa, mal sehen.
      Die Sorgen emotionaler Natur teile ich komplett, auch wenn ich Stannis nicht immer mochte.

      Bei den Sorgen inhaltlicher Natur streiche ich mal eben die zwei weg, die ich nicht habe.
      Bei den Hoffnungen - okay, die scheinen ein wenig zu differieren *lach*. Wobei ich "Danaerys stirbt" letztendlich doch drin gelassen habe, weil mir die ganze Meereen-Geschichte allmählich zu blöd wurde.

      Khal Polo schrieb:

      Der Hound kehrt zurück und hat eine charakterwandlung vollzogen, kein clegane bowl


      Gefällt mir.

      TheStranger schrieb:

      Meine größte Angst ist wirklich das fAeagon ein Targaryen ist

      und

      TheStranger schrieb:

      oder das Tyrion ein Targaryen ist


      Bitte nicht.

      Ich hoffe, dass die begonnenen Handlungsfäden vorangebracht werden.
      Jon (nicht tot)
      Dany bewegt sich (Kein Essos mehr und die Prophezeiungen werden etwas klarer...)
      Tyrion trifft auf Dany
      Bitte keinen neuen Ehemann für Sansa und sie lernt weiter von Kleinfinger, aber ohne ihm zu vertrauen
      Bitte keinen Aegon als echten Targaryen!
      Keinen Cleganebowl!
      Sandor lebendig, aber in seelischer und körperlicher Rekonvaleszenz
      Cersei stirbt, vorzugsweise durch Jaime oder Tyrion.
      Der Eiserne Thron ist verwaist.
      Der Norden erinnert sich und schlägt zurück! Die Boltons und Freys werden geschlagen.
      Die WW rühren sich hinter der Mauer.
      Weitere Hinweise auf Jons Abstammung werden offenbart (Reed oder Bran).
      Rickon wird von Davos gefunden und zu Manderly gebracht.
      Euron und vor allem Victarion werden von ihrem "Ertrunkenen Gott" geholt.
      Arya kehrt nach Westeros zurück...
      Dorne?