• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Hardcoverbände von Penhaligon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Auf Amazon geistert ein gebundenes Buch mit einem recht schnieken Stark-Schattewolf auf dem Cover rum, das am 14. März nächsten Jahres rauskommen soll. Was mir Sorgen macht: Es nennt sich "Game of Thrones 1: Der Winter naht" und der Übersetzer ist derselbe wie von den ersten zwei deutschen Bänden.
      Da die Anzahl der Kontakte, die ich im Internet pflege, sehr übersichtlich ist habe ich keine Ahnung vom Verlinken. Sorry. :whistling:

      Ich hab auf jeden Fall das Gefühl, dass der Verlag da eine ziemliche Scheiße plant. :/
      amazon.de/gp/product/376453152…812413&ref_=sr_1_1&sr=8-1
      Der Name kam anscheinend durch die Denkweise zusammen "Ach klatschen wir einfach Game of Thrones drauf dann Verkauft sich das Buch besser".
      Sogar bei der Deutschen Ausgabe von Dreamsongs von GrrM klebt ein got oder asoiaf sticker drauf, obwohl diese Sammlung von alten Geschichten einfach nichts damit zu tun haben.
      Würde mich nicht wundern wenn die Deutschen Fans der Reihe wegen dem Erfolg der Serie auf jedem gebundenem Buch eine Game of Thrones Aufschrift und einen 100% random Titel ertragen müssen.

      Die Original Übersetzten Titel der ungeteilten Ausgabe sind halt zu langweilig. ¯\_(ツ)_/¯

      EDIT: Bei HdR kann man auf Deutsch heute noch die rote Ausgabe in einem gebundenem Band mit alter Margaret Carroux Übersetzung kaufen. Wär schön wenn es sowas auch für die asoiaf Bände gäbe. :/
      Art is not a democracy. People don't get to vote on how it ends.
      Auf dem Cover ist ja aber so ziemlich alles drauf, was sich gut verkauft: Schattenwolf, "Winter is coming", natürlich der obligatorisch riesige Name des Autors und "GRRM" für diejenigen, die seinen ganzen Namen nicht kennen. So merkt jeder: JA, das ist das Buch zur TV-Serie.
      Aus kommerzieller Hinsicht absolut nachvollziehbar, zumal der Preis ja letztlich gleich bleibt. Mal sehen, wie groß die Schriftgröße sein wird.

      Edit: Fehlt nur noch "Wer Game of Thrones mag, wird diese Buchreihe lieben".

      Noch ein Edit, damit die 5 voll ist. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „ValarFaghjuh“ ()

      Wie viele Neu-Ausgaben will Randomhouse nun noch herausbringen? (Für jeden noch kommenden Band eine?) Mit ungekürzten Ausgaben hätte ich ehrlich gesagt nicht vor dem letzten Band gerechnet. Es ist aber definitiv interessant zu sehen, für wie dumm Randomhouse die GoT Fans hält, wenn sie der Meinung sind, dass man die armen Leute nicht mit einem überflüssigen Namen für eine Buchreihe überfordern sollte. Am besten schreiben sie Game of Thrones noch auf alle anderen Roman von Martin drauf.
      -There was a signature here, it's gone now! :search:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lohengrin“ ()

      Da der erste Band "Der Winter naht" heißt, schätze ich wird der nächste ein anderes Motto eines der großen Adelshäuser tragen, vermutlich "Hört mich brüllen".
      Im Übrigen hoffe ich doch, dass die restlichen Paperbacks dennoch unverändert erscheinen, das würde sich sonst im Regal doof machen.
      -There was a signature here, it's gone now! :search:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lohengrin“ ()

      Wahrscheinlich.
      Aber da kennt sich jetzt dann echt bald keiner mehr aus.
      Ich bleibe da jetzt erst mal bei meiner englischen e-Book-Ausgabe. Und am Ende - wenn ich nicht total enttäuscht bin von der Reihe/G.R.R.M. das noch zu Lebzeiten schafft - hoffe ich, dass es mal eine schöne repräsentative Gesamtausgabe gibt.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Narannia“ ()

      Da ich es jetzt schon auf englisch gelesen habe, würde ich dann auch nur die Englische haben wollen. Habe eh etliche schöne englische Ausgaben im Regal stehen. Hab' mir aus London mal eine schöne LOTR-Ausgabe mitgenommen mit Illustrationen im Hochglanzprint von Alan Lee und mit Goldschnitt. Also auch wenn ich inzwischen froh um mein kindle bin, so weiß ich schöne Bücher durchaus zu schätzen. :D
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Nicht nur, dass jetzt die Buchreihe auch nach der Serie benannt wird (vermutlich aus Marketingzwecken, mit "Game of Thrones" kann der Durchschnittsbürger mittlerweile mehr anfangen als mit "Das Lied von Eis und Feuer"), der Untertitel ist sogar der Name der ersten Episode. Kaufen muss ich mir das ja zum Glück nicht. Für mich wird es immer "A Song of Ice and Fire" sein, der erste Band "A Game of Thrones" und niemals "Game of Thrones".
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Narannia schrieb:

      Hab' mir aus London mal eine schöne LOTR-Ausgabe mitgenommen mit Illustrationen im Hochglanzprint von Alan Lee und mit Goldschnitt.
      Hast du sie dir trotz oder wegen der Lee-Ilustrationen geholt? :D Mein Favorit wird ewig Ted Nasmith bleiben. :love:

      Ich bete ja auch inbrünstig , dass der Rest der Reihe noch als Taschenbuch im selben Look wie die vorigen erscheint. Sonst steig ich wohl sehr viel früher aufs Original um als gedacht.
      Eigentlich ist John Howe mein Favorit. Aber da musste ich nehmen, was da war. :D
      Nein, ich hatte jetzt nicht unbedingt nach einer bestimmten Ausgabe gesucht. Mir hat die Ausgabe damals einfach gut gefallen. Auch wenn's nicht Howe war. Da bin ich dann nicht so verbohrt. ;)
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.