• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Reread A Dance with Dragons (Daenerys V bis Reek III) Woche 82

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Finde es eigentlich logisch, dass ein Haus mit einem schlechten Ruf nicht ausschließlich Mistkerle hervorbringt, und sehe Domeric da als Beispiel für die Boltons.

      und da es auch aus einem "guten Haus" nicht so feine Menschen gibt. Aber trotzdem Domeric als Brandons Bastard hat was. Auch wenn ich Brandon (Neds Bruder) jetzt nicht zu meinen Lieblingen zählt.

      in Serrys Link versteckt...

      LordSerry schrieb:

      asoiaf.westeros.org/index.php?…ric-and-barbrey-knows-it/
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner
      Der Link funktioniert nicht, habe selber mal kurz danach gesucht, bis jetzt aber keine wirklichen Argumente gefunden.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      meiner Meinung nach vollkommen an den Haaren herbeigezogen- Blanker Unsinn.

      Nur weil seine Augenfarbe nicht erwähnt wird....
      Der Grund dafür ist doch klar, Domeric ist tot, hat seine Funktion erfüllt.Wozu müssen wir dieses Detaill wissen?

      Dass Bolton ihn dafür Ramsay nicht zur Rechenschaft zieht ist einfach, dass er ansonsten gar keinen Nachfolger hat.
      Kühle Berechnung, die zu Roose passt.

      Und für ihn sind die Augen bei dem Bastard natürlich wichtig, weil er daran erkennt, dass er von ihm sein muß. (bei nem Sohn, an dessen Herkunft er keine Zweifel hat, ist das nicht erwähnenswert)

      Brandon mag ein Halodri gewesen sein, aber das er jetzt irgendwie alle geschwängert haben soll.... sorry.
      Who is next?

      Außerdem weiß ich nicht, was das überhaupt für einen Wert für die Geschichte haben soll. Kann mir daher auch nicht vorstellen, dass GRRM da irgendein Hintergedanken hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stinkers Fuesse“ ()

      Ser Arthur Dayne schrieb:

      Nein, Davos hat seine Fingerknochen im Blackwater verloren. Aber die Stelle könnte darauf hindeuten, dass sich Melisandre irgendwann einmal als Davos ausgegeben hat. Oder sie hat einfach nach passenden Beispielen gesucht und ist dabei auf Davos' allgegenwärtige Knöchelchen gekommen.



      Ich bin über die Stelle gestolpert und vermute irgendwie, dass da doch mehr dahintersteckt. Melisandre ist für mich nicht der Typ, der einfach so dieses Beispiel wählt, weil ihr nix andres einfällt, Jon und Mance kennen doch Davos auch gar nicht. Und auch GRRM ist nicht der Typ, der sowas beiläufig schreibt. Und sei es nur, damit sich seine Leser während der langen Zeit zwischen den Veröffentlichungen die Köpfe zerbrechen. ;)
      Wenn Melisandre sich mal als Davos ausgegeben hätte, müssten wir über Davos nicht davon wissen?

      penelope schrieb:

      Wenn Melisandre sich mal als Davos ausgegeben hätte, müssten wir über Davos nicht davon wissen?
      Ein Davos - POV, wo Davos nicht Davos ist?
      Da müsste es eher ein POV sein, wo Davos vorkommt, aber nicht der POV ist. Da fällt mir gerade aber nichts ein.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Da müsste es eher ein POV sein, wo Davos vorkommt, aber nicht der POV ist. Da fällt mir gerade aber nichts ein.
      Es gibt da Cressens Prolog, aber ich denke nicht, dass es dort Sinn machen würde für Mel sich selbst oder jemand anderen als Davos auszugeben. Wahrscheinlich wird das noch in den kommenden Büchern passieren.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)
      zu Reek:
      Ich bin erschüttert, wie Roose mit seinem Sohn spricht, bzw eher darüber wie Ramsay mit seinem Vater spricht. Ich hatte das nicht mehr auf dem Schirm.
      Er tanzt ihm ja regelrecht auf der Nase rum und kann machen was er will. Vor allem da Roose ganz genau weiss, was der so treibt. Auch die scheinbare Gleichgültigkeit/Hilflosigkeit das Ramsay anscheinend seinen früheren Sohn ermordert hat und zukünftige Söhne auch von Ihm ermordet werden würden.
      ( @onyx dagegen ist ja Tywin <> Tyrion eine vorbildliche und harmonische Vater-Sohn Beziehung :) )
      Ganz ehrlich, auch wenn ich Gefahr laufen würde, dass mein Name, mein Haus ausstirbt, würde ich doch nicht so einen Typen wie Ramsay rumaufen lassen der den eigenen Namen so in den Schmutz zieht.
      Ja,beide sind wirklich erschreckend.Hilflos kommt mir Roose nicht vor und er will die "Eskapaden" seines Bastards zwar keinesfalls an die Öffentlich kommen lassen,an sich scheinen diese Taten ihn aber überhaupt nicht zu schockieren.Auch scheint er sich mit solchen Dingen,wie der Beschaffenheit von Menschenhaut für Kleidung recht gut auszukennen....
      Ich bin hier sehr gespannt,was wir noch über die Boltons erfahren werden.

      Ajantis schrieb:

      ( @onyx dagegen ist ja Tywin <> Tyrion eine vorbildliche und harmonische Vater-Sohn Beziehung )

      Ja,nicht wahr? :D
      Allerdings weiß Ramsay hier auch wann Schluss ist und Roose kann ihn immerhin noch "weggucken".
      Ich möchte allerdings gar nicht wissen,wie der weitere Tag verlief,als Roose dann abgereist war.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison