Comics

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Erbauer wrote:

      Maegwin wrote:

      Damit habe ich genug Lesestoff für eine knappe Dreiviertelstunde.


      Das ist echt nervig bei Comic und Manga X/


      Ja, das finde ich allerdings auch total nervig und vorallem auch schade.
      Ich hab eine Zeit lang auch sehr gerne Mangas gelesen und mir auch recht viele angeschafft. Aber es ist einfach blöd 6 Euro oder mehr auszugeben und dann ist man nach 30 bis 45 Minuten schon fertig. Da kaufe ich mir lieber ein Buch für das Doppelte oder mehr und hab dafür um einiges länger zu lesen.
      Zwar finde ich Mangas wirklich hübsch anzusehen (großer Anime und Japan-Fan :love: ), aber irgendwie finde ich das dann doch doof....auch wenn ich weiß, wieviel Arbeit darin steckt lohnt es sich nicht so sehr für mich....vielleicht bin ich auch zu alt für Mangas xD
      Comics habe ich allerdings noch nie gelesen, außer Donald Duck etc. als Kind xD
      Wenn man sich gleichermaßen auf die Zeichnungen und den Text konzentriert und genau liest/anschaut halten viele Comics sehr viel länger vor als 30 oder 45 Minuten. Manchmal ist es auch wie bei einem guten Buch. Beim ersten Lesen verschlingt man es geradezu und übersieht halt so einiges. Etwas das vielen EUF Lesern hier bekannt sein dürfte ;) . Erst beim zweiten Durchgang endeckt man viele Einzelheiten und Details die man vorher übersehen hatte. Bei Comics und Graphic Novels ist es ganz ähnlich.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      @Dreenan Kel Zalan, @The Dragonknight, Kann sein, werd ich bei Killing Joke mal versuchen. Ich habe bisher nur ein paar Manga und ein Comic gelesen, also habe ich keine grosse Erfahrung :)

      Daenerys85 wrote:

      (großer Anime und Japan-Fan )

      Nippon Banzai!

      Daenerys85 wrote:

      .vielleicht bin ich auch zu alt für Mangas xD

      Wie kann man zu alt fuer Death Note, Neon Genesis Evangelion oder Shingeki no Kyojin sein? :huh:

      Daenerys85 wrote:

      Comics habe ich allerdings noch nie gelesen

      Vor Batman - das erste Jahr hatt ich auch nie ein Comic gelesen.

      Erbauer wrote:

      Wie kann man zu alt fuer Death Note, Neon Genesis Evangelion oder Shingeki no Kyojin sein?

      Ich konnte mich nie mit Anime und Mangas anfreunden,irgendwie fehlt mir da der Zugang.Im Jahr 2002 sind wir mit anderen aus der Familie über Ostern verreist,und ich erinnere mich wie genervt ich war,weil ein Cousin (ein Jahr alter als ich) sich jeden Abend Dragonball ansehen musste. Dafür war er massiv gelangweilt, als ich mir das Uefa-Cup Halbfinale BVB : AC Mailand angesehen habe.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Ich habe Dragonball nicht gesehen und sollte eigentlich nichts sagen, aber... Also, falls du irgendwann Zeit hast und unbedingt die mysterioese Beliebtheit der Anime verstehen willst, solltest du dir etwas...aehhmm... Anspruchvolleres ansehen.

      Death Note ist ein sehr guter krimi und das Fantasy-Anteil hat eine grosse Bedeutung, wird aber nicht absurd, sondern clever eingesetzt.

      Neon Genesis Evangelion, Lieblingsanime von @Lann wird als "pseudo-philosophisch" bezeichnet. MMn ist das ein Haufen spannender Charaktere und sehr viel Anregung zum Nachdenken.

      Der Rest, was ich dir empfehlen koennte, hat entweder sehr zaehen Anfang oder ist manchen zu kindisch, die oben gennanten sollten dich interessieren... Und falls du zufaelliger Weise auf Action-Splatter-Horror stehen solltest, kannst du dir auch Shingeki No Kyojin (Attack on Titan) anschauen.
      Die langen Shonen/Ganbatte-Animes brauchen wohl erst einmal etwas Zugang, ehe man mit ihnen warm und den Charakteren werden kann. Die meisten ermüden irgendwann, weil sie entweder nicht vom Fleck kommen oder die Protagonisten immer mehr irgendwelche absurden Techniken lernen. Dragon Ball und Nachfolger sind da mit zu nennen, wobei der Anime schon einer der klassischen ist. (Hab ihn wenn auch nicht komplett gesehen).

      Zu den oberen Punkten von Erbauer stimme ich zu.
      Neon Genesis Evangelion ist einer der besten Animes mMn, aus den Gründen die Oben genannt wurden. Mir ist er auch nicht "pseudo-philosophisch".

      Code Geass sollte auch noch genannt werden (wurde der schon im Anime-Thread beleuchtet?), der hier empfohlen werden kann. Weist große Schnittmengen mit Death Note und NGE auf, nur dass sich das ganze auf Politik und Machtspiele fokussiert, sowie mit Mechas. (die 2. Staffel davon mehr als die erste, so habe ich das Gefühl.) :D Zeichenstil ist vielleicht im Gegensatz zu den anderen erst mal etwas gewöhnungsbedürftig und greller?

      Mit Comics selbst bin ich teilweise nicht richtig warm geworden, außer vielleicht Asterix. ^^
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Post was edited 1 time, last by “Aki-chan” ().

      Code Geass hab ich nicht genannt, da ich die erste Folge mehrmals abgebrochen hab, bis ich es endlich zu ende schaute und ab der zweiten Folge begann, die Geschichte zu lieben :)
      FMA Brotherhood, mein Lieblingsanime hat auch ziemlich langweiligen Anfang.

      Sonst kann ich Rainbow nisha rokubou no shichinin empfehlen. Die Story dreht sich um Jugendliche, aber nicht um bunten Magierschulen oder coolen Highschools, sondern um einem Heim, dass von einem pedofilen Doktor und sadistischen Offizier geleitet wird. Die erste Haelfte der Serie ist episch, traurig, lustig und nochmal episch. Das Ende haette aber besser sein koennen...

      Um zu den Comics zurueck zu kommen: Schon der Cover von The Killing Joke ist genial! Ich fang mal mit lesen an...

      P.S. Ich liebe den Zeichenstil von Code Geass!!!

      Erbauer wrote:


      Daenerys85 wrote:

      .vielleicht bin ich auch zu alt für Mangas xD

      Wie kann man zu alt fuer Death Note, Neon Genesis Evangelion oder Shingeki no Kyojin sein? :huh:


      Die Animes der drei genannten habe ich weggesuchtet und schaue sie gerne jederzeit wieder - die Mangas habe ich dazu aber nicht gelesen. Eben weil mir das zu kurzweilig ist, was ich dann doof finde xD
      Weiß nicht wie ich das erklären soll ^^
      Hab zum Beispiel die Mangas zu Sailor Moon (Neuauflage) alle, zu Hause und ich hatte Elfenlied, Prinzessin Sakura und Detectiv Conan ein paar Bände und ein paar EInzelbände. Aber irgendwie reizen mich Mangas nicht so sehr. Ich schaue sie mir gerne im Laden an, also den Zeichenstil vom EInband, aber kaufen tue ich sie dann nicht - lese einfach lieber Bücher ;)
      Animes dagegen kaufen ich mir jeden Monat neu - gerade kam "Erinnerungen an Marnie" - bin aber noch nicht zum Gucken gekommen.
      Kennt den schon jemand von euch??
      Ja, ich lese auch nur eine Manga-Reihe, ich dachte du wuerdest fuer die Storys zu alt sein :)

      The Killing Joke gelesen! Fuer jeden Joker-Fan ein Muss! Mehr muss man auch nicht sagen.

      In dem Comic gab es auch Bonusmaterial. Eine Kurzgeschichte, "Ein Normaler Mann" ist halt kurz, aber ich fand schon die ersten Saetze von dem Hauptcharakter spannend.
      Eine Geschichte ueber Clayface hat ziemlich bunten, unpassenden Zeichenstil, aber die Story ist spannend und Clayface sehr interessant!
      Der erste Aufrtitt von Joker in Batman 1 ist ziemlich langweilig, aber man kann ja diese alte alberne Art von Batman-Comics mit heutigen vergleichen.
      Nächste Woche kommt Dawn of Justice in die Kinos. Die Trailer fand ich ganz ansprechend und der Hype ist auch entsprechend groß. Wie sind so eure Erwartungen? Ich werde den Film erst nach Ostern sehen, was mir ganz entgegen kommt, weil ich noch eine gewisse Restskepsis habe und hoffe, dass die ersten Meinungen die zerschlagen. Ich bin auf jeden Fall gespannt.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Da der Film Dawn of Justice heisst, muss ich wohl mit Wonder Woman klar kommen.
      Geschluckt.
      Da der Regisseur Zack Snyder heisst, muss ich mit gaaaanz viel CGI klar kommen.
      Geschluckt.
      Show Spoiler
      Bruce Wayne sieht, wie Superman Menschenmassen abschlachtet und ist sauer wie ne Zitrone. Batman und Superman treffen sich zweimal, beim zweiten mal hat Batman Kryptonit dabei und will den von Menschen mittlerweile verhassten Alien gruen und blau pruegeln, Doch Lex Luthor (Der wohl auch der Vater von dem Troll ist, der in Moria Frodo weh getan hat) hat Doomsday geschaffen (mit der Leiche von General Zoth?) und der will Knochen knacken hoeren, doch da verwandelt sich eine mysterioese, reiche Frau sich zu einer anderen mysterioesen Frau, die ein Brust zu viel hat. gemeinsam besiegen sie Doomsday und gruenden die Gerechtigkeits Liga.
      Superman wird nicht sterben, da weitere Justice League Filme gaplant sind.

      Worauf soll ich jetzt gespannt sein? Auf die Erklaerung der Szenen in der Wueste?

      Erbauer wrote:

      und will den von Menschen mittlerweile verhassten Alien


      Mir schien es so, als würde zumindest Supermans Ruf durchaus zweiseitig dagestellt werden. Wir sehen ja die Leute, die ihn unbedingt mal anfassen wollen.

      Mir macht Batman aber ein bisschen Angst. Dass er paranoid genug ist, aus Sicherheitsgründen gegen Superman kämpfen zu wollen, traue ich ihm zu, aber mir gefällt nicht, dass das erste, was er scheinbar negativ gemeint zu Clark Kent sagt "An Alien" ist. Batman sollte nun wirklich nicht xenophobisch sein. Und Brandzeichen sind mir auch ein bisschen zu viel für Batman.
      Wieso sind sich alle sicher, dass Batman wirklich diesen Typen gebrandmarkt hat? Hab bei den Trailern eher auf die Kaempfe geachtet.
      Ich verstehe eher nicht, warum er Superman hasst, obwohl er weiss, dass der Kryptonier paar Wolkenkratzer zerstoert hat, um die Menschheit zu retten? Oder wolte General Zoth uns gar nicht abschlachten?

      Lann wrote:

      Mir schien es so, als würde zumindest Supermans Ruf durchaus zweiseitig dagestellt werden. Wir sehen ja die Leute, die ihn unbedingt mal anfassen wollen.

      Musste bei der Szene gleich an Spectre denken :D

      Um auch was postives zu sagen:
      Was ich interessant finde, ist der verringerte Altersunterschied von Bruce und Alfred.
      Affleck als bulliger Batman find ich total passend.
      Der Schauspieler von Lex Luthor war im Trailer total cool!