Deutsche Fernsehproduktionen (OMG) vs. Serien-Hype aus US (YES)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Oh ja, die Situation hatte ich auch schon. Denke so, Mann weg, nichts zu tun, kannst ja mal was bei Amazon gucken. Dann such ich eine halbe Stunde, kann mich nicht entscheiden und hab keine Lust mehr. Ist mir auch schon passiert :D
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SamsMams wrote:

      Aber das kostenlose Angebot reicht mir grundsätzlich auch, ist schon eher so das ich vor lauter Auswahl nicht weiß was ich schauen soll und dann einfach zum Buch greife

      SuSansa wrote:

      Oh ja, die Situation hatte ich auch schon. Denke so, Mann weg, nichts zu tun, kannst ja mal was bei Amazon gucken. Dann such ich eine halbe Stunde, kann mich nicht entscheiden und hab keine Lust mehr. Ist mir auch schon passiert :D

      Mir auch :D Da dachte ich, ich schau mir noch was vorm schlafen an und hab auch ne halbe Stunde gestöbert. Wird mir aber wohl nicht mehr so oft passieren, weil ich auf der Playstation schaue und Amazon in der Video-App anscheinend das Design verschlankt hat.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Ich habe auch Netflix und Amazon Prime und bin mit dem Angebot sehr zufrieden. Die beiden Anbieter ergänzen sich wirklich wunderbar. Ich muss aber sagen, dass die Netflix-App ungefähr 1000 mal besser ist. Ich ärgere mich jedes mal über Amazon. Es ist einfach irrsinnig umständlich. z.B. wenn man die Sprache ändert (ich sehe was ich kann im O-Ton), muss man bei jeder weiteren Folge extra die Sprache ändern. Außerdem kann man nicht einfach mit 1-2 Klicks die Sprache ändern. Um die nächste Folge abzuspielen oder zu pausieren sind auch mehrere Klicks notwendig - das ist bei Netflix alles einfach viel angenehmer gelöst.

      Vielleicht tue ich dem deutschen Fernsehen auch unrecht (Österreich produziert sowieso nur Müll und Müll-Kopien von deutschen Müll-Shows), aber serientechnisch gibt es für mich nur Shows auf "Alarm für Cobra 11"-Niveau. Ich schaue auch schon gar nicht mehr ob es etwas geben könnte, da ich einfach nicht daran denke, dass da was gutes laufen könnte. Sonst ist der Unterhaltungssektor halt mit diesen Lückenfüller-Shows und Promi-Klatsch-und-Tratsch wie Taff und wie sie alle heißen, zugemüllt.

      Alle Lückenfüller-Shows die mich zwar persönlich nicht sonderlich interessieren, aber auch nicht stören (Mieten, kaufen, wohnen; das perfekte Dinner, etc) werden imho totproduziert. Die laufen, bis sie komplett ausgelutscht sind und es absolut nichts neues mehr gibt. Dating-Shows kann ich sowieso nicht sehen, die sind einfach NUR cringeworthy.

      Soll jetzt nicht heißen, dass ich nicht auch mal was Doofes zum Abschalten schauen will - aber ich möchte mich nicht genieren, dass ich der selben Spezies angehöre, wie die Filmmacher/Leute die sich das tatsächlich gerne ansehen.

      Chopsticks wrote:

      Ich ärgere mich jedes mal über Amazon. Es ist einfach irrsinnig umständlich. z.B. wenn man die Sprache ändert (ich sehe was ich kann im O-Ton), muss man bei jeder weiteren Folge extra die Sprache ändern. Außerdem kann man nicht einfach mit 1-2 Klicks die Sprache ändern.


      3 Klicks. Auf die Taste "Einstellungen" - "Wiedergabesprache" - "Englisch" - fertig.
      Dass er sich das nicht für die nachfolgenden Sendungen merkt ist doof, ja. Aber es ist schnell eingestellt.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Chopsticks wrote:

      Alle Lückenfüller-Shows die mich zwar persönlich nicht sonderlich interessieren, aber auch nicht stören (Mieten, kaufen, wohnen; das perfekte Dinner, etc) werden imho totproduziert.

      Diese Serien lassen sich halt ziemlich billig produzieren und so hat RTL-Tochter Vox schnell den ganzen Nachmittag gefüllt, ohne einen großen Aufwand zu haben. Am meisten irritiert mich da immer noch die Hochzeits-Show. Das soll doch für die Pärchen der schönste Tag ihres Lebens sein und dann treten die damit in einen Wettstreit. Am Ende der Woche kriegen sie dann die Kritik der anderen zu hören, wonach prinzipiell schlechte Stimmung herrscht.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Alle Jubeljahre schau ich sowas sogar ganz gerne. Also Miete kaufen wohnen oder Perfekte Dinner. Wenn ich mich ganz matschig in der Birne fühle. Ist auf jeden Fall besser als dieser Realitydokukram, der mich ganz kirre machen würde.

      Aber es stimmt schon, da wird so viel produziert, dass man da eh nicht hinterher kommt. Keine Ahnung, wer sich sowas täglich ansieht.

      Brigthroar wrote:

      Am meisten irritiert mich da immer noch die Hochzeits-Show.


      Die bekommen dafür bestimmt Geld. Verstehen kann ich es auch nicht, aber ich schätze, das ist die Antwort.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Die bekommen dafür bestimmt Geld. Verstehen kann ich es auch nicht, aber ich schätze, das ist die Antwort.

      Einige Kandidaten habe ich tatsächlich auch so für blöd gehalten :whistling: Aber Geld wird wohl noch ein wesentlicher Faktor sein.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Vielleicht auch das Bedürfnis mal im Fernsehen sein zu können?

      Warum man sich dafür zum Depp macht. Gerade bei Bauer sucht Frau, was ich manchmal schaue (wie ich zu meiner großen Schande gestehen muss!). Also echt, manche, da kann man echt nur den Kopf schütteln.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Ich habe eine Schwester,die vor einigen Jahren nach Australien ausgewandert ist. Damals hatte sie sich,wegen des Geldes, bei "Die Auswanderer" (oder so ähnlich) beworben,da so ein Umzug um die halbe Welt doch recht teuer ist. Sie wurde allerdings abgelehnt, da wohl kein Drama in Sicht war (einheimischer Verlobter,sehr gute Sprachkenntnisse, abgeschlossenes Studium+gut bezahlter Job in Aussicht).
      Damit konnte man wohl nicht den Scheiter-Voyeurismus der Zielgruppe bedienen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Wie man sich dafür zum Deppen macht - stimmt teilweise. Was ich gerne im Internet schaue ist Fernsehkritik TV von Holger Kreymeier. Dort bekommt man einen manchmal einen guten Einblick in die Produktion solcher Formate und die heutige TV-Landschaft. Oft sind es die Regieanweisungen (ist oft/oder alles gestellt) und Knebbelverträge mit denen die Leute, falls sie sich dort einfach ohne Vorwissen/Vorahnung für solche Shows bewerben, verarscht oder bloßgestellt werden. Es wird vieles bei solchen Sendungen gestellt, teilweise auch gegen den Willen der Leute, die da mitmachen. Sind sicher nicht alle Sendungen, betrift wohl auch eher RTL (Bauer sucht Frau, Posch etc.) als Vox mit Mieten, kaufen, wohnen und Perfektes Dinner (diese Sachen sind ja noch harmlos). Lange aber nicht mehr gesehen - zu meinem Glück. Und ja Voyeurismus wird allgemein gern bedient, zu dem was HappyTime schrieb.

      Kosten werden da auch nicht einberechnet, die für Beleuchtung (extreme Stromkosten) und Zusatzkosten draufgehen. Die übersteigen gerne mal den Gewinn oder die geringe Gage bei solchen Produktionen. Bei der Hochzeitssendung kann ich mir das weniger vorstellen, aber trotzdem ist ein Teil des Gewinns dann weg.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)
      Ich habe eine Schwester,die vor einigen Jahren nach Australien ausgewandert ist. Damals hatte sie sich,wegen des Geldes, bei "Die Auswanderer" (oder so ähnlich) beworben,da so ein Umzug um die halbe Welt doch recht teuer ist. Sie wurde allerdings abgelehnt, da wohl kein Drama in Sicht war (einheimischer Verlobter,sehr gute Sprachkenntnisse, abgeschlossenes Studium+gut bezahlter Job in Aussicht).
      Damit konnte man wohl nicht den Scheiter-Voyeurismus der Zielgruppe bedienen.


      Das klingt sehr wahr.
      Selbst anfangs eigentlich ganz nette Formate wie dieses Mietwohnungsuchding degenerieren innerhalb von ein paar Staffeln oft inzestiös zu Social P, was ich bisweilen recht betrüblich fand. Insbesondere da man den Leuten die hochwertige Barbara-Salesch Schauspielkunst bei den Regieanweisungen anmerkt.
      I have been despised by better men than you.

      Aki-chan wrote:

      als Vox mit Mieten, kaufen, wohnen und Perfektes Dinner (diese Sachen sind ja noch harmlos).

      Vox gehört praktisch zur RTL-Gruppe und da laufen auch die Auswanderer ;) Wobei die meisten Menschen dort noch den Eindruck machen, als würden sie wissen worauf sie sich einlassen. Bei RTLs Kuppelshows hatte ich den Eindruck nie.

      Maegwin wrote:

      Selbst anfangs eigentlich ganz nette Formate wie dieses Mietwohnungsuchding degenerieren innerhalb von ein paar Staffeln oft inzestiös zu Social P, was ich bisweilen recht betrüblich fand. Insbesondere da man den Leuten die hochwertige Barbara-Salesch Schauspielkunst bei den Regieanweisungen anmerkt.

      Das kann man praktisch auf alles, vor allem im Privatfernsehen, anwenden. Man beachte nur mal Einsatz in 4 Wänden. Anfangs wurden da nur einzelne Räume im Mittagsprogramm und irgendwann kamen mal Spezials mit Häusern. Dann kam das Drama mit Schicksalsschlägen, Messihäusern und Ruinen. Irgendwann kann man das auch nicht mehr toppen und die Sendung nutzt sich ab.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Auf RTL2 läuft diese Entrümpelungs Sendung und da haben mal meine Nachbarn mit gemacht. Die sind aber eh völlig fernsehgeil, bei so ner Familien Game Show waren die auch.
      Der ehemalige Nachbar meiner Arbeitsstelle hat dort ebenfalls mitgemacht bzw. wurde dort von seiner Lebensgefährtin angemeldet. Er ein Messie und Choleriker, das tragische war das er genauso ist wie er in der Sendung aufgetreten ist. Das fand ich ganz gruselig und schockierend weil ich eben auch immer dachte, dass das alles gespielt wird. Manchmal sind die Menschen wirklich so. :/
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.
      Bei Bauer sucht Frau stylen sie bei Bedarf auch mal die Kandidaten um. Ein Kumpel von mir kannte mal einen Bauern, weil die Eltern im selben Dorf leben und er meinte, der sah vor der TV-Produktion spackiger. In Oli Geisens Talkshow wurde das sogar im Publikum gemacht. Mein früherer Nachbar war da mal von der Schule aus und hat vor Drehbeginn nen neuen Pulli bekommen.

      Von einer anderen Kandidatin habe ich allerdings auch gehört, dass sie auch ohne Vorgaben das Senders mit Idiotie geglänzt hat. Ist immer ganz lustig, wenn man mal jemanden findet, der die Teilnehmer kennt. Ein Mitschüler von mir war auch mal Gast bei Britt. Dem musste man auch keinerlei Regieanweisungen geben, obwohl man ihm zu Gute halten kann, dass er sich vor der Kamera tatsächlich besser benommen hat, als ich das von ihm sonst kannte :rolleyes:
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Also ich glaube früher habe ich mal ab und zu nachmittags, wenn mir wirklich richtig langweilig war mal solche Gerichtsshows angeschaut. Und schon das war eigentlich zuviel. Gescriptet, völlig verblödet dargestellt und kein bisschen überzeugend dargestellt. Heutzutage würde jeder Versuch solche Reality-Soaps und Pseudo-Dokus womöglich damit enden, dass ich nach zwei Minuten gegen die nächste Wand laufen würde und meinen Kopf solange dagegen hämmere, bis ich womöglich selbst meinen Namen dabei vergessen hätte. Das einzige wie ich darauf noch aufmerksam werde ist durch Holger Kreymeier gewesen und Kalkofes Mattscheibe.
      Ich möchte mal zwei Beispiele zeigen, die so derart debil sind, dass man sich nicht wundern muss, warum es mit dem deutschen Fernsehen den Bach runtergeht und dieses Medium langsam stirbt:
      Kalkofe 1: youtube.com/watch?v=4P_UfOchHH0
      Kalkofe 2: https://www.youtube.com/watch?v=lTN3GApljxc
      Zum Glück kann das Kalkofe so gekonnt parodieren.

      Ser Erryk wrote:


      Ich möchte mal zwei Beispiele zeigen, die so derart debil sind, dass man sich nicht wundern muss, warum es mit dem deutschen Fernsehen den Bach runtergeht und dieses Medium langsam stirbt:
      Kalkofe 1: youtube.com/watch?v=4P_UfOchHH0
      Kalkofe 2: youtube.com/watch?v=lTN3GApljxc
      Zum Glück kann das Kalkofe so gekonnt parodieren.


      Ein Kalkofe-Fan :hail: Der Mann ist super! Werd mir das gleich mal reinziehen, der falsche Buchstabe in einer Suppe.... das geht gar nicht.

      HappyTime wrote:

      Ich habe eine Schwester,die vor einigen Jahren nach Australien ausgewandert ist. Damals hatte sie sich,wegen des Geldes, bei "Die Auswanderer" (oder so ähnlich) beworben,da so ein Umzug um die halbe Welt doch recht teuer ist. Sie wurde allerdings abgelehnt, da wohl kein Drama in Sicht war (einheimischer Verlobter,sehr gute Sprachkenntnisse, abgeschlossenes Studium+gut bezahlter Job in Aussicht).
      Damit konnte man wohl nicht den Scheiter-Voyeurismus der Zielgruppe bedienen.


      Kann ich bestätigen. Neben mir saß mal eine beim Friseur, die mit ihrer Familie nach Schweden oder Finnland (weiß nimmer genau) auswandern wollte. Die wurden auch abgelehnt. Sie konnten die Sprache schon und ihr Mann hatte wohl auch schon eine Arbeitsstelle dort.

      Und mein Mann und ich hatten uns mal bei Mieten Kaufen Wohnen beworben ... im Bogen wurde schon nach etwaigen Konfliktpunkten gefragt.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Um mal auf den Thread-Titel zurück zu kommen...
      Der größte Teil dieser Müllsendungen, Scripted Reality Soaps, Daily Talks & co. sind ja auch nur Kopien gleich schlechter US-Vorbilder... ;)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I