Arya Stark

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich bin noch nicht so weit mit den Büchern, deswegen kann ich jetzt nur vom Serien Canon sprechen und bitte um Nachsicht, falls es sich hierbei schon um eine langbekannte Theorie handelt:

      Ich habe langsam das Gefühl, dass das Mädchen, gegen das Arya die ganze Zeit kämpft, eigentlich sie selbst ist. Geht es da nur mir so?
      Wenn ich nicht irre, haben wir von ihr keinen Namen. Gut - sie ist niemand, aber Jaqen H'gar hat auch so etwas wie einen Namen.
      Dann kommt es mir so vor, als würde das Mädchen genau die Gefühle personifizieren, die Arya in sich trägt und die sie davon abhalten, ein Niemand zu werden. Und ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass sie die ganze Zeit mit sich selbst kämpft. Sowohl innerlich, als auch körperlich und ich finde die Kämpfe mit dem Mädchen personifizieren einfach den inneren Konflikt, den sie führt. Daher kam mir diese Theorie in den Sinn :)
      Meine Theorie zu Arya ist: Sie erlernt alle Fähigkeiten der Gesichtslosen wird aber nicht zu "Niemand" sondern Flüchtet (Sie klaut sich einige Gesichter, falls diese zum Gesichtstausch benötigt werden. Blicke da noch nicht ganz durch und habe auch die Bücher nicht mehr im Kopf).

      Sie tötet alle, die noch auf Ihrer Liste übrig sind und wird am Ende von Jaqen H'ghar getötet.
      Warum will oder vielmehr wollte Arya zu den FM gehören? Ich verstehe ihre Motivation sowieso nicht. Nur um überhaupt irgendwo dazu zugehören? Sie hat ja nach ihrer Meinung keinen mehr, ihre Familie ist ja tot. Auch habe überhaupt keine Idee wohin Ihre Story noch hinführen soll. Das plätschert so vor sich hin ohne Sinn und Verstand.

      Oder aber das ist nur Vorspiel für irgendetwas Großes ... who knows?

      LadySnow wrote:

      Ich denke sie ging zu denen, weil sie sich rächen wollte und dachte, dass die FM ihr dies ermöglichen. Und natürlich auch deswegen, weil sie einsam war und dazugehören wollte.


      Das denke ich auch. Ihre Tante war tod, ihr großer Bruder ebenfalls. Wo sollte sie also hin? An der Mauer hätte sie Jon, könnte aber keine Rache üben. Jaquen hat ihr die Hilfe angeboten. Sie konnte ja nicht ahnen worauf sie sich da einlässt.
      Und das Jaquen sie gesucht hat, ist ja nicht so abwegig und wurde wohl eh vermutet. Denn erstens stellt sich die Frage, was er so abgelegen von Braavos macht und zweitens, warum lässt er sich gefangen nehmen?
      Ja, das ist ihre einzige Motivation... Was sie nur noch sah war, dass alle Mitglieder ihrer Familie starben, sobald sie in die Nähe kam, der Weg in den Norden versperrt war, und sie hatte nichts mehr, wo sie noch hin konnte. Buch-Arya hat ja sogar Braavos erst als zweite Wahl genommen als der Kapitän in Salzpfann ihr sagte er fährt nicht in den Norden. Und auch in der Serie glaube ich wollte sie zuerst nach Norden, oder? Aber das Schiff fuhr eben nur nach Braavos. Und dort konnte sie das lernen, was ihr aus ihrer Sicht für ihre Rachepläne am meisten nützt: Unerkanntes Eindringen in gut gesicherte Orte und deren Bewohner töten und es wie einen natürlichen Tod aussehen lassen.

      Dass die FM ihr das nicht durchgehen lassen werden, ist ihr entweder egal, sie hats verdrängt oder sie hat mit den FM ähnliches vor wie Dany mit den Khals, nur mit dem Resultat, dass sie dann die letzte ist. Und mich würde es nicht mal überraschen, wenn im Haus von Schwarz und Weiß nicht mal viele Menschen wären... Aber ich glaube dass sie eher versucht nach Westeros zu fliehen als den Tempel anzugreifen, dazu müsste sie schon SEHR wütend und verzweifelt sein.

      Aber ich denke eher dass sie von den FM trotzdem noch erwischt wird. Und zwar dann, wenn sie nicht mehr damit rechnet. Vielleicht schon wieder im Norden, feiert das Wiedersehen mit Sansa, Jon und evtl Rickon und Bran und wird plötzlich von hinten erstochen und zum Vorschein kommt Jaqen oder die Heimatlose... Derjenige von beiden zumindest der die nächste Folge überlebt, wobei das kann ja bei den FM anders aussehen^^
      Ich vermute eine großen Plan dahinter, der in die Richtung geht das die Kills die Arya noch auf ihrer Liste hätte...mal angenommen sie zieht das durch...... es würde das politische Gefüge stark beeinflussen wenn Cersei umgebracht werden würde durch Arya.
      Aber in der Serie ist es bisher viel zu waage auf irgend etwas zu schließen....etliche Logiklücken und eine leicht wirre Storyline lassen mir da zig Möglichkeiten einfallen, eine krummer als die nächste 8|
      Was jetzt der große Plan ist?... Das Gleichgewicht der Welt zu erhalten, irgendwas in der Richtung. Da meiner Meinung nach Jaqen den Vogel abgeschossen hat mit der Aussage Arya ist jetzt ein Niemand und sie es ja verneinte ist das ..naja...leicht wirr das ganze. Dennoch, Jaqen hat Arya auf dem Radar, die Sache ist noch nicht durch.

      Auch wenn es jetzt komplett daneben ist aber.... Staffel 7,die erste Sequenz der ersten Folge,nen Kameraflug über Braavos,ab in den Tempel und irgendwas gescheites a la die Vewalter des Hauses sprechen über Arya und das sie jetzt wie ne Marionette letztendlich benutzt wird, gar nicht mal ausnutzend oder schlecht gemeint, sondern eher Richtung...Ein Mädchen wird Ihren Weg gehen im Sinne der Faceless Men. Ne erklärende zwei Minuten Szene, und dann ab mit Staffel 7. Aber das Haus von Schwarz und Weiß muss einfach noch besser erklärt werden,einige wenige Sätze könnten da reichen.

      Es ist einfach wiedersprüchlich, Arya ist ne Stark und will nach Hause aber killt als erstes Herrn Frey. Die Zwillinge anzusteuern statt Weißwasserhafen ist doch eigentlich nen Umweg von Braavos aus, oder schippert von da nichts ab in den Norden ?

      Post was edited 2 times, last by “kutna_hora” ().

      kutna_hora wrote:

      Es ist einfach wiedersprüchlich, Arya ist ne Stark und will nach Hause aber killt als erstes Herrn Frey. Die Zwillinge anzusteuern statt Weißwasserhafen ist doch eigentlich nen Umweg von Braavos aus, oder schippert von da nichts ab in den Norden ?


      Warum sollte sie denn als erstes ins zerstörte Winterfell?
      Sie weiß nur, dass Lord Frey alle ihre Leute und ihre Mutter und ihren Bruder ermordet hat und nimmt Rache dafür.
      Dafür hat sie doch die ganze Zeit im Haus von Schwarz und Weiß trainiert.
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Ich denke, dass dieses "Ich gehe nach Hause" natürlich auch auf Winterfell, aber ersteinmal auf Westeros bezogen war.
      Und sie sollte eigentlich keine Ahnung haben, dass sich Jon und Sansa auf Winterfell befinden.
      Ich glaube, dass Arya sowieso in erster Linie nach ihrer Rache strebt, ehe sie Gefühle wie Heimweh zulässt bzw. ihnen nachgibt.

      Daher halte ich es nicht für so wiedersprüchlich, dass sie lieber zum alten Waldi gefahren ist, statt sich als erstes nach Norden zu begeben. Das kann sie nach ihrer Rache immernoch machen.
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<