Serien, die man sehen muss!

      Oh, von Sense8 bin ich auch Fan. Finds auch toll, die ganzen unterschiedlichen Länder dort zu sehen.

      Spoiler anzeigen
      Ich hätte allerdings gern zu den Orgien etwas mehr Klarheit. Sind die 8 nun in einer gemeinsamen Poly-Beziehung oder ist das nur eine Visualisierung, dass sie ihre Orgasmen gemeinsam spüren. Ansonsten gibt es da eventuell ein paar Einverständnis-Probleme. Hernando hat schließlich nie wirklich sein Einverständnis dazu gegeben, dass die anderen 7 beim Geschlechtsverkehr zwischen ihm und Lito mitmachen.
      Spoiler anzeigen
      Ich glaube schon, dass die alle miteinander Sex haben. Denn, als der Polizist und Lito das erste Mal aufeinander treffen, sagt Lito doch zu ihm, dass sie schon miteinander Sex hatten. Aber ich finde es sowieso komisch, dass Lito seinem Freund nix von den Sense8 sagt, das muss doch auffallen, dass er mit der Luft redet? Bei den anderen (Sun, Nomi) wird das doch auch thematisiert?


      Das mit den Ländern und dem unterschiedlichen Alltag finde ich auch cool, grade Nairobi und Seoul.

      penelope schrieb:

      Ach nochwas, was ist eigentlich mit Daryl Hannahs Gesicht passiert? Doppel
      Botox, Filler, Scheiß-Gesichtschirurg? Irgendwie sowas muss sein... :rolleyes:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      HappyTime schrieb:

      ließ die Qualität mMn leider spürbar nach
      Schade...

      Esmeralda schrieb:

      Bisher geht es noch eher langsam voran
      Mir wars wirklich deutlich zu langsam und ich habe nur die 1. Folge - in der tatsächlich überhaupt nichts passiert - gesehen. Die Serie hat auch überhaupt keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, ich kann mich an gar nichts erinnern. War einfach nur öd...

      Chopsticks schrieb:

      Mir wars wirklich deutlich zu langsam und ich habe nur die 1. Folge - in der tatsächlich überhaupt nichts passiert - gesehen
      Das fand ich eigentlich gar nicht schlimm. Mir hat es gefallen, dass man Zeit hat, die Charaktere kennen zu lernen. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Neu

      Ich habe gerade die 2. Folge der 2. Staffel von Black Mirror gesehen. Das hat mich aus der Fassung gebracht und sehr verwirrt(weil sich ein Mensch durch meine vorherige Wortwahl angegriffen fühlte, habe ich sie geändert).

      Spoiler anzeigen
      Aber nicht die Episode selbst. Am Ende war ich der Meinung, dass das bisher die schlechteste Episode der Serie war. Das Szenario war mir etwas zu lächerlich und ich konnte es selbst als übertriebene Version der Realität nicht ernst nehmen.

      Kurze Beschreibung. Eine Frau war die Komplizin eines Mannes, der ein kleines Mädchen tötete und sie hatte das ganze gefilmt. Der Mann begann nach der Gefangennahme Selbstmord. Die Serie spielt in der Zukunft und dort hat man scheinbar andere Ansichten über Bestrafung. Damit die Frau genau weiß, was sie dem Mädchen angetan hat, wird ihr Gedächtnis gelöscht und Schauspieler jagen ihr dann eine Riesenangst ein und tun sie, als ob sie sie foltern und töten wollen, während Zuschauer, die Eintritt gezahlt haben, das ganze ansehen und filmen können. Nach einem Tag wird der Frau enthüllt, wer sie ist und warum ihr das ganze angetan wurde. Dann wird ihr Gedächtnis gelöscht(in einem scheinbar sehr schmerzhaften Prozess) und das ganze wiederholt sich von vorne. Ich möchte noch mal klarmachen, dass die Frau an keinem der Tage, an denen sie bestraft wurde, wusste, wer sie ist und was sie getan hat und ich daher der Ansicht bin, dass sie zu einem Großteil nicht die Person ist, die für dieses Verbrechen bestraft wird und die Strafe allein deshalb schon ungerecht ist(und aus 1.000 anderen Gründen). In der Folge kriegen wir einen dieser Tage mit und das geht scheinbar schon seit einer ganzen Weile so. Am Ende des Tages bettelt die Frau darum, getötet zu werden und ihr wird gesagt, dass sie das jedes Mal am Ende macht.

      Dann habe ich mir die Kommentarspalte zu der Folge auf Youtube angesehen(Die Folge habe ich mir auf Netflix angesehen, aber die Folgen sind tatsächlich ganz auf Youtube). Und es gibt tatsächlich eine ausgewogene Debatte dazu, ob das, was der Frau in dieser Episode angetan wurde, eine gerechte Strafe ist?!

      WTF?! Wie geht das?! Warum?! Wie kann das für genug Menschen etwas sein, was in irgendeiner Weise gerecht ist?!

      Ich überleg jetzt, ob ich der Folge jetzt mehr oder weniger Anerkennung schulde. Einerseits ist es scheinbar glaubwürdiger als ich dachte, dass Menschen sowas als gerechte Strafe ansehen. Andererseits hat diese Folge diesen ganzen Widerlingen eine weitere Rachefantasieidee gegeben, auf die sie wahrscheinlich nicht selbst gekommen wären und das finde ich nicht so toll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lann“ ()

      Neu

      Als Horror-Drama-Serie sehr gut. Sie schafft es gut, Angst und Trauer zu erzeugen und bisher war keine Episode langweilig. Der Punkt über die Gefahren der Zukunft und der Sensationsgier von Menschen kommt mMn nicht immer einwandfrei durch. Am besten und makellosesten wohl in der 2. Folge der ersten Staffel. Die erste und fünfte Folge waren mMn ein bisschen zu unglaubwürdig und in der 3. und 4. Folge sah ich die Fehler eher bei den Individuen, die in den Folgen die Hauptfiguren waren, als in irgendeinem Punkt über die Gesellschaft oder Technologie. Aber mit der Meinung steh ich relativ alleine da.

      Neu

      Kennt jemand "Orzak" (Netflix)? Ist gerade angelaufen und soll sehr düster sein. Ein Familienvater, der Probleme bekommt aufgrund krummer Geschäfte? und strampelt und dabei immer größere Probleme bekommt...?

      Esmeralda schrieb:

      penelope schrieb:

      Ach nochwas, was ist eigentlich mit Daryl Hannahs Gesicht passiert? Doppel
      Botox, Filler, Scheiß-Gesichtschirurg? Irgendwie sowas muss sein... :rolleyes:

      Hat Emilia Clarke auch gemacht, oder? Im "Herr der Ringe" hat mich auch schon gestört, dass man sich im Tolkien-Universum die Lippen aufspritzen musste (Arwen). Versteh' einer die Frauen.

      Lann schrieb:

      Ich habe gerade die 2. Folge der 2. Staffel von Black Mirror gesehen. Das war verstörend.

      "Verstörend" ist heutzutage ein Begriff, der von Medien gerne verwendet wird, um den dramatischen Grundton zu setzen. "Jemand hat in diesem Internet 'Doofmann' geschrieben - Verstörend". Ist auch ein politischer Kampfbegriff zur Internetzensur. Ich denke, man wird gem. der Medien heute keinen Erdenbürger mehr finden, der nicht verstört und traumatisiert ist. Klingt ganz so, als sei Stalingrad ein Kindergarten gewesen. Manch alter Veteran ist ganz umsonst Alkoholiker geworden, weil heutzutage ist ja alles so viel schlimmer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „amparar“ ()

      Neu

      amparar schrieb:

      "Verstörend" ist heutzutage ein Begriff, der von Medien gerne verwendet wird, um den dramatischen Grundton zu setzen. "Jemand hat in diesem Internet 'Doofmann' geschrieben - Verstörend". Ist auch ein politischer Kampfbegriff zur Internetzensur. Ich denke, man wird gem. der Medien heute keinen Erdenbürger mehr finden, der nicht verstört und traumatisiert ist. Klingt ganz so, als sei Stalingrad ein Kindergarten gewesen. Manch alter Veteran ist ganz umsonst Alkoholiker geworden, weil heutzutage ist ja alles so viel schlimmer.


      Ich glaube nicht, dass ich den Begriff falsch verwendet habe. Ich habe mal im Internet-Duden nachgeguckt: duden.de/suchen/dudenonline/verst%C3%B6rend

      Abgesehen von der vagen Definition "aus dem seelischen Gleichgewicht bringen", treffen die anderen beiden Definitionen zu. Es hat mich "aus der Fassung gebracht" und "sehr verwirrt". Natürlich bedeutet das nicht, dass es bei mir tiefe seelische Narben hinterlassen hat, die nie wieder heilen, was ich ja damit auch nie behaupten wollte.

      Was soll die Sache mit Stalingrad? Darf ich den Begriff nicht verwenden, weil andere Leute durch andere Sachen verstörter gewesen sind? Gut, dann sag ich auch nicht mehr, ob ich irgendeinen Horrorfilm gruselig fand, weil sich ja die armen Insassen in Auschwitz viel mehr gruselten oder, dass ich irgendeinen Film traurig fand, weil ja die armen Leute, die an Krebs sterben müssen, viel trauriger sind. Und wenn ich mir den Fuß stoße, sage ich auch nicht mehr, dass es mir weh tut, weil die Leute, die eine Bombe abbekommen haben, ja viel größere Schmerzen hatten.

      Und Befürworter von Internetzensur bin ich auch nicht.

      Neu

      Lann schrieb:

      Abgesehen von der vagen Definition "aus dem seelischen Gleichgewicht bringen", treffen die anderen beiden Definitionen zu. Es hat mich "aus der Fassung gebracht" und "sehr verwirrt". Natürlich bedeutet das nicht, dass es bei mir tiefe seelische Narben hinterlassen hat, die nie wieder heilen, was ich ja damit auch nie behaupten wollte.

      Ich zum Beispiel habe das auch ganz genauso verstanden,wie du es gemeint hast Lann und empfinde diesen Begriff dafür auch durchaus zutreffend.Ich habe ihn auch bereits für meine Gefühle beim Anschauen von z.B. Pans Labyrinth (in recht starkem Maße) und zuletzt bei Das Märchen der Märchen(da etwas abgeschwächt) verwendet und finde den Begriff dafür auch durchaus treffend.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Neu

      Na ja, bezogen auf Amparars Kommentar über Internetzensur denke ich, dass er meinen Spoiler gelesen hat, indem ich erzählte, dass die Reaktion von anderen Zuschauern auf die Episode mich ebenfalls aus der Fassung brachte und sehr verwirrend für mich war. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass ich diese Zuschauer zensieren will.

      Neu

      @amparar, ich glaube da hat Lann vorhin ungerechtfertigter Weise einen Frust abbekommen, der sich eigentlich gegen ganz andere und allgemeinere Dinge richtet, kann das sein?
      Sicherlich wirkt "verstörend" oftmals recht überspizt, aber ich denke in diesem Fall, dass Lann den Begriff "verstörend" durchaus verwenden kann, um auszudrücken wie er sich duch das Gesehene gefühlt hat.
      Deine Beispiele mit echten Kriegstraumatas finde ich hier ziemlich unangemessen und schlicht fehl am Platz.

      Und es ging an dieser Stelle auch thematisch nicht um Medien und ihren "verstörenden" Einfluss. ;)
      Natürlich würde es sich lohnen darüber zu diskutieren und kritisch zu reflektieren, aber nicht anhand von Lanns subjektiver Wortwahl.

      Ich würde das Wort auch so stehen lassen, @Lann.
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Neu

      amparar schrieb:


      Im "Herr der Ringe" hat mich auch schon gestört, dass man sich im Tolkien-Universum die Lippen aufspritzen musste (Arwen). Versteh' einer die Frauen.


      Der Vater der guten Liv Tyler ist Steven Tyler, von dem hat sie ihre Lippen bekommen, nix mit aufspritzen.
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.

      Neu

      Alraune schrieb:

      @amparar, ich glaube da hat Lann vorhin ungerechtfertigter Weise einen Frust abbekommen, der sich eigentlich gegen ganz andere und allgemeinere Dinge richtet, kann das sein?
      Danke für diese Vorlage, oh ja, das war eher allgemeines Herumpupsen für den Frust-Thread und nicht Kritik an Lann, es tut mir leid @Lann, dass Du Dich da jetzt herausgefordert fühlen und viel Text musstest, so war das nun nicht gemeint.

      Neu

      SamsMams schrieb:


      Der Vater der guten Liv Tyler ist Steven Tyler, von dem hat sie ihre Lippen bekommen, nix mit aufspritzen.



      Jepp, das meine ich aber auch.
      Selbst wenn, finde ich das jetzt per se nicht verwerflich, wenn Menschen sich unters Messer zu legen um, wie sie finden, ihre Optik zu optimieren. Bei dem Druck, der gerade auf Frauen herrscht, die mit ihrem Aussehen Geld verdienen, habe ich da sogar ein gewisses Verständnis. Ich frag mich aber, ob sie sich über die Risiken nicht im Klaren sind? Es gibt so viele, die hinterher nicht schöner geworden sind, sondern so komisch unecht. Daryl Hannah ist da für mich ein gutes Beispiel, vorteilhaft für ihre Mimik war der Eingriff nicht gerade. Sie guckt jetzt immer gleich, so leicht schmollend. Mich stört das richtig, wenn sie bei Sense8 auftaucht, kann ich kaum hinschauen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher