Serien, die man sehen muss!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Esmeralda schrieb:

      Guckt hier eigentlich keiner mehr was? :D


      Doch na klar, bin nur zu faul zum schreiben :D

      Relativ frisch gesehen und deswegen noch im Gedächtnis:
      - Outlander: Nett, aber recht belanglos. Ich mag die Landschaftsaufnahmen und denn herrlichen schottischen Akzent. Und Tobias Menzies gefällt mir gut. Wenn neue Folgen bei Netflix verfügbar sind werde ich weiter schauen.

      - Babylon Berlin: Ist schön anzusehen und hat in mir das Interesse nach mehr Hintergrund Wissen bzgl. der Weimarer Republik geweckt. Außerdem finde ich es faszinierend das die Serie von wirklich vielen Leuten geschaut wird und selbst nicht Serienjunkies sich darüber unterhalten. Es gibt also doch mehr als nur "Tatort" in Deutschland.

      - Jack Whitehall: Travels with My Father:
      Jack Whitehall ist ein Englischer Comedian/Schauspieler und er macht mit seinem "Daddy" einen Trip durch Südostasien. Das ganze ist eine Doku Comedy und ist wirklich lustig. Sein Vater ist so der typische Englische Gentleman und haut halt so herrlich staubtrockene Sprüche raus. Ich bin mir nicht sicher inwieweit das ganze gescriptet ist, aber hin und wieder sieht man Jack an das er mit der Reaktion seines Vaters nicht gerechnet hat. Ich hab sehr viel gelacht und die Folge in Kambodscha lässt einen wirklich nachdenklich zurück. Vor kurzem ist die zweite Staffel bei Netflix angelaufen, diesmal sind sie in Europa unterwegs.
      Von mir gibt's eine klare Empfehlung :)
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.

      SamsMams schrieb:

      Esmeralda schrieb:

      Guckt hier eigentlich keiner mehr was? :D

      Doch na klar, bin nur zu faul zum schreiben :D

      Ick ooch!

      Bin grat absolut fasziniert von The Last Kingdom. S1 war total schön. Bin mitten in S2, immer noch schön. Jedoch gehen auch hier die Tendenzen los, das ganze etwas zu sehr aufzublähen, ähnlich Vikings S3+.
      Habe ausserdom noch mit Dark angefangen. Hat Potential.
      Avatare sind auch nur Täuschkörper!

      Neu

      SamsMams schrieb:

      Babylon Berlin: Ist schön anzusehen und hat in mir das Interesse nach mehr Hintergrund Wissen bzgl. der Weimarer Republik geweckt.


      Dem mit dem Schön-anzusehen und mit dem Interesse, über die Weimarer Republik nachzulesen, stimme ich sofort zu. Sonst habe ich einige Probleme mit den Charakteren, finde keinen wirklich sympathisch, und insbesondere am Anfang (aber auch jetzt noch manchmal) finde ich es schwierig, dem Handlungsfaden zu folgen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Serie wirklich weiter sehen werde. Aber die Atmosphäre des alten Berlins ist toll. Die Kostüme sind es auch.

      Neu

      Finnigan schrieb:

      Hier gibt es eine Auflistung der zahlreichen Fantasy-Serien, die derzeit in der Pipeline stehen: movicfreakz.de/auf-diese-serie…n-game-of-thrones-freuen/

      Da wollen so einige auf den Fantasy-Hype rund um Game of Thrones profitieren :D


      Wie glaubwürdig ist diese Quelle denn, bzw. wie konkret sind die Projekte? Scheint so, als hätte jemand mal so ziemlich alle Fantasyreihen aufgeschrieben.
      Rad der Zeit, hihi Ser Erryk, das wär was. Mist, ich krieg ihn nicht markiert.

      Hildegunda schrieb:


      Dem mit dem Schön-anzusehen und mit dem Interesse, über die Weimarer Republik nachzulesen, stimme ich sofort zu. Sonst habe ich einige Probleme mit den Charakteren, finde keinen wirklich sympathisch, und insbesondere am Anfang (aber auch jetzt noch manchmal) finde ich es schwierig, dem Handlungsfaden zu folgen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Serie wirklich weiter sehen werde. Aber die Atmosphäre des alten Berlins ist toll. Die Kostüme sind es auch.


      Ja, so gehts mir auch. Langsam kapiere ich so halbwegs, worum es geht.
      Mir ist es manchmal zu künstlich, sieht irgendwie oft nach Computer aus und nicht so richtig authentisch.
      Und haben die Leute damals wirklich so viel geraucht?

      Neu

      Naja, zumindest kann ich mich aus meiner Kindheit in den 60er Jahren erinnern, dass sogar im Fernsehen in der aktuellen Sportschau oder beim "Frühschoppen" (es gab tatsächlich eine Sendung, die so hieß) immer gequalmt wurde, bis sich die Balken bogen. Es soll ja sogar Ärzte gegeben haben, die in der Sprechstunde vor den Patienten gequalmt haben. Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Es wurde sicher deutlich undifferenzierter mit Nikotinabusus umgegangen als heute. Aber ob es so viel war - ich weiß nicht. Du hast recht, das ist mir auch aufgefallen.

      Neu

      penelope schrieb:

      Wie glaubwürdig ist diese Quelle denn, bzw. wie konkret sind die Projekte? Scheint so, als hätte jemand mal so ziemlich alle Fantasyreihen aufgeschrieben.
      Rad der Zeit, hihi Ser Erryk, das wär was. Mist, ich krieg ihn nicht markiert.

      Trotzdem gelesen. Das wäre eine Serie, die ich tatsächlich mir anschauen würde. Ich würde zu gerne eine Umsetzung sehen, wie die Aes Sedai so drauf sind, die Forsaken und natürlich Rand, der Gottvater der Gary Stus. ;)
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      Neu

      Bei "Babylon Berlin" bin ich sehr unschlüssig. Einerseits ausstattungsmäßig gut gemacht und auch spannend, wenn man mal über die ersten paar Folgen hinauskommt, andererseits aber geht es über Interesse bei mir nicht hinaus. Die Serie begeistert mich nicht.
      Die Figuren wirken alle relativ blass (optisch wie inhaltlich), kalt und man kann sich weder identifizieren, noch zieht einen ihre Kaputtheit so wirklich in den Bann. Bei Peaky Blinders war das bspw. anders. Mit denen konnte und wollte ich mich auch nicht identifizieren, war aber trotzdem sehr mitgerissen von den Seelenabgründen der Protagonisten.
      Das Ganze ist mir auch ein wenig zu gewollt destruktiv und ich vermute, der oben beschriebene Effekt ist auch gewollte Distanz zum Zuschauer.
      Der Plot ist zwar stellenweise relativ spannend, aber gleichzeitig auch lästig wirr und die ganze Russengeschichte hat durchaus etwas Räuberpistolenartiges. Genauso wie der Storybogen um die Sekretärin...im Zweitjob Prostituierte...die zur Mordkommission als Ermittlerin will. Das ist mir zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Im Übrigen kommt der Kommissar bei mir auch nicht viel besser weg, denn man könnte ihn auch streichen, ohne dass es allzusehr auffallen würde.

      Wenn ich so darüber nachdenke, finde ich weder Charaktere noch Story gut und schaue mir die Serie trotzdem an. Irgendwas scheinen sie also richtig zu machen. Vielleicht liegt es am Vorspann...der ist nämlich richtig gut gemacht :D
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)

      Neu

      penelope schrieb:

      Finnigan schrieb:

      Hier gibt es eine Auflistung der zahlreichen Fantasy-Serien, die derzeit in der Pipeline stehen: movicfreakz.de/auf-diese-serie…n-game-of-thrones-freuen/

      Da wollen so einige auf den Fantasy-Hype rund um Game of Thrones profitieren :D


      Wie glaubwürdig ist diese Quelle denn, bzw. wie konkret sind die Projekte? Scheint so, als hätte jemand mal so ziemlich alle Fantasyreihen aufgeschrieben.
      Rad der Zeit, hihi Ser Erryk, das wär was. Mist, ich krieg ihn nicht markiert.


      Hier ist die offizielle Pressemitteilung von Amazon zu "Rad der Zeit": amazon-presse.de/Top-Navi/Pres…-Originals/Wheel-of-time/ ;)
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."

      Neu

      Das ist zwar keine Serie die man sehen muss, aber ich schaue gerade "Younger" auf Pro7. Das geht um eine Ende 30-jährige Verlagsassistentin, die nach der Scheidung keinen Job mehr findet, weil überall der Jugendwahn herrscht. Und deswegen macht sie sich jünger.

      In dieser Folge gibt es ein großes Event für einen Bestsellerautoren namens Edward L.L. Moore, der eine Fantasysaga namens "Crown of Kings" geschrieben hat.
      Der Autor ist übergewichtig mit weißem Bart und lacht ziemlich viel... ;)
      Hier ein Bild:
      https://www.imdb.com/title/tt4623656/mediaviewer/rm3725739520

      Neu

      Hildegunda schrieb:

      Finstere Zeiten, wenn man sich schon mit 30 jünger machen muss.....
      Ende 30. Also quasi 40. Immer noch ganz schön jung. :D
      Ich hab die Serie nicht gesehen, aber drüber gelesen und meine, sie behauptet 26 zu sein. Als dreißigjährige wäre das jetzt noch nicht soooo der Akt. Vor allem keiner, der eine Serie trägt.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Neu

      Hildegunda schrieb:


      Aber das mit dem dicken Autor finde ich witzig. Wird auch seine Schaffenskrise erwähnt?


      Ja, die Parallelen waren ziemlich deutlich. ;) Es gab eine eigens erfundene Sprache in den Büchern, und alle wollten wissen wer am Ende auf dem Thron sitzt und wer stirbt. Es gab ein Bild einer Art Sonnenuhr, die sehr an den Vorspann von GoT erinnerte.

      Aber es war nicht nicht 1:1
      Eine Schaffenskrise gab es nicht. Da wurde gefeiert, dass um Mitternacht der letzte Band mit dem Abschluss raus kommen sollte. Der ganze Verlag lebte von der Buchreihe und alle krochen dem Autor in den A.... Es wurde eine Krone aus Gold für das Event angefertigt, und der Autor durfte die Schauspieler aussuchen, die seine Figuren bei dem Event darstellen sollten und grabschte vor allem die weibliche Hauptfigur an. Er sagte ihr das Ende vorzeitig ins Ohr und meinte dann sabbernd: "Sie wissen das Ende - jetzt muss ich sie verschlingen!" Und machte noch weitere sexuelle Anspielungen und lud sie in seinen Wohnwagen ein... Ob letzteres auf GRRM zutrifft kann ich nicht beurteilen. Er nahm es aber mit Humor, dass "seine Prinzessin" entführt wurde, bevor er sie verschlingen konnte und machte sich sofort an die nächste ran...

      Jede Menge Promis riefen an und wollten diese Krone mal für ein Publicity Foto tragen. Donald Trump wurde abgelehnt, aber Amy Shumer, die danach anrief durfte die Krone tragen. :D
    • Benutzer online 2

      2 Besucher