Serien, die man sehen muss!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      The Expanse - ich bin völlig mit Euphorie aufgepumpt. Undlaublich gut. Es wird einfach immer besser. Dieses mysteriöse Etwas, wie es in die weißen Wanderer und der Norden sind, ist in Expanse noch stärker, finde ich. Man kann noch viel länger von der Ungewissheit zehren, was es ist, wie gut oder schlecht es ist, was es vorhat. Die Serie hat Charaktere, die man immer mehr liebt (ich: Amos, Bobbie, Miller), es hat epische Szenen, über die sich die Leute lange unterhalten (wir kennen alle die Leuchtturmszenen aus GoT) - all das ist da auch. Die Geschichte ist super, sie ist spannend, sie wird immer interessanter. Es gibt hier auch viele Fraktionen und Wendungen.
      Also ich sag's mal so. Männer können ja bei GoT mal Emotionen zeigen. Das gibt es bei Expanse auch. Oder Szenen, die so genial gedreht sind, wo einem plötzlich der Mund offen stehen bleibt - "Manéo is making history" ;-).
      Für mich ganz an der Spitze mit GoT.
      Expanse ist am Anfang sehr schwierig zu überblicken, da eben viel eingeführt werden muss. Hier kann ich ALT-SHIFT-X empfehlen, der schon GoT gut erklärt. Als Einsteiger kann man hier gut hineinschauen, ist Spoilerfrei, es ist ein Überblick. Ich werde die Serie auch ein zweites Mal anschauen, weil ich am Anfang auch erstmal wenig verstanden habe.
      Gucken, Leute. Angst for Scifi oder dem Weltraum muss man nicht haben. Es ist letztlich eine Geschichte zwischen Menschen, die man auch fast so auf der Erde als Fantasy bringen könnte.
      Staffel 3 gibt es leider nur auf Englisch... bisher. Kein Wort von Amazon, wann es endlich auf Deutsch kommt. Dann schaue ich es nochmal. Bin mit S03 fast durch und mir stockt da echt der Atem.

      Ach, und Expanse hat auch einen Jon Snow: James Holden. Überbordende Moral und Rechtschaffenheit, am Anfang nervte das fast, hinterher wurde es besser. In der deutschen Synchronisation hat er die deutsche Jon Snow-Stimme.



      The Last Kingdom ist übrigens auch so eine Serie, die immer besser wird.

      Und auf True Detective 3 bin ich sehr gespannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „amparar“ ()

      Neu

      Am Anfang hatte ich auch Schwierigkeiten, aber das ist ab einem gewissen Punkt alles vergeben und vergessen, weil die Geschichte so genial wird. Staffel 3 wird einfach abgefahren und sehr interessant. Ich schaue übrigens viel auf englisch und das im Prinzip ohne Probleme, weil ich auch mal ein halbes Jahr nur unter englischsprachigen gelebt habe. Aber Expanse fand ich trotzdem schwierig. Ich weiß gar nicht genau, warum. Oft nuscheln sich die Leute in den Bart... Auf die Idee mit Untertiteln bin ich gar nicht gekommen *facepalm* :D

      So gut Eis/Feuer ist, dieses Unbehagen über das Unbekannte, das bleibt nicht so lange erhalten, in der Hinsicht ist Expanse wesentlich interessanter. Vielleicht sogar, wie in Stanislaw Lem's Solatis, wird es nie aufgeklärt.

      Neu

      Esmeralda schrieb:

      The Bodyguard mit Richard "Robb Stark" Madden.
      Richard Madden spielt einen Afghanistan-Veteran/Polizisten, der - nachdem er eine Selbstmordattentäterin aus dem Auslösen der Bombe rausgequatscht hat - zum Personenschutz der englischen Innenministerin gemacht. Da selbige politisch eher rechts steht und umstrittene Positionen vertritt, muss er auch bald zur Rettung schreiten.
      Das er unter Posttraumatischem Stress-Syndrom leidet und mit den politschen Standpunkten der Dame nicht konform geht, macht seinen Job nicht leichter.
      Es gibt einige nette Twists und Verschwörungen bis in höchste Positionen und Madden schöttelt sehr knuffig. Die Serie ist ausgesprochen spannend und hat mir gut gefallen.


      Hab ich auch geschaut und fand es auch ganz nett. Bisschen unlogisch zwischendurch. Und Richard Madden sieht ohne Bart echt doof aus, als Robb hatte er immer einen, oder? Da sieht er besser aus, viel staatsmännischer.

      amparar schrieb:


      Ach, und Expanse hat auch einen Jon Snow: James Holden. Überbordende Moral und Rechtschaffenheit, am Anfang nervte das fast, hinterher wurde es besser. In der deutschen Synchronisation hat er die deutsche Jon Snow-Stimme.


      Haha, das hatte ich auch bemerkt, er guckt auch genauso sauertöpfisch wie Jon.
      Die Bücher sind auch toll.

      Ansonsten habe ich mir mal Dogs of Berlin gegeben. Es ist schon viel Krach Bumm und alles eine Spur zu übertrieben, aber ich habe gemerkt, dass ich Fahri Yardim mag und den anderen Hauptdarsteller auch gut finde, wobei ich bei dem manchmal Verständnisprobleme hatte, obwohl mir der Dialekt vertraut ist.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher