Episode 6x09 - Battle of the Bastards

      Ja. Er macht halt was er denkt dass das richtige ist. Er hat das Herz am rechten Fleck, drum konnte Ramsay ihn auch an der Nase herumführen wie er lustig war. Ohne Sansa, die ihre Naivität komplett verloren zu haben scheint, hätte er die Schlacht der Bastarde verloren.

      Und den Bürgerkrieg gabs ja schon beinahe. Es war halt eine poltisch sehr polarisierende Entscheidung die Wildlinge durch die Mauer zu lassen. Man sah es bei der Nachtwache und bei einem großen Teil der Nordmänner, dass das in deren Augen eine sehr fragwürdige Entscheidung war. (Würde mich interessieren wie Tyrion dies gelöst hätte). Bestimmt haben ja schon viele deshalb gern mit den Boltons gegen ihn gekämpft.

      Ich find das irgendwie schon witzig dass wir gerade in der wirklichen Politik einen ähnlichen Fall hatten: Angela Merkel gehört ja der CDU an, die als Partei ja wie bekannt Migranten eine eher mißtrauische Haltung entgegenbringt. Die "Nachtwache" wenn man so will, und der Lord Commander hat, ohne es mit dem konservativen Flügel abzustimmen, die Grenzen geöffnet für die Flüchtlinge, die ins Land strömten, und sich damit sehr großen Mißmut in der Partei und in der Bevölkerung eingehandelt. Vielleicht ist Merkel ja auch ein Jon Snow Fan, wer weiß. :)
      " Seh ich für Dich wie ein beschissener Umber aus?"