Eure top 3 der 6 Staffel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Eure top 3 der 6 Staffel

      Die 3 Besten Folgen der 6 Staffel? 41
      1.  
        6x10 The Winds of Winter (34) 83%
      2.  
        6x05 The Door (34) 83%
      3.  
        6x09 Battle of the Bastards (30) 73%
      4.  
        6x07 The Broken Man (7) 17%
      5.  
        6x02 Home (5) 12%
      6.  
        6x03 Oathbreaker (4) 10%
      7.  
        6x01 The Red Woman (2) 5%
      8.  
        6x08 No One (2) 5%
      9.  
        6x04 Book of the Stranger (1) 2%
      10.  
        6x06 Blood of My Blood (1) 2%
      Gestern lief das große Finale der 6 Staffel, ich möchte von euch wissen welche nach eure Meinung die 3 Besten Folgen der Staffel waren.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      Für mich:
      1. The Door
      2. The Winds of Winter
      3. Oathbreaker

      Ich denke warum "The Door" und "The Winds of Winter" oben auf der Liste sind erklärt sich von selbst.
      "Oathbreaker" hat mir persönlich vor allem wegen der Geschichte an der Nights Watch sehr gut gefallen und dazu der geniale Flashback von Bran.
      The north remembers, and the mummer's farce is almost done. My son is home.
      Bei mir:
      1.Winds of Winter,
      einfach wegen Gänsehautmomenten die ganze Folge lang, allein R+L=J Auflösung war perfekt und
      besser als alles was ich je gesehen hab.
      2.Battle of Bastards,
      wegen den noch nie dagewesenen Schlachtszenen, Danys Drachen, Jon POV und einfach der ganzen Story Drumherum
      diese Dramatik, Genial
      3. Home,
      bei dieser Folge hat einfach auch alles gestimmt, besonders Jons Wiederbelebung (Ich habe noch nie so losgeschrien während ich Filme
      oder Serien konsumiert habe) war toll gemacht ich war völlig aus dem Häuschen, meine Nachbarn dachten wahrscheinlich ich bin bekloppt.

      Klar war The Door auch besser als alles was es bis jetzt gab, aber die anderen Folgen fand ich ein Tick besser.
      Death
      1. Battle of the Bastards (aleine weil es von Anfang bis Schluss spannend war und es ging nur um Jon und Dany ;D
      2. The Door (Hodor, ich glaub mehr muss ich da nicht sagen)
      3. The broken man (aleine nur für die Rückkehr von Sandor Clegane)


      Das Staffelfinale hat mir zwar gefallen hätte mir aber mehr erwartet, ich war eher mehr enttäuscht.
      Mir fällt gerade auf, dass es echt schwierig wird, die anderen Folgen in eine Reihenfolge zu bringen.

      Ich versuche es trotzdem mal:
      4. (2) Home - Das Geschehen an der Mauer, der erste Auftritt von Euron, Ramsay und Roose... Mich hat die Folge wunderbar unterhalten, auch wenn ich sehr überrascht war, das Jon so früh wieder kommt.
      5. (7) The broken Man - Alleine für die Wiedereinführung von Sandor Clegane hat sich die Folge gelohnt! Besonders die Darstellung des Septons hat mir richtig gut gefallen. Dazu noch der Blackfish, klasse.
      6. (6) Blood of my Blood - Benjen, Brans Visionen, Sam mit seiner Familie: Mir hat die Episode gefallen.
      7. (4) Book of the Stranger - Das Wiedersehen zwischen Jon und Sansa ist grandios! Dazu der Pink Letter.
      Allerdings gehen mir die "epischen" Szenen mit Dany hart auf den Zeiger.
      8. (8) No One - Der Plot um Arya entpuppt sich als stumpf und der Blackfish wird mal eben offer screen getötet... Na danke...
      9. (1) The red woran - Der bisher schwächste Staffel Auftakt, hatte danach so gar keinen Anreiz weiter zu gucken. Noch dazu wurde Dorne einfach mal komplett gekappt...
      10. (9) Battle of the Bastards - Ich weiß ich stehe mit dieser Meinung völlig alleine da, aber ich stehe dazu: Mir hat die Folge nicht gefallen.
      Das Traurige daran ist, dass es von der Optik und der Schlacht-Atmosphäre so ziemlich das Beste ist, was ich bisher in einer Fernsehserie sehen konnte. Nie habe ich das Aufprallen zweier Armeen intensiver erlebt als hier.
      Und dann kommt der Plot und der ruiniert für mich alles und ich schaue GoT nunmal wegen des Plots. Das wurde aber im Thread zu Folge 9 zur Genüge durchgekaut, das sollten wir hier nicht wieder aufrollen.
      The north remembers, and the mummer's farce is almost done. My son is home.
      1. The Winds of Winter - für mich einer der besten Folgen überhaupt.
      2. The Door - besser hätte man Hodor nicht aufklären können, sehr emotionale Folge.
      3. Battle of the Bastards - diese Schlacht schreibt für mich Geschichte.

      Ausserdem haben mir noch 6x02, 6x03 und 6x07 besonders gut gefallen.
      Die schlechteste Episode fand ich übrigens 6x01.
      "Promise me, Ned." - A Game of Thrones, Chapter 4, Eddard I.
      Ich finde es erstaunlich wie viele Seiten es pro Folge im Forum gibt:
      1=13
      2=15
      3=16
      4=19
      5=21
      6=22
      7=29
      8=37
      9=58
      10=40 (die 58 werden wohl noch geknackt)

      Es steigt also die Diskussion mit jeder Folge.

      Meine persönliche Reihenfolge ist:
      9
      5
      10
      Aus Feler lern.... aus Fehler lernt.... Aus fel... verdammt!!!
      beste Folgen:

      1. The Winds of Winter - dazu muss man nichts mehr sagen
      2. The Door - sehr überraschende, aufregende Folge
      3. The Broken Man - Sandors Wiederkehr war klasse inszeniert, bei dem Attentat auf Arya war ich richtig geschockt.

      schlechteste Folgen

      1. Battle of Bastards- s.u.
      2. No one- fand ich bis auf die Arya-Szenen ganz schlecht
      3. the red woman- im Nachhinein fand ich sie schlecht, weil ich die Auflösung (eine Glaubenskrise) unglaubwürdig fand und auch bisher nicht weiß, was diese Enthüllung eigentlich soll.

      Für mich war the Battle of Bastards eine der schwächsten Folgen.
      Alles war hier vorhersehbar, fande Ramsays Tod zu lasch. Und allgemein gefallen mir diese reine Schlachtfolgen nicht. Habe mich gelangweilt. Mir fehlt der Wechsel der Handlungsstränge.
      Fande z.B. Stannis Niederlage mit wenigen Bildern und Worten ("Es wird keine Belagerung geben")viel eindrücklicher.
      BoB war reine Zeitverschwendung
      Wenn es the Winds of Winter nicht gegeben hätte, dann hätte die Staffel 6 mich nicht befriedigt.

      Post was edited 9 times, last by “Stinkers Fuesse” ().

      Bei mir ist es auf jeden Fall:

      1 Winds of Winter... Epic Finale! Beste Folge seit der Red Wedding! Grandios.
      2 Home, Jons Auferstehung.... Hab ich gebrüllt. Bin eine Woche grinsend in der gegend rumgerannt.
      3 The Door... ARMER HODOR!!! Hab geheult
      dicht gefolgt vom Battle of Bastards. Da konnte ich mich fast nicht entscheiden. Aber weil die Produzenten meinen armen Ramsay zu Pedigree verarbeitet haben kommt die Folge nur als 4.
      “’A reader lives a thousand lives before he dies,’ said Jojen. ‘The man who never reads lives only one.’” :thinking:
      1. Winds of Winter: Winter ist endlich da! Die Folge bringt viele Entwicklungen(Daenerys segelt endlich!!! los, alle Kinder von Cercei sind tot, sie wird Königin) und Pay-Offs ( wer hat Aryas Kuchen nicht geliebt?), außerdem war jede Sekunde spannend und die Folge war auch einfach großartig gemacht
      2. The Door: Hodor
      3. Schwierig: Ich fand Lyanna Mormont immer cool, aber für mich kommt trotzdem Oathbreaker an dritter Stelle(auch wenn Jon hier geht und in der nächsten Folge plötzlich wieder auf C. B. ist, wieso?), weil es cool ist, manchmal witzieg, und der ToJ Flashback beginnt.

      Aber ich mochte eigentlich fast alle Folgen
      1. Die Schlacht der Bastarde
      2. Die Winde des Winters
      3. Das Tor

      Ich hab jetzt eher weniger die Handlung und die Logik bewertet, sondern eher den Unterhaltungsfaktor, welcher wie ich finde, in den drei Folgen am besten gegeben ist.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)