• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Smalltalk des Grauens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neinneinnein, eure Fakenews werden mir meinen Traum vom Raptor nicht kaputt machen!

      Er ist gefühlt zwei Meter Groß und verscheucht alle Briefträger! Und frißt böse Fake-Dino-Verbreiter-News zum Frühstück!

      Edit: Und Kasimir!
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ich halte meinen Raptor so wie den Kater... Raptorklo im Bad, verschiedene Körbchen, Kratzbaum, Couch...
      Abends mit ins Bett. Achja und ab und zu auf die Terrasse sonnen und Vögel beobachten!

      Mein Kater freut sich schon sehr auf den neuen Kameraden! (Selbstverständlich wird mein Raptor so zahm sein, dass er sich sogar mit Katzen versteht. :saint: )

      Edit: Ich will aber einen Velociraptor, einen Deinonychus oder Utahraptor in der Wohnung wäre echt nicht artgerecht. :pillepalle: )
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Alraune“ ()

      Ich werde mal bei meiner Hausverwaltung anfragen, ob ich für den Utahraptor in der Grünanlage einen Stall bauen darf. Bei einem Gewicht von 500 kg habe ich die Befürchtung, dass das Tierchen das Treppenhaus zum Einsturz bringen könnte.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Alraune schrieb:

      Uh! Schöner Teppich!

      Und schöner Schnügel natürlich. :love:


      "Schöner Teppich, ja, ja." (gesprochen mit dem fürchterlichsten arabischen Akzent, der möglich ist)
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      ssnake schrieb:

      Ich werde mal bei meiner Hausverwaltung anfragen, ob ich für den Utahraptor in der Grünanlage einen Stall bauen darf. Bei einem Gewicht von 500 kg habe ich die Befürchtung, dass das Tierchen das Treppenhaus zum Einsturz bringen könnte.

      Man kann also keine Kuh oder 4 schwer Übergewichtige durch euer Treppenhaus treiben?
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Das mit der Kuh wäre in der Tat einmal einen Versuch wert. Nur: Wo kriege ich in Wien eine Kuh her? Immerhin: Im Gegensatz zu einem Raptor neigen Kühe im allgemeinen weniger zum Springen.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Du bist in Österreich. Da kommt man doch wohl an Kühe! Alternativ kannst du in einem Fitness-Studio nach 4 Kraftpaketen mit jeweils 125kg Kampfgewicht suchen (oder besser 5 mit ~100kg, weil 125kg schon extrem krass ist) und die in enger Formation die Treppe hochscheuchen.

      Anstatt eines Raptors könntest du auch über einen Kasuar nachdenken. Mit bis zu 1,70m Höhe kriegt man die in einer Wohnung unter, 60kg Maximalgewicht bedeuten, dass die Treppe wahrscheinlich hält, es gibt genau einen erwiesenen Fall, in dem ein Kasuar einen Menschen aufgeschlitzt hat (steht bei Wikipedia. Spoiler: der Mensch war selber Schuld). Das können sie also auch. Und der größte Vorteil: man muss nicht erst ein Forschungslabor mit ihrer Wiedererweckung beauftragen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Okay, was merkwürdiges. Ich lese ja momentan viel. Auch Fanfictions.

      Und aus irgendeinem Grund stell ich mir fast jedes Mal, wenn ich mir irgendeinen weiblichen Charakter vorstelle, diesen Charakter mit einer Wasserflasche in der Hand vor.

      Egal, in welcher Situation, alle Mädchen und Frauen haben in meinem geistigem Auge Wasserflaschen in einer Hand.

      Okay, das ist jetzt wahrscheinlich nicht sonderlich interessant, aber es ist so allgegenwärtig in meiner Fantasie, dass ich es einfach erwähnen musste.

      Taylor Hebert aus Worm versucht, jeden Morgen zu joggen. Ich schätze mal, dass das Bild von ihr, wie sie nach einer Strecke kurz stehen bleibt, um etwas aus ihrer Wasserflasche zu trinken, irgendwie bei mir hängen geblieben ist. So sehr, dass ich mir jetzt scheinbar Frauen kaum ohne Wasserflaschen in der Hand vorstellen kann.

      Und es ist definitiv nichts sexuelles. Nur extrem seltsam und nervig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lann“ ()

      Ich hab ja herzlich lachen müssen, als ich das gelesen habe. Die realen Jogger, denen ich bei Spaziergängen begegne, haben meines Erachtens nicht mal Wasser dabei. Könnte es sein, dass Du zu viel Reklame guckst oder amerikanische Filme?
      Naja, irgendwie hat eine Wasserflasche schon etwas von einem phallischen Symbol an sich. Das vermeindlich harmlosere Gegenstück von Frauen, die durch Verhalten/Kleidung signalisieren: "Nimm mich, nimm mich." Interessant auch, dass Du betonst, es sei nichts sexuelles.
      Am Ende stellt sich raus, dass Worm nur eine gigantische Werbung mit unterschwelligen Botschaften war.

      Ich habe es betont, weil ich dachte, dass es sonst die offensichtliche Schlussfolgerung ist, wenn ich darüber rede, wie ich über Frauen fantasiere. Aber damit habe ich wohl das Gegenteil bewirkt.

      Kann mich jetzt nicht mal erinnern, ob im Text eine Wasserflasche erwähnt wurde oder ob das nur meine Vorstellung bei Jogging war.
      Ja ja, ich glaube, das ist so eine Vorstellung vom Joggen, dass der erhitzte Jogger kühles Wasser aus der Flasche trinken muss, unterstützt von Werbung und Film. Bei normaler Flüssigkeitszufuhr sollte man es aber auch schaffen zu joggen, ohne zwischendurch zu trinken.

      Lann schrieb:

      Ich habe es betont, weil ich dachte, dass es sonst die offensichtliche Schlussfolgerung ist, wenn ich darüber rede, wie ich über Frauen fantasiere. Aber damit habe ich wohl das Gegenteil bewirkt.

      Durch die Betonung hast Du aber darauf hingewiesen. Vielleicht bin ich manchmal etwas naiv, aber ohne diese Bemerkung hätte ich das Bild nur lustig gefunden. :) Den Text und die Figur kenne ich sowieso nicht.
      Hm, Wasserflaschen sind doch irgendwie ein phallisches Symbol, wenn du dir Frauen mit Wasserflaschen in der Hand vorstellst, ist das irgend so eine Art Entmannungsangst? Ich frag ja nur.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!