Smalltalk des Grauens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Oha. Wo ist denn Deine alte Heimat? Die Herrschaften sind wenigstens angezogen. Bei Trachtenzombies habe ich so Bilder von dickbäuchigen Herren in kurzen Lederhosen und wahrlich scheußlich Beinen sowie von Damen mit kurzen Billigdirndln mit Riesenausschnitt vor Augen, bei dem man Einblicke erhält, die man gar nicht haben möchte.
      Hm, wenn ich mich nicht täusche waren wir Landkreis Nachbarn.
      Und du regst dich über Lipper auf?? Tztztz...

      Ich möchte noch hinzufügen, dass wir im Rest des bezaubernden Niedersachsen soetwas nicht tragen/ nie getragen haben.
      Nur falls dahin gehend Fragen auftreten sollten.
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.

      Hildegunda schrieb:

      Bei Trachtenzombies habe ich so Bilder von dickbäuchigen Herren in kurzen Lederhosen und wahrlich scheußlich Beinen sowie von Damen mit kurzen Billigdirndln mit Riesenausschnitt vor Augen, bei dem man Einblicke erhält, die man gar nicht haben möchte.


      Nebst dem ästethisch nicht immer astreinen Auftritt geht es mir eher um den Umstand, dass Großstädter sich wie Dorftrotteln verkleiden, benehmen und ebensolche Musik hören.

      Aber immerhin: So schlimm wie auf Kasis Foto ist es nicht. Bei uns versuchen sich die Männer wenigstens nicht als bemützte Zahnärzte zu verkleiden. Ein schwacher Trost, aber immerhin. :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ssnake“ ()

      An einem Wochenende zweimal durch sintflutartigen Regen gefahren, ich kann sagen, wem Autofahren zu langweilig ist: danach hat man für mindestens zwei Stunden Adrenalin.
      Puh, ich lebe wirklich noch.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)

      ssnake schrieb:

      Aber immerhin: So schlimm wie auf Kasis Foto ist es nicht. Bei uns versuchen sich die Männer wenigstens nicht als bemützte Zahnärzte zu verkleiden. Ein schwacher Trost, aber immerhin.


      So übel fand ich den Zahnarzt gar nicht. Da finde ich so einen Bayern in Krachledernen aber schlimmer und vor allem alberner. Vielleicht seid ihr auch alle nur latent zahnarztphobisch. :D

      Und Kasi, wir wissen immer noch nicht, wo "bei uns" ist.
      Also bei dem Häubchen der Dame in der Mitte, hat man kein Problem, dass eine einer permanent ins Ohr labert. Scheint Vorteile zu haben. Und wenn dann doch einer nervt, wird mal energisch mit dem Kopf geschüttelt und man verteilt auch noch Ohrfeigen. Sehr praktisch. :thumbup:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Die Damen auf Kasimirs zweiten Bildchen haben einen ähnlich begeisterten Gesichtsausdruck wie zwangsweise Burkaträgerinnen ...

      @Dreenan: Bei Textzeilen wie
      "Unsre Gurken san so groß
      wie von Rhodos da Koloss"

      oder

      "Liaba Sepp ich hab di liab
      du bist meines Herzens Diab
      tats du net mei Herz a bisserl diabn
      miassat i glei a wengerl stiabn!" (Ich habe den Dialekt absichtlich nicht übersetzt, wers nicht versteht, ist klar im Vorteil!)

      ist meine Toleranz mit den Trachtenzombies fürwahr auf eine harte Probe gestellt!

      Ich versuche ja Kirtage, Weinwandertage (letzteres leider), die höchststrafentaugliche Wiener Wiesn und andere Brutorte der Trachtenzombies zu meiden, aber in den Öffis werde ich dieser Tage des öfteren zum Kollateralschaden. Wenigstens über die momentan einstelligen Temperaturen nach Sonnenuntergang kann ich mich freuen, da frieren sich die Lederhosenfreaks wenigsten was ab.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Wenn sie nicht blindlings in eine Brutstätte laufen, sollte ihnen nichts passieren, sonst sind sie ja nur eine Minderheit.

      Und da du ja erst fünf bist, was soll deinen kleinen Schwestern schon passieren, woran sie sich später erinnern können? :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ich glaube Mattels neuester Geniestreich passt hier gut rein :D



      Fidget Spinner, Yolo und MC Fitti, alle Achtung Mattel (oder lieber fette Props?). Da will das Unternehmen einen Klassiker mit einem hippen Gewand neu auflegen und nutzt lauter Kram, der überhaupt nicht mehr angesagt ist (sorry Fitti, aber isso) :lol:
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton